Discussion:
Kältetemperaturen. Über oder unter?
(zu alt für eine Antwort)
Der Habakuk.
2019-02-01 18:21:34 UTC
Permalink
Gerade im Heute-Journal gehört:

" ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null"

Gemeint war, daß es irgendwo also -31 ° oder noch kälter war.

Aber sollte es nicht eher heißen: bei Temperaturen von unter 30° unter
Null? Oder: bei Temperaturen von unter -30°?

Hab ich da grad einen Zwirl im Hirn?

Oder wie drückt man die ja erkennbare Tatsache einfach und klar aus?
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
U***@web.de
2019-02-01 18:25:24 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
" ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null"
Gemeint war, daß es irgendwo also -31 ° oder noch kälter war.
Aber sollte es nicht eher heißen: bei Temperaturen von unter 30° unter
Null? Oder: bei Temperaturen von unter -30°?
Hab ich da grad einen Zwirl im Hirn?
Oder wie drückt man die ja erkennbare Tatsache einfach und klar aus?
Umgangssprachlich: bei mehr als 30 Grad Frost.
Thomas Schade
2019-02-01 18:43:15 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
" ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null"
Eines vorweg, die richtige Notation ist entweder °C oder °F. Gerade
angesichts der Kältewelle im mittleren Westen der USA sollte für soviel
Genauigkeit noch Zeit sein.
Post by Der Habakuk.
Gemeint war, daß es irgendwo also -31 ° oder noch kälter war.
Ziemlich sicher war das gemeint.
Post by Der Habakuk.
Aber sollte es nicht eher heißen: bei Temperaturen von unter 30° unter
Null? Oder: bei Temperaturen von unter -30°?
In der Betragsfunktion ist -40 auch größer als -30. Und auch ohne sie zu
kennen, dürften viele Leute -40 $irgendwas als größer empfinden als -30
$irgendwas.

Wenn da zudem also wirklich gesagt wurde '...bei Temperaturen von über
30 ° unter Null' und also nicht '... über -30 °[C]' halte ich das für
völlig korrekt.
Post by Der Habakuk.
Oder wie drückt man die ja erkennbare Tatsache einfach und klar aus?
'... bei Temperaturen (noch) niedriger als -30 °C'.


Ciao
Toscha
--
If Internet Explorer is brave enough to ask you to be
your default browser You're brave enough to ask that girl out.
[Abraham Lincoln, 1863]
Der Habakuk.
2019-02-01 18:50:49 UTC
Permalink
Post by Thomas Schade
Post by Der Habakuk.
" ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null"
Eines vorweg, die richtige Notation ist entweder °C oder °F. Gerade
angesichts der Kältewelle im mittleren Westen der USA sollte für soviel
Genauigkeit noch Zeit sein.
Tja, diese Exaktheit hatte sich die Heuteredaktion wohl gespart.
Post by Thomas Schade
Post by Der Habakuk.
Gemeint war, daß es irgendwo also -31 ° oder noch kälter war.
Ziemlich sicher war das gemeint.
Post by Der Habakuk.
Aber sollte es nicht eher heißen: bei Temperaturen von unter 30° unter
Null?  Oder: bei Temperaturen von unter -30°?
In der Betragsfunktion ist -40 auch größer als -30. Und auch ohne sie zu
kennen, dürften viele Leute -40 $irgendwas als größer empfinden als -30
$irgendwas.
Wenn da zudem also wirklich gesagt wurde '...bei Temperaturen von über
30 ° unter Null' und also nicht '... über -30 °[C]' halte ich das für
völlig korrekt.
Post by Der Habakuk.
Oder wie drückt man die ja erkennbare Tatsache einfach und klar aus?
'... bei Temperaturen (noch) niedriger als -30 °C'.
Ciao
Toscha
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Frank Hucklenbroich
2019-02-01 19:18:19 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Thomas Schade
Post by Der Habakuk.
" ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null"
Eines vorweg, die richtige Notation ist entweder °C oder °F. Gerade
angesichts der Kältewelle im mittleren Westen der USA sollte für soviel
Genauigkeit noch Zeit sein.
Tja, diese Exaktheit hatte sich die Heuteredaktion wohl gespart.
Wozu? "Heute" ist ein deutschsprachiges Nachrichtenmagazin, und da werden
deutsche Einheiten verwendet.

