Discussion:
"abend" - ein abhaengiges Temporaladverb?
Add Reply
Hartmut Ott
2019-12-29 12:33:55 UTC
Antworten
Permalink
Hej,
In Sätzen wie
Er kauft heute abend ein Buch.
Er kaufte gestern abend ein Buch.
Finde ich eher unauffällig.
Aber was ist "abend" denn für ein merkwürdiges Adverb, das
nicht alleine stehen darf?
*Er kauft abend ein Buch.
Wenn dann müsste da, nach meinem Sprachgefühl, "abends" stehen. Aber so
würde ich das nicht schreiben, weil es dann eine regelmäßige Tätigkeit
ist, wie "Er nimmt abends seine Medizin".



mfg
Hartmut Ott
*Wir alle tragen den Heiligenschein des gewöhnlichen Wahnsinns*
--
Trage es lachend
Ralph Aichinger
2019-12-29 14:31:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hartmut Ott
*Er kauft abend ein Buch.
Wenn dann müsste da, nach meinem Sprachgefühl, "abends" stehen. Aber so
würde ich das nicht schreiben, weil es dann eine regelmäßige Tätigkeit
ist, wie "Er nimmt abends seine Medizin".
Ersteres sehe ich auch so. Da muß IMHO abends stehen.

Aber eine regelmäßige Tätigkeit wird daraus für mich nicht automatisch,
sondern bestenfalls vom Kontext abhängig.

Wenn ich z.B. in einer Aufzählung schreibe: Er hatte einen fürchterlichen
Tag. Morgens wurde ihm der Blinddarm rausgenommen, zu Mittag eröffnete ihm
seine Frau am Telefon, daß sie einen Liebhaber hätte. Er kaufte sich abends
ein Buch, aber auch das war schlecht und er warf es ungelesen in die Ecke.

Dann erwarte ich nicht, daß ihm seine Frau täglich solche Mitteilungen macht
und auch nicht, daß er sich täglich ein Buch kauft.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
HC Ahlmann
2019-12-29 16:50:15 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Morgens wurde ihm der Blinddarm rausgenommen, zu Mittag eröffnete ihm
seine Frau am Telefon, daß sie einen Liebhaber hätte. Er kaufte sich abends
ein Buch, aber auch das war schlecht und er warf es ungelesen in die Ecke.
Warum "zu Mittag" statt "mittags"?
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Jakob Achterndiek
2019-12-29 18:26:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by HC Ahlmann
Post by Ralph Aichinger
Morgens wurde ihm der Blinddarm rausgenommen, zu Mittag eröffnete ihm
seine Frau am Telefon, daß sie einen Liebhaber hätte. Er kaufte sich abends
ein Buch, aber auch das war schlecht und er warf es ungelesen in die Ecke.
Warum "zu Mittag" statt "mittags"?
Und welches wären die Umstände gewesen, unter denen seine Frau einen
Liebhaber "hätte"?
--
j/\a
gregor herrmann
2020-01-01 03:34:17 UTC
Antworten
Permalink
Post by HC Ahlmann
Post by Ralph Aichinger
Morgens wurde ihm der Blinddarm rausgenommen, zu Mittag eröffnete ihm
seine Frau am Telefon, daß sie einen Liebhaber hätte. Er kaufte sich abends
ein Buch, aber auch das war schlecht und er warf es ungelesen in die Ecke.
Warum "zu Mittag" statt "mittags"?
<Vermutung>
Weil weder "morgens" noch "mittags" noch "abends" sonderlich
idiomatisches oesterreichisches Deutsch ist und Ralph beim
Uebersetzen einen der Begriffe uebersehen hat.
</Vermutung>

gregor
--
.''`. https://info.comodo.priv.at -- Debian Developer https://www.debian.org
: :' : OpenPGP fingerprint D1E1 316E 93A7 60A8 104D 85FA BB3A 6801 8649 AA06
`. `' Member VIBE!AT & SPI Inc. -- Supporter Free Software Foundation Europe
`- NP: Simon and Garfunkel: The Times They Are A-Changing
Heinz Lohmann
2019-12-29 15:13:12 UTC
Antworten
Permalink
In Sätzen wie
Er kauft heute abend ein Buch.
Er kaufte gestern abend ein Buch.
wird "abend" von einigen als "Temporaladverb" klassifiziert.
Aber was ist "abend" denn für ein merkwürdiges Adverb, das
nicht alleine stehen darf?
Duden 24. Auflage schreibt da:
gestern, heute, morgen Abend

In der Erklärung K 69 dann:
Die Bezeichnungen von Tageszeiten nach Adverbien wie "gestern", "heute",
"morgen" werden als Substantive angesehen und großgeschrieben.

