Discussion:
Himmelfahrtstag
Add Reply
Stefan Schmitz
2024-05-05 07:22:24 UTC
Antworten
Permalink
Im Sonntagsblatt finde ich etwas, das an die Schreibung von Straßennamen
erinnert. Und zwar wird von einem Termin "am Christi Himmelfahrtstag"
berichtet.

Das ist so ziemlich sicher falsch. Aber wie müsste es richtig heißen?

Korrekte Alternativen wären "an Christi Himmelfahrt" und
"am Himmelfahrtstag". Leider fehlt dabei im ersten Fall der Tag und im
zweiten Christus.
Denkbar wäre "an Christi Himmelfahrtstag" analog zu "an meinem
Geburtstag". Nur handelt es sich nicht um einen Tag von Christus (das
würde die Schreibweise rechtfertigen), sondern um den Tag, an dem ihm
etwas geschah.
Analog zu Straßennamen wäre "am Christi-Himmelfahrt-Tag". Das kommt mir
allerdings auch komisch vor.
HP Schulz
2024-05-05 12:52:47 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Im Sonntagsblatt finde ich etwas, das an die Schreibung von Straßennamen
erinnert. Und zwar wird von einem Termin "am Christi Himmelfahrtstag"
berichtet.
Das ist so ziemlich sicher falsch. Aber wie müsste es richtig heißen?
Korrekte Alternativen wären "an Christi Himmelfahrt" und
"am Himmelfahrtstag". Leider fehlt dabei im ersten Fall der Tag und im
zweiten Christus.
Dass es sich um einen Tag handelt, ist trivial. Drum ist "an Christi
Himmelfahrt" auch richtig; richtiger jedenfalls als "am
Himmelfahrtstag", denn das ist zweideutig, weil es auch noch Mariä
Himmelfahrt (15. August) gibt. Dieser wird übrigens in Portugal und in
fast ganz Lateinamerika deutlich stärker gefeiert als jener.

Eine - obschon korrekte - Soll-Übererfüllung wäre "am Tag Christi
Himmelfahrt", und ja, das 'von' kann man sich schenken, weil 'Christi'
schon genug Genitiv ist.
Ulf_Kutzner
2024-05-05 13:05:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by HP Schulz
Post by Stefan Schmitz
Im Sonntagsblatt finde ich etwas, das an die Schreibung von Straßennamen
erinnert. Und zwar wird von einem Termin "am Christi Himmelfahrtstag"
berichtet.
Das ist so ziemlich sicher falsch. Aber wie müsste es richtig heißen?
Korrekte Alternativen wären "an Christi Himmelfahrt" und
"am Himmelfahrtstag". Leider fehlt dabei im ersten Fall der Tag und im
zweiten Christus.
Dass es sich um einen Tag handelt, ist trivial. Drum ist "an Christi
Himmelfahrt" auch richtig; richtiger jedenfalls als "am
Himmelfahrtstag", denn das ist zweideutig, weil es auch noch Mariä
Himmelfahrt (15. August) gibt. Dieser wird übrigens in Portugal und in
fast ganz Lateinamerika deutlich stärker gefeiert als jener.
Eine - obschon korrekte - Soll-Übererfüllung wäre "am Tag Christi
Himmelfahrt", und ja, das 'von' kann man sich schenken, weil 'Christi'
schon genug Genitiv ist.
Es sei denn, man käme auf die Idee, es beziehe
sich auf das übernächste Wort.
Markus Ermert
2024-05-05 13:02:27 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Im Sonntagsblatt finde ich etwas, das an die Schreibung von Straßennamen
erinnert. Und zwar wird von einem Termin "am Christi Himmelfahrtstag"
berichtet.
Das ist so ziemlich sicher falsch. Aber wie müsste es richtig heißen?
Am Himmelfahrtstag. Am Christi-Himmelfahrt(s)-Tag. An Christi Himmelfahrt.
Post by Stefan Schmitz
Korrekte Alternativen wären "an Christi Himmelfahrt" und
"am Himmelfahrtstag". Leider fehlt dabei im ersten Fall der Tag und im
zweiten Christus.
Na und? Dass der Tag gemeint ist, ist klar, und falls Mariä Himmelfahrt
gemeint sein sollte, dann würde das erwähnt. Christus ist hier Standard.

