Discussion:
"Filter" fuer Kaffee
Add Reply
Stefan Ram
2024-06-20 10:59:21 UTC
Antworten
Permalink
Diese dreieckigen (eigentlich: "trapezoiden") Dinger aus
Papier, in die man Kaffeemehl füllen kann, werden wohl "Filter"
genannt. Hier im Handel sind die anderen mehrfach verwendbaren
dreieckigen Dinger (aus Plastik oder Porzellan), in die man
die erstgenannten dreieckigen Dinger einlegt, bevor man sie
einmalig benutzt, ebenfalls mit "Filter" beschriftet.

Würde man also in einem Bediengeschäft "Filter für Kaffee"
verlangen, wäre es vielleicht nicht eindeutig! Allerdings würde
die Unterscheidung zwischen Singular und Plural hier vielleicht
schon reichen, da die Papierfilter meist nicht einzeln
verkauft werden, die Porzellanfilter aber schon.

Persönlich würde ich bei den Porzellanfiltern aber von einem
"Filterhalter" sprechen.
Detlef Meißner
2024-06-20 11:03:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Ram
Diese dreieckigen (eigentlich: "trapezoiden") Dinger aus
Papier, in die man Kaffeemehl füllen kann, werden wohl "Filter"
genannt. Hier im Handel sind die anderen mehrfach verwendbaren
dreieckigen Dinger (aus Plastik oder Porzellan), in die man
die erstgenannten dreieckigen Dinger einlegt, bevor man sie
einmalig benutzt, ebenfalls mit "Filter" beschriftet.
Würde man also in einem Bediengeschäft "Filter für Kaffee"
verlangen, wäre es vielleicht nicht eindeutig! Allerdings würde
die Unterscheidung zwischen Singular und Plural hier vielleicht
schon reichen, da die Papierfilter meist nicht einzeln
verkauft werden, die Porzellanfilter aber schon.
Persönlich würde ich bei den Porzellanfiltern aber von einem
"Filterhalter" sprechen.
Wenn du von "Kaffeefilter" sprichst, ist das auch relativ klar.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Ulf_Kutzner
2024-06-20 11:28:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Stefan Ram
Diese dreieckigen (eigentlich: "trapezoiden") Dinger aus
Papier, in die man Kaffeemehl füllen kann, werden wohl "Filter"
genannt. Hier im Handel sind die anderen mehrfach verwendbaren
dreieckigen Dinger (aus Plastik oder Porzellan), in die man
die erstgenannten dreieckigen Dinger einlegt, bevor man sie
einmalig benutzt, ebenfalls mit "Filter" beschriftet.
Würde man also in einem Bediengeschäft "Filter für Kaffee"
verlangen, wäre es vielleicht nicht eindeutig! Allerdings würde
die Unterscheidung zwischen Singular und Plural hier vielleicht
schon reichen, da die Papierfilter meist nicht einzeln
verkauft werden, die Porzellanfilter aber schon.
Persönlich würde ich bei den Porzellanfiltern aber von einem
"Filterhalter" sprechen.
Wenn du von "Kaffeefilter" sprichst, ist das auch relativ klar.
Die Sache ist schon noch etwas komplizierter,
denn es gibt auch Dauerfilter, die nicht nach
Einwegpapier verlangen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kaffeefilter
Matthias Opatz
2024-06-20 12:07:15 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ulf_Kutzner
Post by Detlef Meißner
Wenn du von "Kaffeefilter" sprichst, ist das auch relativ klar.
Die Sache ist schon noch etwas komplizierter,
denn es gibt auch Dauerfilter, die nicht nach
Einwegpapier verlangen.
Ich weiß nicht, ob das irgendwie noch irgendwo so heißt, aber
vor Jahrzehnten las ich häufig "Kaffee-Filt[ri]erpapier" (und
die entsprechende Größe) auf der Verpackung.