... voe ovo mpt nju Evefo-Cbtijoh!
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Sergio Gatti
2019-12-29 17:34:03 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Lohmann
voe ovo mpt nju Evefo-Cbtijoh
Rot-13 ist es nicht. Welche Codierung ist das denn?
Heinz Lohmann
2019-12-30 01:32:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Sergio Gatti
Post by Heinz Lohmann
voe ovo mpt nju Evefo-Cbtijoh
Rot-13 ist es nicht. Welche Codierung ist das denn?
https://rot13.com/

Die Version für Arme ohne Batterien.
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Stefan Ram
2019-12-30 01:57:25 UTC
Antworten
Permalink
Thunderbird/68.3.0
Content-Language: de-DE
Xref: uni-berlin.de de.etc.sprache.deutsch:985468
Post by Sergio Gatti
Post by Heinz Lohmann
voe ovo mpt nju Evefo-Cbtijoh
Rot-13 ist es nicht. Welche Codierung ist das denn?
https://rot13.com/
Die Version für Arme ohne Batterien.
main.py

def rot( s, n ):
result = []
for c in s:
r = c; i = ord( c )
for a in [ 'a', 'A' ]:
j = ord( a ); d = i - j
if 0 <= d < 26:
r = d + n; r %= 26; r += j; r = chr( r )
result += r
return ''.join( result )

for n in range( 26 ):
print(f'Rot-{n:02}:',rot("... voe ovo mpt nju Evefo-Cbtijoh!",n))

