Discussion:
Automatische Ansagen:Nicht immer einfach :-)
Add Reply
Roland Franzius
2019-12-20 20:31:47 UTC
Antworten
Permalink
Guude
Heute an einer Bus-Haltestelle hat jemand dem Kopf für die Ansage der nächsten Verbindungen gedrückt.
Das meiste war ja korrekt, aber bei "Nach Neustadt in n Minuten" kam ich erst mal ins Grübeln. Seit wann fahren Busse von hier nach Neustadt?
Dann fiel aber der Groschen, es war "In die Neustadt in n Minuten" gemeint.
Ist halt nicht einfach mit der (deutschen) Sprache :-)
Gruß Ingo
Bist du vielleicht der Ingo aus dem DEA-Sketch: Ingo, Super!


--
Roland Franzius
Stefan Schmitz
2019-12-20 20:45:33 UTC
Antworten
Permalink
Guude
Heute an einer Bus-Haltestelle hat jemand dem Kopf für die Ansage der nächsten Verbindungen gedrückt.
Das meiste war ja korrekt, aber bei "Nach Neustadt in n Minuten" kam ich erst mal ins Grübeln. Seit wann fahren Busse von hier nach Neustadt?
Dann fiel aber der Groschen, es war "In die Neustadt in n Minuten" gemeint.
Ist halt nicht einfach mit der (deutschen) Sprache :-)
Nein, es war nicht gemeint "in die Neustadt".
Hier fährt man auch nach Fuchserde oder Hansemannplatz, obwohl es solche Orte
nicht gibt. Es sind die Namen der Haltestelle, die das Ziel darstellt.
U***@web.de
2019-12-21 08:10:53 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Heute an einer Bus-Haltestelle hat jemand dem Kopf für die Ansage der nächsten Verbindungen gedrückt.
Das meiste war ja korrekt, aber bei "Nach Neustadt in n Minuten" kam ich erst mal ins Grübeln. Seit wann fahren Busse von hier nach Neustadt?
Dann fiel aber der Groschen, es war "In die Neustadt in n Minuten" gemeint.
Ist halt nicht einfach mit der (deutschen) Sprache :-)
Nein, es war nicht gemeint "in die Neustadt".
Hier fährt man auch nach Fuchserde oder Hansemannplatz, obwohl es solche Orte
nicht gibt. Es sind die Namen der Haltestelle, die das Ziel darstellt.
Das macht man mit der Eisenbahn einschließlich S-Bahn.

Mit dem Mainzer Stadtbus macht man das nicht.
Wenn doch, dürfte der Berliner durchschimmern.
Sergio Gatti
2019-12-20 20:59:53 UTC
Antworten
Permalink
Guude
Heute an einer Bus-Haltestelle hat jemand dem Kopf für die Ansage der nächsten Verbindungen gedrückt.
Das meiste war ja korrekt, aber bei "Nach Neustadt in n Minuten" kam ich erst mal ins Grübeln. Seit wann fahren Busse von hier nach Neustadt?
Dann fiel aber der Groschen, es war "In die Neustadt in n Minuten" gemeint.
Ist halt nicht einfach mit der (deutschen) Sprache :-)
Keine Ahnung, wo du wohnst, aber hier, wo ich wohne, gibt es
_sehr_ viele Haltestellen, darunter "Stadtmitte". Wenn das
die Endstation wäre, z. B. wegen Gleisarbeiten, fände ich
die Ansage "Nach Stadtmitte in x Minuten" völlig
unauffällig. Im Gegenteil würde mich die Ansage "In die
Stadtmitte in x Minuten" sehr verblüffen. Hier, wo ich
wohne, ist die Stadtmitte ca. 10 x 15 km groß.

Noch unauffälliger, wenn die Ansage für den Bus von XXX nach
Neustadt gilt, z. B. nach
Neustadt an der Aisch, Kreisstadt des Landkreises Neustadt
an der Aisch-Bad Windsheim, Bayern
Neustadt bei Coburg, Große Kreisstadt im Landkreis Coburg,
Bayern
Neustadt an der Donau, Stadt im Landkreis Kelheim, Bayern
Neustadt, Stadt im Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg
Neustadt/Harz, Gemeinde im Landkreis Nordhausen, in Thüringen
Neustadt, Stadt im Landkreis Marburg-Biedenkopf, Hessen
Neustadt in Holstein, Stadt im Kreis Ostholstein,
Schleswig-Holstein
Neustadt am Kulm, Stadt im Landkreis Neustadt an der
Waldnaab, Bayern
Neustadt am Main, Gemeinde im Landkreis Main-Spessart, Bayern
Neustadt an der Orla, Stadt im Saale-Orla-Kreis, in Thüringen
Neustadt am Rübenberge, Stadt in der Region Hannover,
Niedersachsen
Neustadt in Sachsen, Stadt im Landkreis Sächsische
Schweiz-Osterzgebirge, Sachsen
Neustadt/Vogtl., Gemeinde im Vogtlandkreis, Sachsen, Sachsen
Neustadt an der Waldnaab, Kreisstadt des gleichnamigen
Landkreises, Bayern
Neustadt an der Weinstraße (ehem. Neustadt an der Haardt),
kreisfreie Stadt, Rheinland-Pfalz
Neustadt/Westerwald, Gemeinde im Westerwaldkreis,
Rheinland-Pfalz
Neustadt (Wied), Gemeinde im Landkreis Neuwied, Rheinland-Pfalz