Z.B.
<Loading Image...>


Matthias
Ulf_Kutzner
2024-06-20 13:43:19 UTC
Antworten
Permalink
Post by Matthias Opatz
Post by Ulf_Kutzner
Post by Detlef Meißner
Wenn du von "Kaffeefilter" sprichst, ist das auch relativ klar.
Die Sache ist schon noch etwas komplizierter,
denn es gibt auch Dauerfilter, die nicht nach
Einwegpapier verlangen.
Ich weiß nicht, ob das irgendwie noch irgendwo so heißt, aber
vor Jahrzehnten las ich häufig "Kaffee-Filt[ri]erpapier" (und
die entsprechende Größe) auf der Verpackung.
Z.B.
<https://img.kleinanzeigen.de/api/v1/prod-ads/images/dc/dc11530c-3f0e-42e5-baaa-607927e2b7e0?rule=$_59.JPG>
Auch im Fließtext wird der Bindestrich gern denglisch
durch ein Leer Zeichen ersetzt.

https://wild-kaffee.com/blogs/zubereitung-von-kaffee/kaffee-filterpapier-test

Aber in der Tat bietet TIP


KAFFEE
FILTERPAPIER

.

Gruß, ULF
Friedrich Karl Siebert
2024-06-20 11:19:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Ram
Diese dreieckigen (eigentlich: "trapezoiden") Dinger aus
Papier, in die man Kaffeemehl füllen kann, werden wohl "Filter"
genannt. Hier im Handel sind die anderen mehrfach verwendbaren
dreieckigen Dinger (aus Plastik oder Porzellan), in die man
die erstgenannten dreieckigen Dinger einlegt, bevor man sie
einmalig benutzt, ebenfalls mit "Filter" beschriftet.
Würde man also in einem Bediengeschäft "Filter für Kaffee"
verlangen, wäre es vielleicht nicht eindeutig! Allerdings würde
die Unterscheidung zwischen Singular und Plural hier vielleicht
schon reichen, da die Papierfilter meist nicht einzeln
verkauft werden, die Porzellanfilter aber schon.
Persönlich würde ich bei den Porzellanfiltern aber von einem
"Filterhalter" sprechen.
Deine Wortklaubereispielchen nerven.
--
mit freundlichem Gruß
F.K.
HP Schulz
2024-06-20 12:03:52 UTC
Antworten
Permalink
On Thu, 20 Jun 2024 13:19:45 +0200, Friedrich Karl Siebert
Post by Friedrich Karl Siebert
Post by Stefan Ram
Diese dreieckigen (eigentlich: "trapezoiden") Dinger aus
Papier, in die man Kaffeemehl füllen kann, werden wohl "Filter"
genannt. Hier im Handel sind die anderen mehrfach verwendbaren
dreieckigen Dinger (aus Plastik oder Porzellan), in die man
die erstgenannten dreieckigen Dinger einlegt, bevor man sie
einmalig benutzt, ebenfalls mit "Filter" beschriftet.
Würde man also in einem Bediengeschäft "Filter für Kaffee"
verlangen, wäre es vielleicht nicht eindeutig! Allerdings würde
die Unterscheidung zwischen Singular und Plural hier vielleicht
schon reichen, da die Papierfilter meist nicht einzeln
verkauft werden, die Porzellanfilter aber schon.
Persönlich würde ich bei den Porzellanfiltern aber von einem
"Filterhalter" sprechen.
Deine Wortklaubereispielchen nerven.
Hier ist desd, da darf das.
Detlef Meißner
2024-06-20 12:24:57 UTC
Antworten
Permalink
Post by Friedrich Karl Siebert
Post by Stefan Ram
Diese dreieckigen (eigentlich: "trapezoiden") Dinger aus
Papier, in die man Kaffeemehl füllen kann, werden wohl "Filter"
genannt. Hier im Handel sind die anderen mehrfach verwendbaren
dreieckigen Dinger (aus Plastik oder Porzellan), in die man
die erstgenannten dreieckigen Dinger einlegt, bevor man sie
einmalig benutzt, ebenfalls mit "Filter" beschriftet.
Würde man also in einem Bediengeschäft "Filter für Kaffee"
verlangen, wäre es vielleicht nicht eindeutig! Allerdings würde
die Unterscheidung zwischen Singular und Plural hier vielleicht
schon reichen, da die Papierfilter meist nicht einzeln
verkauft werden, die Porzellanfilter aber schon.
Persönlich würde ich bei den Porzellanfiltern aber von einem
"Filterhalter" sprechen.
Deine Wortklaubereispielchen nerven.
Ich hätte da gerade noch was: "Hole mir den Duden/Brehm/Brockhaus ...!"