Kilometer statt Meilen, Grad Celsius statt Fahrenheit.

Ich sehe da ehrlich gesagt keine Verwechslungsgefahr.

Anders sieht es aus, wenn ausländische Originalquellen zitiert werden, aber
das war hier ja wohl nicht der Fall. Das weltweite Wetter wird in
Deutschland temperaturmäßig in Grad Celsius angegeben, nicht nur in heute,
sondern auch in jeder Zeitung mit der Rubrik "Wetter weltweit".

Okay, man sollte eigentlich °C dahinter schreiben, um korrekt zu sein. Aber
eine Verwechslungsgefahr sehe ich da nicht.

Grüße,

Frank
Manfred Hoß
2019-02-01 19:43:07 UTC
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Der Habakuk.
Post by Thomas Schade
Post by Der Habakuk.
" ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null"
Eines vorweg, die richtige Notation ist entweder °C oder °F. Gerade
angesichts der Kältewelle im mittleren Westen der USA sollte für soviel
Genauigkeit noch Zeit sein.
Tja, diese Exaktheit hatte sich die Heuteredaktion wohl gespart.
Wozu? "Heute" ist ein deutschsprachiges Nachrichtenmagazin, und da werden
deutsche Einheiten verwendet.
Man sprach ja auch die ganze Zeit von -40° im Nordosten der USA.
Niemand kommt in D auf die Idee, dass das Fahrenheit sein könnten
(außer ein paar Korinthenkackern).
Dabei ist es bei -40° völlig egal, ob dahinter C oder F steht.

Gruß
Manfred.
Detlef Meißner
2019-02-01 19:49:05 UTC
Permalink
Post by Manfred Hoß
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Der Habakuk.
Post by Thomas Schade
Post by Der Habakuk.
" ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null"
Eines vorweg, die richtige Notation ist entweder °C oder °F. Gerade
angesichts der Kältewelle im mittleren Westen der USA sollte für soviel
Genauigkeit noch Zeit sein.
Tja, diese Exaktheit hatte sich die Heuteredaktion wohl gespart.
Wozu? "Heute" ist ein deutschsprachiges Nachrichtenmagazin, und da werden
deutsche Einheiten verwendet.
Man sprach ja auch die ganze Zeit von -40° im Nordosten der USA.
Niemand kommt in D auf die Idee, dass das Fahrenheit sein könnten
(außer ein paar Korinthenkackern).
Dabei ist es bei -40° völlig egal, ob dahinter C oder F steht.
Och, 40° F geht doch noch!

Detlef
--
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der
Persönlichkeit. (Mark Twain)
Detlef Meißner
2019-02-01 19:51:41 UTC
Permalink
Post by Manfred Hoß
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Der Habakuk.
Post by Thomas Schade
Post by Der Habakuk.
" ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null"
Eines vorweg, die richtige Notation ist entweder °C oder °F. Gerade
angesichts der Kältewelle im mittleren Westen der USA sollte für soviel
Genauigkeit noch Zeit sein.
Tja, diese Exaktheit hatte sich die Heuteredaktion wohl gespart.
Wozu? "Heute" ist ein deutschsprachiges Nachrichtenmagazin, und da werden
deutsche Einheiten verwendet.
Man sprach ja auch die ganze Zeit von -40° im Nordosten der USA.
Niemand kommt in D auf die Idee, dass das Fahrenheit sein könnten
(außer ein paar Korinthenkackern).
Dabei ist es bei -40° völlig egal, ob dahinter C oder F steht.
Ob's den Menschen auch egal ist? :-)

Detlef
--
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der
Persönlichkeit. (Mark Twain)
Sergio Gatti
2019-02-01 21:28:06 UTC
Permalink
Post by Manfred Hoß
Man sprach ja auch die ganze Zeit von -40° im Nordosten der USA.
Niemand kommt in D auf die Idee, dass das Fahrenheit sein könnten
(außer ein paar Korinthenkackern).
Dabei ist es bei -40° völlig egal, ob dahinter C oder F steht.
Aber nur bei genau -40 °C/°F.