Über die Auffälligkeit, wenn ein Ortsteil Neustadt heißt,
kann man diskutieren.
U***@web.de
2019-12-21 08:21:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Sergio Gatti
Heute an einer Bus-Haltestelle hat jemand dem Kopf für die Ansage der nächsten Verbindungen gedrückt.
Das meiste war ja korrekt, aber bei "Nach Neustadt in n Minuten" kam ich erst mal ins Grübeln. Seit wann fahren Busse von hier nach Neustadt?
Dann fiel aber der Groschen, es war "In die Neustadt in n Minuten" gemeint.
Ist halt nicht einfach mit der (deutschen) Sprache :-)
Keine Ahnung, wo du wohnst, aber hier, wo ich wohne, gibt es
_sehr_ viele Haltestellen, darunter "Stadtmitte". Wenn das
die Endstation wäre, z. B. wegen Gleisarbeiten, fände ich
die Ansage "Nach Stadtmitte in x Minuten" völlig
unauffällig.
Vielleicht noch für die U-Bahn, bei der Straßenbahn
hielte ich es bereits für korrekturwürdig.
Post by Sergio Gatti
Noch unauffälliger, wenn die Ansage für den Bus von XXX nach
Neustadt gilt,
Gut, daß Du Ingos Ausführungen umformuliert wiedergibst.
Post by Sergio Gatti
z. B. nach
Neustadt an der Aisch, Kreisstadt des Landkreises Neustadt
an der Aisch-Bad Windsheim, Bayern
Neustadt bei Coburg, Große Kreisstadt im Landkreis Coburg,
Bayern
Neustadt an der Donau, Stadt im Landkreis Kelheim, Bayern
Neustadt, Stadt im Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg
Neustadt/Harz, Gemeinde im Landkreis Nordhausen, in Thüringen
Neustadt, Stadt im Landkreis Marburg-Biedenkopf, Hessen
Neustadt in Holstein, Stadt im Kreis Ostholstein,
Schleswig-Holstein
Neustadt am Kulm, Stadt im Landkreis Neustadt an der
Waldnaab, Bayern
Neustadt am Main, Gemeinde im Landkreis Main-Spessart, Bayern
Neustadt an der Orla, Stadt im Saale-Orla-Kreis, in Thüringen
Neustadt am Rübenberge, Stadt in der Region Hannover,
Niedersachsen
Neustadt in Sachsen, Stadt im Landkreis Sächsische
Schweiz-Osterzgebirge, Sachsen
Neustadt/Vogtl., Gemeinde im Vogtlandkreis, Sachsen, Sachsen
Neustadt an der Waldnaab, Kreisstadt des gleichnamigen
Landkreises, Bayern
Neustadt an der Weinstraße (ehem. Neustadt an der Haardt),
kreisfreie Stadt, Rheinland-Pfalz
Neustadt/Westerwald, Gemeinde im Westerwaldkreis,
Rheinland-Pfalz
Neustadt (Wied), Gemeinde im Landkreis Neuwied, Rheinland-Pfalz
Über die Auffälligkeit, wenn ein Ortsteil Neustadt heißt,
kann man diskutieren.
Wer sagt, daß es davon weniger geben müßte als
eigenständige Orte des Namens?

Hm, mir fällt gerade auf, "nach Zahlbach" wäre
für mich unauffällig, wahrscheinlich deswegen, weil
ich neben dem früh eingemeindeten Ortsteil, der
es deswegen nicht zum Ortbezirk gebracht hat,
keinen eigenständigen Ort dieses Namens kenne.

Unauffällig wäre für mich auch "nach Marienborn",
da zur gleichnamigen Regionalstation kurz hinter
Helmstedt von Mainz aus statistisch nennenswerte
Verkehrsbeziehungen nicht bestehen. Früher
kontrollierte dort die Staatssicherheit in Uniformen
der Grenztruppe.
Stefan Schmitz
2019-12-21 14:32:47 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Sergio Gatti
Heute an einer Bus-Haltestelle hat jemand dem Kopf für die Ansage der nächsten Verbindungen gedrückt.
Das meiste war ja korrekt, aber bei "Nach Neustadt in n Minuten" kam ich erst mal ins Grübeln. Seit wann fahren Busse von hier nach Neustadt?
Dann fiel aber der Groschen, es war "In die Neustadt in n Minuten" gemeint.
Ist halt nicht einfach mit der (deutschen) Sprache :-)
Keine Ahnung, wo du wohnst, aber hier, wo ich wohne, gibt es
_sehr_ viele Haltestellen, darunter "Stadtmitte". Wenn das
die Endstation wäre, z. B. wegen Gleisarbeiten, fände ich
die Ansage "Nach Stadtmitte in x Minuten" völlig
unauffällig.
Vielleicht noch für die U-Bahn, bei der Straßenbahn
hielte ich es bereits für korrekturwürdig.
Was unterscheidet da die U- von der Straßenbahn?
Im Gegenteil würde ich bei der U-Bahn eher Ortsnamen erwarten, da sie als
schnelleres Verkehrsmittel für ortsübergreifenden Verkehr besser geeignet ist.
U***@web.de
2019-12-21 14:58:07 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by U***@web.de
Post by Sergio Gatti
Heute an einer Bus-Haltestelle hat jemand dem Kopf für die Ansage der nächsten Verbindungen gedrückt.
Das meiste war ja korrekt, aber bei "Nach Neustadt in n Minuten" kam ich erst mal ins Grübeln. Seit wann fahren Busse von hier nach Neustadt?
Dann fiel aber der Groschen, es war "In die Neustadt in n Minuten" gemeint.
Ist halt nicht einfach mit der (deutschen) Sprache :-)
Keine Ahnung, wo du wohnst, aber hier, wo ich wohne, gibt es
_sehr_ viele Haltestellen, darunter "Stadtmitte". Wenn das
die Endstation wäre, z. B. wegen Gleisarbeiten, fände ich
die Ansage "Nach Stadtmitte in x Minuten" völlig
unauffällig.
Vielleicht noch für die U-Bahn, bei der Straßenbahn
hielte ich es bereits für korrekturwürdig.
Was unterscheidet da die U- von der Straßenbahn?
Erstens die oft eher S-Bahn-artigen Haltestellenabstände
und zweitens die Existenz jedenfalls einer passenden
Station. Wohnt Sergio nicht in Berlin?

| Friedrichstr. Bahnhof & | | 21:44 | U 6 |5. FB RG |
| Stadtmitte (U&#x | 21:46 | | | |
+-------------------------+--------+--------+----------+----------------+
Post by Stefan Schmitz
Im Gegenteil würde ich bei der U-Bahn eher Ortsnamen erwarten, da sie als
schnelleres Verkehrsmittel für ortsübergreifenden Verkehr besser geeignet ist.
Und zu Ortsnamen paßt ja 'nach'.

Zu bestimmten Stadtbezirken wie etwa Alt- und Neustadt
sowie zu Straßennamen, soweit sie nicht als S-Bahn-
Stationsbezeichner verwendet werden, paßt zur/zum.

"Zur Neustadt/in die Neustadt."

"Zur S-Bahn* nach Friedrichstraße bitte einsteigen!"

*) Meinetwegen auch noch U-Bahn.
Stefan Schmitz
2019-12-22 16:18:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Stefan Schmitz
Im Gegenteil würde ich bei der U-Bahn eher Ortsnamen erwarten, da sie als
schnelleres Verkehrsmittel für ortsübergreifenden Verkehr besser geeignet ist.
Und zu Ortsnamen paßt ja 'nach'.
Zu bestimmten Stadtbezirken wie etwa Alt- und Neustadt
sowie zu Straßennamen, soweit sie nicht als S-Bahn-
Stationsbezeichner verwendet werden, paßt zur/zum.
"Zur Neustadt/in die Neustadt."
Der Bus fährt aber gar nicht in die Neustadt oder in die Goethestraße,
sondern bis zur gleichnamigen Haltestelle. Die liegt häufig gar nicht
in der namensgebenden Straße/Viertel, sondern nur in der Nachbarschaft.

