Discussion:
Remmi Demmi & Co.
Add Reply
HP Schulz
2024-07-05 10:11:25 UTC
Antworten
Permalink
Diese Wörter, Namen für allerhand Lautes, Enthemmtes,
Regelverletzendes, Orgiastisches ...
Ein bisschen onomatopoetisch(?), ein bisschen (klein)kindersprachhaft,
fremdsprachlich/mundartlich, Verballhornungen ...

Wer kennt noch andere als

Remmidemmi

Rambazamba

Halligalli

Putzikagele

Allotria

...?

Und sind diese Namen wirklich in jeder Situation austauschbar, oder
ist Halligalli dann doch etwas zu Rambazamba Unterschiedliches? :))
Thomas Schade
2024-07-05 10:25:36 UTC
Antworten
Permalink
Post by HP Schulz
Diese Wörter, Namen für allerhand Lautes, Enthemmtes,
Regelverletzendes, Orgiastisches ...
Ein bisschen onomatopoetisch(?), ein bisschen (klein)kindersprachhaft,
fremdsprachlich/mundartlich, Verballhornungen ...
Wer kennt noch andere als
Remmidemmi
Rambazamba
Halligalli
Putzikagele
Allotria
...?
Im Bairischen z. B. Ramadama, oder auch Rama dama. Auch ratz-fatz geht
wohl in die Richtung.
Post by HP Schulz
Und sind diese Namen wirklich in jeder Situation austauschbar, oder
ist Halligalli dann doch etwas zu Rambazamba Unterschiedliches? :))
Ich empfinde die beiden nicht als synonym, könnte aber spontan auch dem
Unterschied nicht benennen.


Ciao
Toscha
--
Man schafft niemals Veränderung, indem man das Bestehende bekämpft.
Um etwas zu verändern, baut man neue Modelle, die das Alte überflüssig
machen. [Buckminster Fuller]
Rumen
2024-07-06 14:40:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Schade
Post by HP Schulz
Diese Wörter, Namen für allerhand Lautes, Enthemmtes,
Regelverletzendes, Orgiastisches ...
Ein bisschen onomatopoetisch(?), ein bisschen (klein)kindersprachhaft,
fremdsprachlich/mundartlich, Verballhornungen ...
Wer kennt noch andere als
Remmidemmi
Rambazamba
Halligalli
Putzikagele
Allotria
...?
Im Bairischen z. B. Ramadama, oder auch Rama dama. Auch ratz-fatz geht
wohl in die Richtung.
Post by HP Schulz
ratz-fatz kenne ich eher als "schnell", "plötzlich" "in Hand umdrehen"
Und sind diese Namen wirklich in jeder Situation austauschbar, oder
ist Halligalli dann doch etwas zu Rambazamba Unterschiedliches? :))
Ich empfinde die beiden nicht als synonym, könnte aber spontan auch dem
Unterschied nicht benennen.
Ciao
Toscha
Christina Kunze
2024-07-06 17:34:18 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Schade
Post by HP Schulz
Diese Wörter, Namen für allerhand Lautes, Enthemmtes,
Regelverletzendes, Orgiastisches ...
Ein bisschen onomatopoetisch(?), ein bisschen (klein)kindersprachhaft,
fremdsprachlich/mundartlich, Verballhornungen ...
Wer kennt noch andere als
Remmidemmi
Rambazamba
Halligalli
Putzikagele
Allotria
...?
Im Bairischen z. B. Ramadama, oder auch Rama dama. Auch ratz-fatz geht
wohl in die Richtung.
Post by HP Schulz
ratz-fatz kenne ich eher als "schnell", "plötzlich" "in Hand umdrehen"
Im Handumdrehen.
Kenne ich auch in dieser Bedeutung, und damit passt es nicht in die
Aufzählung.

chr
Stefan+ (Stefan Froehlich)
2024-07-06 18:58:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Schade
Post by HP Schulz
Diese Wörter, Namen für allerhand Lautes, Enthemmtes,
Regelverletzendes, Orgiastisches ...
Ein bisschen onomatopoetisch(?), ein bisschen (klein)kindersprachhaft,
fremdsprachlich/mundartlich, Verballhornungen ...
Wer kennt noch andere als
Remmidemmi
Rambazamba
Halligalli
Putzikagele
Allotria
...?
Im Bairischen z. B. Ramadama, oder auch Rama dama.
Der Wiener ergänzt noch das Tohuwabohu, die Ramasuri (die gibt's bis
nach Bayern hinauf) und das inzwischen wohl schon etwas aus der Mode
gekommene Buschkawüh (das wohl eher nur lokal begrenzt bekannt ist).