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Christina Kunze
2024-06-20 12:54:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by Friedrich Karl Siebert
   Diese dreieckigen (eigentlich: "trapezoiden") Dinger aus
   Papier, in die man Kaffeemehl füllen kann, werden wohl "Filter"
   genannt. Hier im Handel sind die anderen mehrfach verwendbaren
   dreieckigen Dinger (aus Plastik oder Porzellan), in die man
   die erstgenannten dreieckigen Dinger einlegt, bevor man sie
   einmalig benutzt, ebenfalls mit "Filter" beschriftet.
   Würde man also in einem Bediengeschäft "Filter für Kaffee"
   verlangen, wäre es vielleicht nicht eindeutig! Allerdings würde
   die Unterscheidung zwischen Singular und Plural hier vielleicht
   schon reichen, da die Papierfilter meist nicht einzeln
   verkauft werden, die Porzellanfilter aber schon.
   Persönlich würde ich bei den Porzellanfiltern aber von einem
   "Filterhalter" sprechen.
Deine Wortklaubereispielchen nerven.
Ach. Und ich dachte, hier geht es um (die deutsche) Sprache.

chr
Bernd Schwegmann
2024-06-20 17:41:50 UTC
Antworten
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Friedrich Karl Siebert
   Diese dreieckigen (eigentlich: "trapezoiden") Dinger aus
   Papier, in die man Kaffeemehl füllen kann, werden wohl "Filter"
   genannt. Hier im Handel sind die anderen mehrfach verwendbaren
   dreieckigen Dinger (aus Plastik oder Porzellan), in die man
   die erstgenannten dreieckigen Dinger einlegt, bevor man sie
   einmalig benutzt, ebenfalls mit "Filter" beschriftet.
   Würde man also in einem Bediengeschäft "Filter für Kaffee"
   verlangen, wäre es vielleicht nicht eindeutig! Allerdings würde
   die Unterscheidung zwischen Singular und Plural hier vielleicht
   schon reichen, da die Papierfilter meist nicht einzeln
   verkauft werden, die Porzellanfilter aber schon.
   Persönlich würde ich bei den Porzellanfiltern aber von einem
   "Filterhalter" sprechen.
Deine Wortklaubereispielchen nerven.
Ach. Und ich dachte, hier geht es um (die deutsche) Sprache.
Selbst hier sind Zibebendefäkierer lästig.



HTH BS+
Friedrich Karl Siebert
2024-06-21 07:31:10 UTC
Antworten
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Friedrich Karl Siebert
   Diese dreieckigen (eigentlich: "trapezoiden") Dinger aus
   Papier, in die man Kaffeemehl füllen kann, werden wohl "Filter"
   genannt. Hier im Handel sind die anderen mehrfach verwendbaren
   dreieckigen Dinger (aus Plastik oder Porzellan), in die man
   die erstgenannten dreieckigen Dinger einlegt, bevor man sie
   einmalig benutzt, ebenfalls mit "Filter" beschriftet.
   Würde man also in einem Bediengeschäft "Filter für Kaffee"
   verlangen, wäre es vielleicht nicht eindeutig! Allerdings würde
   die Unterscheidung zwischen Singular und Plural hier vielleicht
   schon reichen, da die Papierfilter meist nicht einzeln
   verkauft werden, die Porzellanfilter aber schon.
   Persönlich würde ich bei den Porzellanfiltern aber von einem
   "Filterhalter" sprechen.
Deine Wortklaubereispielchen nerven.
Ach. Und ich dachte, hier geht es um (die deutsche) Sprache.
chr
mahnste des werklisch? ;-)
--
mit freundlichem Gruß
F.K.
Ulf_Kutzner
2024-06-20 11:22:27 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Ram
Diese dreieckigen (eigentlich: "trapezoiden") Dinger aus
Papier, in die man Kaffeemehl füllen kann, werden wohl "Filter"
genannt. Hier im Handel sind die anderen mehrfach verwendbaren
dreieckigen Dinger (aus Plastik oder Porzellan), in die man
die erstgenannten dreieckigen Dinger einlegt, bevor man sie
einmalig benutzt, ebenfalls mit "Filter" beschriftet.
Würde man also in einem Bediengeschäft "Filter für Kaffee"
verlangen, wäre es vielleicht nicht eindeutig! Allerdings würde
die Unterscheidung zwischen Singular und Plural hier vielleicht
schon reichen, da die Papierfilter meist nicht einzeln
verkauft werden, die Porzellanfilter aber schon.
Da die Grammatik bei fehlender Pluralendung
im Nom.+Akk. nur beschränkt weiterhilft,
verlang nach einer Packung oder aber nach
einem.
wolfgang s
2024-06-20 12:49:04 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Ram
Diese dreieckigen (eigentlich: "trapezoiden") Dinger aus
Papier, in die man Kaffeemehl füllen kann, werden wohl "Filter"
genannt. Hier im Handel sind die anderen mehrfach verwendbaren
dreieckigen Dinger (aus Plastik oder Porzellan), in die man
die erstgenannten dreieckigen Dinger einlegt, bevor man sie
einmalig benutzt, ebenfalls mit "Filter" beschriftet.
Ich nenne die trichterförmigen Lochbehälter "Filter" und die
Papiereinsätze "Filtertüten", die Teile mit Alusieb "Dauerfilter".
Sofern alle diesen Sprachgebrauch beherzigen, gibt es da keine
Verwechslungsgefahr.

