Discussion:
DE: Kretschmann (Gruene) findet Rechtschreibunterricht ueberfluessig
(zu alt für eine Antwort)
Kulturlos
2020-01-26 13:54:03 UTC
Permalink
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
Die Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Susanne Lin-
Klitzing, widerspricht der Ansicht von Ministerpräsident
Kretschmann, Rechtschreibunterricht sei nicht mehr so
wichtig wie früher. „Es kann nur im Eigeninteresse jedes
Einzelnen sein, richtiges Schreiben zu beherrschen“, sagte
Lin-Klitzing dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).
„Die chule ist die gesellschaftliche Instanz, die
dies vermittelt und vermitteln muss.“
[...]
https://www.welt.de/politik/deutschland/article205302353/Winfried-Kretschmann-ueber-Rechtschreibung-Es-gibt-kluge-Geraete.html#Comments

Brahwo Her Credschman, hir haben Si völich Rächt! *lol*

"sagte, es gebe ja „kluge Geräte“, die Grammatik und
Fehler korrigierten."

Nach seiner Logik muss man in Deutschland gleich die ganze
schulische Bildung auf ein Minimum herunterfahren und den
Schülern sagen: "wenn Ihr in eurem Leben mal Bedarf nach
weiterreichenden Informationen habt, fragt einfach Google."

Es sind gerade die jungen Deutschen, bei denen es schon an
der Fähigkeit, Nomen groß und Adjektive und Adverbien klein
zu schreiben, mangelt, die nicht imstande sind selbständig
einen WELT Artikel oder ein Kapitel eines Buches zu lesen.
Und sei es nur ein in der Berufsschule übliches Werk.
Oder ein Parteiprogramm. Sieht man ja auch im Usenet.

Ich persönlich bin mir ziemlich sicher, daß das von den
Deutschen Linken /grünen Sozialistinnen so gewollt ist:

Das gab es schon mal in den Jahren 1975–79:

"Pol Pot hat die Intelligenz des Landes so gründlich vernichtet
und seine eigenen Reihen so systematisch gesäubert, ..."
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14328288.html

"Beamte, Polizisten, die Intelligenz und die Bourgeoisie
werden sofort umgebracht."
https://ukraine-nachrichten.de/bandera-verstehen-verbrecher-nicht-unbedingt-fremde-okkupant-oder-niedertr%C3%A4chtige-verr%C3%A4ter_4483

"Außerdem wurde das Gesundheits- und
Bildungssystem praktisch abgeschafft."
https://de.wikipedia.org/wiki/Genozid_in_Kambodscha
U***@web.de
2020-01-26 13:46:56 UTC
Permalink
Am Sonntag, 26. Januar 2020 14:43:31 UTC+1 schrieb Kulturlos





Du hast offenbar das große
Los gezogen, das Kulturlos.
Detlef Meißner
2020-01-26 13:55:53 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Am Sonntag, 26. Januar 2020 14:43:31 UTC+1 schrieb Kulturlos
Du hast offenbar das große
Los gezogen, das Kulturlos.
Bekommt er damit Rechtschreibunterricht?

Detlef
--
Die eigentliche Aufgabe eines Freundes ist, dir beizustehen, wenn du im
Unrecht bist. Jedermann ist auf deiner Seite, wenn du im Recht bist.
(Mark Twain)
noebbes
2020-01-26 13:49:54 UTC
Permalink
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
Die Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Susanne Lin-
Klitzing, widerspricht der Ansicht von Ministerpräsident
Kretschmann, Rechtschreibunterricht sei nicht mehr so
wichtig wie früher. „Es kann nur im Eigeninteresse jedes
Einzelnen sein, richtiges Schreiben zu beherrschen“, sagte
Lin-Klitzing dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).
„Die chule ist die gesellschaftliche Instanz, die
dies vermittelt und vermitteln muss.“
[...]
https://www.welt.de/politik/deutschland/article205302353/Winfried-Kretschmann-ueber-Rechtschreibung-Es-gibt-kluge-Geraete.html#Comments
Brahwo Her Credschman, hir haben Si völich Rächt! *lol*
"sagte, es gebe ja „kluge Geräte“, die Grammatik und
Fehler korrigierten."
Nach seiner Logik muss man in Deutschland gleich die ganze
schulische Bildung auf ein Minimum herunterfahren und den
Schülern sagen: "wenn Ihr in eurem Leben mal Bedarf nach
weiterreichenden Informationen habt, fragt einfach Google."
So etwas "regiert" ein ganzes Bundesland... Gute Nacht lieb Vaterland,
magst ruhig sein.
Detlef Meißner
2020-01-26 13:58:23 UTC
Permalink
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
Die Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Susanne Lin-
Klitzing, widerspricht der Ansicht von Ministerpräsident
Kretschmann, Rechtschreibunterricht sei nicht mehr so
wichtig wie früher. „Es kann nur im Eigeninteresse jedes
Einzelnen sein, richtiges Schreiben zu beherrschen“, sagte
Lin-Klitzing dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).
„Die chule ist die gesellschaftliche Instanz, die
dies vermittelt und vermitteln muss.“
[...]
https://www.welt.de/politik/deutschland/article205302353/Winfried-Kretschmann-ueber-Rechtschreibung-Es-gibt-kluge-Geraete.html#Comments
Brahwo Her Credschman, hir haben Si völich Rächt! *lol*
"sagte, es gebe ja „kluge Geräte“, die Grammatik und
Fehler korrigierten."
Nach seiner Logik muss man in Deutschland gleich die ganze
schulische Bildung auf ein Minimum herunterfahren und den
Schülern sagen: "wenn Ihr in eurem Leben mal Bedarf nach
weiterreichenden Informationen habt, fragt einfach Google."
So etwas "regiert" ein ganzes Bundesland... Gute Nacht lieb Vaterland, magst
ruhig sein.
Welchen Beruf hat er eigentlich vorher gehabt?

Detlef
--
Unfähigkeit ist nicht ganz durch Gewalt zu ersetzen.
(Brupbacher)
noebbes
2020-01-26 14:03:47 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by noebbes
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
Die Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Susanne Lin-
Klitzing, widerspricht der Ansicht von Ministerpräsident
Kretschmann, Rechtschreibunterricht sei nicht mehr so
wichtig wie früher. „Es kann nur im Eigeninteresse jedes
Einzelnen sein, richtiges Schreiben zu beherrschen“, sagte
Lin-Klitzing dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).
„Die chule ist die gesellschaftliche Instanz, die
dies vermittelt und vermitteln muss.“
[...]
https://www.welt.de/politik/deutschland/article205302353/Winfried-Kretschmann-ueber-Rechtschreibung-Es-gibt-kluge-Geraete.html#Comments
Brahwo Her Credschman, hir haben Si völich Rächt! *lol*
"sagte, es gebe ja „kluge Geräte“, die Grammatik und
Fehler korrigierten."
Nach seiner Logik muss man in Deutschland gleich die ganze
schulische Bildung auf ein Minimum herunterfahren und den
Schülern sagen: "wenn Ihr in eurem Leben mal Bedarf nach
weiterreichenden Informationen habt, fragt einfach Google."
So etwas "regiert" ein ganzes Bundesland... Gute Nacht lieb Vaterland,
magst ruhig sein.
Welchen Beruf hat er eigentlich vorher gehabt?
Wer hätte das wohl gedacht? Der war doch tatsächlich Lehrer.

https://de.wikipedia.org/wiki/Winfried_Kretschmann

Hätte man sich eigentlich denken können.
Der Habakuk.
2020-01-26 14:19:27 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by noebbes
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
Die Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Susanne Lin-
Klitzing, widerspricht der Ansicht von Ministerpräsident
Kretschmann, Rechtschreibunterricht sei nicht mehr so
wichtig wie früher. „Es kann nur im Eigeninteresse jedes
Einzelnen sein, richtiges Schreiben zu beherrschen“, sagte
Lin-Klitzing dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).
„Die chule ist die gesellschaftliche Instanz, die
dies vermittelt und vermitteln muss.“
[...]
https://www.welt.de/politik/deutschland/article205302353/Winfried-Kretschmann-ueber-Rechtschreibung-Es-gibt-kluge-Geraete.html#Comments
Brahwo Her Credschman, hir haben Si völich Rächt! *lol*
"sagte, es gebe ja „kluge Geräte“, die Grammatik und
Fehler korrigierten."
Nach seiner Logik muss man in Deutschland gleich die ganze
schulische Bildung auf ein Minimum herunterfahren und den
Schülern sagen: "wenn Ihr in eurem Leben mal Bedarf nach
weiterreichenden Informationen habt, fragt einfach Google."
So etwas "regiert" ein ganzes Bundesland... Gute Nacht lieb
Vaterland, magst ruhig sein.
Welchen Beruf hat er eigentlich vorher gehabt?
Detlef
Na welchen wohl? Er war Lehrer.
Beamter!

Was hattest du denn erwartet?
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Detlef Meißner
2020-01-26 14:26:25 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Detlef Meißner
Post by noebbes
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
Die Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Susanne Lin-
Klitzing, widerspricht der Ansicht von Ministerpräsident
Kretschmann, Rechtschreibunterricht sei nicht mehr so
wichtig wie früher. „Es kann nur im Eigeninteresse jedes
Einzelnen sein, richtiges Schreiben zu beherrschen“, sagte
Lin-Klitzing dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).
„Die chule ist die gesellschaftliche Instanz, die
dies vermittelt und vermitteln muss.“
[...]
https://www.welt.de/politik/deutschland/article205302353/Winfried-Kretschmann-ueber-Rechtschreibung-Es-gibt-kluge-Geraete.html#Comments
Brahwo Her Credschman, hir haben Si völich Rächt! *lol*
"sagte, es gebe ja „kluge Geräte“, die Grammatik und
Fehler korrigierten."
Nach seiner Logik muss man in Deutschland gleich die ganze
schulische Bildung auf ein Minimum herunterfahren und den
Schülern sagen: "wenn Ihr in eurem Leben mal Bedarf nach
weiterreichenden Informationen habt, fragt einfach Google."
So etwas "regiert" ein ganzes Bundesland... Gute Nacht lieb Vaterland,
magst ruhig sein.
Welchen Beruf hat er eigentlich vorher gehabt?
Na welchen wohl? Er war Lehrer.
Beamter!
Was hattest du denn erwartet?
Ich wusste es bereits.

Detlef
--
Verordnetes Gendern _ist_ Fundamentalismus!
[Henning Sponbiel]
Detlef Meißner
2020-01-26 16:25:27 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Detlef Meißner
Post by noebbes
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
Die Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Susanne Lin-
Klitzing, widerspricht der Ansicht von Ministerpräsident
Kretschmann, Rechtschreibunterricht sei nicht mehr so
wichtig wie früher. „Es kann nur im Eigeninteresse jedes
Einzelnen sein, richtiges Schreiben zu beherrschen“, sagte
Lin-Klitzing dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).
„Die chule ist die gesellschaftliche Instanz, die
dies vermittelt und vermitteln muss.“
[...]
https://www.welt.de/politik/deutschland/article205302353/Winfried-Kretschmann-ueber-Rechtschreibung-Es-gibt-kluge-Geraete.html#Comments
Brahwo Her Credschman, hir haben Si völich Rächt! *lol*
"sagte, es gebe ja „kluge Geräte“, die Grammatik und
Fehler korrigierten."
Nach seiner Logik muss man in Deutschland gleich die ganze
schulische Bildung auf ein Minimum herunterfahren und den
Schülern sagen: "wenn Ihr in eurem Leben mal Bedarf nach
weiterreichenden Informationen habt, fragt einfach Google."
So etwas "regiert" ein ganzes Bundesland... Gute Nacht lieb Vaterland,
magst ruhig sein.
Welchen Beruf hat er eigentlich vorher gehabt?
Na welchen wohl?  Er war Lehrer.
Beamter!
Was hattest du denn erwartet?
Ich wusste es bereits.
Ah! Noch so ein Fall von: Ein Lehrer stellt sich pädagogisch dumm?
Das ist eine von vielen Methoden.