Servus,
Stefan
--
http://kontaktinser.at/ - die kostenlose Kontaktboerse fuer Oesterreich
Offizieller Erstbesucher(TM) von mmeike

Stefan, so grandios wie das Lachen. Asten ohne Hoffnung.
(Sloganizer)
Marco Moock
2024-07-06 19:46:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
Der Wiener ergänzt noch das Tohuwabohu,
Sagt man bei uns in Walldorf auch ab und zu.
--
Gruß
Marco

Spam und Werbung bitte an
***@nirvana.admins.ws
Detlef Meißner
2024-07-06 19:49:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Marco Moock
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
Der Wiener ergänzt noch das Tohuwabohu,
Sagt man bei uns in Walldorf auch ab und zu.
Ich erwähne noch Kuddelmuddel.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Thomas Schade
2024-07-06 20:39:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Marco Moock
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
Der Wiener ergänzt noch das Tohuwabohu,
Sagt man bei uns in Walldorf auch ab und zu.
Das ist biblischen Ursprungs und dürfte weit über die Weltstädte Wien
und Walldorf hinaus bekannt sein. :)


Ciao
Toscha
--
Doktor: Lassen Sie mal den Alkohol weg, dann sehen wir, ob's besser
wird.
Patient: Warum kann ich ihn nicht verdoppeln, und wir schauen, ob's
schlimmer wird?
Stefan+ (Stefan Froehlich)
2024-07-06 20:57:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Schade
Post by Marco Moock
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
Der Wiener ergänzt noch das Tohuwabohu,
Sagt man bei uns in Walldorf auch ab und zu.
Das ist biblischen Ursprungs und dürfte weit über die Weltstädte
Wien und Walldorf hinaus bekannt sein. :)
In Fall des Tohuwabohu schon, ja, wobei längst nicht alles, was aus
dem hebräischen abstammt, jenseits von Wien bekannt ist,
beispielsweise der (übrigens deutlich weniger veraltete) Habschi.

Servus,
Stefan
--
http://kontaktinser.at/ - die kostenlose Kontaktboerse fuer Oesterreich
Offizieller Erstbesucher(TM) von mmeike

Stefan - die exklusivste Komparation von übernatürlich!
(Sloganizer)
Thomas Schade
2024-07-06 21:15:35 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
Post by Thomas Schade
Post by Marco Moock
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
Der Wiener ergänzt noch das Tohuwabohu,
Sagt man bei uns in Walldorf auch ab und zu.
Das ist biblischen Ursprungs und dürfte weit über die Weltstädte
Wien und Walldorf hinaus bekannt sein. :)
In Fall des Tohuwabohu schon, ja, wobei längst nicht alles, was aus
dem hebräischen abstammt, jenseits von Wien bekannt ist,
Oh fein, es gibt also nicht nur 'cisalpin' sondern auch 'ciswien'. Hat
was, gefällt mir. :)


Ciao
Toscha
--
Die Entscheidung, ob ein Thema relevant ist, sollte nicht ständig von
denen gefällt werden, die vom Missstand nicht betroffen sind.
[Sarah Bosetti]
Detlef Meißner
2024-07-06 19:47:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
Post by Thomas Schade
Post by HP Schulz
Diese Wörter, Namen für allerhand Lautes, Enthemmtes,
Regelverletzendes, Orgiastisches ...
Ein bisschen onomatopoetisch(?), ein bisschen (klein)kindersprachhaft,
fremdsprachlich/mundartlich, Verballhornungen ...
Wer kennt noch andere als
Remmidemmi
Rambazamba
Halligalli
Putzikagele
Allotria
...?
Im Bairischen z. B. Ramadama, oder auch Rama dama.
Der Wiener ergänzt noch das Tohuwabohu,
Ist bei uns Chaos/Durcheinander/große Unordnung.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Markus Ermert
2024-07-06 20:21:03 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
Der Wiener ergänzt noch das Tohuwabohu,
In Deutschland meint Tohuwabohu aber Durcheinander, eher negativ
konnotiert.
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
die Ramasuri (die gibt's bis
nach Bayern hinauf)
Thai? Suaheli?
Frank Hucklenbroich
2024-07-07 15:27:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
Der Wiener ergänzt noch das Tohuwabohu,
In Deutschland meint Tohuwabohu aber Durcheinander, eher negativ
konnotiert.
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
die Ramasuri (die gibt's bis
nach Bayern hinauf)
Thai? Suaheli?
Von Suaheli bis Thai sind es gute 8000 km.