Hierzustadt heißen Bushaltestellen regelmäßig nach der nächsten Querstraße.
Wer in die Mitte einer längeren Straße will, tut gut daran, nicht an der
Haltestelle mit diesem Namen auszusteigen.
U***@web.de
2019-12-22 17:21:58 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by U***@web.de
Post by Stefan Schmitz
Im Gegenteil würde ich bei der U-Bahn eher Ortsnamen erwarten, da sie als
schnelleres Verkehrsmittel für ortsübergreifenden Verkehr besser geeignet ist.
Und zu Ortsnamen paßt ja 'nach'.
Zu bestimmten Stadtbezirken wie etwa Alt- und Neustadt
sowie zu Straßennamen, soweit sie nicht als S-Bahn-
Stationsbezeichner verwendet werden, paßt zur/zum.
"Zur Neustadt/in die Neustadt."
Der Bus fährt aber gar nicht in die Neustadt
Doch. Zumindest bei der MVG Mainz kannst Du darauf wetten.
Post by Stefan Schmitz
oder in die Goethestraße,
sondern bis zur gleichnamigen Haltestelle. Die liegt häufig gar nicht
in der namensgebenden Straße/Viertel, sondern nur in der Nachbarschaft.
So ein Fall wurde von Nürnberg überliefert.
Post by Stefan Schmitz
Hierzustadt heißen Bushaltestellen regelmäßig nach der nächsten Querstraße.
Wer in die Mitte einer längeren Straße will, tut gut daran, nicht an der
Haltestelle mit diesem Namen auszusteigen.
Hatte ich mal in Moskau, fuhr mit der Metro zur Profsojuznaja,
ging hoch, fand mich in der gleichnamigen Straße wieder und
fragte nach der benötigten Hausnummer, an der mein Ziel liegen sollte.

"Runter, zwei (oder drei?) Stationen stadtauswärts fahren,
dann haben Sie's!"

Schön war's...
U***@web.de
2019-12-22 17:46:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by U***@web.de
Post by Stefan Schmitz
Im Gegenteil würde ich bei der U-Bahn eher Ortsnamen erwarten, da sie als
schnelleres Verkehrsmittel für ortsübergreifenden Verkehr besser geeignet ist.
Und zu Ortsnamen paßt ja 'nach'.
Zu bestimmten Stadtbezirken wie etwa Alt- und Neustadt
sowie zu Straßennamen, soweit sie nicht als S-Bahn-
Stationsbezeichner verwendet werden, paßt zur/zum.
"Zur Neustadt/in die Neustadt."
Der Bus fährt aber gar nicht in die Neustadt
Doch. Zumindest bei der MVG Mainz kannst Du darauf wetten.
Post by Stefan Schmitz
oder in die Goethestraße,
sondern bis zur gleichnamigen Haltestelle. Die liegt häufig gar nicht
in der namensgebenden Straße/Viertel, sondern nur in der Nachbarschaft.
So ein Fall wurde von Nürnberg überliefert.
Post by Stefan Schmitz
Hierzustadt heißen Bushaltestellen regelmäßig nach der nächsten Querstraße.
Wer in die Mitte einer längeren Straße will, tut gut daran, nicht an der
Haltestelle mit diesem Namen auszusteigen.
Hatte ich mal in Moskau, fuhr mit der Metro zur Profsojuznaja,
ging hoch, fand mich in der gleichnamigen Straße wieder und
fragte nach der benötigten Hausnummer, an der mein Ziel liegen sollte.

"Runter, zwei (oder drei?) Stationen stadtauswärts fahren,
dann haben Sie's!"

Schön war's...
Quinn C
2019-12-22 19:46:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Hierzustadt heißen Bushaltestellen regelmäßig nach der nächsten Querstraße.
Wer in die Mitte einer längeren Straße will, tut gut daran, nicht an der
Haltestelle mit diesem Namen auszusteigen.
Das gilt hier sogar für die U-Bahn. Die Haltestelle LaSalle liegt gar
nicht im Stadtviertel LaSalle, wo ich früher gewohnt habe, sondern im
benachbarten Stadtviertel Verdun, wo es eine rue LaSalle gibt. Das hat
gelegentlich zu Mißverständnissen geführt.

Eine einzige U-Bahnstation wurde nicht nach einer Straße, sondern nach
einer Person benannt, aber dann hat man kurzerhand eine naheliegende
Straße umbenannt, damit's ins System paßt.
--
binsaugnesseln, hummelsköl, mönchspfeffer, gugelköpf, minbrüdermüntz
FISCHART
GRIMM, Deutsches Wörterbuch
Sergio Gatti
2019-12-21 16:53:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by U***@web.de
Post by Sergio Gatti
Heute an einer Bus-Haltestelle hat jemand dem Kopf für die Ansage der nächsten Verbindungen gedrückt.
Das meiste war ja korrekt, aber bei "Nach Neustadt in n Minuten" kam ich erst mal ins Grübeln. Seit wann fahren Busse von hier nach Neustadt?
Dann fiel aber der Groschen, es war "In die Neustadt in n Minuten" gemeint.
Ist halt nicht einfach mit der (deutschen) Sprache :-)
Keine Ahnung, wo du wohnst, aber hier, wo ich wohne, gibt es
_sehr_ viele Haltestellen, darunter "Stadtmitte". Wenn das
die Endstation wäre, z. B. wegen Gleisarbeiten, fände ich
die Ansage "Nach Stadtmitte in x Minuten" völlig
unauffällig.
Vielleicht noch für die U-Bahn, bei der Straßenbahn
hielte ich es bereits für korrekturwürdig.
Was unterscheidet da die U- von der Straßenbahn?
Im Gegenteil würde ich bei der U-Bahn eher Ortsnamen erwarten, da sie als
schnelleres Verkehrsmittel für ortsübergreifenden Verkehr besser geeignet ist.
Verwechslung mit S-Bahnen? U-Bahn und ortsübergreifend ist
für mich meistens ein Widerspruch in sich.
Neun U-Bahn-Linien hier. Keine einzige fährt über die
Stadtgrenze, anders als die S-Bahn.
Stefan Schmitz
2019-12-21 18:13:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Sergio Gatti
Post by Stefan Schmitz
Post by U***@web.de
Post by Sergio Gatti
Heute an einer Bus-Haltestelle hat jemand dem Kopf für die Ansage der nächsten Verbindungen gedrückt.
Das meiste war ja korrekt, aber bei "Nach Neustadt in n Minuten" kam ich erst mal ins Grübeln. Seit wann fahren Busse von hier nach Neustadt?
Dann fiel aber der Groschen, es war "In die Neustadt in n Minuten" gemeint.
Ist halt nicht einfach mit der (deutschen) Sprache :-)
Keine Ahnung, wo du wohnst, aber hier, wo ich wohne, gibt es
_sehr_ viele Haltestellen, darunter "Stadtmitte". Wenn das
die Endstation wäre, z. B. wegen Gleisarbeiten, fände ich
die Ansage "Nach Stadtmitte in x Minuten" völlig
unauffällig.
Vielleicht noch für die U-Bahn, bei der Straßenbahn
hielte ich es bereits für korrekturwürdig.
Was unterscheidet da die U- von der Straßenbahn?
Im Gegenteil würde ich bei der U-Bahn eher Ortsnamen erwarten, da sie als
schnelleres Verkehrsmittel für ortsübergreifenden Verkehr besser geeignet ist.
Verwechslung mit S-Bahnen? U-Bahn und ortsübergreifend ist
für mich meistens ein Widerspruch in sich.
Neun U-Bahn-Linien hier. Keine einzige fährt über die
Stadtgrenze, anders als die S-Bahn.
Mit Ort meine ich da nicht Berlin, sondern Moabit oder Mitte bzw. noch kleinere
Ortsteile mit eigenem Namen.
U***@web.de
2019-12-21 18:39:15 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Sergio Gatti
Post by Stefan Schmitz
Post by U***@web.de
Post by Sergio Gatti
Keine Ahnung, wo du wohnst, aber hier, wo ich wohne, gibt es
_sehr_ viele Haltestellen, darunter "Stadtmitte". Wenn das
die Endstation wäre, z. B. wegen Gleisarbeiten, fände ich
die Ansage "Nach Stadtmitte in x Minuten" völlig
unauffällig.
Vielleicht noch für die U-Bahn, bei der Straßenbahn
hielte ich es bereits für korrekturwürdig.
Was unterscheidet da die U- von der Straßenbahn?
Im Gegenteil würde ich bei der U-Bahn eher Ortsnamen erwarten, da sie als
schnelleres Verkehrsmittel für ortsübergreifenden Verkehr besser geeignet ist.
Verwechslung mit S-Bahnen? U-Bahn und ortsübergreifend ist
für mich meistens ein Widerspruch in sich.
Neun U-Bahn-Linien hier. Keine einzige fährt über die
Stadtgrenze, anders als die S-Bahn.
Mit Ort meine ich da nicht Berlin, sondern Moabit oder Mitte bzw. noch kleinere
Ortsteile mit eigenem Namen.
Derlei schreibt man bei U-Bahnen wohl (regelmäßig) nur dann an,
wenn es zugleich der Haltestellenvollname ist.