Allerdings heutzutage wo alle Welt Latte Macchiato, Flat White oder
Kapselkaffee aus wunderlichen Maschinen mit complicirten
Bedienoberflächen trinkt, ist Filterkaffee ein bisschen aus der Zeit
gefallen.
--
Currently listening:


http://www.wschwanke.de/ usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Ulf_Kutzner
2024-06-20 13:00:30 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang s
Post by Stefan Ram
Diese dreieckigen (eigentlich: "trapezoiden") Dinger aus
Papier, in die man Kaffeemehl füllen kann, werden wohl "Filter"
genannt. Hier im Handel sind die anderen mehrfach verwendbaren
dreieckigen Dinger (aus Plastik oder Porzellan), in die man
die erstgenannten dreieckigen Dinger einlegt, bevor man sie
einmalig benutzt, ebenfalls mit "Filter" beschriftet.
Ich nenne die trichterförmigen Lochbehälter "Filter" und die
Papiereinsätze "Filtertüten", die Teile mit Alusieb "Dauerfilter".
Sofern alle diesen Sprachgebrauch beherzigen, gibt es da keine
Verwechslungsgefahr.
Doch: eingetragenes Warenzeichen der Firma Melitta.
Heinz Lohmann
2024-06-20 15:03:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang s
Allerdings heutzutage wo alle Welt Latte Macchiato, Flat White oder
Kapselkaffee aus wunderlichen Maschinen mit complicirten
Bedienoberflächen trinkt, ist Filterkaffee ein bisschen aus der Zeit
gefallen.
Ist das denn noch nicht unter der Bezeichnung "Drip Coffee" der
Geheimtipp für echte Kenner?
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Christina Kunze
2024-06-20 19:51:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Lohmann
Post by wolfgang s
Allerdings heutzutage wo alle Welt Latte Macchiato, Flat White oder
Kapselkaffee aus wunderlichen Maschinen mit complicirten
Bedienoberflächen trinkt, ist Filterkaffee ein bisschen aus der Zeit
gefallen.
Ist das denn noch nicht unter der Bezeichnung "Drip Coffee" der
Geheimtipp für echte Kenner?
Ich glaube, die "echten Kenner" trinken den Kaffee jetzt kalt gebrüht
(was fürn Ausdruck!).

chr
Markus Ermert
2024-06-20 22:00:57 UTC
Antworten
Permalink
Post by Christina Kunze
Ich glaube, die "echten Kenner" trinken den Kaffee jetzt kalt gebrüht
(was fürn Ausdruck!).
Kalt gebraut. Cold brewed.
Heinz Lohmann
2024-06-21 02:06:39 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Christina Kunze
Ich glaube, die "echten Kenner" trinken den Kaffee jetzt kalt gebrüht
(was fürn Ausdruck!).
Kalt gebraut. Cold brewed.
Kalt gebrüht?