Vgl das in 99 Prozent der Fälle redundante "Grad Celsius" oder
"Kilogramm".
L
Stefan Schmitz
2024-05-05 14:52:30 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Stefan Schmitz
Im Sonntagsblatt finde ich etwas, das an die Schreibung von Straßennamen
erinnert. Und zwar wird von einem Termin "am Christi Himmelfahrtstag"
berichtet.
Das ist so ziemlich sicher falsch. Aber wie müsste es richtig heißen?
Am Himmelfahrtstag. Am Christi-Himmelfahrt(s)-Tag. An Christi Himmelfahrt.
Wie wäre das s bei Durchkopplung zu begründen?
Markus Ermert
2024-05-05 19:26:15 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Markus Ermert
Post by Stefan Schmitz
Im Sonntagsblatt finde ich etwas, das an die Schreibung von Straßennamen
erinnert. Und zwar wird von einem Termin "am Christi Himmelfahrtstag"
berichtet.
Das ist so ziemlich sicher falsch. Aber wie müsste es richtig heißen?
Am Himmelfahrtstag. Am Christi-Himmelfahrt(s)-Tag. An Christi Himmelfahrt.
Wie wäre das s bei Durchkopplung zu begründen?
Seit wann muss man Fugen-Esse begründen?

https://www.ekmd.de/kirche/kirchenkreise/rudolstadt-saalfeld/rudolstadt-volkstedt/oberpreilipp/st-veits-kirche/

https://www.wuerzburg.de/tourismus/wuerzburg-entdecken/stadtfuehrungen/fuehrungen/fhrungen/532243.Domfuehrungen-St.-Kilians-Dom.html
Ulf_Kutzner
2024-05-08 07:55:11 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Seit wann muss man Fugen-Esse
Unser Eleganzbolzen mal wieder...
Hans
2024-05-05 15:03:02 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Stefan Schmitz
Im Sonntagsblatt finde ich etwas, das an die Schreibung von Straßennamen
erinnert. Und zwar wird von einem Termin "am Christi Himmelfahrtstag"
berichtet.
Das ist so ziemlich sicher falsch. Aber wie müsste es richtig heißen?
Am Himmelfahrtstag. Am Christi-Himmelfahrt(s)-Tag. An Christi Himmelfahrt.
Post by Stefan Schmitz
Korrekte Alternativen wären "an Christi Himmelfahrt" und
"am Himmelfahrtstag". Leider fehlt dabei im ersten Fall der Tag und im
zweiten Christus.
Na und? Dass der Tag gemeint ist, ist klar, und falls Mariä Himmelfahrt
gemeint sein sollte, dann würde das erwähnt. Christus ist hier Standard.
All diese "Himmelfahrten" sind ohnehin Schwachsinn, denn das wäre höchst
ungesund, in die höhere Atmopshäre und in den Weltraum zu geraten. Wer
diesen Mist glaubt, ist selber schuld. Doch immerhin ist das ein
arbeitsfreier Feiertag, den auch die Nichtchristen einhalten "müssen",
wie ja auch den anderen Donnerstagfeiertag, "Fonleichnam", der in
Österreich auch ein gesetzlicher arbeitsfreier Tag ist.
Peter J. Holzer
2024-05-05 18:04:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
"Fonleichnam",
^^^^^^^^^^^
Der offizielle Feiertag der Smombies.

hp
Hans
2024-05-05 18:47:35 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter J. Holzer
Post by Hans
"Fonleichnam",
^^^^^^^^^^^
Der offizielle Feiertag der Smombies.
Was so ein Tippfehler "Fonleichnam" statt "Fronleichnam" bewirken kann. :-)
Markus Ermert
2024-05-05 19:26:15 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
wie ja auch den anderen Donnerstagfeiertag, "Fonleichnam", der in
Österreich auch ein gesetzlicher arbeitsfreier Tag ist.
In einigen deutschen Bundesländern auch.
Detlef Meißner
2024-05-05 20:30:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Hans
wie ja auch den anderen Donnerstagfeiertag, "Fonleichnam", der in
Österreich auch ein gesetzlicher arbeitsfreier Tag ist.
In einigen deutschen Bundesländern auch.
Oder in Teilen davon.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Stefan Schmitz
2024-05-05 23:38:35 UTC
Antworten
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Markus Ermert
Post by Hans
wie ja auch den anderen Donnerstagfeiertag, "Fonleichnam", der in
Österreich auch ein gesetzlicher arbeitsfreier Tag ist.
In einigen deutschen Bundesländern auch.
Oder in Teilen davon.
In welchem Land nur teilweise?
Markus Ermert
2024-05-06 04:48:10 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Detlef Meißner
Post by Markus Ermert
Post by Hans
wie ja auch den anderen Donnerstagfeiertag, "Fonleichnam", der in
Österreich auch ein gesetzlicher arbeitsfreier Tag ist.
In einigen deutschen Bundesländern auch.
Oder in Teilen davon.
In welchem Land nur teilweise?
Thüringen.
Detlef Meißner
2024-05-06 08:03:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Stefan Schmitz
Post by Detlef Meißner
Post by Markus Ermert
Post by Hans
wie ja auch den anderen Donnerstagfeiertag, "Fonleichnam", der in
Österreich auch ein gesetzlicher arbeitsfreier Tag ist.
In einigen deutschen Bundesländern auch.
Oder in Teilen davon.
In welchem Land nur teilweise?
Thüringen.
Sachsen