Pankow; Wittenau; Rudow. Volksdorf.
Stefan Schmitz
2019-12-21 19:03:20 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Stefan Schmitz
Mit Ort meine ich da nicht Berlin, sondern Moabit oder Mitte bzw. noch kleinere
Ortsteile mit eigenem Namen.
Derlei schreibt man bei U-Bahnen wohl (regelmäßig) nur dann an,
wenn es zugleich der Haltestellenvollname ist.
Pankow; Wittenau; Rudow. Volksdorf.
Und ich verstehe immer noch nicht, warum das bei Bussen anders sein soll.
Was nutzt mir die Info, dass ein Bus nach Pankow fährt, wenn die Endhaltestelle
am anderen Ende von Pankow liegt als mein Ziel (das auch nicht auf dem Weg liegt)?
Christina Kunze
2019-12-21 21:37:41 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by U***@web.de
Post by Stefan Schmitz
Mit Ort meine ich da nicht Berlin, sondern Moabit oder Mitte bzw. noch kleinere
Ortsteile mit eigenem Namen.
Derlei schreibt man bei U-Bahnen wohl (regelmäßig) nur dann an,
wenn es zugleich der Haltestellenvollname ist.
Pankow; Wittenau; Rudow. Volksdorf.
Und ich verstehe immer noch nicht, warum das bei Bussen anders sein soll.
Was nutzt mir die Info, dass ein Bus nach Pankow fährt, wenn die Endhaltestelle
am anderen Ende von Pankow liegt als mein Ziel (das auch nicht auf dem Weg liegt)?
Es gibt eine S-Bahn-Station namens Pankow. Die liegt natürlich an einer
bestimmten Stelle in Pankow, das lässt sich aber bei Bedarf
nachschlagen. Wenn es die S-Bahn selbst ist, die dort hinfährt, heißt es
nur "Pankow". Beim Bus heißt es "S-Bahnhof Pankow".
Was ist daran schwer zu verstehen?

chr
U***@web.de
2019-12-22 09:33:15 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by U***@web.de
Post by Stefan Schmitz
Mit Ort meine ich da nicht Berlin, sondern Moabit oder Mitte bzw. noch kleinere
Ortsteile mit eigenem Namen.
Derlei schreibt man bei U-Bahnen wohl (regelmäßig) nur dann an,
wenn es zugleich der Haltestellenvollname ist.
Pankow; Wittenau; Rudow. Volksdorf.
Und ich verstehe immer noch nicht, warum das bei Bussen anders sein soll.
Dann schau noch mal in die von mir verlinkte BOKraft.
Post by Stefan Schmitz
Was nutzt mir die Info, dass ein Bus nach Pankow fährt, wenn die Endhaltestelle
am anderen Ende von Pankow liegt als mein Ziel (das auch nicht auf dem Weg liegt)?
Wenn der Bus dort eine Schleife oder Zickzack fährt, hast
Du brauchbare Chancen, daß eine andere als die Endhaltestelle
Deinen Bedürfnissen entspricht. Wenn Dein Ziel allerdings
nicht einmal in der Nähe des Linienwegs liegt, solltest Du einen
Umstieg oder eine andere Linie/ein anderes Verkehrsmittel
in Betracht ziehen.
Klaus Dahlwitz
2019-12-23 16:34:35 UTC
Antworten
Permalink
Dann stimmt meine Definition von Ort überhaupt nicht mit
deiner überein. Wie du selbst sagst, ist z.B. Moabit ein
Orts_teil_.
Ortsteil ist meines Wissens eine Berliner Eigenart.

Berlin: ein Bezirk besteht aus mehreren Ortsteilen (Ausnahme: Kreuzberg
vor der Vereinigung mit Friedrichshain).
Hamburg: ein Bezirk besteht aus mehreren Stadtteilen.