Heißt aber nix, ich habe 1995 gestaunt, als Kinder auf Madagaskar ein Boot
zu Wasser gelassen haben, mit "Satu, Dua, Tiga, Empat Lima!".

Ja, die Merina in Madagaskar sind mit den Einwohnern Sumatras verwandt, die
sind vor ein paar hundert Jahren mit ihren Booten Richtung Westen gefahren
und in Madagaskar angekommen.

Grüße,

Frank
Markus Ermert
2024-07-07 21:16:34 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Markus Ermert
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
Der Wiener ergänzt noch das Tohuwabohu,
In Deutschland meint Tohuwabohu aber Durcheinander, eher negativ
konnotiert.
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
die Ramasuri (die gibt's bis
nach Bayern hinauf)
Thai? Suaheli?
Von Suaheli bis Thai sind es gute 8000 km.
Heißt aber nix, ich habe 1995 gestaunt, als Kinder auf Madagaskar ein Boot
zu Wasser gelassen haben, mit "Satu, Dua, Tiga, Empat Lima!".
Ja, die Merina in Madagaskar sind mit den Einwohnern Sumatras verwandt, die
sind vor ein paar hundert Jahren mit ihren Booten Richtung Westen gefahren
und in Madagaskar angekommen.
Ostafrika hat etliche kulturelle Connections nach Asien. Dazu gehört, dass
die saloppen Bezeichnungen für Europäer in Polynesien, Thailand, Indien,
Iran und Äthiopien identisch sind.
Frank Hucklenbroich
2024-07-13 18:45:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Markus Ermert
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
Der Wiener ergänzt noch das Tohuwabohu,
In Deutschland meint Tohuwabohu aber Durcheinander, eher negativ
konnotiert.
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
die Ramasuri (die gibt's bis
nach Bayern hinauf)
Thai? Suaheli?
Von Suaheli bis Thai sind es gute 8000 km.
Heißt aber nix, ich habe 1995 gestaunt, als Kinder auf Madagaskar ein Boot
zu Wasser gelassen haben, mit "Satu, Dua, Tiga, Empat Lima!".
Ja, die Merina in Madagaskar sind mit den Einwohnern Sumatras verwandt, die
sind vor ein paar hundert Jahren mit ihren Booten Richtung Westen gefahren
und in Madagaskar angekommen.
Ostafrika hat etliche kulturelle Connections nach Asien. Dazu gehört, dass
die saloppen Bezeichnungen für Europäer in Polynesien, Thailand, Indien,
Iran und Äthiopien identisch sind.
Falang?

In Äthiopien doch eher "ferenchi" (gleiche Wurzel, "foreigner"), oder
"Mzungu" in Kenya.

In Polynesien habe ich es "nur" bis Ambon auf den Molukken geschafft, was
strenggenommen Melanesien ist, und da sprach man Indonesisch.