Detlef
--
Die Mathematik lehrt uns, dass man Nullen nicht übersehen darf.
Penn Erwin
2020-01-26 14:33:23 UTC
Permalink
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
...womit er im Prinzip Recht hat, denn es gibt gravierendere Probleme
als eine korrekte Rechtschreibung.
--
Erwin
Detlef Meißner
2020-01-26 14:45:32 UTC
Permalink
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
...womit er im Prinzip Recht hat, denn es gibt gravierendere Probleme als
eine korrekte Rechtschreibung.
Er schrieb was von Bildungspolitik! Da gibt es nur Probleme.

D.
--
Wenn es einen Muttersprachler gibt, der sich nicht ganz schlüssig ist
und zwei, die sich sicher sind, dann würde dies dafür sprechen, daß es
wahrscheinlicher ist, daß die zwei recht haben. (Stefan Ram)
Penn Erwin
2020-01-26 15:19:55 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
...womit er im Prinzip Recht hat, denn es gibt gravierendere Probleme als
eine korrekte Rechtschreibung.
Er schrieb was von Bildungspolitik! Da gibt es nur Probleme.
D.
Verstehendes Lesen ist wohl nicht eure Stärke:Rechtschreibung ist Teil
der Bildungspolitik und da gibt es gravierenderes!
--
Erwin
Hartmut Kraus
2020-01-26 15:24:44 UTC
Permalink
Post by Penn Erwin
Post by Detlef Meißner
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
...womit er im Prinzip Recht hat, denn es gibt gravierendere Probleme als
eine korrekte Rechtschreibung.
Er schrieb was von Bildungspolitik! Da gibt es nur Probleme.
D.
Verstehendes Lesen ist wohl nicht eure Stärke:Rechtschreibung ist Teil
der Bildungspolitik und da gibt es gravierenderes!
Sicher, aber Rechtschreibung ist schon gravierend.
--
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.pdf
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.doc
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.rtf
Detlef Meißner
2020-01-26 15:37:36 UTC
Permalink
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
...womit er im Prinzip Recht hat, denn es gibt gravierendere Probleme als
eine korrekte Rechtschreibung.
Er schrieb was von Bildungspolitik! Da gibt es nur Probleme.
D.
Verstehendes Lesen ist wohl nicht eure Stärke:Rechtschreibung ist Teil der
Bildungspolitik und da gibt es gravierenderes!
Sicher, aber Rechtschreibung ist schon gravierend.
Besonders dann, wenn man mit einem harten Griffel schreibt.

Detlef
--
Die Mathematik lehrt uns, dass man Nullen nicht übersehen darf.
Hartmut Kraus
2020-01-26 15:53:13 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Penn Erwin
Post by Detlef Meißner
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
...womit er im Prinzip Recht hat, denn es gibt gravierendere Probleme als
eine korrekte Rechtschreibung.
Er schrieb was von Bildungspolitik! Da gibt es nur Probleme.
D.
Verstehendes Lesen ist wohl nicht eure Stärke:Rechtschreibung ist
Teil der Bildungspolitik und da gibt es gravierenderes!
Sicher, aber Rechtschreibung ist schon gravierend.
Besonders dann, wenn man mit einem harten Griffel schreibt.
Verstehe. ;)
--
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.pdf
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.doc
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.rtf
Detlef Meißner
2020-01-26 15:36:59 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
...womit er im Prinzip Recht hat, denn es gibt gravierendere Probleme als
eine korrekte Rechtschreibung.
Er schrieb was von Bildungspolitik! Da gibt es nur Probleme.
Pack dich mal selbst an die Nase!

D.
--
Die Mathematik lehrt uns, dass man Nullen nicht übersehen darf.
Der Habakuk.
2020-01-26 15:52:29 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Detlef Meißner
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
...womit er im Prinzip Recht hat, denn es gibt gravierendere Probleme als
eine korrekte Rechtschreibung.
Er schrieb was von Bildungspolitik! Da gibt es nur Probleme.
Pack dich mal selbst an die Nase!
D.
Es gehört sich nicht einen Herrn Lehrer zu verbessern.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Detlef Meißner
2020-01-26 16:27:39 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Detlef Meißner
Post by Detlef Meißner
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
...womit er im Prinzip Recht hat, denn es gibt gravierendere Probleme als
eine korrekte Rechtschreibung.
Er schrieb was von Bildungspolitik! Da gibt es nur Probleme.
Pack dich mal selbst an die Nase!
Es gehört sich nicht einen Herrn Lehrer zu verbessern.
Darf man schon, aber nur, wenn man's besser weiß.
An die Stelle von Wissen ist heutzutage die Einbildung, man wüsste was,
getreten.

Detlef
--
Wenn es einen Muttersprachler gibt, der sich nicht ganz schlüssig ist
und zwei, die sich sicher sind, dann würde dies dafür sprechen, daß es
wahrscheinlicher ist, daß die zwei recht haben. (Stefan Ram)
HC Ahlmann
2020-01-26 19:43:15 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Es gehört sich nicht einen Herrn Lehrer zu verbessern.
Man kann damit sogar Geld verdienen.
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Sepp Neuper
2020-01-27 22:58:50 UTC
Permalink
Post by Penn Erwin
Post by Detlef Meißner
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
...womit er im Prinzip Recht hat, denn es gibt gravierendere Probleme als
eine korrekte Rechtschreibung.
Er schrieb was von Bildungspolitik! Da gibt es nur Probleme.
Verstehendes Lesen ist wohl nicht eure Stärke
"Haltet den Dieb"?
Kretschmann bezog sich auf die Bildungspolitik.
Deine Antwort hingegen sparte diese aus, weshalb diese Deine
Aussage einen völlig anderen Sinn ergab.
Detlef machte Dich nur darauf aufmerksam.

bye, Sepp
Detlef Meißner
2020-01-26 16:28:44 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
„Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik“
[...]
...womit er im Prinzip Recht hat, denn es gibt gravierendere Probleme als
eine korrekte Rechtschreibung.
Er schrieb was von Bildungspolitik! Da gibt es nur Probleme.
Ich  hatte mal eine Nachhilfeschülerin, die hatte Schwierigkeiten mit Mathe
und Physik und Deutsch. In Mathe und Physik hat sie das Abi mit Auszeichnung
bestanden, aber wegen Deutsch wäre sie beinah durchgefallen.
Da siehst du mal, Rechtschreibung macht nur Probleme! ;-)

Detlef
--
Die eigentliche Aufgabe eines Freundes ist, dir beizustehen, wenn du im
Unrecht bist. Jedermann ist auf deiner Seite, wenn du im Recht bist.
(Mark Twain)
Bernd Kohlhaas
2020-01-26 16:56:04 UTC
Permalink
Hallo,

"Detlef Meißner" schrieb
Post by Detlef Meißner
Da siehst du mal, Rechtschreibung macht nur Probleme! ;-)
Also lassen wir die Rechtschreibung weg;
damit werden auch die Abiturnoten besser.
--
Bernd Kohlhaas
Detlef Meißner
2020-01-26 17:28:59 UTC
Permalink
Post by Bernd Kohlhaas
"Detlef Meißner" schrieb
Post by Detlef Meißner
Da siehst du mal, Rechtschreibung macht nur Probleme! ;-)
Also lassen wir die Rechtschreibung weg;
damit werden auch die Abiturnoten besser.
Och, mir fiele noch eine Menge fürs Weglassen ein. ;-)

Dann wären die einen Probleme weg, dafür gäbe es dann andere.

Detlef
--
Unfähigkeit ist nicht ganz durch Gewalt zu ersetzen.
(Brupbacher)
HC Ahlmann
2020-01-26 17:35:57 UTC
Permalink
Post by Kulturlos
24.01.2020
Grünen-Politiker Kretschmann
"Rechtschreibung gehört nicht zu den gravierenden Problemen
der Bildungspolitik"
[...]
Die Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Susanne Lin-
Klitzing, widerspricht der Ansicht von Ministerpräsident
Kretschmann, Rechtschreibunterricht sei nicht mehr so
wichtig wie früher. "Es kann nur im Eigeninteresse jedes
Einzelnen sein, richtiges Schreiben zu beherrschen", sagte
Lin-Klitzing dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).
"Die chule ist die gesellschaftliche Instanz, die
dies vermittelt und vermitteln muss."
[...]
<https://www.welt.de/politik/deutschland/article205302353/Winfried-Krets
chmann-ueber-Rechtschreibung-Es-gibt-kluge-Geraete.html#Comments>
Post by Kulturlos
Brahwo Her Credschman, hir haben Si völich Rächt! *lol*
Diese oberflächliche Replik nach der falschen Zusammenfassung,
Kretschmann fände Rechtschreibunterricht überflüssig, ist ziemlich
kulturlos und gibt Kretschmanns Ansicht nicht wider:
| "Jeder Mensch braucht ein Grundgerüst an Rechtschreibkenntnissen, das
| ist gar keine Frage. Aber die Bedeutung, Rechtschreibung zu pauken,
| nimmt ab, weil wir heute ja nur noch selten handschriftlich
| schreiben", sagte der Grünen-Politiker.

Kretschmanns Folgerung, Rechtschreibung gehöre nicht zu den großen,
gravierenden Problemen der Bildungspolitik, ist nicht zu beanstanden,
denn es gibt schwererwiegende, ungelöste Probleme der Bildungspolitik.

Und nun troll Dich unter einen feuchten Stein, Kulturlos
<***@keine.gewaltenteilung>.
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Detlef Meißner
2020-01-26 18:00:59 UTC
Permalink
Post by HC Ahlmann
Diese oberflächliche Replik nach der falschen Zusammenfassung,
Kretschmann fände Rechtschreibunterricht überflüssig, ist ziemlich
Post by HC Ahlmann
"Jeder Mensch braucht ein Grundgerüst an Rechtschreibkenntnissen, das
ist gar keine Frage. Aber die Bedeutung, Rechtschreibung zu pauken,
nimmt ab, weil wir heute ja nur noch selten handschriftlich
schreiben", sagte der Grünen-Politiker.
Aber was hat Rechtschreibung mit handschriftlichem Schreiben zu tun?

Es ist doch eine Illusion zu glauben, das Schreiben am PC (oder
ähnlichem Teufelswerk) gelänge fehlerfrei durch Rechtschreibprogramme.

Prinzipiell kann man auch auch Fremdsprachen verzichten, denn die
Direktübersetzung von Google funktioniert ganz gut.

Ein Instrument muss man natürlich auch nicht mehr spielen können. Noten
einscannen, und der PC spielt die Musik ab.

Detlef
--
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der
Persönlichkeit. (Mark Twain)
HC Ahlmann
2020-01-26 20:14:18 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by HC Ahlmann
Diese oberflächliche Replik nach der falschen Zusammenfassung,
Kretschmann fände Rechtschreibunterricht überflüssig, ist ziemlich
Post by HC Ahlmann
"Jeder Mensch braucht ein Grundgerüst an Rechtschreibkenntnissen, das
ist gar keine Frage. Aber die Bedeutung, Rechtschreibung zu pauken,
nimmt ab, weil wir heute ja nur noch selten handschriftlich
schreiben", sagte der Grünen-Politiker.
Aber was hat Rechtschreibung mit handschriftlichem Schreiben zu tun?
Es gibt keine automagische Rechtschreibkontrolle durch elektronische
Helferlein.
Post by Detlef Meißner
Es ist doch eine Illusion zu glauben, das Schreiben am PC (oder
ähnlichem Teufelswerk) gelänge fehlerfrei durch Rechtschreibprogramme.
Es wird fehlerärmer, was zufällige Fehler angeht, aber systematische
Fehler können zunehmen (Großschreibung des ersten Worts einer Zelle).
Jemand entdeckt kaum seine eigenen, zufälligen Fehler, weil er liest,
was er ausdrücken wollte, und nicht, was er schrieb, sind
Rechtschreibkontrollen eines PC hilfreich.
Bei Grammatik wird es schon schwieriger, weil Auslassungen nicht
zuverlässig erkannt werden.
Post by Detlef Meißner
Prinzipiell kann man auch auch Fremdsprachen verzichten, denn die
Direktübersetzung von Google funktioniert ganz gut.
Nee, wirklich nicht.
Post by Detlef Meißner
Ein Instrument muss man natürlich auch nicht mehr spielen können. Noten
einscannen, und der PC spielt die Musik ab.
Ist richtig, dass Du den PC Deine postings verfassen lässt?
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Detlef Meißner
2020-01-26 20:25:00 UTC
Permalink
Post by HC Ahlmann
Post by Detlef Meißner
Post by HC Ahlmann
Diese oberflächliche Replik nach der falschen Zusammenfassung,
Kretschmann fände Rechtschreibunterricht überflüssig, ist ziemlich
Post by HC Ahlmann
"Jeder Mensch braucht ein Grundgerüst an Rechtschreibkenntnissen, das
ist gar keine Frage. Aber die Bedeutung, Rechtschreibung zu pauken,
nimmt ab, weil wir heute ja nur noch selten handschriftlich
schreiben", sagte der Grünen-Politiker.
Aber was hat Rechtschreibung mit handschriftlichem Schreiben zu tun?
Es gibt keine automagische Rechtschreibkontrolle durch elektronische
Helferlein.
Post by Detlef Meißner
Es ist doch eine Illusion zu glauben, das Schreiben am PC (oder
ähnlichem Teufelswerk) gelänge fehlerfrei durch Rechtschreibprogramme.
Es wird fehlerärmer, was zufällige Fehler angeht, aber systematische
Fehler können zunehmen (Großschreibung des ersten Worts einer Zelle).
Jemand entdeckt kaum seine eigenen, zufälligen Fehler, weil er liest,
was er ausdrücken wollte, und nicht, was er schrieb, sind
Rechtschreibkontrollen eines PC hilfreich.
Eine Rechtschreibkontrolle funktioniert nur gut, wenn man selbst die
Rechtschreibung beherrscht.