Schon -30 °F sind fast -35 °C.
18 °F Unterschied = 10 °C Unterschied. Startpunkt: 32 °F = 0 °C.
U***@web.de
2019-02-02 08:17:51 UTC
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Der Habakuk.
Post by Thomas Schade
Post by Der Habakuk.
" ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null"
Eines vorweg, die richtige Notation ist entweder °C oder °F. Gerade
angesichts der Kältewelle im mittleren Westen der USA sollte für soviel
Genauigkeit noch Zeit sein.
Tja, diese Exaktheit hatte sich die Heuteredaktion wohl gespart.
Wozu? "Heute" ist ein deutschsprachiges Nachrichtenmagazin, und da werden
deutsche Einheiten verwendet.
Kilometer statt Meilen, Grad Celsius statt Fahrenheit.
Ich sehe da ehrlich gesagt keine Verwechslungsgefahr.
Nachdem der Schwerpunkt auf mündlicher Berichterstattung liegt,
sei denen diese Ellipse zugestanden.

Gruß, ULF
Markus Luft
2019-02-03 23:06:31 UTC
Permalink
Post by Thomas Schade
Post by Der Habakuk.
" ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null"
Eines vorweg, die richtige Notation ist entweder °C oder °F. Gerade
angesichts der Kältewelle im mittleren Westen der USA sollte für soviel
Genauigkeit noch Zeit sein.
Post by Der Habakuk.
Gemeint war, daß es irgendwo also -31 ° oder noch kälter war.
Ziemlich sicher war das gemeint.
Post by Der Habakuk.
Aber sollte es nicht eher heißen: bei Temperaturen von unter 30° unter
Null? Oder: bei Temperaturen von unter -30°?
In der Betragsfunktion ist -40 auch größer als -30. Und auch ohne sie zu
kennen, dürften viele Leute -40 $irgendwas als größer empfinden als -30
$irgendwas.
Kein Wunder, denn die Betragsfunktion killt das Vorzeichen und gibt
lediglich den Abstand zu 0 aus. Da ist dann |-30| = |30|, dennoch ist
30 ja wohl größer als -30 und -40 ist kleiner als -30.
Insofern ist das nicht hilfreich.
" ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null"

Die Formulierung " ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null" ist
Käse, man versteht bestenfalls aus dem Zusammenhang, was gemeint sein
könnte. "Heute ist es mit Temperaturen von über 30 °C unter Null,
deutlich wärmer als gestern mit noch -40 °C"

Ich lese öfter mal so etwas wie:
"Es wurde n-BuLI (2,5 M in n-Hexan) so langsam zugetropft, daß die
Temperatur nicht über -60 °C stieg"
Da die Reaktion aber immer exotherm ist, ist auch klar, daß es nicht
kälter als -78 °C werden kann. Da hat aber "über" die gegenteilige
Bedeutung, welche ich auch logischer finde.
Frank Hucklenbroich
2019-02-01 19:13:28 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
" ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null"
Gemeint war, daß es irgendwo also -31 ° oder noch kälter war.
Das war vielleicht etwas ungeschickt ausgedrückt. "Mehr als 30 Grad unter
Null" wäre passender. Also kälter als -30 Grad.
Post by Der Habakuk.
Aber sollte es nicht eher heißen: bei Temperaturen von unter 30° unter
Null?
Das klingt in meinen Ohren etwas schräg und mißverständlich.
Post by Der Habakuk.
Oder: bei Temperaturen von unter -30°?
Das hingegen kann man sagen, ja.