transcript

Rot-00: ... voe ovo mpt nju Evefo-Cbtijoh!
Rot-01: ... wpf pwp nqu okv Fwfgp-Dcujkpi!
Rot-02: ... xqg qxq orv plw Gxghq-Edvklqj!
Rot-03: ... yrh ryr psw qmx Hyhir-Fewlmrk!
Rot-04: ... zsi szs qtx rny Izijs-Gfxmnsl!
Rot-05: ... atj tat ruy soz Jajkt-Hgynotm!
Rot-06: ... buk ubu svz tpa Kbklu-Ihzopun!
Rot-07: ... cvl vcv twa uqb Lclmv-Jiapqvo!
Rot-08: ... dwm wdw uxb vrc Mdmnw-Kjbqrwp!
Rot-09: ... exn xex vyc wsd Nenox-Lkcrsxq!
Rot-10: ... fyo yfy wzd xte Ofopy-Mldstyr!
Rot-11: ... gzp zgz xae yuf Pgpqz-Nmetuzs!
Rot-12: ... haq aha ybf zvg Qhqra-Onfuvat!
Rot-13: ... ibr bib zcg awh Rirsb-Pogvwbu!
Rot-14: ... jcs cjc adh bxi Sjstc-Qphwxcv!
Rot-15: ... kdt dkd bei cyj Tktud-Rqixydw!
Rot-16: ... leu ele cfj dzk Uluve-Srjyzex!
Rot-17: ... mfv fmf dgk eal Vmvwf-Tskzafy!
Rot-18: ... ngw gng ehl fbm Wnwxg-Utlabgz!
Rot-19: ... ohx hoh fim gcn Xoxyh-Vumbcha!
Rot-20: ... piy ipi gjn hdo Ypyzi-Wvncdib!
Rot-21: ... qjz jqj hko iep Zqzaj-Xwodejc!
Rot-22: ... rka krk ilp jfq Arabk-Yxpefkd!
Rot-23: ... slb lsl jmq kgr Bsbcl-Zyqfgle!
Rot-24: ... tmc mtm knr lhs Ctcdm-Azrghmf!
Rot-25: ... und nun los mit Duden-Bashing!
Heinz Lohmann
2019-12-30 09:22:18 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Ram
Thunderbird/68.3.0
Content-Language: de-DE
Xref: uni-berlin.de de.etc.sprache.deutsch:985468
Post by Sergio Gatti
Post by Heinz Lohmann
voe ovo mpt nju Evefo-Cbtijoh
Rot-13 ist es nicht. Welche Codierung ist das denn?
https://rot13.com/
Die Version für Arme ohne Batterien.
main.py
result = []
r = c; i = ord( c )
j = ord( a ); d = i - j
r = d + n; r %= 26; r += j; r = chr( r )
result += r
return ''.join( result )
print(f'Rot-{n:02}:',rot("... voe ovo mpt nju Evefo-Cbtijoh!",n))
transcript
Rot-00: ... voe ovo mpt nju Evefo-Cbtijoh!
Rot-01: ... wpf pwp nqu okv Fwfgp-Dcujkpi!
Rot-02: ... xqg qxq orv plw Gxghq-Edvklqj!
Rot-03: ... yrh ryr psw qmx Hyhir-Fewlmrk!
Rot-04: ... zsi szs qtx rny Izijs-Gfxmnsl!
Rot-05: ... atj tat ruy soz Jajkt-Hgynotm!
Rot-06: ... buk ubu svz tpa Kbklu-Ihzopun!
Rot-07: ... cvl vcv twa uqb Lclmv-Jiapqvo!
Rot-08: ... dwm wdw uxb vrc Mdmnw-Kjbqrwp!
Rot-09: ... exn xex vyc wsd Nenox-Lkcrsxq!
Rot-10: ... fyo yfy wzd xte Ofopy-Mldstyr!
Rot-11: ... gzp zgz xae yuf Pgpqz-Nmetuzs!
Rot-12: ... haq aha ybf zvg Qhqra-Onfuvat!
Rot-13: ... ibr bib zcg awh Rirsb-Pogvwbu!
Rot-14: ... jcs cjc adh bxi Sjstc-Qphwxcv!
Rot-15: ... kdt dkd bei cyj Tktud-Rqixydw!
Rot-16: ... leu ele cfj dzk Uluve-Srjyzex!
Rot-17: ... mfv fmf dgk eal Vmvwf-Tskzafy!
Rot-18: ... ngw gng ehl fbm Wnwxg-Utlabgz!
Rot-19: ... ohx hoh fim gcn Xoxyh-Vumbcha!
Rot-20: ... piy ipi gjn hdo Ypyzi-Wvncdib!
Rot-21: ... qjz jqj hko iep Zqzaj-Xwodejc!
Rot-22: ... rka krk ilp jfq Arabk-Yxpefkd!
Rot-23: ... slb lsl jmq kgr Bsbcl-Zyqfgle!
Rot-24: ... tmc mtm knr lhs Ctcdm-Azrghmf!