Grüße,

Frank
Markus Ermert
2024-07-13 21:50:04 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Markus Ermert
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Markus Ermert
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
Der Wiener ergänzt noch das Tohuwabohu,
In Deutschland meint Tohuwabohu aber Durcheinander, eher negativ
konnotiert.
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
die Ramasuri (die gibt's bis
nach Bayern hinauf)
Thai? Suaheli?
Von Suaheli bis Thai sind es gute 8000 km.
Heißt aber nix, ich habe 1995 gestaunt, als Kinder auf Madagaskar ein Boot
zu Wasser gelassen haben, mit "Satu, Dua, Tiga, Empat Lima!".
Ja, die Merina in Madagaskar sind mit den Einwohnern Sumatras verwandt, die
sind vor ein paar hundert Jahren mit ihren Booten Richtung Westen gefahren
und in Madagaskar angekommen.
Ostafrika hat etliche kulturelle Connections nach Asien. Dazu gehört, dass
die saloppen Bezeichnungen für Europäer in Polynesien, Thailand, Indien,
Iran und Äthiopien identisch sind.
Falang?
Farang, Falang, Farangi, Barang.
Post by Frank Hucklenbroich
In Äthiopien doch eher "ferenchi"
Ferenj(i).
Post by Frank Hucklenbroich
gleiche Wurzel, "foreigner"),
Quatsch. All die Falangs und Fererej gehen wohl, vermittelt durch das
Persische, auf "Franken" zurück, als die die Kreuzfahrer in Asien
wahrgenommen wurden.

Der "foreigner" hat eine völlig andere Etymologie.
Post by Frank Hucklenbroich
oder
"Mzungu" in Kenya.
Ganz andere Herkunft und Bedeutung ("ziellos Umherwandernder", "Flaneur",
heute würde man wohl sagen "Tourist").
Post by Frank Hucklenbroich
In Polynesien habe ich es "nur" bis Ambon auf den Molukken geschafft, was
strenggenommen Melanesien ist, und da sprach man Indonesisch.
Palagi, Palangi. Hier gibt es die alternative These der Herkunft aus dem
malaiischen "barang" (= Stoff aus dem Ausland).

https://en.wikipedia.org/wiki/Palagi?wprov=sfti1#Use,_meaning_and_origin_of_term
Helmut Richter
2024-07-18 09:22:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Ganz andere Herkunft und Bedeutung ("ziellos Umherwandernder", "Flaneur",
heute würde man wohl sagen "Tourist").
Eine von mehreren Deutungen. Ich halte sie nicht für unmöglich, aber auch
nicht für sicher. Ein Verb '-zungu' gibts so nicht; die meisten ähnlichen
Verben haben etwas mit Drehbewegungen zu tun von rotieren bis um- oder
einkreisen. '-zungukazunguka' kann auch herumirren bedeuten, ja. Das passt
schon auf die Deutung als Herumirrende, aber nur ungefähr.

Dann gibts noch das Verb '-zungumza' (reden, sich unterhalten), vermutlich
nicht verwandt, und das Substantiv 'mzungu' mit mehreren Bedeutungen
(erstaunliche oder unverständliche Sache, Kniff, Ausweg, Belehrung bei
Initiationen). Weiße könnten schon als erstaunliche oder unverständliche Leute
wahrgenommen worden sein oder als solche, denen oft etwas einfällt (Technik)
oder beides (die sich mit Mitteln zu helfen wissen, die uns unverständlich
sind). Alles denkbar.

Ich kenne keine seriöse Quelle, wo das einer untersucht hat, aber ich gebe
zu, auch nicht lange danach gesucht zu haben. Blindes Vertrauen in die WP
oder die dort zitierten Quellen würde ich nicht setzen.
--
Helmut Richter
Christina Kunze
2024-07-07 05:44:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
Post by Thomas Schade
Post by HP Schulz
Diese Wörter, Namen für allerhand Lautes, Enthemmtes,
Regelverletzendes, Orgiastisches ...
Ein bisschen onomatopoetisch(?), ein bisschen (klein)kindersprachhaft,
fremdsprachlich/mundartlich, Verballhornungen ...
Wer kennt noch andere als
Remmidemmi
Rambazamba
Halligalli
Putzikagele
Allotria
...?
Im Bairischen z. B. Ramadama, oder auch Rama dama.
Der Wiener ergänzt noch das Tohuwabohu,
Ist das etwas, was man tut? Für mich ist Remmidemmi mit aktivem Handeln
verbunden, während Tohuwabohu ein von allein herrschendes Chaos ist wie
ja auch in der Bibel.