Klaus
--
Mein Geschenk vom HVV:
Seniorenkarte nicht teurer und jetzt ganztags gültig
U***@web.de
2019-12-23 16:45:36 UTC
Antworten
Permalink
Post by Klaus Dahlwitz
Dann stimmt meine Definition von Ort überhaupt nicht mit
deiner überein. Wie du selbst sagst, ist z.B. Moabit ein
Orts_teil_.
Ortsteil ist meines Wissens eine Berliner Eigenart.
Berlin: ein Bezirk besteht aus mehreren Ortsteilen (Ausnahme: Kreuzberg
vor der Vereinigung mit Friedrichshain).
Hamburg: ein Bezirk besteht aus mehreren Stadtteilen.
In RLP schimpfen sich die administrativen Stadtteile
Ortsbezirke, können jedoch, wie Hartenberg-Münchfeld,
mehrere eigentliche Stadtteile umfassen.
Sergio Gatti
2019-12-23 18:04:35 UTC
Antworten
Permalink
Post by Klaus Dahlwitz
Dann stimmt meine Definition von Ort überhaupt nicht mit
deiner überein. Wie du selbst sagst, ist z.B. Moabit ein
Orts_teil_.
Ortsteil ist meines Wissens eine Berliner Eigenart.
Berlin: ein Bezirk besteht aus mehreren Ortsteilen (Ausnahme: Kreuzberg
vor der Vereinigung mit Friedrichshain).
Hamburg: ein Bezirk besteht aus mehreren Stadtteilen.
Deutschland ist größer als Berlin und Hamburg.
Laut <https://de.wikipedia.org/wiki/Ortsteil> gibt es
Ortsteile in mehreren Bundesländern, sowie in Teilen
Österreichs und der Schweiz.
Andreas Karrer
2019-12-23 20:02:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by Sergio Gatti
Post by Klaus Dahlwitz
Dann stimmt meine Definition von Ort überhaupt nicht mit
deiner überein. Wie du selbst sagst, ist z.B. Moabit ein
Orts_teil_.
Ortsteil ist meines Wissens eine Berliner Eigenart.
Berlin: ein Bezirk besteht aus mehreren Ortsteilen (Ausnahme: Kreuzberg
vor der Vereinigung mit Friedrichshain).
Hamburg: ein Bezirk besteht aus mehreren Stadtteilen.
Deutschland ist größer als Berlin und Hamburg.
Laut <https://de.wikipedia.org/wiki/Ortsteil> gibt es
Ortsteile in mehreren Bundesländern, sowie in Teilen
Österreichs und der Schweiz.
Allhier ist es aber bloss eine informelle Bezeichnung, einfach der Teil
einer Ortschaft, und keine administrative Einheit. Auch Ortschaft,
meinte ich bis gerade eben, sei eine informelle Bezeichnung für
Siedlungen, die nicht klar städtischen Charakter haben, aber die WP
belehrt mich, dass es zumindest eine postalische Defininition dafür
gab, die von der Landestopographie als "Amtliches Ortschaftenverzeichnis"
weitergeführt wird. Wofür diese Definition dient, ist aber recht unklar.

- Andi
U***@web.de
2019-12-24 11:17:58 UTC
Antworten
Permalink
Post by Andreas Karrer
Wofür diese Definition dient, ist aber recht unklar.
Man kann Fahrgäste auch noch durch uneinhetlichen
Gebrauch verwirren. Gedqankt sei RMV/MVG:

+-----------------------------------+-----------+-----------+----------+
| Bahnhof | Ankunft | Abfahrt | Zug |
+-----------------------------------+-----------+-----------+----------+
| King-Park-Center/Bruchwegstadion, | | 13:37| Bus E|

Da fährt der Bus nicht ab, sondern an der IGS Bretzenheim.

| St. Bernhard, Mainz | 13:39| 13:39| |

Auch das ist im Mainzer Ortsbezirk Bretzzenheim.

| Bretzenheim Karl-Zörgiebel-Straße,| 13:40| 13:40| |
| Bretzenheim Hans-Böckler-Straße, M| 13:41| 13:41| |
| Ludwig-Nauth-Straße, Mainz | 13:42| 13:42| |

Im Mainzer Ortsbezirk Bretzenheim.

| Draiser Weg, Mainz | 13:44| 13:44| |
| Bretzenheim Hochschule Mainz/Campu| 13:45| 13:45| |
| Isaac-Fulda-Allee/Koblenzer Str., | 13:47| 13:47| |
| Hartenberg Richard-Schirrmann-Stra| 13:48| 13:48| |


Hätte das für Münchfeld gehalten.

| Hartenberg Münchfeld, Mainz | 13:49| 13:49| |

Das ist nun wirklich Münchfeld.
Daß man den Namen des Ortsteils nicht doppel wollte,
reicht mir nicht als Begründung.

| Münchfeld Hegelstraße, Mainz | 13:51| 13:51| |

Na also; geht doch.

| Hartenberg Kantstraße, Mainz | 13:52| 13:52| |
| Hartenberg Dijonstraße, Mainz | 13:53| 13:53| |
| Gonsenheim An der Nonnenwiese, Mai| 13:55| 13:55| |
| Gonsenheim Mainzer Straße, Mainz | 13:57| 13:57| |

Gut. Fehlt für die Linie 68 allerdings.
https://www.mainzer-mobilitaet.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Linienfahrplan_aktuell2020/TFP_68_1.PDF

| Gonsenheim Rathaus, Mainz | 13:58| 13:58| |


Gut. Hier https://www.mainzer-mobilitaet.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Linienfahrplan_aktuell2020/TFP_122_2.PDF
fehlt es bei allen Haltestellen.

Vor dem Fahrplanwechsel fehlte es meiner Erinnerung nach auch im
Fahrplanaushang Bauhofstraße der Linie 68, weswegen eine
französische Besucherin nicht mitfuhr und eine halbe Stunde verlor.

| Kapellenstraße/Gesundheitszentrum,| 14:00| 14:00| |
| Am Gonsenheimer Wald, Mainz | 14:02| 14:02| |
| Am Sportfeld/Fahrschule Zöll, Main| 14:04| 14:04| |
| An der Krimm, Mainz | 14:06| 14:06| |
| Gonsenheim Krongarten, Mainz | 14:07| 14:07| |

Die vier vorgehenden Haltestellen sind auch in Mainz-Gonsenheim.
Gibt man Gonsenheim beim RMV in die Verbindungsanfrage ein,
weil man ja weiß, daß man nach Gonsenheim will, kann es sein, daß
die Zielhaltestelle nicht gefunden wird.

| Mombach Obere Kreuzstraße, Mainz | 14:09| 14:09| |
| Mombach Westring, Mainz | 14:10| 14:10| |
| Mombach Auf der Langen Lein, Mainz| 14:11| 14:11| |
| Mombach An den Dünen, Mainz | 14:13| 14:13| |
| Mombach Turmstraße, Mainz | 14:14| 14:14| |
| Mombach Zwerchallee, Mainz | 14:16| | |
+-----------------------------------+-----------+-----------+----------+

Paßt, jedenfalls hier. Die DB, von deren Auskunft ich das habe, dürfte
die Daten vom RMV übernommen haben.

Gruß, ULF
Ingo Stiller
2019-12-24 11:33:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
| Draiser Weg, Mainz | 13:44| 13:44| |
| Bretzenheim Hochschule Mainz/Campu| 13:45| 13:45| |
| Isaac-Fulda-Allee/Koblenzer Str., | 13:47| 13:47| |
| Hartenberg Richard-Schirrmann-Stra| 13:48| 13:48| |
Wo bei die Haltestelle "Isaac-Fulda-Allee-ff" auch so eine Sache ist. Es gibt nämlich zwei davon:
1. Isaac-Fulda-Allee
2. Isaac-Fulda-Allee/Koblenzer Str.

Erstere liegt tatsächlich mittig in der Isaac-Fulda-Allee.
Die zweite Haltestelle hingegen liegt in der Koblenzer-Staße. Die namensgebende Allee endet rund zehn Meter entfernt in einem Wendehammer und hatte nie eine direkte (Auto-)Verbindung zur Koblenzer-Straße.