in Gemeinden mit überwiegend katholischer Bevölkerung.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Hans
2024-05-06 06:08:03 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Hans
wie ja auch den anderen Donnerstagfeiertag, "Fonleichnam", der in
Österreich auch ein gesetzlicher arbeitsfreier Tag ist.
In einigen deutschen Bundesländern auch.
Und komischerweise haben sich Nicht-Katholiken bzw. Nicht-Christen wie
Juden oder Mohammedaner und andere noch nie beschwert, daß sie an diesen
Feiertagen arbeitsfrei haben.

So was aber auch...
Stephan Seitz
2024-05-06 17:47:13 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
Und komischerweise haben sich Nicht-Katholiken bzw. Nicht-Christen wie
Juden oder Mohammedaner und andere noch nie beschwert, daß sie an diesen
Feiertagen arbeitsfrei haben.
Was sollen sie machen? Sie können sich die Feiertage ja nicht
aussuchen. Ich wäre auch dafür, die alle einfach in Urlaub
umzuwandeln. Dann kann die sich jeder setzen wie er will.

Stephan
--
| Stephan Seitz E-Mail: stse+***@rootsland.net |
| If your life was a horse, you'd have to shoot it. |
Detlef Meißner
2024-05-06 17:57:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stephan Seitz
Post by Hans
Und komischerweise haben sich Nicht-Katholiken bzw. Nicht-Christen wie
Juden oder Mohammedaner und andere noch nie beschwert, daß sie an diesen
Feiertagen arbeitsfrei haben.
Was sollen sie machen? Sie können sich die Feiertage ja nicht
aussuchen. Ich wäre auch dafür, die alle einfach in Urlaub
umzuwandeln. Dann kann die sich jeder setzen wie er will.
Schüler hätten dann mehr Schule. Lehrer auch.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Stephan Seitz
2024-05-06 20:03:42 UTC
Antworten
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Stephan Seitz
Was sollen sie machen? Sie können sich die Feiertage ja nicht
aussuchen. Ich wäre auch dafür, die alle einfach in Urlaub
umzuwandeln. Dann kann die sich jeder setzen wie er will.
Schüler hätten dann mehr Schule. Lehrer auch.
Für die könnten man die Feiertage ja einfach auf die Ferienlänge
umlegen.

Abgesehen davon können Feiertage auch in den Ferien liegen (Maria
Himmelfahrt dürfte da so ein Beispiel sein, auch über Weihnachten sind
immer Ferien).

Stephan
--
| Stephan Seitz E-Mail: stse+***@rootsland.net |
| If your life was a horse, you'd have to shoot it. |
Detlef Meißner
2024-05-06 20:22:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stephan Seitz
Post by Detlef Meißner
Post by Stephan Seitz
Was sollen sie machen? Sie können sich die Feiertage ja nicht
aussuchen. Ich wäre auch dafür, die alle einfach in Urlaub
umzuwandeln. Dann kann die sich jeder setzen wie er will.
Schüler hätten dann mehr Schule. Lehrer auch.
Für die könnten man die Feiertage ja einfach auf die Ferienlänge
umlegen.
Das ist etwas naiv gedacht.
Post by Stephan Seitz
Abgesehen davon können Feiertage auch in den Ferien liegen (Maria
Himmelfahrt dürfte da so ein Beispiel sein,
Nö, nicht überall ist Mariä Himmelfahrt ein freier Tag.
Post by Stephan Seitz
auch über Weihnachten sind
immer Ferien).
Richtig. Aber die Feiertage werden nicht als Ferientage gezählt.
Du warst doch mal Schüler, müsstest das also wissen!