chr
Stefan+ (Stefan Froehlich)
2024-07-07 08:56:30 UTC
Antworten
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
Post by Thomas Schade
Post by HP Schulz
Diese Wörter, Namen für allerhand Lautes, Enthemmtes,
Regelverletzendes, Orgiastisches ...
Ein bisschen onomatopoetisch(?), ein bisschen (klein)kindersprachhaft,
fremdsprachlich/mundartlich, Verballhornungen ...
Wer kennt noch andere als
Remmidemmi
Rambazamba
Halligalli
Putzikagele
Allotria
...?
Im Bairischen z. B. Ramadama, oder auch Rama dama.
Der Wiener ergänzt noch das Tohuwabohu,
Ist das etwas, was man tut?
Nein, das nicht, aber es hieß "Namen für allerhand Lautes [...]"
ohne Hinweis darauf, dass man selbst aktiv dazu etwas beitragen
muss.
Post by Christina Kunze
Für mich ist Remmidemmi mit aktivem Handeln verbunden, während
Tohuwabohu ein von allein herrschendes Chaos ist wie ja auch in
der Bibel.
Rambazama oder Remmidemmi kann ich (jetzt einmal rein sprachlich)
bei entsprechender Lust einfach machen, es kann beides aber auch
geben, wenn jemand anderer dafür verantwortlich ist. Tohuwabohu
gibt's ebenfalls, wenn irgendjemand Amok läuft, und das
unterscheidet sich in meiner Begriffswelt dann nicht zwingend von
Remmidemmi. "Ich mache jetzt Tohuwabohu" fände ich allerdings in der
Tat eher seltsam, und es kann selbiges auch ganz ohne menschliches
Zutun geben, was bei Remmidemmi & Co nicht der Fall ist.

Servus,
Stefan
--
http://kontaktinser.at/ - die kostenlose Kontaktboerse fuer Oesterreich
Offizieller Erstbesucher(TM) von mmeike

Zetern in der Agonie des Glücks - Stefan, so leis wie die Berge!
(Sloganizer)
Frank Hucklenbroich
2024-07-07 15:21:44 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
Post by Thomas Schade
Post by HP Schulz
Diese Wörter, Namen für allerhand Lautes, Enthemmtes,
Regelverletzendes, Orgiastisches ...
Ein bisschen onomatopoetisch(?), ein bisschen (klein)kindersprachhaft,
fremdsprachlich/mundartlich, Verballhornungen ...
Wer kennt noch andere als
Remmidemmi
Rambazamba
Halligalli
Putzikagele
Allotria
...?
Im Bairischen z. B. Ramadama, oder auch Rama dama.
Der Wiener ergänzt noch das Tohuwabohu
Das kenne ich auch als Kölner, 1000 km nördlich.
Post by Stefan+ (Stefan Froehlich)
die Ramasuri (die gibt's bis
nach Bayern hinauf) und das inzwischen wohl schon etwas aus der Mode
gekommene Buschkawüh (das wohl eher nur lokal begrenzt bekannt ist).
Beides habe ich noch nie gehört.

Grüße,

Frank
wolfgang s
2024-07-05 12:12:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by HP Schulz
Remmidemmi
Kommt von "remis demi", ein Schachfachbegriff aus dem Französischen.
Post by HP Schulz
Rambazamba
Von englisch "rumba zumba", Schlachtruf englischer Tanzlehrer.
Gerüchte dass es vom Wumbatumba-Schokoladeneisverkäufer erfunden habe,
hat Fred vom Jupiter gestreut und sind nicht glaubwürdig.
Post by HP Schulz
Halligalli
Loading Image...
Post by HP Schulz
Putzikagele
Allotria
Noch unerforschte Fremdwörter aus der schwäbischen Sprache.
--
Currently listening:


http://www.wschwanke.de/ usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Detlef Meißner
2024-07-05 12:17:26 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang s
Post by HP Schulz
Putzikagele
Allotria
Noch unerforschte Fremdwörter aus der schwäbischen Sprache.
Nimm "Hallotria".

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Peter J. Holzer
2024-07-05 12:46:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by HP Schulz
Diese Wörter, Namen für allerhand Lautes, Enthemmtes,
Regelverletzendes, Orgiastisches ...
Ein bisschen onomatopoetisch(?), ein bisschen (klein)kindersprachhaft,
fremdsprachlich/mundartlich, Verballhornungen ...
Wer kennt noch andere als
Remmidemmi
Rambazamba
Halligalli
Die drei sind für mich sehr ähnlich, aber nicht ganz synomym. Ich würde
sie in unterschiedlichen Situationen gebrauchen, aber eine genaue
Abgrenzung fällt mir schwer.
Post by HP Schulz
Putzikagele
Falls da nicht eine zufällige Ähnlichkeit mit einem anderen Wort
vorliegt, ist das ein Purzelbaum.