Grüße,

Frank
Gerald Gruner
2019-02-02 14:20:52 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
" ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null"
Gemeint war, daß es irgendwo also -31 ° oder noch kälter war.
Aber sollte es nicht eher heißen: bei Temperaturen von unter 30° unter
Null?
Nein. Durch das "unter Null" konnte man das negative Vorzeichen weglassen
und damit steht ein Betrag "über" einem anderen für kälter.
(Ich hätte trotzdem "kälter als" gesagt.)
Post by Der Habakuk.
Oder: bei Temperaturen von unter -30°?
Das würde der Mathematiker wohl sagen.
Post by Der Habakuk.
Hab ich da grad einen Zwirl im Hirn?
Ja. ;-)
Post by Der Habakuk.
Oder wie drückt man die ja erkennbare Tatsache einfach und klar aus?
Für die meisten Menschen in Kontexten außerhab der Mathematik und
naturwissenschaftlicher Berechnungen ist das so wohl einfach und klar.

In der Umgangssprache sind negative Zahlen eher stiefmütterlich behandelt
und negative Zahlen werden möglichst vermieden und umschrieben z.B. mit
obigem "30° unter Null", "10° kälter", ein "2 m tiefes Loch" oder auch
"1000€ Schulden" statt "-1000€" auf dem Konto.
Daher beziehen sich Vergleiche auch meist auf den Betrag, nicht auf das
Vorzeichen.

MfG
Gerald
--
Wer eine schöne Stunde verschenkt, weil er an Ärger von gestern denkt,
oder an Sorgen von morgen, der tut mir leid.
Mein Name ist Hase, ich weiß Bescheid!
- Bugs Bunny in der "Bugs Bunny Show"
Quinn C
2019-02-04 02:08:57 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
" ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null"
Gemeint war, daß es irgendwo also -31 ° oder noch kälter war.
Aber sollte es nicht eher heißen: bei Temperaturen von unter 30° unter
Null? Oder: bei Temperaturen von unter -30°?
Hab ich da grad einen Zwirl im Hirn?
Oder wie drückt man die ja erkennbare Tatsache einfach und klar aus?
"Über 30 Grad unter Null" ist doppeldeutig, weil es "(über 30 Grad)
unter Null" oder "über (30 Grad unter Null)" sein könnte.

Klarer ist "mehr als 30 Grad unter Null" oder aber "Temperatur unter
minus 30 Grad".
--
nun schmeckt, wer ich sei, ihr gugelnarren! PARACELSUS
GRIMM, Deutsches Wörterbuch
Quinn C
2019-02-04 02:10:13 UTC
Permalink
Post by Quinn C
Post by Der Habakuk.
" ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null"
Gemeint war, daß es irgendwo also -31 ° oder noch kälter war.
Aber sollte es nicht eher heißen: bei Temperaturen von unter 30° unter
Null? Oder: bei Temperaturen von unter -30°?
Hab ich da grad einen Zwirl im Hirn?
Oder wie drückt man die ja erkennbare Tatsache einfach und klar aus?
"Über 30 Grad unter Null" ist doppeldeutig, weil es "(über 30 Grad)
unter Null" oder "über (30 Grad unter Null)" sein könnte.
Trotzdem finde ich es weniger schlimm als z.B. "halb so langsam".
--
selbstheiligen und vom himmel dünkelheilige gefallene gugelfritzen
FISCHART
GRIMM, Deutsches Wörterbuch
Detlef Meißner
2019-02-04 10:02:45 UTC
Permalink
Post by Quinn C
Post by Der Habakuk.
" ...bei Temperaturen von über 30 ° unter Null"
Gemeint war, daß es irgendwo also -31 ° oder noch kälter war.
Aber sollte es nicht eher heißen: bei Temperaturen von unter 30° unter
Null? Oder: bei Temperaturen von unter -30°?
Hab ich da grad einen Zwirl im Hirn?
Oder wie drückt man die ja erkennbare Tatsache einfach und klar aus?
"Über 30 Grad unter Null" ist doppeldeutig, weil es "(über 30 Grad)
unter Null" oder "über (30 Grad unter Null)" sein könnte.
Nein, nur für Naturwissenschaftler.

Was ist mit: Ich habe über 500 € Schulden?