Ist wie bei den Übersetzungsprogrammen. Selbst bei einer fehlerhaften
Übersetzung Englisch-Deutsch (und umgekehrt) weiß ich i.d.R., was
gemeint ist.
Post by HC Ahlmann
Bei Grammatik wird es schon schwieriger, weil Auslassungen nicht
zuverlässig erkannt werden.
Die Verarbeitung eines fehlerhaften Textes über mehrere Stationen ist
wie Stille Post.
Post by HC Ahlmann
Post by Detlef Meißner
Prinzipiell kann man auch auch Fremdsprachen verzichten, denn die
Direktübersetzung von Google funktioniert ganz gut.
Nee, wirklich nicht.
Merkt man nur dann, wenn man die Sprache nicht kann.
Post by HC Ahlmann
Post by Detlef Meißner
Ein Instrument muss man natürlich auch nicht mehr spielen können. Noten
einscannen, und der PC spielt die Musik ab.
Ist richtig, dass Du den PC Deine postings verfassen lässt?
^^es ^^^^

Machst du wohl?

Detlef
--
Wenn es einen Muttersprachler gibt, der sich nicht ganz schlüssig ist
und zwei, die sich sicher sind, dann würde dies dafür sprechen, daß es
wahrscheinlicher ist, daß die zwei recht haben. (Stefan Ram)
HC Ahlmann
2020-01-27 05:55:50 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by HC Ahlmann
Post by Detlef Meißner
Post by HC Ahlmann
Diese oberflächliche Replik nach der falschen Zusammenfassung,
Kretschmann fände Rechtschreibunterricht überflüssig, ist ziemlich
Post by HC Ahlmann
"Jeder Mensch braucht ein Grundgerüst an Rechtschreibkenntnissen, das
ist gar keine Frage. Aber die Bedeutung, Rechtschreibung zu pauken,
nimmt ab, weil wir heute ja nur noch selten handschriftlich
schreiben", sagte der Grünen-Politiker.
Aber was hat Rechtschreibung mit handschriftlichem Schreiben zu tun?
Es gibt keine automagische Rechtschreibkontrolle durch elektronische
Helferlein.
Post by Detlef Meißner
Es ist doch eine Illusion zu glauben, das Schreiben am PC (oder
ähnlichem Teufelswerk) gelänge fehlerfrei durch Rechtschreibprogramme.
Es wird fehlerärmer, was zufällige Fehler angeht, aber systematische
Fehler können zunehmen (Großschreibung des ersten Worts einer Zelle).
Jemand entdeckt kaum seine eigenen, zufälligen Fehler, weil er liest,
was er ausdrücken wollte, und nicht, was er schrieb, sind
Rechtschreibkontrollen eines PC hilfreich.
Eine Rechtschreibkontrolle funktioniert nur gut, wenn man selbst die
Rechtschreibung beherrscht.
Nein, die Kontrolle funktioniert unabhängig von den Fähigkeiten des
Nutzers, weil sie zum Programm gehört. Die erfolgreiche Korrektur hängt
von des Benutzers Fähigkeiten ab.
Post by Detlef Meißner
Ist wie bei den Übersetzungsprogrammen. Selbst bei einer fehlerhaften
Übersetzung Englisch-Deutsch (und umgekehrt) weiß ich i.d.R., was
gemeint ist.
(...)
Post by Detlef Meißner
Post by HC Ahlmann
Post by Detlef Meißner
Prinzipiell kann man auch auch Fremdsprachen verzichten, denn die
Direktübersetzung von Google funktioniert ganz gut.
Nee, wirklich nicht.
Merkt man nur dann, wenn man die Sprache nicht kann.
Erst erwähnst Du fehlerhafte Übersetzungen, dann ist es Unkenntnis der
Sprache, wenn fehlerhafte Übersetzungen als "wirklich nicht ganz gut"
bezeichnet werden. Den Widerspruch hast Du weder erkannt noch aufgelöst.

Wenn mann Google oder Deepl einen Absatz ins Deutsche übersetzen lässt,
fällt auf, wie sehr es rumpelt; da wechseln Pronomen mit demselben Bezug
von Satz zu Satz den Genus, werden Vokabeln gewählt, die im Satz
erträglich, aber im Sinnzusammenhang abseitig oder gar falsch sind.
Post by Detlef Meißner
Post by HC Ahlmann
Post by Detlef Meißner
Ein Instrument muss man natürlich auch nicht mehr spielen können. Noten
einscannen, und der PC spielt die Musik ab.
Ist richtig, dass Du den PC Deine postings verfassen lässt?
^^es ^^^^
Machst du wohl?
Nein, ich verwende einen Subjektsatz statt eines Pronomens als Subjekt
und eines Subjektsatzes – das ist wie Hosenträger und Gürtel. Das
Usenet-typische, englische Wort für einen Artikel oder Beitrag ist
posting, wie Du auch nicht erkannt hast.
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Detlef Meißner
2020-01-27 06:50:11 UTC
Permalink
Post by HC Ahlmann
Post by Detlef Meißner
Eine Rechtschreibkontrolle funktioniert nur gut, wenn man selbst die
Rechtschreibung beherrscht.
Nein, die Kontrolle funktioniert unabhängig von den Fähigkeiten des
Nutzers, weil sie zum Programm gehört. Die erfolgreiche Korrektur hängt
von des Benutzers Fähigkeiten ab.
Korinthen waren gestern.
EOD
--
Unfähigkeit ist nicht ganz durch Gewalt zu ersetzen.
(Brupbacher)
Der Habakuk.
2020-01-27 07:10:39 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by HC Ahlmann
Post by Detlef Meißner
Eine Rechtschreibkontrolle funktioniert nur gut, wenn man selbst
die Rechtschreibung beherrscht.
Nein, die Kontrolle funktioniert unabhängig von den Fähigkeiten des
Nutzers, weil sie zum Programm gehört. Die erfolgreiche Korrektur hängt
von des Benutzers Fähigkeiten ab.
Korinthen waren gestern.
Du bist doch von gestern.
Post by Detlef Meißner
EOD
OK. :-)
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2020-01-27 08:36:49 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Detlef Meißner
Post by HC Ahlmann
Post by Detlef Meißner
Eine Rechtschreibkontrolle funktioniert nur gut, wenn man selbst die
Rechtschreibung beherrscht.
Nein, die Kontrolle funktioniert unabhängig von den Fähigkeiten des
Nutzers, weil sie zum Programm gehört. Die erfolgreiche Korrektur hängt
von des Benutzers Fähigkeiten ab.
Korinthen waren gestern.
Du bist doch von gestern.
Post by Detlef Meißner
EOD
OK. :-)
Genau, denken wir mal an morgen! ;)
--
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.pdf
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.doc
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.rtf
Florian Ritter
2020-01-27 12:25:56 UTC
Permalink
Post by HC Ahlmann
Wenn mann Google oder Deepl einen Absatz ins Deutsche übersetzen lässt,
fällt auf, wie sehr es rumpelt; da wechseln Pronomen mit demselben Bezug
von Satz zu Satz den Genus, werden Vokabeln gewählt, die im Satz
erträglich, aber im Sinnzusammenhang abseitig oder gar falsch sind.
Läßt man was fachspezifisches, etwa über elektronische Steuerungen
in der Verfahrenstechnik, automatisch übersetzen, so erhält man
Krautsalat - FR
Ralph Aichinger
2020-01-27 14:38:10 UTC
Permalink
Post by Florian Ritter
Läßt man was fachspezifisches, etwa über elektronische Steuerungen
in der Verfahrenstechnik, automatisch übersetzen, so erhält man
Krautsalat - FR
Übersetzen gegen Krautsalat. Auch eine Möglichkeit seinen Lebensunterhalt
zu bestreiten.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
U***@web.de
2020-01-27 07:25:00 UTC
Permalink
Diese Schreibweise ist gar nicht selten, vor
allem aber falsch.
HC Ahlmann
2020-01-27 09:53:13 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Diese Schreibweise ist gar nicht selten, vor
allem aber falsch.
Mir sind di fri vrfügbarn "" ausggangn; Fippthlr häufn sich.
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Werner Tann
2020-01-27 07:41:54 UTC
Permalink
Post by HC Ahlmann
Kretschmanns Folgerung, Rechtschreibung gehöre nicht zu den großen,
gravierenden Problemen der Bildungspolitik, ist nicht zu beanstanden,
denn es gibt schwererwiegende, ungelöste Probleme der Bildungspolitik.
Wie die Rechtschreibung in den Schulen behandelt wird, ist aber ein
Indikator fürs gesamte Schulsystem in Bezug auf die Disziplinierung
der "kleinen Wilden". Man hat in den letzten Jahrzehnten -
Pendelschlagsyndrom - die Schwarze Pädagogik durch eine
Streichelpädagogik ersetzt, die Jugendliche produziert, die keine
Grenzen mehr kennen und sich nehmen, was sie wollen. "Berühmtes"
Beispiel: Greta Thunberg, eine aufsässige kleine Rotzgöre, stellt sich
hin und will Erwachsene "erziehen". Die hat sichtlich nie im Leben
Diktate schreiben müssen oder sich, wie man das früher genannt hat,
"in Gehorsam geübt". Wie gesagt, es geht gar nicht um Rechtschreibung,
sondern um eine vollkommen entgleiste Pädagogik, der
bezeichnenderweise neben anderen Zwängen auch der Zwang zur
orthographischen Normierung abhanden gekommen ist.
U***@web.de
2020-01-27 07:49:08 UTC
Permalink
Post by Werner Tann
Greta Thunberg, eine aufsässige kleine Rotzgöre
Du bist Rotz, aber zur Göre wirst Du es nie bringen.
Hans-Juergen Lukaschik
2020-01-27 09:18:15 UTC
Permalink
Hallo Werner,

am Montag, 27 Januar 2020 08:41:54
"BerÌhmtes" Beispiel: Greta Thunberg, eine aufsÀssige kleine
Rotzgöre, stellt sich hin und will Erwachsene "erziehen". Die hat
sichtlich nie im Leben Diktate schreiben mÃŒssen oder sich, wie man
das frÃŒher genannt hat, "in Gehorsam geÃŒbt".
Werden denn in schwedischen Förderschulen Ìberhaupt Diktate
geschrieben? Mit "Gehorsam" kommt man in behindertengerechten Schulen
auch in Deutschland nicht weiter, das klappt ja nicht einmal in den
regulÀren Schulen.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Ralph Aichinger
2020-01-27 09:26:10 UTC
Permalink
Werden denn in schwedischen Förderschulen überhaupt Diktate
geschrieben? Mit "Gehorsam" kommt man in behindertengerechten Schulen
auch in Deutschland nicht weiter, das klappt ja nicht einmal in den
regulären Schulen.
Greta dürfte sehr gute Noten in der Schule haben, und wenn man sie
Englisch sprechen hört, so wirkt sie eloquenter als manche native
speaker. Ich habe keinen Zeifel dran, daß ihr Schwedisch perfekt
ist.