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Stephan Seitz
2024-05-07 07:14:43 UTC
Antworten
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Stephan Seitz
Für die könnten man die Feiertage ja einfach auf die Ferienlänge
umlegen.
Das ist etwas naiv gedacht.
Warum?
Post by Detlef Meißner
Post by Stephan Seitz
auch über Weihnachten sind
immer Ferien).
Richtig. Aber die Feiertage werden nicht als Ferientage gezählt.
Du warst doch mal Schüler, müsstest das also wissen!
Ich habe keine Ferientage gezählt und mit Feiertagen abgeglichen. Wir
hatten von dann bis dann frei, fertig. Ob darin jetzt ein Feiertag lag
oder nicht, war mir sowas von egal.

Stephan
--
| Stephan Seitz E-Mail: stse+***@rootsland.net |
| If your life was a horse, you'd have to shoot it. |
Detlef Meißner
2024-05-07 08:09:39 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stephan Seitz
Post by Detlef Meißner
Post by Stephan Seitz
Für die könnten man die Feiertage ja einfach auf die Ferienlänge
umlegen.
Das ist etwas naiv gedacht.
Warum?
Post by Detlef Meißner
Post by Stephan Seitz
auch über Weihnachten sind
immer Ferien).
Richtig. Aber die Feiertage werden nicht als Ferientage gezählt.
Du warst doch mal Schüler, müsstest das also wissen!
Ich habe keine Ferientage gezählt und mit Feiertagen abgeglichen. Wir
hatten von dann bis dann frei, fertig. Ob darin jetzt ein Feiertag lag
oder nicht, war mir sowas von egal.
Eben.
Wem das alles egal ist, der kann auch geniale Vorschläge machen.

Und wie ist das mit deinem Urlaub? Sind da auch Feiertage drin - oder
Wochenenden?

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Ulf_Kutzner
2024-05-06 17:55:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stephan Seitz
Post by Hans
Und komischerweise haben sich Nicht-Katholiken bzw. Nicht-Christen wie
Juden oder Mohammedaner und andere noch nie beschwert, daß sie an diesen
Feiertagen arbeitsfrei haben.
Was sollen sie machen? Sie können sich die Feiertage ja nicht
aussuchen. Ich wäre auch dafür, die alle einfach in Urlaub
umzuwandeln. Dann kann die sich jeder setzen wie er will.
Jeder geht zur Schule, wann er will,
jeder unterrichtet, wann er will,
und jeder schließt den Großmarkt auf,
wann er will. Na gut, der letzte Punkt
wird gestrichen wg. Urlaubsplan.
Detlef Meißner
2024-05-06 18:23:12 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ulf_Kutzner
Post by Stephan Seitz
Post by Hans
Und komischerweise haben sich Nicht-Katholiken bzw. Nicht-Christen wie
Juden oder Mohammedaner und andere noch nie beschwert, daß sie an diesen
Feiertagen arbeitsfrei haben.
Was sollen sie machen? Sie können sich die Feiertage ja nicht
aussuchen. Ich wäre auch dafür, die alle einfach in Urlaub
umzuwandeln. Dann kann die sich jeder setzen wie er will.
Jeder geht zur Schule, wann er will,
jeder unterrichtet, wann er will,
und jeder schließt den Großmarkt auf,
wann er will. Na gut, der letzte Punkt
wird gestrichen wg. Urlaubsplan.
Bildung, Einkauf und Arbeit on demand.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Stephan Seitz
2024-05-06 20:07:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ulf_Kutzner
Post by Stephan Seitz
Was sollen sie machen? Sie können sich die Feiertage ja nicht
aussuchen. Ich wäre auch dafür, die alle einfach in Urlaub
umzuwandeln. Dann kann die sich jeder setzen wie er will.
Jeder geht zur Schule, wann er will,
jeder unterrichtet, wann er will,
und jeder schließt den Großmarkt auf,
wann er will. Na gut, der letzte Punkt
wird gestrichen wg. Urlaubsplan.
Was möchtest du uns damit sagen? Urlaub kann bis jetzt immer schon
nach eigenem Wunsch genommen werden.

Und warum sollte jemand für einen kirchlichen Feiertag freinehmen
müssen, wenn der gar nicht zu seiner Religion gehört, aber er keinen
Feiertag für seine Religion hat?