Macht das auch so viel Lärm wie die Starbucksmaschinen?
Trinkt man den auch kalt?
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Christina Kunze
2024-06-21 05:05:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Christina Kunze
Ich glaube, die "echten Kenner" trinken den Kaffee jetzt kalt gebrüht
(was fürn Ausdruck!).
Kalt gebraut. Cold brewed.
Kommt mir (auf Deutsch) immer noch skurril vor. Oder verstehe ich nicht
genug von Brauerei?

chr
Markus Ermert
2024-06-21 05:38:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Markus Ermert
Post by Christina Kunze
Ich glaube, die "echten Kenner" trinken den Kaffee jetzt kalt gebrüht
(was fürn Ausdruck!).
Kalt gebraut. Cold brewed.
Kommt mir (auf Deutsch) immer noch skurril vor. Oder verstehe ich nicht
genug von Brauerei?
Eher verstehen Anglophone nicht genug vom Unterschied zwischen Brühen und
Brauen, wenn sie für beides "brew" verwenden, unabhängig von der
Temperatur.
HC Ahlmann
2024-06-21 06:36:43 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Christina Kunze
Post by Markus Ermert
Post by Christina Kunze
Ich glaube, die "echten Kenner" trinken den Kaffee jetzt kalt gebrüht
(was fürn Ausdruck!).
Kalt gebraut. Cold brewed.
Kommt mir (auf Deutsch) immer noch skurril vor. Oder verstehe ich nicht
genug von Brauerei?
Eher verstehen Anglophone nicht genug vom Unterschied zwischen Brühen und
Brauen, wenn sie für beides "brew" verwenden, unabhängig von der
Temperatur.
Da die Maische beim Bierbrauen stark erhitzt und die Würze gekocht wird,
ist der Unterschied zwischen brühen und brauen nicht so groß, wie Du
annimmst.
--
Munterbleiben
HC
Markus Ermert
2024-06-21 07:27:26 UTC
Antworten
Permalink
Post by HC Ahlmann
Post by Markus Ermert
Eher verstehen Anglophone nicht genug vom Unterschied zwischen Brühen und
Brauen, wenn sie für beides "brew" verwenden, unabhängig von der
Temperatur.
Da die Maische beim Bierbrauen stark erhitzt und die Würze gekocht wird,
ist der Unterschied zwischen brühen und brauen nicht so groß, wie Du
annimmst.
Das Erhitzen ist nur ein Teil des als Bierbrauen bezeichneten Prozesses,
während das Brühen ausschließlich warm stattfindet und im Deutschen kalt
keines mehr ist.
Detlef Meißner
2024-06-21 08:05:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Markus Ermert
Post by Christina Kunze
Ich glaube, die "echten Kenner" trinken den Kaffee jetzt kalt gebrüht
(was fürn Ausdruck!).
Kalt gebraut. Cold brewed.
Kommt mir (auf Deutsch) immer noch skurril vor. Oder verstehe ich nicht
genug von Brauerei?
"Heute back' ich, morgen brau' ich...."

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Ulf_Kutzner
2024-06-21 08:40:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Christina Kunze
Post by Markus Ermert
Post by Christina Kunze
Ich glaube, die "echten Kenner" trinken den Kaffee jetzt kalt gebrüht
(was fürn Ausdruck!).
Kalt gebraut. Cold brewed.
Kommt mir (auf Deutsch) immer noch skurril vor. Oder verstehe ich nicht
genug von Brauerei?
"Heute back' ich, morgen brau' ich...."
Siehe Bernhard Scherdel.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sigmund_Scherdel
Stefan Schmitz
2024-06-21 09:20:01 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Christina Kunze
Ich glaube, die "echten Kenner" trinken den Kaffee jetzt kalt gebrüht
(was fürn Ausdruck!).
Kalt gebraut. Cold brewed.
Cold brewed oder Cold Brew?
Brew ist auch bloß die Tasse Kaffee.
Bei brewed müsste es eigentlich coldly heißen.
Detlef Meißner
2024-06-21 09:29:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Markus Ermert
Post by Christina Kunze
Ich glaube, die "echten Kenner" trinken den Kaffee jetzt kalt gebrüht
(was fürn Ausdruck!).
Kalt gebraut. Cold brewed.
Cold brewed oder Cold Brew?
Brew ist auch bloß die Tasse Kaffee.
Bei brewed müsste es eigentlich coldly heißen.
Gut im Englischunterricht aufgepasst. :-)

Das Netz kennt auch nur "Cold Brew".