Bei allem Gerede ihrer Gegner über "Schulschwänzen", hat irgendwer
das Gefühl, daß die unintelligent ist, wenn er sie auch nur kurz
reden hört?

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
Detlef Meißner
2020-01-27 09:32:54 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Werden denn in schwedischen Förderschulen überhaupt Diktate
geschrieben? Mit "Gehorsam" kommt man in behindertengerechten Schulen
auch in Deutschland nicht weiter, das klappt ja nicht einmal in den
regulären Schulen.
Greta dürfte sehr gute Noten in der Schule haben, und wenn man sie
Englisch sprechen hört, so wirkt sie eloquenter als manche native
speaker. Ich habe keinen Zeifel dran, daß ihr Schwedisch perfekt
ist.
Bei allem Gerede ihrer Gegner über "Schulschwänzen", hat irgendwer
das Gefühl, daß die unintelligent ist, wenn er sie auch nur kurz
reden hört?
Es ist doch nur der billige Versuch von Leuten, die sonst nichts
fertigbringen, jemanden nieder zu machen.

D.
--
Die deutsche Sprache sollte sanft und ehrfurchtsvoll zu den toten
Sprachen abgelegt werden, denn nur die Toten haben die Zeit, diese
Sprache zu lernen. (Mark Twain)
Hartmut Kraus
2020-01-27 10:04:31 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
In de.etc.sprache.deutsch Hans-Juergen Lukaschik
Werden denn in schwedischen Förderschulen überhaupt Diktate
geschrieben? Mit "Gehorsam" kommt man in behindertengerechten Schulen
auch in Deutschland nicht weiter, das klappt ja nicht einmal in den
regulären Schulen.
Greta dürfte sehr gute Noten in der Schule haben, und wenn man sie
Englisch sprechen hört, so wirkt sie eloquenter als manche native
speaker. Ich habe keinen Zeifel dran, daß ihr Schwedisch perfekt
ist.
Bei allem Gerede ihrer Gegner über "Schulschwänzen", hat irgendwer
das Gefühl, daß die unintelligent ist, wenn er sie auch nur kurz
reden hört?
Es ist doch nur der billige Versuch von Leuten, die sonst nichts
fertigbringen, jemanden nieder zu machen.
D.
So sehe ich das auch.
--
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.pdf
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.doc
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.rtf
HC Ahlmann
2020-01-27 09:53:12 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Bei allem Gerede ihrer Gegner über "Schulschwänzen", hat irgendwer
das Gefühl, daß die unintelligent ist, wenn er sie auch nur kurz
reden hört?
Dunning Kruger hat den Eindruck.
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Detlef Meißner
2020-01-27 09:57:39 UTC
Permalink
Post by HC Ahlmann
Post by Ralph Aichinger
Bei allem Gerede ihrer Gegner über "Schulschwänzen", hat irgendwer
das Gefühl, daß die unintelligent ist, wenn er sie auch nur kurz
reden hört?
Dunning Kruger hat den Eindruck.
Kann man das so sagen?

Detlef
--
Unfähigkeit ist nicht ganz durch Gewalt zu ersetzen.
(Brupbacher)
Hans-Juergen Lukaschik
2020-01-27 14:34:22 UTC
Permalink
Hallo Ralph,

am Montag, 27 Januar 2020 10:26:10
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Werden denn in schwedischen Förderschulen Ìberhaupt Diktate
geschrieben? Mit "Gehorsam" kommt man in behindertengerechten
Schulen auch in Deutschland nicht weiter, das klappt ja nicht
einmal in den regulÀren Schulen.
Greta dÃŒrfte sehr gute Noten in der Schule haben, und wenn man sie
Englisch sprechen hört, so wirkt sie eloquenter als manche native
speaker. Ich habe keinen Zeifel dran, daß ihr Schwedisch perfekt
ist.
Woran mag das wohl liegen? Glaubst du, die hÀtte jemals eine schwedisch
synchronisierte Fassung der Teletubbies oder der Sesamstraße gesehen?
Die skandinavische Medienkultur ebnet da den Weg, von klein auf.
Funktioniert auch bei Deutschen. Meine vierjÀhrige Nichte spricht so
gut deutsch, wie jedes andere deutsche Kind in ihrem Alter. Sie lebt in
Manchester. Und meine dreijÀhrige Enkelin kann sich mit ihr in beiden
Sprachen unterhalten. Die lebt in GÃŒtersloh.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Sepp Neuper
2020-01-27 22:58:50 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Greta dürfte sehr gute Noten in der Schule haben, und wenn man sie
Englisch sprechen hört, so wirkt sie eloquenter als manche native
speaker. Ich habe keinen Zeifel dran, daß ihr Schwedisch perfekt
ist.
Zugegeben, sie wirkt wirklich sehr intelligent. Das muß man ihr
lassen. Auch daß sie gute Noten haben wird, glaube ich gerne.
Dadurch wird sie sicherlich später mal keine Probleme haben, bei
Volvo oder Ikea einen Job zu finden.

Vorausgesetzt natürlich, daß ihr Terminplan in einigen Jahren nicht
mehr so gefüllt sein wird wie jetzt. Vielleicht bekommt sie von ihrem
Arbeitgeber dann aber Sonderurlaub, wenn sie mal wieder vor der UN
eine Rede halten muß.

Allerdings wäre sie gut beraten, den Inhalt dieser zukünftigen Reden
ein klein wenig zu variieren, sonst wird selbst der grünste Grüne
irgendwann davon genervt sein.
Und ihre momentane Niedlichkeit hält halt auch nicht ewig.
Post by Ralph Aichinger
Bei allem Gerede ihrer Gegner über "Schulschwänzen", hat irgendwer
das Gefühl, daß die unintelligent ist, wenn er sie auch nur kurz
reden hört?
Eben, intelligente Menschen brauchen keine Schule.
Blöderweise sind aber nicht alle freitäglichen Schulschwänzer so
intelligent wie Greta.
Wie wäre es daher damit: Mit Erreichen des sechsten Lebensjahres
unterzieht man die Kinder einem Intelligenztest.
Wer ihn besteht wird von der Schule befreit, wer nicht, muß halt
ein bisschen die Schulbank drücken. Aber dafür nur drei oder vier
Tage die Woche.
Oder auch nur zwei. Je nachdem ob es einen Grund für eine Demo gibt.

Servus, Sepp
Werner Tann
2020-01-28 07:32:27 UTC
Permalink
Post by Sepp Neuper
Post by Ralph Aichinger
Bei allem Gerede ihrer Gegner über "Schulschwänzen", hat irgendwer
das Gefühl, daß die unintelligent ist, wenn er sie auch nur kurz
reden hört?
Eben, intelligente Menschen brauchen keine Schule.
Das ist hoffentlich polemisch gemeint. Schule macht nämlich nicht
intelligent, wenngleich Intelligenz durchaus entwicklungsfähig ist.
Schule macht in erster Linie gebildet. Das ist ein kleiner, aber
feiner Unterschied. Heutzutage meint man freilich, Intelligenz und
Google reichen, um alles benötigte Wissen sich bei Bedarf holen und
bewerten zu können. Dabei wird übersehen, dass die Voraussetzungen,
die richtigen Fragen (an Google) zu stellen, nicht nur Intelligenz,
sondern auch Vorwissen sind. Wer etwa von Geschichte und Politik wenig
konkretes Wissen hat, kommt trotz aller Intelligenz mit Google nicht
wirklich weiter bzw. braucht unverhältnismäßig viel Zeit, sich das
Vorwissen anzulesen, Schule sozusagen "nachzuholen".

Im Übrigen ist es ein alter Hut, dass Intelligenz und Dummheit sehr
gut zusammengehen. Dummheit ist mit dem Identitätsprinzip verknüpft:
Wer sagt, daß er sei, wer er sei und wisse, was er wisse, ist dumm. Er
hat keine Selbstdistanz. Unerschütterliches Selbstvertrauen ist das
Wesen der Dummheit. Das letzte Wort haben zu wollen, ist dumm. Die
Thunberg ist daher ein Paradebeispiel für Dummheit.
Detlef Meißner
2020-01-28 08:06:33 UTC
Permalink
... Das letzte Wort haben zu wollen, ist dumm. Die
Thunberg ist daher ein Paradebeispiel für Dummheit.
Aber sie hat doch gar nicht das letzte Wort!

Detlef
--
Wenn es einen Muttersprachler gibt, der sich nicht ganz schlüssig ist
und zwei, die sich sicher sind, dann würde dies dafür sprechen, daß es
wahrscheinlicher ist, daß die zwei recht haben. (Stefan Ram)
Ralph Aichinger
2020-01-28 08:19:28 UTC
Permalink
Post by Werner Tann
Schule macht in erster Linie gebildet. Das ist ein kleiner, aber
feiner Unterschied. Heutzutage meint man freilich, Intelligenz und
Google reichen, um alles benötigte Wissen sich bei Bedarf holen und
bewerten zu können. Dabei wird übersehen, dass die Voraussetzungen,
die richtigen Fragen (an Google) zu stellen, nicht nur Intelligenz,
sondern auch Vorwissen sind. Wer etwa von Geschichte und Politik wenig
konkretes Wissen hat, kommt trotz aller Intelligenz mit Google nicht
wirklich weiter bzw. braucht unverhältnismäßig viel Zeit, sich das
Vorwissen anzulesen, Schule sozusagen "nachzuholen".
Wenn man Thunberg bei Interviews und ähnlichen Situationen sieht,
so kriegt man eigentlich nicht das Gefühl, daß sie ungebildet wäre.
Sie spricht fließend in einer Fremdsprache wie es in Österreichische
oder Deutsche Politiker und Manager fast nie hinkriegen. Was sie
sagt ergibt immer Sinn, sie beherrscht alle Register der Rhetorik
so gut, daß ihre Reden als Beispiele für muttersprachliche Englisch-
sprecher analysiert werden, und das betrifft z.B. auch die Körpersprache
und Betonung.

Sie verwechselt z.B. auch niemals die physikalischen Einheiten und
weiß auch auf der Ebene was sie sagt, auch im Gegensatz zu vielen
Politikern:

https://www.derstandard.at/story/2000111947706/ursula-stenzel-sprach-in-interview-von-38-gigabyte-co2-ausstoss
Post by Werner Tann
Wer sagt, daß er sei, wer er sei und wisse, was er wisse, ist dumm. Er
hat keine Selbstdistanz. Unerschütterliches Selbstvertrauen ist das
Wesen der Dummheit. Das letzte Wort haben zu wollen, ist dumm. Die
Thunberg ist daher ein Paradebeispiel für Dummheit.
Ich habe nicht den Eindruck, daß Greta Thunberg "unerschütterliches
Selbstvertrauen" hätte. Ja, sie hat sicher eine gesunde Portion Selbst-
bewußtsein in manchen Aspekten, aber wenn sie Fehler macht, dann
entschuldigt sie sich auch dafür, z.B:

https://kurier.at/chronik/welt/keinen-schritt-weiter-klimagipfel-wird-zum-befuerchteten-fiasko/400703604

und in manchen Dingen wirkt sie sogar richtiggehend unsicher.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
Werner Tann
2020-01-28 08:48:03 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Sie spricht fließend in einer Fremdsprache wie es in Österreichische
oder Deutsche Politiker
Diese Großschreibung ist mutig.
U***@web.de
2020-01-28 08:59:41 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Sie spricht fließend in einer Fremdsprache wie es in Österreichische
oder Deutsche Politiker und Manager fast nie hinkriegen.
Gib zu, Du wußtest nicht so recht,
ob Du im Satz nun Ländernamen oder
Adjektive verbauen wolltest.