Dia Biabalen, dia Madelen, Die Bübchen, die Mädchen
dia schlogen Purzigagelen die schlagen Purzelbäume

heißt es in einem Weihnachtslied.
Post by HP Schulz
Allotria
Das kenne ich gar nicht. Ein Hallodri ist ein unbeschwerter,
leichtfertiger, unzuverlässiger und vielleicht nicht ganz gesetzestreuer
Mensch.

hp
Reinhard Zwirner
2024-07-05 16:19:06 UTC
Antworten
Permalink
Peter J. Holzer schrieb:

[...]
Post by Peter J. Holzer
Post by HP Schulz
Putzikagele
Falls da nicht eine zufällige Ähnlichkeit mit einem anderen Wort
vorliegt, ist das ein Purzelbaum.
Dia Biabalen, dia Madelen, Die Bübchen, die Mädchen
dia schlogen Purzigagelen die schlagen Purzelbäume
heißt es in einem Weihnachtslied.
Ich kenne dieses Weihnachtslied inkl. "Putzikagele" ("Es hat sich
heut' geöffnet das himmlische Tor ...") von meinen aus Schlesien
stammenden Eltern. Das in Frage stehende Wort wurde ebenfalls mit
"Purzelbaum" übersetzt.

HTH

Reinhard
Peter J. Holzer
2024-07-05 20:00:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by Reinhard Zwirner
Post by Peter J. Holzer
Post by HP Schulz
Putzikagele
Falls da nicht eine zufällige Ähnlichkeit mit einem anderen Wort
vorliegt, ist das ein Purzelbaum.
Dia Biabalen, dia Madelen, Die Bübchen, die Mädchen
dia schlogen Purzigagelen die schlagen Purzelbäume
heißt es in einem Weihnachtslied.
Ich kenne dieses Weihnachtslied inkl. "Putzikagele" ("Es hat sich
heut' geöffnet das himmlische Tor ...") von meinen aus Schlesien
stammenden Eltern.
Oh, das überrascht mich. Zwischen Tirol und Schlesien liegen ja doch ein
paar Kilometer.
Post by Reinhard Zwirner
Das in Frage stehende Wort wurde ebenfalls mit
"Purzelbaum" übersetzt.
Purzigagele[1] war in meiner Kindheit ein üblicher Dialektausdruck für
Purzelbaum, ich brauchte da keine Übersetzung.

hp

[1] Ich habe das Wort nie geschrieben gesehen, nur gehört. Ich habe
überlegt, ob ich das mit weichem B schreiben sollte, aber wegen der
vermuteten Verwandtschaft zu Purzelbaum ein hartes P gewählt.
Uwe Schickedanz
2024-07-06 07:45:09 UTC
Antworten
Permalink
On Fri, 5 Jul 2024 22:00:08 +0200, "Peter J. Holzer"
Post by Peter J. Holzer
Oh, das überrascht mich. Zwischen Tirol und Schlesien liegen ja doch ein
paar Kilometer.
Gehörte aber mal zusammen. Zugegeben, ist ein paar Jahre her.

Gruß Uwe
--
Russland muss, auch mit deutschen Soldaten, niedergerungen werden.
Forderung des deutschen Politikers Sigmar Gabriel, Juni 2024

=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Reinhard Zwirner
2024-07-06 17:14:42 UTC
Antworten
Permalink
Peter J. Holzer schrieb:

[...]
Post by Peter J. Holzer
[1] Ich habe das Wort nie geschrieben gesehen, nur gehört. Ich habe
überlegt, ob ich das mit weichem B schreiben sollte, aber wegen der
vermuteten Verwandtschaft zu Purzelbaum ein hartes P gewählt.
Was meine Schreibweise betrifft, übernehme natürlich auch ich keine
Garantie für deren Richtigkeit. Ich habe das Wort nach bestem Wissen
und Gewissen aus meinem Langzeitgedächtnis verschriftlicht ... Und
auch das Netz ist sich nicht einig; so z. B.:

<https://de.wikipedia.org/wiki/Es_hat_sich_halt_er%C3%B6ffnet>

<https://www.songtexte.com/songtext/roger-whittaker/es-hat-sich-eroffnet-das-himmlische-tor-6bc3ba62.html>

<https://liederfarm.de/es-hat-sich-halt-eroeffnet.html>

Ciao

Reinhard
HP Schulz
2024-07-07 07:36:19 UTC
Antworten
Permalink
On Fri, 5 Jul 2024 14:46:52 +0200, "Peter J. Holzer"
Post by Peter J. Holzer
Post by HP Schulz
Putzikagele
Falls da nicht eine zufällige Ähnlichkeit mit einem anderen Wort
vorliegt, ist das ein Purzelbaum.
Ja, klar! Ist mir all die Zeit, wo ich dieses Wort kenne, nie in den
Sinn gekommen. Dabei hätte mich das assoziierte Verb 'schlagen'
eigentlich drauf bringen können, denn einen Purzelbaum *schlägt* man
(wo man ihn nicht einfach 'macht'), ähnlich dem Rad.

Man lernt nie aus!
Bertel Lund Hansen
2024-07-07 07:45:02 UTC
Antworten
Permalink
Post by HP Schulz
Ja, klar! Ist mir all die Zeit, wo ich dieses Wort kenne, nie in den
Sinn gekommen. Dabei hätte mich das assoziierte Verb 'schlagen'
eigentlich drauf bringen können, denn einen Purzelbaum *schlägt* man
(wo man ihn nicht einfach 'macht'), ähnlich dem Rad.
Auch auf Dänisch schlägt man einen Purzelbaum, aber wir nennen es
"kolbøtte" vom französischem "culbuter". "Cul" = "Hintern" und "buter" =
"stolpern".
--
Bertel
Kolt, Denmark
Manfred Hoß
2024-07-07 09:22:43 UTC
Antworten
Permalink
Post by HP Schulz
Diese Wörter, Namen für allerhand Lautes, Enthemmtes,
Regelverletzendes, Orgiastisches ...
Ein bisschen onomatopoetisch(?), ein bisschen (klein)kindersprachhaft,
fremdsprachlich/mundartlich, Verballhornungen ...
Wer kennt noch andere als
Remmidemmi
Rambazamba
Halligalli
Putzikagele
Allotria
...?
Krawall.

Gruß
Manfred.
HP Schulz
2024-07-07 11:18:25 UTC
Antworten
Permalink
Post by Manfred Hoß
Krawall.
Das kenne ich in zwei Bedeutungen, - die freilich mit einander zu tun
haben:

- störende - hohe - Lautstärke, insbesondere Motore bzw.
Auspuffanlagen ("Krawalltüten")

- Ärger, Stress unter mehreren (meint: nicht 1 gegen 1), mit
Schlägerei o.ä.
(engl. am ehesten 'brawl')

Aber, ja, im weiteren Sinne passt das in die Reihe.
Frank Hucklenbroich
2024-07-07 15:19:25 UTC
Antworten
Permalink
Post by HP Schulz
Diese Wörter, Namen für allerhand Lautes, Enthemmtes,
Regelverletzendes, Orgiastisches ...
Ein bisschen onomatopoetisch(?), ein bisschen (klein)kindersprachhaft,
fremdsprachlich/mundartlich, Verballhornungen ...
Wer kennt noch andere als
Remmidemmi
Rambazamba
Halligalli
Die kenne ich, und ich finde sie eigentlich austauschbar.
Post by HP Schulz
Putzikagele
Allotria
Die kenne ich beide nicht, ist das ostdeutsch?

Grüße,

Frank
Uwe Schickedanz
2024-07-09 14:04:16 UTC
Antworten
Permalink
On Sun, 7 Jul 2024 17:19:25 +0200, Frank Hucklenbroich
Post by Frank Hucklenbroich
Post by HP Schulz
Putzikagele
Allotria
Die kenne ich beide nicht, ist das ostdeutsch?
Eher nicht. Allotria kenne ich passiv, das erste - was soll das sein?

Gruß Uwe
--
Russland muss, auch mit deutschen Soldaten, niedergerungen werden.
Forderung des deutschen Politikers Sigmar Gabriel, Juni 2024

=== http://www.sicherheitslampe.de ===
Loading...