Detlef
--
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der
Persönlichkeit. (Mark Twain)
Kind, Jaakob
2019-02-04 13:42:15 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Quinn C
"Über 30 Grad unter Null" ist doppeldeutig, weil es "(über 30 Grad)
unter Null" oder "über (30 Grad unter Null)" sein könnte.
Nein, nur für Naturwissenschaftler.
Sind Mathematiker für dich Naturwissenschaftler?
Zuerst dachte ich auch, es sei nicht doppeldeutig, sondern heiße klar,
dass es wärmer ist als minus 30 Grad. Je mehr ich darüber nachdenke,
desto mehr finde ich, dass es auch kälter sein kann.
Die Formulierung ist also unglücklich.
Post by Detlef Meißner
Was ist mit: Ich habe über 500 € Schulden?
Diese Formulierung ist für mich klar, da ich bei dieser Formulierung
nicht an einen negativen Kontostand denke.

Viele Grüße
Jaakob
U***@web.de
2019-02-04 13:51:16 UTC
Permalink
Post by Kind, Jaakob
Post by Detlef Meißner
Was ist mit: Ich habe über 500 € Schulden?
Diese Formulierung ist für mich klar, da ich bei dieser Formulierung
nicht an einen negativen Kontostand denke.
Näher daran ist man mit über 500 in den Miesen.

Die vorgenannten Schulden würde ich hingegen eher
außerhalb der Beziehung zum kontokorrentführenden
Institut sehen.

Gruß, ULF
Detlef Meißner
2019-02-04 15:29:44 UTC
Permalink
Post by Kind, Jaakob
Post by Detlef Meißner
Post by Quinn C
"Über 30 Grad unter Null" ist doppeldeutig, weil es "(über 30 Grad)
unter Null" oder "über (30 Grad unter Null)" sein könnte.
Nein, nur für Naturwissenschaftler.
Sind Mathematiker für dich Naturwissenschaftler?
Beschäftigen sich Mathematiker mit Graden, Temperaturgraden?

Und ja, ich weiß, wie ich mich verständlich ausdrücken kann. Ich passe
mich in meiner Ausdrucksweise gern dem Nivea meiner Gesprächspartner
an.
Aber auch ein Mathematiker sollte fähig sein, die Alltagssprache zu
verstehen.
Post by Kind, Jaakob
Zuerst dachte ich auch, es sei nicht doppeldeutig, sondern heiße klar, dass
es wärmer ist als minus 30 Grad. Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr
finde ich, dass es auch kälter sein kann.
Die Formulierung ist also unglücklich.
Post by Detlef Meißner
Was ist mit: Ich habe über 500 € Schulden?
Diese Formulierung ist für mich klar, da ich bei dieser Formulierung nicht an
einen negativen Kontostand denke.
So scheint es auch den vielen Personen zu gehen, die stark verschuldet
sind. ;-)

Detlef
--
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der
Persönlichkeit. (Mark Twain)
Roland Franzius
2019-02-04 10:34:00 UTC
Permalink
Post by Quinn C
"Über 30 Grad unter Null" ist doppeldeutig, weil es "(über 30 Grad)
unter Null" oder "über (30 Grad unter Null)" sein könnte.
Nein, Präpositionen können im Deutschen keine Sätze binden. Das schaffen
nur Klammermmerfreunde wie zB LISPLer und manche Asberger, die auch mit
15-fachen Verneinungen oder Überuntertreibungen keine Dekodierungsmühe
haben.

So sagt zB der Käptn evolutionär bedingt "etwas weniger als 2° backbord"
und nicht "etwas mehr als (-2° gegen den Uhrzeigersinn)".

Die Sprachsystematiker und -logiker sind nämlich in kritischen
Situationen schon seit Odysseus Zeiten alle abgesoffen.
--
Roland Franzius
U***@web.de
2019-02-04 13:33:34 UTC
Permalink
Post by Roland Franzius
Die Sprachsystematiker und -logiker sind nämlich in kritischen
Situationen schon seit Odysseus Zeiten alle abgesoffen.
"Die Kreter lügen. Ich bin Kreter."