Gruß, ULF
Werner Tann
2020-01-28 09:32:32 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Post by Werner Tann
Wer sagt, daß er sei, wer er sei und wisse, was er wisse, ist dumm. Er
hat keine Selbstdistanz. Unerschütterliches Selbstvertrauen ist das
Wesen der Dummheit. Das letzte Wort haben zu wollen, ist dumm. Die
Thunberg ist daher ein Paradebeispiel für Dummheit.
Ich habe nicht den Eindruck, daß Greta Thunberg "unerschütterliches
Selbstvertrauen" hätte. Ja, sie hat sicher eine gesunde Portion Selbst-
bewußtsein in manchen Aspekten, aber wenn sie Fehler macht, dann
Gib mir mal ein Zitat, das auch nur den Hauch eines Zweifels andeutet,
ihre Klimahysterie und Öko-Religion betreffend. Mit unserer
Zivilisation ist es vorbei, wenn wir nicht JETZT "umkehren". Das ist
für sie die unhinterfragbare, absolute Wahrheit. Das Motiv, absolute
Wahrheiten zu verkünden, kann zweierlei sein. Entweder Dummheit, weil
man keinen Zweifel kennt und von der Richtigkeit der eigenen Methoden
100%ig überzeugt ist. Oder Gaunerei, weil man diese Wahrheit nur aus
politischem Kalkül vertritt und selber nicht daran glaubt. Thunberg
ist eine Fanatikerin und glaubt an ihren Blödsinn.
Detlef Meißner
2020-01-28 10:49:51 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Ich habe nicht den Eindruck, daß Greta Thunberg "unerschütterliches
Selbstvertrauen" hätte. Ja, sie hat sicher eine gesunde Portion Selbst-
bewußtsein in manchen Aspekten, aber wenn sie Fehler macht, dann
... Thunberg
ist eine Fanatikerin und glaubt an ihren Blödsinn.
Nicht jeder, der an das glaubt, was er verkündet, ist ein Fanatiker.

BTW: Welchem Fanatismus frönst du?

Detlef
--
Die eigentliche Aufgabe eines Freundes ist, dir beizustehen, wenn du im
Unrecht bist. Jedermann ist auf deiner Seite, wenn du im Recht bist.
(Mark Twain)
Manfred Hoß
2020-01-28 23:54:30 UTC
Permalink
Post by Werner Tann
Gib mir mal ein Zitat, das auch nur den Hauch eines Zweifels andeutet,
ihre Klimahysterie und Öko-Religion betreffend.
Ich gehe davon aus, dass du bewusst das Unwort des Jahres 2019 verwendet
hast.

Gruß
Manfred.
wolfgang sch
2020-01-29 04:44:05 UTC
Permalink
Post by Manfred Hoß
Post by Werner Tann
Gib mir mal ein Zitat, das auch nur den Hauch eines Zweifels andeutet,
ihre Klimahysterie und Öko-Religion betreffend.
Ich gehe davon aus, dass du bewusst das Unwort des Jahres 2019 verwendet
hast.
Hat Nuhr auch, es ist ein gängies Wort. Die Erklärung zum jeweiligen
"Unwort des Jahres" ist ja vor allem eine politische Übung.
--
Currently listening: http://youtu.be/yD8DcgpLp_w

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Manfred Hoß
2020-01-29 05:14:49 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Manfred Hoß
Post by Werner Tann
Gib mir mal ein Zitat, das auch nur den Hauch eines Zweifels andeutet,
ihre Klimahysterie und Öko-Religion betreffend.
Ich gehe davon aus, dass du bewusst das Unwort des Jahres 2019 verwendet
hast.
Hat Nuhr auch, es ist ein gängies Wort.
Ich habe die letzten paar Jahre nichts von Dieter Nuhr angesehen, daher
meine Frage: Hat Nuhr das Wort gebraucht, *nachdem* es zum Unwort des
Jahres bestimmt wurde?

Gruß
Manfred.
wolfgang sch
2020-01-29 06:11:35 UTC
Permalink
Post by Manfred Hoß
Hat Nuhr das Wort gebraucht, *nachdem* es zum Unwort des
Jahres bestimmt wurde?
Davor und danach
--
Currently listening: http://youtu.be/yD8DcgpLp_w

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Werner Tann
2020-01-29 06:52:51 UTC
Permalink
Post by Manfred Hoß
Post by Werner Tann
Gib mir mal ein Zitat, das auch nur den Hauch eines Zweifels andeutet,
ihre Klimahysterie und Öko-Religion betreffend.
Ich gehe davon aus, dass du bewusst das Unwort des Jahres 2019 verwendet
hast.
Wie würdest du das denn nennen, wenn die Leute kollektiv im Kreis
laufen, die Arme zum Himmel strecken und kreischen "o mein Gott, wir
werden alle sterben!". Bislang blieb sowas den Comics vorbehalten.
Ralph Aichinger
2020-01-29 08:01:37 UTC
Permalink
Post by Werner Tann
Gib mir mal ein Zitat, das auch nur den Hauch eines Zweifels andeutet,
ihre Klimahysterie und Öko-Religion betreffend. Mit unserer
Zivilisation ist es vorbei, wenn wir nicht JETZT "umkehren". Das ist
für sie die unhinterfragbare, absolute Wahrheit. Das Motiv, absolute
Wahrheiten zu verkünden, kann zweierlei sein. Entweder Dummheit, weil
man keinen Zweifel kennt und von der Richtigkeit der eigenen Methoden
100%ig überzeugt ist. Oder Gaunerei, weil man diese Wahrheit nur aus
politischem Kalkül vertritt und selber nicht daran glaubt. Thunberg
ist eine Fanatikerin und glaubt an ihren Blödsinn.
Sieshst du das bei anderen wissenschaftlich erwiesenen Tatsachen auch
so?

Sind Leute, die jetzt bei der Grippewelle eine Impfung empfehlen
fanatische Anhänger der Impfreligion?

Sind Leute, die an die Gravitation nach Newton (oder Einstein oder
beiden) glauben fanatische Anhänger der "Schwerkraftreligion)?

Sind Leute, die an die Evolutionstheorie glauben und nicht z.B. an
die wörtliche Auslegung des Buch Genesis aus der Bibel fanatische
Anhänger der Darwin-Religion?

Das glauben an den aktuellen Stand des Wissens als "Fanatismus"
zu sehen ist ein Kennzeichen derer, die nicht mehr zwischen Realität
und Fiktion unterscheiden wollen.

Ich deklariere mich als einen Anhänger der Wissenschaft, der Realität
und nicht des PR-gesteuerten relativistischen Blabla. Gegenstände fallen
nach unten, wenn man sie losläßt? Fake News! Von der Schwerkraftlobby
finanzierte Indoktrination unserer Kinder! Wir wissen doch gar nicht ob
das morgen auch noch so ist! Es sterben sehr wenige Menschen weil sie
von hohen Gebäuden fallen, das ist alles nur eine Verschwörung der
Sicherungsgitterindustrie!

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
wolfgang sch
2020-01-29 08:27:13 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Sieshst du das bei anderen wissenschaftlich erwiesenen Tatsachen auch
so?
Kein Wissenschaftler sagt voraus, dass die Erde unbewohnbar werde oder
dass eine Megakatastrophe drohe. Das haben die dauersturzbetroffenen
Ökodeppen und ihre angeschlossenen Propagandaschleudern dazugelogen.
Auf diesem Volksglauben werden inzwischen politische Süppchen gekocht,
und zwar von Leuten die es selbst nicht glauben. Das ist so wie bei der
Erfindung des Fegefeuers im Mittelalter.
Post by Ralph Aichinger
Das glauben an den aktuellen Stand des Wissens als "Fanatismus"
zu sehen ist
Die eigene politische Meinung, und man muss sagen religionsähnliche
Weltanschauung, als vermeintlich unangreifbaren Fakt, gar
"Wissenschaft" zu verkaufen ist einer der Gründe warum diese Ideologie
als totalitär anzusehen ist. Weitere Indizien sind die inzwischen offen
verkündeten Zweifel an der Demokratie, sowie Forderungen nach
Bestrafung abweichender Meinungsäußerungen aus eben dieser Ideologie
heraus. Und zwar nicht nur von Außenseitern, sondern von in
Mainstream-Medien.
Post by Ralph Aichinger
Ich deklariere mich als einen Anhänger der Wissenschaft
Lass ma stecken. Der Dissens geht nicht um Wissen, das so zu verkaufen
ist Ablenkung auf Unwesentliches. Die Wissenschaft sagt es wird
vielleicht ein bissl wärmer (duh), und es kann sein dass die Menschheit
ein Teil der Ursache ist (doppel-duh). Genau wissen sie's nicht, kann
aber sein. Schön. Kein "Skeptiker" bestreitet das beides ernsthaft. Der
Unterschied besteht darin, dass normale Menschen das etwa so sehr
interessiert wie ein Sack Reis in China - und das zu Recht, denn es ist
weder wichtig noch schlimm noch geringster Anlass zur Sorge -, während
Ökospinner deswegen den Weltuntergang ausrufen, und alle
Errungenschaften der Moderne abschaffen wollen. Angefangen bei
Demokratie und Meinungsfreiheit, und noch lange nicht aufhörend dabei,
Nahrungsmittel ressourcensparend, erschwinglich und ausreichend für
alle zu produzieren. Die Klimahysterie ist nämlich nebenbei auch ein
Flirt mit einer weltweiten Hungersnot.

Sollte es einen Wissensunterschied geben, dann wissen die Kritiker
mehr: Nämlich die Folgen der von naiven Ökodeppen aufgestellten
Forderungen. Vor allem ist es aber ein Befindlichkeitsunterschied. Und
auch ein Legitimitätsunterschied - bei aller Bescheidenheit - denn wer
demokratische Gepflogenheiten ernsthaft in Frage stellt, hat keinen
Anspruch darauf sich selbst eine höhere Moral zu bescheinigen. Höheres
Wissen sowieso nicht, das ist eher Realsatire.
--
Currently listening: http://youtu.be/yD8DcgpLp_w

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Ralph Aichinger
2020-01-29 09:35:49 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Kein Wissenschaftler sagt voraus, dass die Erde unbewohnbar werde oder
dass eine Megakatastrophe drohe. Das haben die dauersturzbetroffenen
Daß eine Megakatastrophe droht, das ist Konsens der Wissenschaft.
Insbesondere wenn wir nichts machen, d.h. so weitertun wie bisher.

Selbst die "guten" Szenarien mit 1,5 oder 2° Erwärmung gehen noch
von hochproblematischen Sachen aus wie einem Meter höheren Meeresspiegel
bis 2100. Das könnte man schon als Megakatastrophe sehen. Aber das
ist schon mit deutlichen politischen Maßnahmen zum Klimaschutz verbunden,
wenn man nichts macht, dann wird z.B. der Meeresspiegel noch mehr
steigen.

https://ss6m.climatecentral.org/#8/52.575/5.768

Wahrscheinlich sagst du jetzt: Ich wohne nicht am Meer, hab aber einen
Diesel. Oder so.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
Werner Tann
2020-01-29 10:08:55 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Selbst die "guten" Szenarien mit 1,5 oder 2° Erwärmung gehen noch
von hochproblematischen Sachen aus wie einem Meter höheren Meeresspiegel
bis 2100. Das könnte man schon als Megakatastrophe sehen.
Die Wissenschaft irrt, seit es sie gibt, gerade bei
Entwicklungsprognosen. Nenne einen Grund, warum heute plötzlich das
Irren ein Ende haben sollte.
wolfgang sch
1970-01-01 00:00:00 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Daß eine Megakatastrophe droht, das ist Konsens der Wissenschaft.
Nein.

Der von Ökomedien verbreitete Konsens ist, dass der Mensch
wahrscheinlich einen Einfluss aufs Wetter hat, mehr nicht. Das
ist sowieso Alltagswissen, das niemand bezweifelt. Da wird also
ein Scheinkonflikt inszeniert, Propaganda eben.

Meistens wird nicht einmal dazugesagt, für welche Aussage ein
Konsens besteht und für welche nicht. Für eine Katastrophe
definitiv nicht. Die Verwechslung dürfte Absicht sein, du bist
drauf reingefallen.

Aus der Tatsache dass ein Einfluss besteht folgt ja nicht dass er
destruktiv sei. Diese Gleichsetzung kommt aus der grünen
Religion, also Befindlichkeit und nicht Fakt.
Post by Ralph Aichinger
Insbesondere wenn wir nichts machen, d.h. so weitertun wie bisher.
Dass die Menschheit willentlich das Erdklima steuern könnte, etwa
angebliche Katastrophen gezielt abwenden, ist Science Fiction,
google "Terraforming". Kein Wissenschaftler behauptet das sei
heute möglich. Es folgt auch nicht aus der unstrittigen Tatsache
dass vielleicht ein unabsichtlicher, nicht zielgerichteter
Einfluss besteht. Der Umkehrschluss ist nicht zulässig.
Post by Ralph Aichinger
einem Meter höheren Meeresspiegel
bis 2100.