Müsste also [laut Ulf :-) ] wie folgt heißen
1. Gonsenheim Isaac-Fulda-Allee
2. Gonsenheim Koblenzer Str. Höhe Isaac-Fulda-Allee

Allen ein frohes Weihnnachtsfest
Gruß Ingo
U***@web.de
2019-12-25 10:24:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ingo Stiller
Post by U***@web.de
| Draiser Weg, Mainz | 13:44| 13:44| |
| Bretzenheim Hochschule Mainz/Campu| 13:45| 13:45| |
| Isaac-Fulda-Allee/Koblenzer Str., | 13:47| 13:47| |
| Hartenberg Richard-Schirrmann-Stra| 13:48| 13:48| |
1. Isaac-Fulda-Allee
2. Isaac-Fulda-Allee/Koblenzer Str.
Erstere liegt tatsächlich mittig in der Isaac-Fulda-Allee.
Die zweite Haltestelle hingegen liegt in der Koblenzer-Staße. Die namensgebende Allee endet rund zehn Meter entfernt in einem Wendehammer
Das Problem ist, daß man dort ein Bürogebiet auf die Äcker
und Streuobstwiesen geknallt hat, das mit ÖPNV nicht
brauchbar anzubinden ist. Man behilft sich derzeit dergestalt,
daß man Fahrgäste vom Kisselberg über die Äcker laufen läßt.
Befestigter und beleuchteter Weg wird gestellt. Allerdings
hilft der nach Büroschluß nicht, in die Innenstadt zurückzukehren,
da die Teilhaltestelle an einer nicht überschreitbaren
Schnellstraße liegt.
Post by Ingo Stiller
und hatte nie eine direkte (Auto-)Verbindung zur Koblenzer-Straße.
Müsste also [laut Ulf :-) ] wie folgt heißen
1. Gonsenheim Isaac-Fulda-Allee
2. Gonsenheim Koblenzer Str. Höhe Isaac-Fulda-Allee
Hatte ich jemals Höhe für Haltestellenbezeichnungen vorgeschlagen?

Die Stadtteilbezeichnungen werden bei Haltestellen im Außenbereich
gerne einmal weggelassen. Finde ich akzeptabel.

Ferner gibt es Straßenzüge, die Ortsbezirke voneinander trennen.
Stadtauswärts: Bretzenheim, Backhaushohl, stadteinwärts
Oberstadt, Backhaushohl? Will man nicht. Teilhaltestellen
liegen eine Kreuzungsdiagonale auseinander.
Post by Ingo Stiller
Allen ein frohes Weihnnachtsfest
Desgleichen.

Gruß, ULF
Manfred Hoß
2019-12-23 20:37:53 UTC
Antworten
Permalink
Post by Sergio Gatti
Post by Klaus Dahlwitz
Dann stimmt meine Definition von Ort überhaupt nicht mit
deiner überein. Wie du selbst sagst, ist z.B. Moabit ein
Orts_teil_.
Ortsteil ist meines Wissens eine Berliner Eigenart.
Berlin: ein Bezirk besteht aus mehreren Ortsteilen (Ausnahme: Kreuzberg
vor der Vereinigung mit Friedrichshain).
Hamburg: ein Bezirk besteht aus mehreren Stadtteilen.
Deutschland ist größer als Berlin und Hamburg.
Laut <https://de.wikipedia.org/wiki/Ortsteil> gibt es
Ortsteile in mehreren Bundesländern, sowie in Teilen
Österreichs und der Schweiz.
Zumindest in Baden-Württemberg gibt es neben "Ortsteil" den Begriff
"Teilort".

Gruß
Manfred.
Stefan Schmitz
2020-01-02 18:05:23 UTC
Antworten
Permalink
Post by Sergio Gatti
Post by Klaus Dahlwitz
Dann stimmt meine Definition von Ort überhaupt nicht mit
deiner überein. Wie du selbst sagst, ist z.B. Moabit ein
Orts_teil_.
Ortsteil ist meines Wissens eine Berliner Eigenart.
Berlin: ein Bezirk besteht aus mehreren Ortsteilen (Ausnahme: Kreuzberg
vor der Vereinigung mit Friedrichshain).
Hamburg: ein Bezirk besteht aus mehreren Stadtteilen.
Deutschland ist größer als Berlin und Hamburg.
Laut <https://de.wikipedia.org/wiki/Ortsteil> gibt es
Ortsteile in mehreren Bundesländern, sowie in Teilen
Österreichs und der Schweiz.
In diesem Artikel wird zu "Ortschaft" verlinkt, die ziemlich genau meiner
Verwendung von "Ort" in "ortsübergreifend" entspricht.
U***@web.de
2020-01-02 18:16:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Sergio Gatti
Post by Klaus Dahlwitz
Dann stimmt meine Definition von Ort überhaupt nicht mit
deiner überein. Wie du selbst sagst, ist z.B. Moabit ein
Orts_teil_.
Ortsteil ist meines Wissens eine Berliner Eigenart.
Berlin: ein Bezirk besteht aus mehreren Ortsteilen (Ausnahme: Kreuzberg
vor der Vereinigung mit Friedrichshain).
Hamburg: ein Bezirk besteht aus mehreren Stadtteilen.
Deutschland ist größer als Berlin und Hamburg.
Laut <https://de.wikipedia.org/wiki/Ortsteil> gibt es
Ortsteile in mehreren Bundesländern, sowie in Teilen
Österreichs und der Schweiz.
In diesem Artikel wird zu "Ortschaft" verlinkt, die ziemlich genau meiner
Verwendung von "Ort" in "ortsübergreifend" entspricht.
Wobei es in https://de.wikipedia.org/wiki/Ortschaft
mit den österreichischen Ortschaftsbestandteilen
schon wieder kompliziert wird.

U***@web.de
2019-12-21 18:18:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Sergio Gatti
Post by Stefan Schmitz
Post by U***@web.de
Post by Sergio Gatti
Keine Ahnung, wo du wohnst, aber hier, wo ich wohne, gibt es
_sehr_ viele Haltestellen, darunter "Stadtmitte". Wenn das
die Endstation wäre, z. B. wegen Gleisarbeiten, fände ich
die Ansage "Nach Stadtmitte in x Minuten" völlig
unauffällig.
Vielleicht noch für die U-Bahn, bei der Straßenbahn
hielte ich es bereits für korrekturwürdig.
Was unterscheidet da die U- von der Straßenbahn?
Im Gegenteil würde ich bei der U-Bahn eher Ortsnamen erwarten, da sie als
schnelleres Verkehrsmittel für ortsübergreifenden Verkehr besser geeignet ist.
Verwechslung mit S-Bahnen? U-Bahn und ortsübergreifend ist
für mich meistens ein Widerspruch in sich.
Neun
oder gar zehn?
Post by Sergio Gatti
U-Bahn-Linien hier. Keine einzige fährt über die
Stadtgrenze,
Die U-Bahn nach Rudow harrt der Verlängerungen.

Die Münchner U-Bahn erreicht auch die Nachbarstadt Garching.