Rot-25: ... und nun los mit Duden-Bashing!
Ich bin beeindruckt!
Welches Verfahren von 2 Dutzend war es nun?
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Sergio Gatti
2019-12-30 12:36:04 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Lohmann
Post by Stefan Ram
Thunderbird/68.3.0
Content-Language: de-DE
Xref: uni-berlin.de de.etc.sprache.deutsch:985468
Post by Sergio Gatti
Post by Heinz Lohmann
voe ovo mpt nju Evefo-Cbtijoh
Rot-13 ist es nicht. Welche Codierung ist das denn?
https://rot13.com/
Die Version für Arme ohne Batterien.
main.py
result = []
r = c; i = ord( c )
j = ord( a ); d = i - j
r = d + n; r %= 26; r += j; r = chr( r )
result += r
return ''.join( result )
print(f'Rot-{n:02}:',rot("... voe ovo mpt nju
Evefo-Cbtijoh!",n))
transcript
Rot-00: ... voe ovo mpt nju Evefo-Cbtijoh!
Rot-01: ... wpf pwp nqu okv Fwfgp-Dcujkpi!
Rot-02: ... xqg qxq orv plw Gxghq-Edvklqj!
Rot-03: ... yrh ryr psw qmx Hyhir-Fewlmrk!
Rot-04: ... zsi szs qtx rny Izijs-Gfxmnsl!
Rot-05: ... atj tat ruy soz Jajkt-Hgynotm!
Rot-06: ... buk ubu svz tpa Kbklu-Ihzopun!
Rot-07: ... cvl vcv twa uqb Lclmv-Jiapqvo!
Rot-08: ... dwm wdw uxb vrc Mdmnw-Kjbqrwp!
Rot-09: ... exn xex vyc wsd Nenox-Lkcrsxq!
Rot-10: ... fyo yfy wzd xte Ofopy-Mldstyr!
Rot-11: ... gzp zgz xae yuf Pgpqz-Nmetuzs!
Rot-12: ... haq aha ybf zvg Qhqra-Onfuvat!
Rot-13: ... ibr bib zcg awh Rirsb-Pogvwbu!
Rot-14: ... jcs cjc adh bxi Sjstc-Qphwxcv!
Rot-15: ... kdt dkd bei cyj Tktud-Rqixydw!
Rot-16: ... leu ele cfj dzk Uluve-Srjyzex!
Rot-17: ... mfv fmf dgk eal Vmvwf-Tskzafy!
Rot-18: ... ngw gng ehl fbm Wnwxg-Utlabgz!
Rot-19: ... ohx hoh fim gcn Xoxyh-Vumbcha!
Rot-20: ... piy ipi gjn hdo Ypyzi-Wvncdib!
Rot-21: ... qjz jqj hko iep Zqzaj-Xwodejc!
Rot-22: ... rka krk ilp jfq Arabk-Yxpefkd!
Rot-23: ... slb lsl jmq kgr Bsbcl-Zyqfgle!
Rot-24: ... tmc mtm knr lhs Ctcdm-Azrghmf!
Rot-25: ... und nun los mit Duden-Bashing!
Ich bin beeindruckt!
Welches Verfahren von 2 Dutzend war es nun?
Ich weiß nicht, was du meinst, aber ich habe sogar deinen
Link zu rot13.com benutzt und das Ergebnis ist genau wie bei
Stefans Rot-13: ibr bib zcg awh Rirsb-Pogvwbu.
Entweder hast du die Codierung vermasselt oder du willst uns
verarschen. Oder du schreibst in einer mir völlig
unbekannten Sprache, in der "ibr bib zcg awh Rirsb-Pogvwbu"
etwas bedeutet.
Bertel Lund Hansen
2019-12-30 13:03:10 UTC
Antworten
Permalink
Post by Sergio Gatti
Post by Heinz Lohmann
Post by Stefan Ram
Rot-25: ... und nun los mit Duden-Bashing!
Ich bin beeindruckt!
Ich weiß nicht, was du meinst, aber ich habe sogar deinen
Link zu rot13.com benutzt und das Ergebnis ist genau wie bei
Stefans Rot-13: ibr bib zcg awh Rirsb-Pogvwbu.
Ich auch.
Post by Sergio Gatti
Entweder hast du die Codierung vermasselt oder du willst uns
verarschen.
Das letzte.