Wieso GLAUBST du das? Niemand kann in die Zukunft sehen, und es
ist unplausibel bis zum Anschlag.
Post by Ralph Aichinger
Das könnte man schon als Megakatastrophe sehen.
Und wer die schlimmste Katastrophe lügt, gewinnt die Diskussion?
Das ist keine geeignete Form der Wahrheitsfindung.
Post by Ralph Aichinger
wenn man nichts macht, dann wird z.B. der Meeresspiegel noch mehr steigen.
Wieso GLAUBST du das? Die Menschheit kann nicht den Meeresspiegel
gezielt kontrollieren. Es ist nie auch nur versucht worden, schon
gar nicht erfolgreich. Wieso lässt du dir solche Bären aufbinden?
Post by Ralph Aichinger
Wahrscheinlich sagst du jetzt: Ich wohne nicht am Meer, hab aber einen
Diesel. Oder so.

Isch abe gar keine Auto. Aber ich friere nicht gern und habe die
schlechte Angewohnheit zu essen. Die Ökos gefährden beides. Ganz
sicher wird mein oder dein Hunger weder das Wetter noch den
Meeresspiegel beeinflussen, das gebe ich dir schriftlich. Wer das
ernsthaft für möglich hält ist bescheuert bis zum Anschlag oder
schwer drogengeschädigt. Und selbst wenn es möglich wäre, wäre es
das Ziel nicht wert. Wer einen solchen Tausch von anderen
Menschen fordert, ist zusätzlich zur Hirnschädigung ethisch
unterentwickelt.
--
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Roland Franzius
2020-01-29 09:56:23 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Ralph Aichinger
Sieshst du das bei anderen wissenschaftlich erwiesenen Tatsachen auch
so?
Kein Wissenschaftler sagt voraus, dass die Erde unbewohnbar werde oder
dass eine Megakatastrophe drohe. Das haben die dauersturzbetroffenen
Ökodeppen und ihre angeschlossenen Propagandaschleudern dazugelogen.
Allein diese Wortwahl befördert dich in die sprachlicher Unterklasse der
schimpfwortbesoffenen Hassprediger.

Warum sollte ein denkender Mensch mit sowas ernsthafte Themen diskutieren?

Also ab in den Filter zu den anderen.

Falls du in der Zwischenzeit den Ursprung deines Schmerzes über Leute,
die wissenschaftlich etwas klüger und gebildeter sind als die
sprachlichen Dreckschleudenrn finden willst, googelst du mal nach

climate hysteria

und findest massenhaft dort die Propagandisten des Frackings und der
Abschaffung des Naturschutzes etc, die hoffen, gegen den Ökotrend noch
die schnelle Millarde mit NLG-Export zu machen und darum mit ihren
Portokassenmillionen die soziale Netzwerklandschaft umpflügen .

--

Roland Franzius
Werner Tann
2020-01-29 10:08:55 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Sind Leute, die jetzt bei der Grippewelle eine Impfung empfehlen
fanatische Anhänger der Impfreligion?
Definiere "empfehlen". Die Thunberg empfiehlt nichts. Sie fordert.
Auch religiöse Fundamentalisten und spinnerte Mülltrenner empfehlen
nichts, sie fordern.
Post by Ralph Aichinger
Sind Leute, die an die Gravitation nach Newton (oder Einstein oder
beiden) glauben fanatische Anhänger der "Schwerkraftreligion)?
Schwerkraft ist jetzt. Der Klima-GAU nicht.
Post by Ralph Aichinger
Sind Leute, die an die Evolutionstheorie glauben und nicht z.B. an
die wörtliche Auslegung des Buch Genesis aus der Bibel fanatische
Anhänger der Darwin-Religion?
Es gibt nicht nur die Evolutionstheorie und den Kreationismus. Lies
mal bei Karl Popper nach, was er unter wissenschaftlicher Wahrheit
versteht. Nie kann Wissenschaft den Anspruch erheben, eine unbedingte
Wahrheit erkannt zu haben. Die Öko-Faschisten tun aber so, als wäre es
so.
Post by Ralph Aichinger
Das glauben an den aktuellen Stand des Wissens als "Fanatismus"
zu sehen ist ein Kennzeichen derer, die nicht mehr zwischen Realität
und Fiktion unterscheiden wollen.
Ich kann jedenfalls zwischen Realität und Ideologie unterscheiden.
Post by Ralph Aichinger
Ich deklariere mich als einen Anhänger der Wissenschaft, der Realität
und nicht des PR-gesteuerten relativistischen Blabla. Gegenstände fallen
nach unten, wenn man sie losläßt? Fake News! Von der Schwerkraftlobby
finanzierte Indoktrination unserer Kinder! Wir wissen doch gar nicht ob
das morgen auch noch so ist!
Stimmt. Kein einziges Naturgesetz ist wissenschaftlich in dem Sinn
bewiesen, dass, weil es heute gilt, auch morgen gelten wird. Woher
sollten wir das denn auch wissen. Das hieße, das gesamte Universum zu
kennen und zu verstehen. Vielleicht sind wir das Spielzeug eines
Alienbalgs, der morgen den Stecker zieht, weil er schlafengeht.

Aber darum geht es gar nicht. Einerseits war die Wissenschaft offenbar
so dämlich, bisher nicht zu sehen, worauf es ankommt. Man hat sich auf
Kfz-Katalysatoren und Spraydosen beschränkt. Seit ein paar Jahren
plötzlich produziert diese tolle Wissenschaft vorgeblich
unerschütterliche Erkenntnisse und - das toppt es - kann sogar in die
Zukunft sehen. Eine Lachnummer, die eigentlich nur kognitiv
Beschränkte überzeugen kann oder solche, die ein emotionales Problem
haben: "Kein Gott mehr in der Welt, der Kommunismus ist auch tot, ach,
das Leben ist so leer. Wir brauchen eine neue Sinnstiftung."
U***@web.de
2020-01-29 10:16:42 UTC
Permalink
Post by Werner Tann
Post by Ralph Aichinger
Sind Leute, die jetzt bei der Grippewelle eine Impfung empfehlen
fanatische Anhänger der Impfreligion?
Definiere "empfehlen". Die Thunberg empfiehlt nichts. Sie fordert.
Auch religiöse Fundamentalisten und spinnerte Mülltrenner empfehlen
nichts, sie fordern.
Post by Ralph Aichinger
Sind Leute, die an die Gravitation nach Newton (oder Einstein oder
beiden) glauben fanatische Anhänger der "Schwerkraftreligion)?
Schwerkraft ist jetzt. Der Klima-GAU nicht.
Schön wär's.
Stephan Seitz
2020-01-29 10:28:00 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Sind Leute, die jetzt bei der Grippewelle eine Impfung empfehlen
fanatische Anhänger der Impfreligion?
Wenn sie es nur empfehlen, ist es ja gut. Wenn sie es vorschreiben
wollen, dann nicht mehr.

Shade and sweet water!

Stephan
--
| Stephan Seitz E-Mail: stse+***@fsing.rootsland.net |
| If your life was a horse, you'd have to shoot it. |
Ralph Aichinger
2020-01-28 08:06:31 UTC
Permalink
Post by Sepp Neuper
Zugegeben, sie wirkt wirklich sehr intelligent. Das muß man ihr
lassen. Auch daß sie gute Noten haben wird, glaube ich gerne.
Dadurch wird sie sicherlich später mal keine Probleme haben, bei
Volvo oder Ikea einen Job zu finden.
Oder sonstwo.
Post by Sepp Neuper
Vorausgesetzt natürlich, daß ihr Terminplan in einigen Jahren nicht
mehr so gefüllt sein wird wie jetzt. Vielleicht bekommt sie von ihrem
Arbeitgeber dann aber Sonderurlaub, wenn sie mal wieder vor der UN
eine Rede halten muß.
Wenn man es realistisch betrachtet: Sie kommt aus einer privilegierten,
reichen schwedischen Familie, sie muß sich ungefähr mit der gleichen
Dringlichkeit mal einen Job suchen, wie der Sohn von einem Deutsche
Bank-Vorstand oder die Tochter von Boris Becker.
Post by Sepp Neuper
Allerdings wäre sie gut beraten, den Inhalt dieser zukünftigen Reden
ein klein wenig zu variieren, sonst wird selbst der grünste Grüne
irgendwann davon genervt sein.
Und ihre momentane Niedlichkeit hält halt auch nicht ewig.
Ich glaube nicht, daß es "Niedlichkeit" ist, die ihre Wirkung ausmacht,
eher sowas wie Ehrlichkeit, Authentizität. Der "des Kaisers neue Kleider"-
Effekt: Da diskutieren Politiker jahrzehntelang, und dann traut sich eine
damals 16-jährige die ungeschminkte Wahrheit auszusprechen.

Daß sie mit ihren Zöpfen und dem nordischen Namen ins Beuteschema der
Rechten paßt, das hat vermutlich für alle Leute, die sich nicht der
Neonazi-Szene zugehörig fühlen recht wenig Wirkung.
Post by Sepp Neuper
Eben, intelligente Menschen brauchen keine Schule.
Blöderweise sind aber nicht alle freitäglichen Schulschwänzer so
intelligent wie Greta.
Wie wäre es daher damit: Mit Erreichen des sechsten Lebensjahres
unterzieht man die Kinder einem Intelligenztest.
Wer ihn besteht wird von der Schule befreit, wer nicht, muß halt
ein bisschen die Schulbank drücken. Aber dafür nur drei oder vier
Tage die Woche.
Realistischerweise hat es auch zu Zeiten der Schulpflicht immer
einzelne Leute oder Aktivitäten gegeben, für die sie aufgeweicht
wurde: Fotomodels, Kinderschauspieler, Leistungssportler etc.
haben immer "Extrawürste" bekommen, und früher soll es durchaus
gängig gewesen sein, daß zu Erntezeiten am Land Bauernkinder mal
nicht zur Schule gekommen sind. Viel dramatischer schätze ich das
mit den Freitagen auch nicht ein. Die Kinder lernen dabei ja auch
andere Dinge, die sie dann können, wenn andere sich diese Fähigkeiten
mühevoll in social skills-Trainings für Manager oder in Projektmanagement-
Seminaren beibringen müssen. Natürlich steht in dieser Situation
keiner hinter ihnen, der Noten verteilt, aber alleine die Aufgabe eine
große Gruppe von Leuten zu koordinieren und zusammenzuhalten, daß kein
Blödsinn entsteht (hunderte Jugendliche, die durch die Städte ziehen,
und kaum ein Problem mit Vandalismus, Zerstörungen, Gewalt oder auch
nur Müll, die öfter mal geposteten angeblichen "Müllfotos" von Fridays
for Future haben sich immer als Fakes von anderen Ereignissen
herausgestellt).

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
U***@web.de
2020-01-28 08:19:17 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
damals 16-jährige die ungeschminkte Wahrheit auszusprechen.
Daß sie mit ihren Zöpfen und dem nordischen Namen ins Beuteschema der
Rechten paßt, das hat vermutlich für alle Leute, die sich nicht der
Neonazi-Szene zugehörig fühlen recht wenig Wirkung.
Was heißt schon Beuteschema? Hört extrem Rechts nun auf,
am menschgemachten Klimawandel zu zweifeln?

Gruß, ULF
wolfgang sch
2020-01-28 08:28:09 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Wenn man es realistisch betrachtet: Sie kommt aus einer privilegierten,
reichen schwedischen Familie, sie muß sich ungefähr mit der gleichen
Dringlichkeit mal einen Job suchen, wie der Sohn von einem Deutsche
Bank-Vorstand oder die Tochter von Boris Becker.
Was auch symptomatisch ist. Der Ökologismus ist eine Reichen-Ideologie.
Die Oberschichten rufen der breiten Masse zu "Schränkt euch ein, ihr
seid alles Schädlinge".
Post by Ralph Aichinger
Ich glaube nicht, daß es "Niedlichkeit" ist, die ihre Wirkung ausmacht,
eher sowas wie Ehrlichkeit, Authentizität.
Sie ist die Jeanne d'Arc der Ökospießer.
Post by Ralph Aichinger
Der "des Kaisers neue Kleider"-
Effekt: Da diskutieren Politiker jahrzehntelang, und dann traut sich
eine damals 16-jährige die ungeschminkte Wahrheit auszusprechen.
Sie sagt den gleichen Mumpf wie die Deppensender seit 30 Jahren, es ist
genau dasselbe. Und deswegen fahren die auch so darauf ab und bauen sie
zur Ikone auf, um ihrem abgestandenen Gelaber eine frische Fassade zu
verpassen. Es ist ein reines Medienprodukt. Alle diese grünen
Journalisten wären beim Ostfernsehen achtkantig rausgeflogen, wegen
Parteilichkeit.