Die Hamburger U1 quert Hamburg nur, wenn auch
mit einem ziemlichen Haken.
Loading Image...

Im Ruhrgebiet kann man über den Status streiten,
aber das hier wird wohl zählen: https://de.wikipedia.org/wiki/Stadtbahn_Essen#U18_Berliner_Platz_–_Mülheim_Hbf
Post by Sergio Gatti
anders als die S-Bahn.
S-Bahn ist nicht wie Straßen- und U-Bahn
auf Nachbarortverkehr beschränkt.

Es gibt straßenbahnähnlich anmutende Strecken, die
zumindest abschnittsweise als Eisenbahnen konzessioniert
sind.
Quinn C
2019-12-22 19:55:25 UTC
Antworten
Permalink
Post by Sergio Gatti
Post by Stefan Schmitz
Was unterscheidet da die U- von der Straßenbahn?
Im Gegenteil würde ich bei der U-Bahn eher Ortsnamen erwarten, da sie als
schnelleres Verkehrsmittel für ortsübergreifenden Verkehr besser geeignet ist.
Verwechslung mit S-Bahnen? U-Bahn und ortsübergreifend ist
für mich meistens ein Widerspruch in sich.
Neun U-Bahn-Linien hier. Keine einzige fährt über die
Stadtgrenze, anders als die S-Bahn.
Berlin ist halt groß. Von Köln fährt sogar die Straßenbahn nach Bonn,
in Frankfurt sind Nachbarorte wie Oberursel und Bad Homburg an die
U-Bahn angebunden.
--
da kamen abermals in das Elsas uber die Zaberer steig ein volck, die
nante man auch die Engelländer und gugeler B. HERTZOG
Klaus Dahlwitz
2019-12-23 16:23:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Sergio Gatti
Verwechslung mit S-Bahnen? U-Bahn und ortsübergreifend ist
für mich meistens ein Widerspruch in sich.
Die Hamburger U1 fährt an einem Ende bis Norderstedt Mitte, deutlich in
Schleswig-Holstein gelegen; das andere Streckenende gabelt sich und
führt nach Ohlstedt (Hamburger Stadtteil) und nach Ahrensburg
(Schleswig-Holstein).

Klaus
--
Mein Geschenk vom HVV:
Seniorenkarte nicht teurer und jetzt ganztags gültig
Klaus Dahlwitz
2019-12-21 10:08:02 UTC
Antworten
Permalink
Post by Sergio Gatti
Über die Auffälligkeit, wenn ein Ortsteil Neustadt heißt,
kann man diskutieren.
Hier in Hamburg wäre ein Fahrtziel "Neustadt" auffällig, aber kaum
zielführend - 4 U-Bahnlinien, 2 bzw. 3 S-Bahnlinien und diverse
Buslinien - auch wenn der Stadtteil Neustadt eher ein kleiner ist.

Klaus
--
Mein Geschenk vom HVV:
Seniorenkarte nicht teurer und jetzt ganztags gültig
U***@web.de
2019-12-21 14:12:01 UTC
Antworten
Permalink
Post by Klaus Dahlwitz
Post by Sergio Gatti
Über die Auffälligkeit, wenn ein Ortsteil Neustadt heißt,
kann man diskutieren.
Hier in Hamburg wäre ein Fahrtziel "Neustadt" auffällig, aber kaum
zielführend - 4 U-Bahnlinien, 2 bzw. 3 S-Bahnlinien und diverse
Buslinien - auch wenn der Stadtteil Neustadt eher ein kleiner ist.
Im Zielschild auf der Stirnseite des Linienbusses müssen u.a.
Zielort und -haltestelle angegeben werden. Bei innerstädtischen
Verkehren empfiehlt sich als Zielort der Stadtteil.

§ 33 https://www.gesetze-im-internet.de/bokraft_1975/BOKraft.pdf
Frank Hucklenbroich
2019-12-21 20:01:10 UTC
Antworten
Permalink
Guude
Heute an einer Bus-Haltestelle hat jemand dem Kopf für die Ansage der nächsten Verbindungen gedrückt.
Das meiste war ja korrekt, aber bei "Nach Neustadt in n Minuten" kam ich erst mal ins Grübeln. Seit wann fahren Busse von hier nach Neustadt?
Dann fiel aber der Groschen, es war "In die Neustadt in n Minuten" gemeint.
Ist halt nicht einfach mit der (deutschen) Sprache :-)
Hierzustraßenbahn gab es vor der Endhaltestelle lange die Ansage:
"Dieser Zug endet dort. Wir bitten Sie, dort auszusteigen."

Mit Betonung auf dem "dort".

Fand ich immer ziemlich schräg.

Grüße,

Frank
Martin Gerdes
2019-12-21 23:03:11 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
"Dieser Zug endet dort. Wir bitten Sie, dort auszusteigen."
Mit Betonung auf dem "dort".
Standardspruch in der hiesigen S-Bahn (Deutsche Bahn).
Post by Frank Hucklenbroich
Fand ich immer ziemlich schräg.
Wie hättest Du das formuliert?
Matthias Opatz
2019-12-22 13:07:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Gerdes
Post by Frank Hucklenbroich
"Dieser Zug endet dort. Wir bitten Sie, dort auszusteigen."
Mit Betonung auf dem "dort".
Standardspruch in der hiesigen S-Bahn (Deutsche Bahn).
Post by Frank Hucklenbroich
Fand ich immer ziemlich schräg.
Wie hättest Du das formuliert?
Diese /Fahrt/ endet dort.

Der /Zug/ endet am Rücklicht (oder an der Kupplung).

ENGE,
Matthias
Quinn C
2019-12-22 20:01:30 UTC
Antworten
Permalink
Post by Matthias Opatz
Post by Martin Gerdes
Post by Frank Hucklenbroich
"Dieser Zug endet dort. Wir bitten Sie, dort auszusteigen."
Mit Betonung auf dem "dort".
Standardspruch in der hiesigen S-Bahn (Deutsche Bahn).
Post by Frank Hucklenbroich
Fand ich immer ziemlich schräg.
Wie hättest Du das formuliert?
Diese /Fahrt/ endet dort.
Der /Zug/ endet am Rücklicht (oder an der Kupplung).
ENGE,
Ah, Insidersprech. Die hiesige Konvention vermeidet solche
Spitzfindigkeiten, indem sie terminus - Endstation - ansagt.
--
nun schmeckt, wer ich sei, ihr gugelnarren! PARACELSUS
GRIMM, Deutsches Wörterbuch
Martin Gerdes
2019-12-22 20:04:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Matthias Opatz
Post by Martin Gerdes
Post by Frank Hucklenbroich
"Dieser Zug endet dort. Wir bitten Sie, dort auszusteigen."
Mit Betonung auf dem "dort".
Standardspruch in der hiesigen S-Bahn (Deutsche Bahn).
Post by Frank Hucklenbroich
Fand ich immer ziemlich schräg.
Wie hättest Du das formuliert?
Diese /Fahrt/ endet dort.
Ach so.
Post by Matthias Opatz
Der /Zug/ endet am Rücklicht (oder an der Kupplung).
Das kann man so vertreten, ich halte das für etwas zu genau genommen.