Stephan
--
| Stephan Seitz E-Mail: stse+***@rootsland.net |
| If your life was a horse, you'd have to shoot it. |
Detlef Meißner
2024-05-06 20:19:12 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stephan Seitz
Post by Ulf_Kutzner
Post by Stephan Seitz
Was sollen sie machen? Sie können sich die Feiertage ja nicht
aussuchen. Ich wäre auch dafür, die alle einfach in Urlaub
umzuwandeln. Dann kann die sich jeder setzen wie er will.
Jeder geht zur Schule, wann er will,
jeder unterrichtet, wann er will,
und jeder schließt den Großmarkt auf,
wann er will. Na gut, der letzte Punkt
wird gestrichen wg. Urlaubsplan.
Was möchtest du uns damit sagen? Urlaub kann bis jetzt immer schon
nach eigenem Wunsch genommen werden.
Auch Lehrer/Lehrende und Schüler/Studierende? Soldaten,
Profifußballspieler, Pfarrer ...
Post by Stephan Seitz
Und warum sollte jemand für einen kirchlichen Feiertag freinehmen
müssen, wenn der gar nicht zu seiner Religion gehört, aber er keinen
Feiertag für seine Religion hat?
Er muss ja nicht freinehmen. Für einen Sonntag nimmt er ja auch nicht frei.
BTW: Auch Sonntag ist, wenn man so will, ein christlicher Feiertag.

Am besten gar keine festgelegten freien Tage.
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Stephan Seitz
2024-05-07 07:13:27 UTC
Antworten
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Stephan Seitz
Was möchtest du uns damit sagen? Urlaub kann bis jetzt immer schon
nach eigenem Wunsch genommen werden.
Auch Lehrer/Lehrende und Schüler/Studierende? Soldaten,
Profifußballspieler, Pfarrer ...
Das sind die Ausnahmen.
Post by Detlef Meißner
BTW: Auch Sonntag ist, wenn man so will, ein christlicher Feiertag.
Die 7-Tage-Woche ist weitaus Älter als das Christentum.
Post by Detlef Meißner
Am besten gar keine festgelegten freien Tage.
Warum nicht? Selbst in äußerst christlichen Ländern gibt es
7/24-Geschäfte.

Stephan
--
| Stephan Seitz E-Mail: stse+***@rootsland.net |
| If your life was a horse, you'd have to shoot it. |
Ulf_Kutzner
2024-05-07 07:22:30 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stephan Seitz
Post by Detlef Meißner
Post by Stephan Seitz
Was möchtest du uns damit sagen? Urlaub kann bis jetzt immer schon
nach eigenem Wunsch genommen werden.
Auch Lehrer/Lehrende und Schüler/Studierende? Soldaten,
Profifußballspieler, Pfarrer ...
Das sind die Ausnahmen.
Post by Detlef Meißner
BTW: Auch Sonntag ist, wenn man so will, ein christlicher Feiertag.
Die 7-Tage-Woche ist weitaus Älter als das Christentum.
Post by Detlef Meißner
Am besten gar keine festgelegten freien Tage.
Warum nicht? Selbst in äußerst christlichen Ländern gibt es
7/24-Geschäfte.
Wurde in Polen unter der nun abgelösten Regierung eingeschränkt.
Detlef Meißner
2024-05-07 08:05:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stephan Seitz
Post by Detlef Meißner
Post by Stephan Seitz
Was möchtest du uns damit sagen? Urlaub kann bis jetzt immer schon
nach eigenem Wunsch genommen werden.
Auch Lehrer/Lehrende und Schüler/Studierende? Soldaten,
Profifußballspieler, Pfarrer ...
Das sind die Ausnahmen.
Und davon gibt es jede Menge.
Wahrscheinlich machen die Ausnahmen die Mehrheit aus.
Post by Stephan Seitz
Post by Detlef Meißner
BTW: Auch Sonntag ist, wenn man so will, ein christlicher Feiertag.
Die 7-Tage-Woche ist weitaus Älter als das Christentum.
Ja, aber jede Religion hat sich die 7 Tage anders eingeteilt.
Post by Stephan Seitz
Post by Detlef Meißner
Am besten gar keine festgelegten freien Tage.
Warum nicht? Selbst in äußerst christlichen Ländern gibt es
7/24-Geschäfte.
Wie kommst du jetzt auf Geschäfte?

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Manfred Hoß
2024-05-07 20:26:49 UTC
Antworten
Permalink
[...] Selbst in äußerst christlichen Ländern gibt es
7/24-Geschäfte.
Die sind als Online-Shops bekannt.

SCNR
Manfred.
Martin Udelhoven
2024-05-08 14:18:02 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stephan Seitz
Post by Detlef Meißner
Post by Stephan Seitz
Was möchtest du uns damit sagen? Urlaub kann bis jetzt immer schon
nach eigenem Wunsch genommen werden.
Auch Lehrer/Lehrende und Schüler/Studierende? Soldaten,
Profifußballspieler, Pfarrer ...
Das sind die Ausnahmen.
Ich habe mal in den 80ern in den Hallen der Ford-Werke in Köln als
Student für eine Elektrofirma Geräte gewartet. Das wurde in den dortigen
Werksferien gemacht. Sechs Wochen im Sommer, wenn ich recht erinnere.
Solche Werksferien gibt's dort immer noch, wie ich gerade gegoogelt
habe. Vermutlich machen es andere Hersteller und Branchen teilweise
ähnlich.