Er hat ROT-25 benutzt, was Stefan Ram uns gezeigt hat. Siehe die
erste Zeile.
--
/Bertel - aus Dänemark
Jakob Achterndiek
2019-12-30 13:45:23 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bertel Lund Hansen
Er hat ROT-25 benutzt, was Stefan Ram uns gezeigt hat. Siehe die
erste Zeile.
Blau-1 wäre schneller gegangen. ;)
--
j/\a
Heinz Lohmann
2019-12-30 15:06:12 UTC
Antworten
Permalink
Post by Sergio Gatti
Post by Heinz Lohmann
Post by Stefan Ram
Thunderbird/68.3.0
Content-Language: de-DE
Xref: uni-berlin.de de.etc.sprache.deutsch:985468
Post by Sergio Gatti
Post by Heinz Lohmann
voe ovo mpt nju Evefo-Cbtijoh
Rot-13 ist es nicht. Welche Codierung ist das denn?
https://rot13.com/
Die Version für Arme ohne Batterien.
main.py
result = []
r = c; i = ord( c )
j = ord( a ); d = i - j
r = d + n; r %= 26; r += j; r = chr( r )
result += r
return ''.join( result )
print(f'Rot-{n:02}:',rot("... voe ovo mpt nju
Evefo-Cbtijoh!",n))
transcript
Rot-00: ... voe ovo mpt nju Evefo-Cbtijoh!
Rot-01: ... wpf pwp nqu okv Fwfgp-Dcujkpi!
Rot-02: ... xqg qxq orv plw Gxghq-Edvklqj!
Rot-03: ... yrh ryr psw qmx Hyhir-Fewlmrk!
Rot-04: ... zsi szs qtx rny Izijs-Gfxmnsl!
Rot-05: ... atj tat ruy soz Jajkt-Hgynotm!
Rot-06: ... buk ubu svz tpa Kbklu-Ihzopun!
Rot-07: ... cvl vcv twa uqb Lclmv-Jiapqvo!
Rot-08: ... dwm wdw uxb vrc Mdmnw-Kjbqrwp!
Rot-09: ... exn xex vyc wsd Nenox-Lkcrsxq!
Rot-10: ... fyo yfy wzd xte Ofopy-Mldstyr!
Rot-11: ... gzp zgz xae yuf Pgpqz-Nmetuzs!
Rot-12: ... haq aha ybf zvg Qhqra-Onfuvat!
Rot-13: ... ibr bib zcg awh Rirsb-Pogvwbu!
Rot-14: ... jcs cjc adh bxi Sjstc-Qphwxcv!
Rot-15: ... kdt dkd bei cyj Tktud-Rqixydw!
Rot-16: ... leu ele cfj dzk Uluve-Srjyzex!
Rot-17: ... mfv fmf dgk eal Vmvwf-Tskzafy!
Rot-18: ... ngw gng ehl fbm Wnwxg-Utlabgz!
Rot-19: ... ohx hoh fim gcn Xoxyh-Vumbcha!
Rot-20: ... piy ipi gjn hdo Ypyzi-Wvncdib!
Rot-21: ... qjz jqj hko iep Zqzaj-Xwodejc!
Rot-22: ... rka krk ilp jfq Arabk-Yxpefkd!
Rot-23: ... slb lsl jmq kgr Bsbcl-Zyqfgle!
Rot-24: ... tmc mtm knr lhs Ctcdm-Azrghmf!
Rot-25: ... und nun los mit Duden-Bashing!
Ich bin beeindruckt!
Welches Verfahren von 2 Dutzend war es nun?
Ich weiß nicht, was du meinst, aber ich habe sogar deinen
Link zu rot13.com benutzt und das Ergebnis ist genau wie bei
Stefans Rot-13: ibr bib zcg awh Rirsb-Pogvwbu.
Entweder hast du die Codierung vermasselt oder du willst uns
verarschen. Oder du schreibst in einer mir völlig
unbekannten Sprache, in der "ibr bib zcg awh Rirsb-Pogvwbu"
etwas bedeutet.
ROT1 hat für mich schon gereicht.
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Stefan Ram
2019-12-30 16:05:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Lohmann
ROT1 hat für mich schon gereicht.
Die neuen Programmversion findet nun selbständig die
richtige Rot-Zahl: Das richtige Ergebnis erscheint ganz
oben.

