Discussion:
Cottbus als Metapher
(zu alt für eine Antwort)
Matthias Opatz
2018-06-14 10:25:19 UTC
Permalink
Aus einem Kommentar im Kontext Fußball-WM:

| Wirklich, es gibt objektiv keinen Anlass, den nächsten
| Lidl zu plündern, sich schwarzrotgolden anzumalen und
| den heimischen Balkon auf Cottbus-Niveau hochzuflaggen.
<www.stern.de/kultur/micky-beisenherz/8124444.html>

Was mit letzterem gemeint ist, wird aus dem Zusammenhang klar,
aber auf welches Ereignis oder welchen Sachverhalt geht diese
Metapher zurück? Hab ich nirgendwas verpaßt?

Matthias
Ralf Joerres
2018-06-14 13:10:46 UTC
Permalink
Post by Matthias Opatz
| Wirklich, es gibt objektiv keinen Anlass, den nächsten
| Lidl zu plündern, sich schwarzrotgolden anzumalen und
| den heimischen Balkon auf Cottbus-Niveau hochzuflaggen.
<www.stern.de/kultur/micky-beisenherz/8124444.html>
Was mit letzterem gemeint ist, wird aus dem Zusammenhang klar,
aber auf welches Ereignis oder welchen Sachverhalt geht diese
Metapher zurück? Hab ich nirgendwas verpaßt?
Wahrscheinlich spielt das auf so etwas hier an:

https://de.wikipedia.org/wiki/Energie_Cottbus#Probleme_mit_Neonazis_in_der_Ultra-Szene

Hier ein dazu passendes Bild:

Loading Image...

Gruß Ralf Joerres
Martin Ebert
2018-06-18 04:15:39 UTC
Permalink
Post by Matthias Opatz
| Wirklich, es gibt objektiv keinen Anlass, den nächsten
| Lidl zu plündern, sich schwarzrotgolden anzumalen und
| den heimischen Balkon auf Cottbus-Niveau hochzuflaggen.
<www.stern.de/kultur/micky-beisenherz/8124444.html>
Was mit letzterem gemeint ist, wird aus dem Zusammenhang klar,
aber auf welches Ereignis oder welchen Sachverhalt geht diese
Metapher zurück? Hab ich nirgendwas verpaßt?
Cottbus hat derzeit ein extremes Problem mit gewaltbereiten
Flüchtlingen und gewaltbereiten Deutschen. Real: Hotspot.

Vielleicht ist das gemeint.

Mt
Jakob Achterndiek
2018-06-18 12:06:14 UTC
Permalink
Post by Martin Ebert
Post by Matthias Opatz
| Wirklich, es gibt objektiv keinen Anlass, den nächsten
| Lidl zu plündern, sich schwarzrotgolden anzumalen und
| den heimischen Balkon auf Cottbus-Niveau hochzuflaggen.
<www.stern.de/kultur/micky-beisenherz/8124444.html>
Was mit letzterem gemeint ist, wird aus dem Zusammenhang klar,
aber auf welches Ereignis oder welchen Sachverhalt geht diese
Metapher zurück? Hab ich nirgendwas verpaßt?
Cottbus hat derzeit ein extremes Problem mit gewaltbereiten
Flüchtlingen und gewaltbereiten Deutschen. Real: Hotspot.
Vielleicht ist das gemeint.
Sicher nicht! Der Spruch ist eher dem Bereich der schönen Künste zuzuordnen.

Google führt "Alles Cottbus" auf einen Ausspruch des Musikkritikers
Joachim Kaiser zurück. Dieser wiederum hat sich wahrscheinlich auf
den zweifelhaften Ruf des Theaters der Stadt Cottbus bezogen, der
durch zweierlei beeinträchtigt ist: Erstens haben junge Schauspieler
jederlei Geschlechts immer einen Horror vor diesem entlegenen Ort in
der Lausitzer Pampa gehabt. Zweitens - aber das habe ich noch nicht
selbst verifiziert - haftet jenem Theater seit dem prototypischen
Theaterdirektor Striese im "Raub der Sabinerinnen" der österreichischen
Brüder von Schönthan der Ruf des Schmierentheaters an. In diesem Sinne
jedenfalls kursiert der Spruch unter Theaterleuten.
--
j/\a
Loading...