Man sagt ja beispielsweise auch: "Ich nehme alle Tage den gleichen Zug
zur Arbeit, nämlich den um 7:20. Damit bin ich um 7:40 am Bahnhof x."

Es ist eher unwahrscheinlich, daß jeden Tag die gleichen Exemplare
Lokomotive, Wagen oder Triebwagen vorfahren. Irgendein Zug fährt um 7:20
Uhr ab. Für den durchschnittlichen Passagier dürfte die Identität des
dabei eingesetzten Rollmaterials eher zweirangig sein.
Diedrich Ehlerding
2019-12-22 14:11:20 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Gerdes
Post by Frank Hucklenbroich
"Dieser Zug endet dort. Wir bitten Sie, dort auszusteigen."
Mit Betonung auf dem "dort".
Standardspruch in der hiesigen S-Bahn (Deutsche Bahn).
Post by Frank Hucklenbroich
Fand ich immer ziemlich schräg.
Wie hättest Du das formuliert?
Ich hätte die Wörter umgestellt: "Dort endet diese Fahrt" (oder "...
unsere Zugfahrt"),
--
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Stefan Ram
2019-12-22 15:17:50 UTC
Antworten
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Ich hätte die Wörter umgestellt: "Dort endet diese Fahrt" (oder "...
unsere Zugfahrt"),
Früher hieß es hier oft: "Zoologischer Garten. Dieser Zug
endet hier.". Teilweise zunächst, weil die Ansage erst an
der Haltestelle erfolgte (teilweise erklang sie ja auch gar
nicht im Zug, der früher WIMRE noch keine Lautsprecher hatte
[oder sie wurden nur in Notfällen genutzt], sondern auf dem
Bahnsteig). Dann wurde die Ansage aber manchmal zeitlich
vorverlegt, so daß sie vor Ankunft innerhalb des nun mit
Lautsprechern ausgestatteten Fahrzeugs erfolgte, aber das
gewohnte "hier" wurde WIMRE zunächst oft beibehalten.

Dann muß es irgendwann einmal jemandem aufgefallen sein, daß
das Fahrzeug zum Zeitpunkt der Durchsage ja noch gar nicht am
Haltepunkt ist und deswegen "hier" nicht paßt. So wurde dann
"hier" durch "dort" ersetzt.

Genauso kann man am Fahrziel einfach sagen "Alle(s)
aussteigen!". Wenn man dies vorverlegt, muß man aber
vermitteln, daß dies ein Vorauskommando ist, das noch nicht
sofort umzusetzen ist, sondern erst am Zielort. Also daher
dann etwas wie: "Dort dann alle(s) aussteigen!".

Man könnte aber auch einfach sagen: "Nächster Bahnhof:
Zoologischer Garten, Endstation!". Die Betreiber sind aber
genervt von einzelnen Passagieren, die dann sitzenbleiben.
Um diese zu erreichen, erklingt manchmal ein besonderer
Gong und der Hinweise auf das Aussteigen wird manchmal
wiederholt, manchmal dann auch noch live vom Fahrer,
manchmal auch in Englisch.
Manfred Hoß
2019-12-22 15:28:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Martin Gerdes
Post by Frank Hucklenbroich
"Dieser Zug endet dort. Wir bitten Sie, dort auszusteigen."
Mit Betonung auf dem "dort".
Standardspruch in der hiesigen S-Bahn (Deutsche Bahn).
Post by Frank Hucklenbroich
Fand ich immer ziemlich schräg.
Wie hättest Du das formuliert?
Ich hätte die Wörter umgestellt: "Dort endet diese Fahrt" (oder "...
unsere Zugfahrt"),
Bei Fahrten mit der S-Bahn hörte ich des Öfteren den vom Band eingespielten
Satz "Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen, damit sich diese
schließen und wir unsere Fahrt fortsetzen können." Inzwischen wurde die
Bandansage verkürzt zu "Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen,
damit wir unsere Fahrt fortsetzen können."

Gruß
Manfred.
U***@web.de
2019-12-22 17:22:20 UTC
Antworten
Permalink
Post by Manfred Hoß
Bei Fahrten mit der S-Bahn hörte ich des Öfteren den vom Band eingespielten
Satz "Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen, damit sich diese
schließen und wir unsere Fahrt fortsetzen können." Inzwischen wurde die
Bandansage
im Zweifel längst ohne Band
Post by Manfred Hoß
verkürzt zu "Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen,
damit wir unsere Fahrt fortsetzen können."
Hier im Stadtbus:

"*Gong*. Bitte beachten Sie, daß wir unsere
Fahrt erst fortsetzen können, wenn alle
Türen geschlossen sind. Bitte gehen Sie
ins Wageninnere durch und verlassen Sie die
Türbereiche!"

Gruß, ULF
Frank Hucklenbroich
2019-12-23 07:19:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Gerdes
Post by Frank Hucklenbroich
"Dieser Zug endet dort. Wir bitten Sie, dort auszusteigen."
Mit Betonung auf dem "dort".
Standardspruch in der hiesigen S-Bahn (Deutsche Bahn).
Post by Frank Hucklenbroich
Fand ich immer ziemlich schräg.
Wie hättest Du das formuliert?
"Diese Fahrt endet an der nächsten Haltestelle".

Grüße,

Frank
U***@web.de
2019-12-23 10:59:20 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Martin Gerdes
Post by Frank Hucklenbroich
"Dieser Zug endet dort. Wir bitten Sie, dort auszusteigen."
Mit Betonung auf dem "dort".
Standardspruch in der hiesigen S-Bahn (Deutsche Bahn).
Post by Frank Hucklenbroich
Fand ich immer ziemlich schräg.
Wie hättest Du das formuliert?
"Diese Fahrt endet an der nächsten Haltestelle".
Bei S-Bahnen unüblich. Außerdem ist bei
Expreß-S-Bahnen dann womöglich unklar, was
gemeint ist.
Stefan Schmitz
2019-12-22 16:22:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
"Dieser Zug endet dort. Wir bitten Sie, dort auszusteigen."
Mit Betonung auf dem "dort".
Fand ich immer ziemlich schräg.
Wäre doch blöd, wenn die Fahrgäste schon ausstiegen, bevor die Haltestelle
erreicht ist.
Matthias Opatz
2019-12-22 13:04:47 UTC
Antworten
Permalink
Das meiste war ja korrekt, aber bei "Nach Neustadt in n Minuten" kam ich erst mal ins Grübeln. Seit wann fahren Busse von hier nach Neustadt?
Dann fiel aber der Groschen, es war "In die Neustadt in n Minuten" gemeint.
Das ist Bahnsprech. Da fahren Züge /nach/ Hauptbahnhof (nicht /zum/)
und /nach/ Neue Schenke (nicht /zur/ Neuen Schenke).

Matthias
Loading...