Wahr ist daran natürlich nichts. Man kann nicht einfach alle
wirtschaftlichen Prozesse anhalten, die bildungsfernen Ökotrullas nicht
in den Kram passen, weil das Milliarden Tote produzieren würde. Bisher
gab es irgendwo noch einen Funken Restverstand, weshalb es trotz aller
Ideologie nicht gemacht wurde. Der wird gerade weggekippt.
Post by Ralph Aichinger
Daß sie mit ihren Zöpfen und dem nordischen Namen ins Beuteschema der
Rechten paßt
passt wie die Faust aufs Auge, genau deshalb gefällt sie ja auch den
Ökofaschos.
--
Currently listening: http://youtu.be/yD8DcgpLp_w

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Florian Ritter
2020-01-28 19:49:57 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Post by Sepp Neuper
Und ihre momentane Niedlichkeit hält halt auch nicht ewig.
Ich glaube nicht, daß es "Niedlichkeit" ist, die ihre Wirkung ausmacht,
eher sowas wie Ehrlichkeit, Authentizität. Der "des Kaisers neue Kleider"-
Effekt: Da diskutieren Politiker jahrzehntelang, und dann traut sich eine
damals 16-jährige die ungeschminkte Wahrheit auszusprechen.
Eine 16jährige erklärt der darob erstaunten Welt Geophysik und
Meteorologie - und verwendet dabei auch noch physikalische Einheiten.

Ob's aber auch die Wahrheit ist?
Post by Ralph Aichinger
Daß sie mit ihren Zöpfen und dem nordischen Namen ins Beuteschema der
Rechten paßt, das hat vermutlich für alle Leute, die sich nicht der
Neonazi-Szene zugehörig fühlen recht wenig Wirkung.
Dieser sicher symbolgravide Satz ist meinem geistigen Apparat
leider nicht faßbar - FR
Werner Tann
2020-01-28 22:24:41 UTC
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by Ralph Aichinger
Daß sie mit ihren Zöpfen und dem nordischen Namen ins Beuteschema der
Rechten paßt, das hat vermutlich für alle Leute, die sich nicht der
Neonazi-Szene zugehörig fühlen recht wenig Wirkung.
Dieser sicher symbolgravide Satz ist meinem geistigen Apparat
leider nicht faßbar - FR
Über die Bedeutung von Sätzen der Art
"Die Damen wickelten ihre 200 Meter Brust ab"
denke ich erst gar nicht nach. Das lernst du auch noch.
Roland Franzius
2020-01-29 06:46:23 UTC
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by Ralph Aichinger
Post by Sepp Neuper
Und ihre momentane Niedlichkeit hält halt auch nicht ewig.
Ich glaube nicht, daß es "Niedlichkeit" ist, die ihre Wirkung ausmacht,
eher sowas wie Ehrlichkeit, Authentizität. Der "des Kaisers neue Kleider"-
Effekt: Da diskutieren Politiker jahrzehntelang, und dann traut sich eine
damals 16-jährige die ungeschminkte Wahrheit auszusprechen.
Eine 16jährige erklärt der darob erstaunten Welt Geophysik und
Meteorologie - und verwendet dabei auch noch physikalische Einheiten.
Ob's aber auch die Wahrheit ist?
Die Naturwissenschaften kennen keinen Wahrheitsbegriff für dynamische
Systeme.

Meßbar ist grundsätzlich die Diskrepanz zwischen den Meßwerten in der
Realität und den Modellen jetzt, die mit den Daten von gestern als Input
gefüttert werden. Alles andere ist heiße Luft.
Post by Florian Ritter
Post by Ralph Aichinger
Daß sie mit ihren Zöpfen und dem nordischen Namen ins Beuteschema der
Rechten paßt, das hat vermutlich für alle Leute, die sich nicht der
Neonazi-Szene zugehörig fühlen recht wenig Wirkung.
Dieser sicher symbolgravide Satz ist meinem geistigen Apparat
leider nicht faßbar - FR
Wenn er es wäre, könnte sich Münchhausen am eigenen Schopf heben und
Newtons actio=reactio wäre nicht mal für die Katz.
--
Roland Franzius
wolfgang sch
2020-01-28 06:17:44 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Greta dürfte sehr gute Noten in der Schule haben, und wenn man sie
Englisch sprechen hört, so wirkt sie eloquenter als manche native
speaker.
Das ist nicht so ungewöhnlich wie es scheinen mag. Fast alle Schweden
sprechen ausgezeichnetes Englisch. Daraus allein kann man keinen
Rückschluss auf den sonstigen Bildungsstand eines einzelnen Schweden
ziehen.
Post by Ralph Aichinger
Bei allem Gerede ihrer Gegner über "Schulschwänzen", hat irgendwer
das Gefühl, daß die unintelligent ist, wenn er sie auch nur kurz
reden hört?
Das nicht, aber naiv, ungebildet und undurchdacht.

Viel mehr fällt mir auf, dass weder ein normalsterblicher Jugendlicher
noch Erwachsener vor der UN oder dem Weltwirtschaftsforum sprechen
kann, auch nicht Leute die viel Wichtigeres zu sagen hätten. Das kann
nicht ihre eigene Leistung sein, sondern ist offenbar von Erwachsenen
mit Beziehungen und viel Geld organisiert und gelenkt.
--
Currently listening:


http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Ralph Aichinger
2020-01-28 08:22:48 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Das ist nicht so ungewöhnlich wie es scheinen mag. Fast alle Schweden
sprechen ausgezeichnetes Englisch. Daraus allein kann man keinen
Rückschluss auf den sonstigen Bildungsstand eines einzelnen Schweden
ziehen.
Ja, aber bei uns schaffen es nicht mal die meisten Politiker mit allen
Coachings auf dieses Niveau zu kommen.
Post by wolfgang sch
Das nicht, aber naiv, ungebildet und undurchdacht.
Naiv und undurchdacht ... ok, das ist subjektiv, aber woran machst
du "ungebildet" fest? Ich hab nicht den Eindruck, daß ein ungebildeter
Mensch so reden könnte wie sie.
Post by wolfgang sch
Viel mehr fällt mir auf, dass weder ein normalsterblicher Jugendlicher
noch Erwachsener vor der UN oder dem Weltwirtschaftsforum sprechen
kann, auch nicht Leute die viel Wichtigeres zu sagen hätten.
Wer "hätte" denn viel wichtigeres zu sagen? Was wäre das? Die Fakten
sind doch allen Beiteiligten seit Jahrzehnten bekannt, es geht ja
um die Arbeit des politisch überzeugens.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
wolfgang sch
2020-01-28 08:46:54 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Post by wolfgang sch
Das ist nicht so ungewöhnlich wie es scheinen mag. Fast alle Schweden
sprechen ausgezeichnetes Englisch. Daraus allein kann man keinen
Rückschluss auf den sonstigen Bildungsstand eines einzelnen Schweden
ziehen.
Ja, aber bei uns schaffen es nicht mal die meisten Politiker mit allen
Coachings auf dieses Niveau zu kommen.
Ja das hat aber kulturelle Gründe: Schweden als kleine Sprache, die
kaum irgendwo als Fremdsprache gelernt wird, hat keine andere Wahl als
in einer lingua franca zu kommunizieren. Deswegen wird Englisch dort
AFAIK bereits in der Grundschule gelehrt. Dazu kommt, dass im
schwedischen TV nicht synchronisiert wird, weshalb die Leute von
Kleinauf mit Englisch im Alltag aufwachsen. Dazu kommt, dass Schwedisch
mit Englisch eng verwandt ist und deshalb eine flache Lernkurve besteht.

Zwei dieser drei Faktoren treffen auf deutsche Muttersprachler nicht
zu. Deswegen ist deren oft mäßiges Englisch so wenig ein Indiz für
niedrigen Bildungsstand wie ein gutes Englisch bei Schweden ein Indiz
für hohen Bildungsstand.
Post by Ralph Aichinger
Naiv und undurchdacht ... ok, das ist subjektiv,
Ihr Ressourcenverbrauch (und wenn's denn nottut ihr "CO2-Ausstoß")
beträgt sicher ein Mehrfaches eines Durchschnittsbürgers in Schweden,
Deutschland oder den USA. Sie verzichtet nur auf einige irrelevante
Symbolhandlungen, in einer Form die dem Durchschnittsbürger gar nicht
offenstünde selbst wenn er wollte. Das ist alles entweder Heuchelei
oder naiver Stuss.
Post by Ralph Aichinger
aber woran machst du "ungebildet" fest?
Sie hat zumindest keine Ahnung von Ökonomie. Würde man ihre naiven
Forderungen umsetzen, gäbe das einen instantanen Kollaps der
Weltwirtschaft, bzw. des Landes das dumm genug wäre das isoliert zu
machen. Armut, Hunger, Tote. Das ist so offensichtlich dass man sich
wundern muss dass es erklärungsbedürftig ist.
Post by Ralph Aichinger
Ich hab nicht den Eindruck, daß ein ungebildeter
Mensch so reden könnte wie sie.
Eloquenz bedeutet nicht dass das Gesagte irgendeinen Sinn macht.
Du verwechselt Verpackung mit Inhalt.
Post by Ralph Aichinger
Wer "hätte" denn viel wichtigeres zu sagen?
Wahrscheinlich jeder Mensch :)
Post by Ralph Aichinger
Was wäre das? Die Fakten
sind doch allen Beiteiligten seit Jahrzehnten bekannt, es geht ja
um die Arbeit des politisch überzeugens.
Ich sag mal was Wichtiges: Wer es ernsthaft für sinnvoll hält, die
menschliche Gesellschaft oder auch nur die eigenen Lebensentscheidungen
danach auszurichten, welche Nebenwirkung sie evtl. auf das Wetter haben
könnten, hat die falschen Prioritäten im Leben und sollte von jedem
Mikrofon und, noch wichtiger, von jegliche Position mit
Entscheidungsbefugnis ferngehalten werden.
--
Currently listening: http://youtu.be/yD8DcgpLp_w

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
klaus r.
2020-01-28 08:33:25 UTC
Permalink
Am Tue, 28 Jan 2020 06:17:44 -0000 (UTC)
Post by wolfgang sch
[...]
Post by Ralph Aichinger
Bei allem Gerede ihrer Gegner über "Schulschwänzen", hat irgendwer
das Gefühl, daß die unintelligent ist, wenn er sie auch nur kurz
reden hört?
Das nicht, aber naiv, ungebildet und undurchdacht.
Viel mehr fällt mir auf, dass weder ein normalsterblicher
Jugendlicher noch Erwachsener vor der UN oder dem
Weltwirtschaftsforum sprechen kann, auch nicht Leute die viel
Wichtigeres zu sagen hätten. Das kann nicht ihre eigene Leistung
sein, sondern ist offenbar von Erwachsenen mit Beziehungen und viel
Geld organisiert und gelenkt.
Das ist einer der bedenkenswertesten Knackpunkte an der Greta. Sie muss
sehr mächtige Fürsprecher haben. Sollte ich das Wort 'Fürsprecher'
durch den Begriff Hintermänner /Hinterfrauen ersetzen?

Klaus

<ich hab' mal nach dtt gefupt>
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
Hans
2020-01-27 09:54:53 UTC
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Werner,
am Montag, 27 Januar 2020 08:41:54
"Berühmtes" Beispiel: Greta Thunberg, eine aufsässige kleine
Rotzgöre, stellt sich hin und will Erwachsene "erziehen". Die hat
sichtlich nie im Leben Diktate schreiben müssen oder sich, wie man
das früher genannt hat, "in Gehorsam geübt".
Werden denn in schwedischen Förderschulen überhaupt Diktate
geschrieben? Mit "Gehorsam" kommt man in behindertengerechten Schulen
auch in Deutschland nicht weiter, das klappt ja nicht einmal in den
regulären Schulen.
Statt "Gehorsam" würde ich aufgrund meiner eigenen Erfahrungen im
Gymnasium eher "Brutalität" oder "Strenge" sagen.