Dazu interpretiert das Programm alle Paare zweier direkt
aufeinanderfolgender Konsonanten als einen Fehler.

Das richtige Ergebnis hat dann nur drei Fehler - mit
deutlichem Abstand zum Zweitplazierten mit fünf Fehlern.

Das wird sicher nicht immer gelingen, aber das richtige
Ergebnis wird auf diese Weise meist weiter oben zu finden
sein.

main.py

def rot( n, s ):
result = []
for c in s:
i = ord( c )
for a in ord( 'a' ), ord( 'A' ):
d = i - a
if 0 <= d < 26:
c = d + n; c %= 26; c += a; c = chr( c )
result += c
return ''.join( result )

c = 'BCDFGHJKLMNPQRSTVWXYZbcdfghjklmnpqrstvwxyz'
d = []
for n in range( 26 ):
t = rot( n, "... voe ovo mpt nju Evefo-Cbtijoh!" )
o = 0
for p in zip( t[ 1: ], t ):
if p[ 0 ] in c and p[ 1 ] in c: o += 1
d.append( f'{o:02} Rot-{n:02} "{t}"' )

for s in sorted( d ): print( s )

Protokoll

03 Rot-25 "... und nun los mit Duden-Bashing!"
05 Rot-00 "... voe ovo mpt nju Evefo-Cbtijoh!"
07 Rot-05 "... atj tat ruy soz Jajkt-Hgynotm!"
07 Rot-06 "... buk ubu svz tpa Kbklu-Ihzopun!"
08 Rot-12 "... haq aha ybf zvg Qhqra-Onfuvat!"
08 Rot-16 "... leu ele cfj dzk Uluve-Srjyzex!"
08 Rot-19 "... ohx hoh fim gcn Xoxyh-Vumbcha!"
09 Rot-13 "... ibr bib zcg awh Rirsb-Pogvwbu!"
09 Rot-21 "... qjz jqj hko iep Zqzaj-Xwodejc!"
10 Rot-11 "... gzp zgz xae yuf Pgpqz-Nmetuzs!"
10 Rot-20 "... piy ipi gjn hdo Ypyzi-Wvncdib!"
11 Rot-09 "... exn xex vyc wsd Nenox-Lkcrsxq!"
11 Rot-22 "... rka krk ilp jfq Arabk-Yxpefkd!"
12 Rot-07 "... cvl vcv twa uqb Lclmv-Jiapqvo!"
12 Rot-15 "... kdt dkd bei cyj Tktud-Rqixydw!"
13 Rot-01 "... wpf pwp nqu okv Fwfgp-Dcujkpi!"
13 Rot-10 "... fyo yfy wzd xte Ofopy-Mldstyr!"
14 Rot-03 "... yrh ryr psw qmx Hyhir-Fewlmrk!"
14 Rot-04 "... zsi szs qtx rny Izijs-Gfxmnsl!"
14 Rot-17 "... mfv fmf dgk eal Vmvwf-Tskzafy!"
14 Rot-18 "... ngw gng ehl fbm Wnwxg-Utlabgz!"
16 Rot-02 "... xqg qxq orv plw Gxghq-Edvklqj!"
16 Rot-14 "... jcs cjc adh bxi Sjstc-Qphwxcv!"
17 Rot-08 "... dwm wdw uxb vrc Mdmnw-Kjbqrwp!"
17 Rot-23 "... slb lsl jmq kgr Bsbcl-Zyqfgle!"
17 Rot-24 "... tmc mtm knr lhs Ctcdm-Azrghmf!"
Quinn C
2019-12-29 17:38:19 UTC
Antworten
Permalink
... ibr bib zcg awh Rirsb-Pogvwbu!
War anscheinend kein ROT!3. Was dann?
--
gugelfechten, vb., sich närrisch aufführen, narren, fantasieren,
gauglen und gugelfechten ZWENGEL formularbuch (1568) 39b. --
GRIMM, Deutsches Wörterbuch
U***@web.de
2019-12-29 17:43:15 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Lohmann
In Sätzen wie
Er kauft heute abend ein Buch.
Er kaufte gestern abend ein Buch.
wird "abend" von einigen als "Temporaladverb" klassifiziert.
Aber was ist "abend" denn für ein merkwürdiges Adverb, das
nicht alleine stehen darf?
gestern, heute, morgen Abend
Die Bezeichnungen von Tageszeiten nach Adverbien wie "gestern", "heute",
"morgen" werden als Substantive angesehen und großgeschrieben.
Sehr schön. Adverbialsubstantive.

Gestern Früh ging ich in aller Ruhe zur Bushaltestelle.

Gruß, ULF
Martin Gerdes
2019-12-31 18:28:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Lohmann
In Sätzen wie
Er kauft heute abend ein Buch.
Er kaufte gestern abend ein Buch.
wird "abend" von einigen als "Temporaladverb" klassifiziert.
Aber was ist "abend" denn für ein merkwürdiges Adverb, das
nicht alleine stehen darf?
gestern, heute, morgen Abend
Die Bezeichnungen von Tageszeiten nach Adverbien wie "gestern", "heute",
"morgen" werden als Substantive angesehen und großgeschrieben.
Allerdings mußten die BRaZzler dafür dann den
regional-umgangssprachlichen Ausdruck "die Früh"
(bairisch-österreichisch für "die Frühe") zum hochdeutschen Begriff
adeln, sonst wäre die Schreibung:

"morgen Früh"

nicht erstklässlerkompatibel gewesen.
paco
2020-01-05 10:54:55 UTC
Antworten
Permalink
On Sun, 29 Dec 2019 23:13:12 +0800, Heinz Lohmann
Post by Heinz Lohmann
gestern, heute, morgen Abend
Konrad Duden dreht sich im Grabe um.

Wir essen heute Fleisch.
Wir essen morgen Abend.

Falsch bleibt falsch, da helfen keine Duden.
Stefan Schmitz
2020-01-08 20:06:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Lohmann
In Sätzen wie
Er kauft heute abend ein Buch.
Er kaufte gestern abend ein Buch.
wird "abend" von einigen als "Temporaladverb" klassifiziert.
Aber was ist "abend" denn für ein merkwürdiges Adverb, das
nicht alleine stehen darf?
gestern, heute, morgen Abend
Die Bezeichnungen von Tageszeiten nach Adverbien wie "gestern", "heute",
"morgen" werden als Substantive angesehen und großgeschrieben.
Was hat er denn vor der Rechtschreibreform geschrieben? Das würde bei der
Ursprungsfrage helfen.