Martin
Detlef Meißner
2024-05-08 14:25:47 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Udelhoven
Post by Stephan Seitz
Post by Detlef Meißner
Post by Stephan Seitz
Was möchtest du uns damit sagen? Urlaub kann bis jetzt immer schon
nach eigenem Wunsch genommen werden.
Auch Lehrer/Lehrende und Schüler/Studierende? Soldaten,
Profifußballspieler, Pfarrer ...
Das sind die Ausnahmen.
Ich habe mal in den 80ern in den Hallen der Ford-Werke in Köln als
Student für eine Elektrofirma Geräte gewartet. Das wurde in den dortigen
Werksferien gemacht. Sechs Wochen im Sommer, wenn ich recht erinnere.
Solche Werksferien gibt's dort immer noch, wie ich gerade gegoogelt
habe. Vermutlich machen es andere Hersteller und Branchen teilweise
ähnlich.
Natürlich.
Z.B. auch VW.

Und die Werksferien orientieren sich an den Schulferien.
Ein mir dort Beschäftigter beschwerte sich darob, weil er seinen Urlaub
während dieser Zeit nehmen musste.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Stephan Seitz
2024-05-08 14:41:41 UTC
Antworten
Permalink
Post by Detlef Meißner
Und die Werksferien orientieren sich an den Schulferien.
Ein mir dort Beschäftigter beschwerte sich darob, weil er seinen Urlaub
während dieser Zeit nehmen musste.
Natürlich. Schulferien sind Hochsaison, also ist alles gleich mal
teurer.

Stephan
--
| Stephan Seitz E-Mail: stse+***@rootsland.net |
| If your life was a horse, you'd have to shoot it. |
Detlef Meißner
2024-05-08 14:49:18 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stephan Seitz
Post by Detlef Meißner
Und die Werksferien orientieren sich an den Schulferien.
Ein mir dort Beschäftigter beschwerte sich darob, weil er seinen Urlaub
während dieser Zeit nehmen musste.
Natürlich. Schulferien sind Hochsaison, also ist alles gleich mal
teurer.
Tja, das Leben ist halt kein Wunschkonzert.
Nix mit frei wählen von Urlaub und freien Tagen.

Und wenn man schulpflichtige Kinder hat ...