Aber im Prinzip ist das doch alles nur kalter Kaffee.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Ulf_Kutzner
2024-06-21 11:19:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Stefan Schmitz
Post by Markus Ermert
Post by Christina Kunze
Ich glaube, die "echten Kenner" trinken den Kaffee jetzt kalt gebrüht
(was fürn Ausdruck!).
Kalt gebraut. Cold brewed.
Cold brewed oder Cold Brew?
Brew ist auch bloß die Tasse Kaffee.
Bei brewed müsste es eigentlich coldly heißen.
Gut im Englischunterricht aufgepasst. :-)
Das Netz kennt auch nur "Cold Brew".
Mein Netz ist größer als Deins:
https://en.wikipedia.org/wiki/Cold_brew_coffee#Taste
Detlef Meißner
2024-06-21 11:35:10 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ulf_Kutzner
Post by Detlef Meißner
Post by Stefan Schmitz
Post by Markus Ermert
Post by Christina Kunze
Ich glaube, die "echten Kenner" trinken den Kaffee jetzt kalt gebrüht
(was fürn Ausdruck!).
Kalt gebraut. Cold brewed.
Cold brewed oder Cold Brew?
Brew ist auch bloß die Tasse Kaffee.
Bei brewed müsste es eigentlich coldly heißen.
Gut im Englischunterricht aufgepasst. :-)
Das Netz kennt auch nur "Cold Brew".
https://en.wikipedia.org/wiki/Cold_brew_coffee#Taste
Aber mit Bindestrich.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Ulf_Kutzner
2024-06-21 11:17:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Markus Ermert
Post by Christina Kunze
Ich glaube, die "echten Kenner" trinken den Kaffee jetzt kalt gebrüht
(was fürn Ausdruck!).
Kalt gebraut. Cold brewed.
Cold brewed oder Cold Brew?
Brew ist auch bloß die Tasse Kaffee.
Kann man gleich für den nächsten Morgen aufsetzen.
Am nächsten Morgen bei Bedarf warmmachen.
https://en.wikipedia.org/wiki/Cold_brew_coffee
Post by Stefan Schmitz
Bei brewed müsste es eigentlich coldly heißen.
Es sei denn, es wären grammatische Extrawürste.
Detlef Meißner
2024-06-21 11:36:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ulf_Kutzner
Post by Stefan Schmitz
Post by Markus Ermert
Post by Christina Kunze
Ich glaube, die "echten Kenner" trinken den Kaffee jetzt kalt gebrüht
(was fürn Ausdruck!).
Kalt gebraut. Cold brewed.
Cold brewed oder Cold Brew?
Brew ist auch bloß die Tasse Kaffee.
Kann man gleich für den nächsten Morgen aufsetzen.
Am nächsten Morgen bei Bedarf warmmachen.
https://en.wikipedia.org/wiki/Cold_brew_coffee
Post by Stefan Schmitz
Bei brewed müsste es eigentlich coldly heißen.
Es sei denn, es wären grammatische Extrawürste.
Is doch wurscht!

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Ulf_Kutzner
2024-06-24 12:03:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Ulf_Kutzner
Post by Stefan Schmitz
Post by Markus Ermert
Post by Christina Kunze
Ich glaube, die "echten Kenner" trinken den Kaffee jetzt kalt gebrüht
(was fürn Ausdruck!).
Kalt gebraut. Cold brewed.
Cold brewed oder Cold Brew?
Brew ist auch bloß die Tasse Kaffee.
Kann man gleich für den nächsten Morgen aufsetzen.
Am nächsten Morgen bei Bedarf warmmachen.
https://en.wikipedia.org/wiki/Cold_brew_coffee
Post by Stefan Schmitz
Bei brewed müsste es eigentlich coldly heißen.
Es sei denn, es wären grammatische Extrawürste.
Is doch wurscht!
Hier wird beispielsweise das kalte Ausgangsmaterial
unter möglichst geringer Erwärmung, nicht jedoch
auf kalte weise, gepreßt:

https://en.wikipedia.org/wiki/Cold-pressed_juice
https://en.wikipedia.org/wiki/Olive_oil#Extraction

Und bei dem Bild zum zweiten Link geht es
auch weniger um eine gekühlte Presse.