Gruß, ULF
Quinn C
2019-02-04 17:27:06 UTC
Permalink
Post by Roland Franzius
Post by Quinn C
"Über 30 Grad unter Null" ist doppeldeutig, weil es "(über 30 Grad)
unter Null" oder "über (30 Grad unter Null)" sein könnte.
Nein, Präpositionen können im Deutschen keine Sätze binden. Das schaffen
nur Klammermmerfreunde wie zB LISPLer und manche Asberger, die auch mit
15-fachen Verneinungen oder Überuntertreibungen keine Dekodierungsmühe
haben.
Wenn ich also sage: "Doktor, draußen warten über 30 Leute mit zwei
verbundenen Armen", dann soll ich 58 nicht verbundene Arme erwarten?
--
Learning the rules that govern intelligible speech is an
inculcation into normalized language, where the price of not
conforming is the loss of intelligibility itself.
-- Judith Butler
Pether Hubert
2019-02-04 17:59:17 UTC
Permalink
Post by Quinn C
Post by Roland Franzius
Post by Quinn C
"Über 30 Grad unter Null" ist doppeldeutig, weil es "(über 30 Grad)
unter Null" oder "über (30 Grad unter Null)" sein könnte.
Nein, Präpositionen können im Deutschen keine Sätze binden. Das schaffen
nur Klammermmerfreunde wie zB LISPLer und manche Asberger, die auch mit
15-fachen Verneinungen oder Überuntertreibungen keine Dekodierungsmühe
haben.
Wenn ich also sage: "Doktor, draußen warten über 30 Leute mit zwei
verbundenen Armen", dann soll ich 58 nicht verbundene Arme erwarten?
Unter der Voraussetzung, daß die wartenden Leute je zwei Arme haben,
kannst Du dann sogar mit mindestens 60 nicht verbundenen Armen rechnen.

Ciao
Pether
Roland Franzius
2019-02-04 19:35:34 UTC
Permalink
Post by Quinn C
Post by Roland Franzius
Post by Quinn C
"Über 30 Grad unter Null" ist doppeldeutig, weil es "(über 30 Grad)
unter Null" oder "über (30 Grad unter Null)" sein könnte.
Nein, Präpositionen können im Deutschen keine Sätze binden. Das schaffen
nur Klammermmerfreunde wie zB LISPLer und manche Asberger, die auch mit
15-fachen Verneinungen oder Überuntertreibungen keine Dekodierungsmühe
haben.
Wenn ich also sage: "Doktor, draußen warten über 30 Leute mit zwei
verbundenen Armen", dann soll ich 58 nicht verbundene Arme erwarten?
Wenn jemand solche Aussagen auf deutsch tätigt, hat ihre berufliche
Perspektive ihren Fluchtpunkt jedenfalls auf Augenhöhe.

Ich würde dem Satz entnehmen, dass die entweder Ringelreihen tanzen oder
eine Sperrkette bilden.
--
Roland Franzius
Stefan Schmitz
2019-02-04 19:58:30 UTC
Permalink
Post by Quinn C
"Über 30 Grad unter Null" ist doppeldeutig, weil es "(über 30 Grad)
unter Null" oder "über (30 Grad unter Null)" sein könnte.
Klarer ist "mehr als 30 Grad unter Null" oder aber "Temperatur unter
minus 30 Grad".
"mehr" verhält sich für mich gleich wie "über".

Diedrich Ehlerding
2019-02-04 19:14:49 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Gemeint war, daß es irgendwo also -31 ° oder noch kälter war.
Aber sollte es nicht eher heißen: bei Temperaturen von unter 30° unter
Null? Oder: bei Temperaturen von unter -30°?
Hab ich da grad einen Zwirl im Hirn?
Es kommt darauf an, wie du im Geiste die Klammern setzt. Wenn man -40 °C,
-30 °C und -20 °C vergleicht, dann kann man die -40 °C beschreiben als

"(mehr als 30) Grad unter Null"

und die -20 °Cals

"mehr als (20 Grad unter Null"

Im Falle der Formulierung "MEHR ALS ter Null" statt "-x Grad" neige ich
stark zur erstgenannten Interpretation; das "unter Null" hat weniger den
Charakter eines mathematischen Vorzeichens. Bei "mehr als -x Grad" neigt
MUSE eher als im anderen Fall zur zweitgenannten, was aber daran liegen
mag, dass ich zu sehr mathematisch angehaucht bin.
--
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Loading...