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Ulf_Kutzner
2024-05-10 06:53:01 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Udelhoven
Post by Stephan Seitz
Post by Detlef Meißner
Post by Stephan Seitz
Was möchtest du uns damit sagen? Urlaub kann bis jetzt immer schon
nach eigenem Wunsch genommen werden.
Auch Lehrer/Lehrende und Schüler/Studierende? Soldaten,
Profifußballspieler, Pfarrer ...
Das sind die Ausnahmen.
Ich habe mal in den 80ern in den Hallen der Ford-Werke in Köln als
Student für eine Elektrofirma Geräte gewartet. Das wurde in den dortigen
Werksferien gemacht. Sechs Wochen im Sommer, wenn ich recht erinnere.
Solche Werksferien gibt's dort immer noch, wie ich gerade gegoogelt
habe. Vermutlich machen es andere Hersteller und Branchen teilweise
ähnlich.
Fragt sich nur, ob sie noch Studierende
ranlassen ohne den Berg an Zertifizierungen.
Detlef Meißner
2024-05-10 07:28:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ulf_Kutzner
Post by Martin Udelhoven
Post by Stephan Seitz
Post by Detlef Meißner
Post by Stephan Seitz
Was möchtest du uns damit sagen? Urlaub kann bis jetzt immer schon
nach eigenem Wunsch genommen werden.
Auch Lehrer/Lehrende und Schüler/Studierende? Soldaten,
Profifußballspieler, Pfarrer ...
Das sind die Ausnahmen.
Ich habe mal in den 80ern in den Hallen der Ford-Werke in Köln als
Student für eine Elektrofirma Geräte gewartet. Das wurde in den dortigen
Werksferien gemacht. Sechs Wochen im Sommer, wenn ich recht erinnere.
Solche Werksferien gibt's dort immer noch, wie ich gerade gegoogelt
habe. Vermutlich machen es andere Hersteller und Branchen teilweise
ähnlich.
Fragt sich nur, ob sie noch Studierende
ranlassen ohne den Berg an Zertifizierungen.
Doch, doch, als Hilfsperson für einen Zertifizierten.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Diedrich Ehlerding
2024-05-07 11:18:32 UTC
Antworten
Permalink
Post by Detlef Meißner
Er muss ja nicht freinehmen. Für einen Sonntag nimmt er ja auch nicht
frei. BTW: Auch Sonntag ist, wenn man so will, ein christlicher
Feiertag.
Am besten gar keine festgelegten freien Tage.
Das wäre zwar der Taum der Betriebswirte (dann könnten die ihre
Maqchinen und ihre Wechselarbeitspllätze im Großraumbüro an sieben statt
an 5 Tagen pro Woche auslasten), stößt aber an organisatorische Probleme
und Grenzen, zB wenn mehrere Leute zusammenarbeiten müssen,alle
SAchüler einer Klasse an den gleichen Tagen da sein sollten oder Eltern
und KInder einen gemeinsamen Termin für den Besuch bei den Großeltern
finden müssen.
--
gpg-Key (DSA 1024) D36AD663E6DB91A4
fingerprint = 2983 4D54 E00B 8483 B5B8 C7D1 D36A D663 E6DB 91A4
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Detlef Meißner
2024-05-07 11:56:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Detlef Meißner
Er muss ja nicht freinehmen. Für einen Sonntag nimmt er ja auch nicht
frei. BTW: Auch Sonntag ist, wenn man so will, ein christlicher
Feiertag.
Am besten gar keine festgelegten freien Tage.
Das wäre zwar der Taum der Betriebswirte (dann könnten die ihre
Maqchinen und ihre Wechselarbeitspllätze im Großraumbüro an sieben statt
an 5 Tagen pro Woche auslasten), stößt aber an organisatorische Probleme
und Grenzen, zB wenn mehrere Leute zusammenarbeiten müssen,alle
SAchüler einer Klasse an den gleichen Tagen da sein sollten oder Eltern
und KInder einen gemeinsamen Termin für den Besuch bei den Großeltern
finden müssen.
Alle Schüler am selben Tag da sein? Wo gibt es das denn heutzutage noch?
In Berlin wohl nicht.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Stefan Schmitz
2024-05-07 12:39:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Detlef Meißner
Er muss ja nicht freinehmen. Für einen Sonntag nimmt er ja auch nicht
frei. BTW: Auch Sonntag ist, wenn man so will, ein christlicher
Feiertag.
Am besten gar keine festgelegten freien Tage.
Das wäre zwar der Taum der Betriebswirte (dann könnten die ihre
Maqchinen und ihre Wechselarbeitspllätze im Großraumbüro an sieben statt
an 5 Tagen pro Woche auslasten), stößt aber an organisatorische Probleme
und Grenzen, zB wenn mehrere Leute zusammenarbeiten müssen,alle
SAchüler einer Klasse an den gleichen Tagen da sein sollten oder Eltern
und KInder einen gemeinsamen Termin für den Besuch bei den Großeltern
finden müssen.
Es ging ja um staatlich verordnet freie Tage.
Auch ohne diese können Unternehmen oder Schulen festlegen, wann
gearbeitet wird bzw. Unterricht stattfindet.
Detlef Meißner
2024-05-07 12:42:10 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Detlef Meißner
Er muss ja nicht freinehmen. Für einen Sonntag nimmt er ja auch nicht
frei. BTW: Auch Sonntag ist, wenn man so will, ein christlicher
Feiertag.
Am besten gar keine festgelegten freien Tage.
Das wäre zwar der Taum der Betriebswirte (dann könnten die ihre
Maqchinen und ihre Wechselarbeitspllätze im Großraumbüro an sieben statt
an 5 Tagen pro Woche auslasten), stößt aber an organisatorische Probleme
und Grenzen, zB wenn mehrere Leute zusammenarbeiten müssen,alle
SAchüler einer Klasse an den gleichen Tagen da sein sollten oder Eltern
und KInder einen gemeinsamen Termin für den Besuch bei den Großeltern
finden müssen.
Es ging ja um staatlich verordnet freie Tage.
Auch ohne diese können Unternehmen oder Schulen festlegen, wann
gearbeitet wird bzw. Unterricht stattfindet.
So, so, Schulen können das?