Tipp ins Blaue: "heute abend" ist ein einziges Adverb aus zwei Wörtern.
Jakob Achterndiek
2020-01-08 22:55:53 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Was hat er denn vor der Rechtschreibreform geschrieben? Das würde bei
der Ursprungsfrage helfen.
Post by Stefan Schmitz
Tipp ins Blaue: "heute abend" ist ein einziges Adverb aus zwei Wörtern.
"Ein einziges Wort in zwei Wörtern" kann den kritischen Verstand kaum
zufriedenstellen. Einleuchtender war die Erklärung: "abend" ist hier ein
Zeit-Adverb, das meistens (oder regelmäßig?) nur in Verbindung mit einem
weiteren Zeitadverb auftritt. (Ähnlich: "gestern früh".)
Die 24. Auflage des Duden gibt nur die dumm-schematische neue Vorschrift
zum Großschreiben wieder, aber keinerlei Erklärung. Ob neuere Auflagen
anders verfahren, weiß ich nicht. Wäre ich noch als Lehrer aktiv, würde
ich meinen Schülern (mit Begründung) empfehlen, die neue Vorschrift zu
ignorieren.
--
j/\a
U***@web.de
2020-01-09 08:05:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jakob Achterndiek
Post by Stefan Schmitz
Was hat er denn vor der Rechtschreibreform geschrieben? Das würde bei
der Ursprungsfrage helfen.
Post by Stefan Schmitz
Tipp ins Blaue: "heute abend" ist ein einziges Adverb aus zwei Wörtern.
"Ein einziges Wort in zwei Wörtern" kann den kritischen Verstand kaum
zufriedenstellen.
Eine adverbiale Bestimmung aus zwei Wörtern
ohne Präpositionsgebrauch.
Post by Jakob Achterndiek
Einleuchtender war die Erklärung: "abend" ist hier ein
Zeit-Adverb, das meistens (oder regelmäßig?) nur in Verbindung mit einem
weiteren Zeitadverb auftritt. (Ähnlich: "gestern früh".)
Aber nur mit bestimmten.

* Ich habe lange abend gespeist.
Jakob Achterndiek
2020-01-09 10:57:42 UTC
Antworten
Permalink
Eine adverbiale Bestimmung aus zwei Wörtern ohne
Präpositionsgebrauch.
Einleuchtender war die Erklärung: "abend" ist hier ein Zeit-Adverb,
das meistens (oder regelmäßig?) nur in Verbindung mit einem
weiteren Zeitadverb auftritt. (Ähnlich: "gestern früh".)
In der Unterrichtspraxis, die sich in mehreren Jahren auf der
Grundlage von Hans Glinz "Die innere Form des Deutschen"
entwickelt hatte, habe ich unterschieden zwischen der _Art_
eines Wortes, unter der es katalogisiert werden konnte, und
seiner _Rolle_ und Funktion im Satz, die es in jedem je
einzelnen Fall einnahm. Dabei konnte es sich sogar empfehlen,
zunächst nur von der (aus didaktischen Gründen immer klein-
geschriebenen) "Lautgestalt" auszugehen. In unserem Beispiel
also könnte das Wort (die Lautgestalt) "abend" in der Rolle
einer "Größe" das Abstraktum "Tagesende" benennen; das tut es
hier aber nicht, sondern es grenzt in der Rolle einer "Angabe"
eine Handlung auf den Zeitraum "Tagesende" ein.

Die Leitfrage war also immer die nach der _Rolle_ eines Wortes
im Satz, nicht die nach seiner _Wortart_. Aus solcher sinnvoll-
praktisch-logischen Unterscheidung wurde dann (wie eh und je
*vor* der Kohl/Zehetmairschen Reform) sowohl die Katalogbezeich-
nung der Wortarten als auch die aus der Rolle folgende Groß- oder
Kleinschreibung abgeleitet.

Aus intensiver Beschäftigung mit persönlichen Briefen aus zwei
Jahrhunderten weiß ich und kann ich belegen, daß auch schlichte
Bürger und deren Frauen und Töchter ihre Groß- und Kleinschreibung
nach solchen Überlegungen richteten. Die Ergebnisse konnten in
Einzelfällen leicht unterschiedlich ausfallen, wären aber immer
erklärbar und nachvollziehbar gewesen. Sie waren in jedem Fall
intelligenter als das heutige Duden-Dekret, nach dem "Abend"
(ebenso wie "Leid", "Recht" und dergl.) ein Nomen IST und darum
immer groß geschrieben werden MUSS.
--
j/\a
Thomas Schade
2020-01-09 11:31:05 UTC
Antworten
Permalink
On 09.01.2020 11:57, Jakob Achterndiek wrote:

Hierzu habe ich zwei Fragen bzw. Anmerkungen.
Post by Jakob Achterndiek
Aus intensiver Beschäftigung mit persönlichen Briefen aus zwei
Jahrhunderten weiß ich und kann ich belegen, daß auch schlichte
Bürger und deren Frauen und Töchter ihre Groß- und Kleinschreibung
nach solchen Überlegungen richteten.
Ist die Betrachtung von Frauen und Töchtern als schlichtes Anhängsel der
jeweiligen Bürger nur einer Reminiszenz an Zeiten, zu denen das
tatsächlich so gesehen wurde, geschuldet? Oder würdest du das auch in
Bezug auf die heutige Gesellschaftsordnung so formulieren?
Post by Jakob Achterndiek
Die Ergebnisse konnten in
Einzelfällen leicht unterschiedlich ausfallen, wären aber immer
erklärbar und nachvollziehbar gewesen. Sie waren in jedem Fall
intelligenter als das heutige Duden-Dekret, nach dem "Abend"
(ebenso wie "Leid", "Recht" und dergl.) ein Nomen IST und darum
immer groß geschrieben werden MUSS.
Hier kann ich dir nicht folgen. Auch im aktuellen Duden wird als
empfohlene Schreibung 'recht haben' oder 'leid sein', also
Kleinschreibung, angegeben.


Ciao
Toscha
--
The adrenalin and stress of an adventure are better
than a thousand peaceful days.
[Paulo Coelho]
Jakob Achterndiek
2020-01-09 13:18:19 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Schade
Hierzu habe ich zwei Fragen bzw. Anmerkungen.
[..] kann ich belegen, daß auch schlichte Bürger und deren Frauen
und Töchter [..].
Ist die Betrachtung von Frauen und Töchtern als schlichtes Anhängsel
der jeweiligen Bürger nur einer Reminiszenz an Zeiten, zu denen das
tatsächlich so gesehen wurde, geschuldet? Oder würdest du das auch in
Bezug auf die heutige Gesellschaftsordnung so formulieren?
Ersteres! Beispielsweise mit Blick darauf, daß erstens noch bis
1918 Städte wie Rostock ihre Bürgerrechte an die Männer vergaben,
und daß zweitens die "Bürgerschulen" ebenso wie die "Lateinschulen"
von den Bürgersöhnen besucht wurden, während für die Bürgertöchter
eigene "Töchter-" oder "höhere Töchterschulen" mit eigenen Profilen
und Anforderungen eingerichtet waren.
Man sollte diese "eigenen Anforderungen" nicht geringschätzen!
Sie waren durchaus nicht nur auf praktische Haushaltsführung und
Kindererziehung ausgerichtet, sondern vermittelten auch fremde
Sprachen, Literatur, Musik und Schöne Künste (ich habe Beispiele
ab 1817). Die Bürger schmückten sich halt nicht nur gern mit schönen,
sondern auch mit gebildeten Frauen. Das oft gehörte Märchen von den
dummen Puten am Herd verrät eine arg proletarische Weltsicht.
Post by Thomas Schade
[..] intelligenter als das heutige Duden-Dekret, nach dem "Abend"
(ebenso wie "Leid", "Recht" und dergl.) ein Nomen IST und darum
immer groß geschrieben werden MUSS.
Hier kann ich dir nicht folgen. Auch im aktuellen Duden wird als
empfohlene Schreibung 'recht haben' oder 'leid sein', also
Kleinschreibung, angegeben.
Stimmt!
Da muß ich mich jetzt fragen, warum auch ich diesem falsch
analogisierenden Kurzschluß aufgesessen bin wie die neuerdings
Vielen in <https://tinyurl.com/u9mxgo9>. Hatte es mal Überlegungen
in die Richtung gegeben? Die Regelung für "abend" hatte ich eigens
nachgeschlagen. Ich nehme das also beschämt zurück.
--
j/\a
Heinz Lohmann
2020-01-09 01:50:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Heinz Lohmann
In Sätzen wie
Er kauft heute abend ein Buch.
Er kaufte gestern abend ein Buch.
wird "abend" von einigen als "Temporaladverb" klassifiziert.
Aber was ist "abend" denn für ein merkwürdiges Adverb, das
nicht alleine stehen darf?
gestern, heute, morgen Abend
Die Bezeichnungen von Tageszeiten nach Adverbien wie "gestern", "heute",
"morgen" werden als Substantive angesehen und großgeschrieben.
Was hat er denn vor der Rechtschreibreform geschrieben? Das würde bei der
Ursprungsfrage helfen.
Tipp ins Blaue: "heute abend" ist ein einziges Adverb aus zwei Wörtern.
20. Auflage 1991:
Abend:
[...]
II. Kleinschreibung
[bis, von] gestern, heute, morgen abend
[...]
Verweis auf R61:
"Aus Substantiven entstandene Adverbien werden klein geschrieben.

HTH
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Loading...