Michael Zink
2024-06-21 08:18:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Lohmann
Post by wolfgang s
Allerdings heutzutage wo alle Welt Latte Macchiato, Flat White oder
Kapselkaffee aus wunderlichen Maschinen mit complicirten
Bedienoberflächen trinkt, ist Filterkaffee ein bisschen aus der Zeit
gefallen.
Ist das denn noch nicht unter der Bezeichnung "Drip Coffee" der
Geheimtipp für echte Kenner?
Meines Wissens noch nicht. Du kannst Dir also noch schnell die Rechte
sichern.

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Ulf_Kutzner
2024-06-21 08:41:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Michael Zink
Post by Heinz Lohmann
Post by wolfgang s
Allerdings heutzutage wo alle Welt Latte Macchiato, Flat White oder
Kapselkaffee aus wunderlichen Maschinen mit complicirten
Bedienoberflächen trinkt, ist Filterkaffee ein bisschen aus der Zeit
gefallen.
Ist das denn noch nicht unter der Bezeichnung "Drip Coffee" der
Geheimtipp für echte Kenner?
Meines Wissens noch nicht. Du kannst Dir also noch schnell die Rechte
sichern.
Aber schnell!

https://www.roastmarket.de/hannoversche-kaffeemanufaktur-drip-coffee-box-allstars-selection.html?gad_source=1&gclid=EAIaIQobChMIvJrnl6bshgMVdadoCR0kOAX-EAQYASABEgKLtPD_BwE
Christina Kunze
2024-06-20 12:53:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Ram
Diese dreieckigen (eigentlich: "trapezoiden") Dinger aus
Papier, in die man Kaffeemehl füllen kann, werden wohl "Filter"
genannt. Hier im Handel sind die anderen mehrfach verwendbaren
dreieckigen Dinger (aus Plastik oder Porzellan), in die man
die erstgenannten dreieckigen Dinger einlegt, bevor man sie
einmalig benutzt, ebenfalls mit "Filter" beschriftet.
Würde man also in einem Bediengeschäft "Filter für Kaffee"
verlangen, wäre es vielleicht nicht eindeutig! Allerdings würde
die Unterscheidung zwischen Singular und Plural hier vielleicht
schon reichen, da die Papierfilter meist nicht einzeln
verkauft werden, die Porzellanfilter aber schon.
Persönlich würde ich bei den Porzellanfiltern aber von einem
"Filterhalter" sprechen.
Ich finde, die Papierdinger sind Filtertüten.

chr
Detlef Meißner
2024-06-20 13:17:27 UTC
Antworten
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Stefan Ram
Diese dreieckigen (eigentlich: "trapezoiden") Dinger aus
Papier, in die man Kaffeemehl füllen kann, werden wohl "Filter"
genannt. Hier im Handel sind die anderen mehrfach verwendbaren
dreieckigen Dinger (aus Plastik oder Porzellan), in die man
die erstgenannten dreieckigen Dinger einlegt, bevor man sie
einmalig benutzt, ebenfalls mit "Filter" beschriftet.
Würde man also in einem Bediengeschäft "Filter für Kaffee"
verlangen, wäre es vielleicht nicht eindeutig! Allerdings würde
die Unterscheidung zwischen Singular und Plural hier vielleicht
schon reichen, da die Papierfilter meist nicht einzeln
verkauft werden, die Porzellanfilter aber schon.
Persönlich würde ich bei den Porzellanfiltern aber von einem
"Filterhalter" sprechen.
Ich finde, die Papierdinger sind Filtertüten.
Und der Chemiker baut sich einen Filter, indem er Filterpapier
entsprechend faltet und in einen Trichter einlegt.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)
Loading...