Hint: Corona ist vorbei.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Stefan Schmitz
2024-05-07 13:22:15 UTC
Antworten
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Stefan Schmitz
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Detlef Meißner
Er muss ja nicht freinehmen. Für einen Sonntag nimmt er ja auch nicht
frei. BTW: Auch Sonntag ist, wenn man so will, ein christlicher
Feiertag.
Am besten gar keine festgelegten freien Tage.
Das wäre zwar der Taum der Betriebswirte (dann könnten die ihre
Maqchinen und ihre Wechselarbeitspllätze im Großraumbüro an sieben statt
an 5 Tagen pro Woche auslasten), stößt aber an organisatorische Probleme
und Grenzen, zB wenn mehrere Leute zusammenarbeiten müssen,alle
SAchüler einer Klasse an den gleichen Tagen da sein sollten oder Eltern
und KInder einen gemeinsamen Termin für den Besuch bei den Großeltern
finden müssen.
Es ging ja um staatlich verordnet freie Tage.
Auch ohne diese können Unternehmen oder Schulen festlegen, wann
gearbeitet wird bzw. Unterricht stattfindet.
So, so, Schulen können das?
Wer hat denn sonst festgelegt, dass an Tag X kein Unterricht stattfand
wegen Lehrerausflug o.ä.? Wer entscheidet über Unterrichtsbeginn, -ende
und -pausen? Wer stellt Stundenpläne auf?
Post by Detlef Meißner
Hint: Corona ist vorbei.
Was hat das damit zu tun?
Detlef Meißner
2024-05-07 13:45:58 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Detlef Meißner
Post by Stefan Schmitz
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Detlef Meißner
Er muss ja nicht freinehmen. Für einen Sonntag nimmt er ja auch nicht
frei. BTW: Auch Sonntag ist, wenn man so will, ein christlicher
Feiertag.
Am besten gar keine festgelegten freien Tage.
Das wäre zwar der Taum der Betriebswirte (dann könnten die ihre
Maqchinen und ihre Wechselarbeitspllätze im Großraumbüro an sieben statt
an 5 Tagen pro Woche auslasten), stößt aber an organisatorische Probleme
und Grenzen, zB wenn mehrere Leute zusammenarbeiten müssen,alle
SAchüler einer Klasse an den gleichen Tagen da sein sollten oder Eltern
und KInder einen gemeinsamen Termin für den Besuch bei den Großeltern
finden müssen.
Es ging ja um staatlich verordnet freie Tage.
Auch ohne diese können Unternehmen oder Schulen festlegen, wann
gearbeitet wird bzw. Unterricht stattfindet.
So, so, Schulen können das?
Wer hat denn sonst festgelegt, dass an Tag X kein Unterricht stattfand
wegen Lehrerausflug o.ä.?
Wie oft finden denn diese Lehrerausflüge statt?
Post by Stefan Schmitz
Wer entscheidet über Unterrichtsbeginn, -ende
und -pausen? Wer stellt Stundenpläne auf?
Muss alles vorher genehmigt werden.
Und dafür gibt es Vorgaben. Steht alles in entsprechenden Erlassen.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Ulf_Kutzner
2024-05-07 12:49:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Detlef Meißner
Er muss ja nicht freinehmen. Für einen Sonntag nimmt er ja auch nicht
frei. BTW: Auch Sonntag ist, wenn man so will, ein christlicher
Feiertag.
Am besten gar keine festgelegten freien Tage.
Das wäre zwar der Taum der Betriebswirte (dann könnten die ihre
Maqchinen und ihre Wechselarbeitspllätze im Großraumbüro an sieben statt
an 5 Tagen pro Woche auslasten), stößt aber an organisatorische Probleme
und Grenzen, zB wenn mehrere Leute zusammenarbeiten müssen,alle
SAchüler einer Klasse an den gleichen Tagen da sein sollten oder Eltern
und KInder einen gemeinsamen Termin für den Besuch bei den Großeltern
finden müssen.
Es ging ja um staatlich verordnet freie Tage.
Auch ohne diese können Unternehmen oder Schulen festlegen, wann
gearbeitet wird bzw. Unterricht stattfindet.
Staatliche Schulen agieren dann als Untereinheit des Staates.
Detlef Meißner
2024-05-07 13:04:27 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ulf_Kutzner
Post by Stefan Schmitz
Es ging ja um staatlich verordnet freie Tage.
Auch ohne diese können Unternehmen oder Schulen festlegen, wann
gearbeitet wird bzw. Unterricht stattfindet.
Staatliche Schulen agieren dann als Untereinheit des Staates.
Ja, aber wenn der Staat nichts mehr festlegt, dann ...

... kann man sich die Folgen gut zusammenreimen.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Matthias Opatz
2024-05-27 21:50:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Aber wie müsste es richtig heißen?
In der Schweiz wahrscheinlich: an Auffahrt.

Matthias

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...