Warum: Man konnte eine Latein- oder Griechisch- oder Deutschschularbeit
auch mit "nichtgenügend" zurückbekommen, wenn man bei den Übersetzungen
mehr als fünf Rechtschreibfehler gemacht hat, bzw. ebenso beim Aufsatz
in Deutsch.
Stephan Seitz
2020-01-27 11:57:38 UTC
Permalink
Post by Hans
Warum: Man konnte eine Latein- oder Griechisch- oder Deutschschularbeit
auch mit "nichtgenügend" zurückbekommen, wenn man bei den Übersetzungen
mehr als fünf Rechtschreibfehler gemacht hat, bzw. ebenso beim Aufsatz
in Deutsch.
Ist ja auch korrekt so. Wobei es heute ja sogar so ist, daß
Rechtschreibfehler in Mathe- oder Physikarbeiten auch angestrichen und
bewertet werden müssen.

Stephan
--
| Stephan Seitz E-Mail: stse+***@fsing.rootsland.net |
| If your life was a horse, you'd have to shoot it. |
Hans
2020-01-27 15:04:43 UTC
Permalink
Post by Stephan Seitz
Post by Hans
Warum: Man konnte eine Latein- oder Griechisch- oder Deutschschularbeit
auch mit "nichtgenügend" zurückbekommen, wenn man bei den Übersetzungen
mehr als fünf Rechtschreibfehler gemacht hat, bzw. ebenso beim Aufsatz
in Deutsch.
Ist ja auch korrekt so. Wobei es heute ja sogar so ist, daß
Rechtschreibfehler in Mathe- oder Physikarbeiten auch angestrichen und
bewertet werden müssen.
Das war vor 50 und mehr Jahren im Gymnasium in Österreich nicht ganz so,
d.h., manche Mathelehrer strichen das an, doch hatte das keinen Einfluß
auf die Note. Diese Schularbeiten, die es nicht in Physik, sondern nur
in Mathe gab, hatten vier Beispiele:

4 richtig --> sehr gut
3½ richtig --> gut
3 richtig --> befriedigend
2 richtig --> genügend, also gerade noch positiv
weniger als 2 richtig: --> nicht genügend, Fünfer, "Fleck", wie diese
Note genannt wurde.
Post by Stephan Seitz
Stephan
Werner Tann
2020-01-27 15:56:39 UTC
Permalink
Post by Hans
4 richtig --> sehr gut
3½ richtig --> gut
Euer Mathe-Lehrer war eh ein "Fortschrittlicher". Unserer, mit dem
Vornamen Adam, der gleichermaßen die Bibel und das Rechengenie
konnotierte, sagte einmal: "Halbrichtig, das gibt's nicht. Wenn ihr
mit dem Auto von Linz nach Wien fahrt, macht es keinen Unterschied, ob
ihr gleich nach Linz oder erst kurz vor Wien einen Unfall baut.
Ankommen seid's nicht!"

Hieß: Problem verstanden, Rechengang richtig, am Ende beim Addieren
vertan --> Beispiel falsch.

Damals für uns unverständlich, heute mit Programmierkunst erklärbar.
Es ist egal, wo im Programm der "kleine" Fehler steckt. Ein Komma an
falscher Stelle ... und das ganze Programm läuft nicht.

(Disclaimer: Der Adam war pädagogisch gesehen ein unfähiger,
autoritärer Sadist, aber in der Sache hatte er Recht.)
Helmut Richter
2020-01-27 23:18:37 UTC
Permalink
Post by Werner Tann
Post by Hans
4 richtig --> sehr gut
3½ richtig --> gut
Euer Mathe-Lehrer war eh ein "Fortschrittlicher". Unserer, mit dem
Vornamen Adam, der gleichermaßen die Bibel und das Rechengenie
konnotierte, sagte einmal: "Halbrichtig, das gibt's nicht. Wenn ihr
mit dem Auto von Linz nach Wien fahrt, macht es keinen Unterschied, ob
ihr gleich nach Linz oder erst kurz vor Wien einen Unfall baut.
Ankommen seid's nicht!"
Hieß: Problem verstanden, Rechengang richtig, am Ende beim Addieren
vertan --> Beispiel falsch.
Damals für uns unverständlich, heute mit Programmierkunst erklärbar.
Es ist egal, wo im Programm der "kleine" Fehler steckt. Ein Komma an
falscher Stelle ... und das ganze Programm läuft nicht.
Halte ich für Quatsch. Ein Programm, das zufällig richtig läuft, obwohl es
Fehler enthält, ist ja deswegen auch nicht richtig.

Da finde ich besser, was mir passiert ist: in einem Programm, das ich als
Übungsaufgabe geschrieben hatte, wurde mir trotz richtiger Funktion als
Fehler angekreidet, dass an einer unübersichtlichen Stelle der Kommentar
fehlte. Begründung: Wenn das mal einer ändern muss, kennt er sich ohne
Kommentar nicht aus – das kostet unnötigerweise viel Arbeit, oft mehr, als
bei einem Fehler, der tatsächlich zu falschen Ergebnissen oder zu
Abstürzen führt.

Besser wäre natürlich gewesen, gleich übersichtlicher zu programmieren.
wurde mir auch so gesagt, aber eben mit dem Ncahsatz „aber wenn sie das
schon so machen, muss wenigstens ein Kommentar dabeistehen“.
--
Helmut Richter
Werner Tann
2020-01-28 07:32:28 UTC
Permalink
Post by Helmut Richter
Post by Werner Tann
Damals für uns unverständlich, heute mit Programmierkunst erklärbar.
Es ist egal, wo im Programm der "kleine" Fehler steckt. Ein Komma an
falscher Stelle ... und das ganze Programm läuft nicht.
Halte ich für Quatsch. Ein Programm, das zufällig richtig läuft, obwohl es
Fehler enthält, ist ja deswegen auch nicht richtig.
So etwas gibt es nicht. Ein Fehler ist ein Fehler. Er wirkt sich halt
nur im Augenblick in dieser Umgebung nicht aus. Das kann sich beim
nächsten Patch oder einer Anwenderänderung auswirken. Ich denke da z.
B. an die vielen fehlerhaften Webseitenprogrammierungen, die den
besonders pingeligen Internet-Explorer regelmäßig stolpern ließen,
während Netscape und Co. das stillschweigend ausbügelten oder die
kritische Anweisung einfach ignorierten. Ein Fehler war's aber laut
W3C trotzdem.
U***@web.de
2020-01-27 15:14:59 UTC
Permalink
Post by Stephan Seitz
Post by Hans
Warum: Man konnte eine Latein- oder Griechisch- oder Deutschschularbeit
auch mit "nichtgenügend" zurückbekommen, wenn man bei den Übersetzungen
mehr als fünf Rechtschreibfehler gemacht hat, bzw. ebenso beim Aufsatz
in Deutsch.
Ist ja auch korrekt so. Wobei es heute ja sogar so ist, daß
Rechtschreibfehler in Mathe- oder Physikarbeiten auch angestrichen und
bewertet werden müssen.
Auch Selbstdarstellungen könnte man bewerten.
http://www.verbundschule-hille.de/gymnasium/infos-f-grundschuleltern-gym/gymasium-broschuere-2019-v111019/
Hans
2020-01-27 15:23:53 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Stephan Seitz
Post by Hans
Warum: Man konnte eine Latein- oder Griechisch- oder Deutschschularbeit
auch mit "nichtgenügend" zurückbekommen, wenn man bei den Übersetzungen
mehr als fünf Rechtschreibfehler gemacht hat, bzw. ebenso beim Aufsatz
in Deutsch.
Ist ja auch korrekt so. Wobei es heute ja sogar so ist, daß
Rechtschreibfehler in Mathe- oder Physikarbeiten auch angestrichen und
bewertet werden müssen.
Auch Selbstdarstellungen könnte man bewerten.
http://www.verbundschule-hille.de/gymnasium/infos-f-grundschuleltern-gym/gymasium-broschuere-2019-v111019/
Interessant: Da gibt es im Stundenplan immer zwei Stunden für ein Fach.
Gab es bei mir nicht.
Florian Ritter
2020-01-27 12:31:00 UTC
Permalink
Post by Hans
Werden denn in schwedischen Förderschulen überhaupt Diktate
geschrieben? Mit "Gehorsam" kommt man in behindertengerechten Schulen
auch in Deutschland nicht weiter, das klappt ja nicht einmal in den
regulären Schulen.
Statt "Gehorsam" würde ich aufgrund meiner eigenen Erfahrungen im
Gymnasium eher "Brutalität" oder "Strenge" sagen.
Warum: Man konnte eine Latein- oder Griechisch- oder Deutschschularbeit
auch mit "nichtgenügend" zurückbekommen, wenn man bei den Übersetzungen
mehr als fünf Rechtschreibfehler gemacht hat, bzw. ebenso beim Aufsatz
in Deutsch.
Bis auf ein kurzes und ich muß weinen - FR
Werner Tann
2020-01-27 15:56:39 UTC
Permalink
Post by Hans
Statt "Gehorsam" würde ich aufgrund meiner eigenen Erfahrungen im
Gymnasium eher "Brutalität" oder "Strenge" sagen.
Warum: Man konnte eine Latein- oder Griechisch- oder Deutschschularbeit
auch mit "nichtgenügend" zurückbekommen, wenn man bei den Übersetzungen
mehr als fünf Rechtschreibfehler gemacht hat, bzw. ebenso beim Aufsatz
in Deutsch.
Was ist daran brutal, wenn man dir qua Note zu verstehen gibt, dass du
ein fauler Sack oder strunzdumm bist? Du musst, wenn unfähig oder
unwillig, nicht in einem Gymnasium über Latein und Griechisch brüten,
die Gesellschaft braucht auch Amazon-Zusteller.
Hans
2020-01-27 21:08:11 UTC
Permalink
Post by Werner Tann
Post by Hans
Statt "Gehorsam" würde ich aufgrund meiner eigenen Erfahrungen im
Gymnasium eher "Brutalität" oder "Strenge" sagen.
Warum: Man konnte eine Latein- oder Griechisch- oder Deutschschularbeit
auch mit "nichtgenügend" zurückbekommen, wenn man bei den Übersetzungen
mehr als fünf Rechtschreibfehler gemacht hat, bzw. ebenso beim Aufsatz
in Deutsch.
Was ist daran brutal, wenn man dir qua Note zu verstehen gibt, dass du
ein fauler Sack oder strunzdumm bist? Du musst, wenn unfähig oder
unwillig, nicht in einem Gymnasium über Latein und Griechisch brüten,
die Gesellschaft braucht auch Amazon-Zusteller.
Unfähig waren im Gymnasium manche Lehrer. Ich war nur faul.
Werner Tann
2020-01-27 15:56:39 UTC
Permalink
"Berühmtes" Beispiel: Greta Thunberg, eine aufsässige kleine
Rotzgöre, stellt sich hin und will Erwachsene "erziehen". Die hat
sichtlich nie im Leben Diktate schreiben müssen oder sich, wie man
das früher genannt hat, "in Gehorsam geübt".
Werden denn in schwedischen Förderschulen überhaupt Diktate
geschrieben? Mit "Gehorsam" kommt man in behindertengerechten Schulen
auch in Deutschland nicht weiter, das klappt ja nicht einmal in den
regulären Schulen.
Das klappt *heute* nicht mehr. Meinen Zivildienst absolvierte ich in
den 80ern in einem Wohnheim für geistig Behinderte. Dort gab's klare
Regeln, denen die Bewohner zu folgen hatten. Und es wird dich wundern,
das klappte meistens auch. Erwachsene Behinderte sind im Grunde wie
Kinder, als solche aber natürlich jederzeit einer sorgsamen Führung
zugänglich - und schätzen diese sogar, denn sie gibt ihrem nicht
einfachen Leben Halt und Struktur.
Stefan Schmitz
2020-01-27 20:00:14 UTC
Permalink
Post by Werner Tann
Beispiel: Greta Thunberg, eine aufsässige kleine Rotzgöre, stellt sich
hin und will Erwachsene "erziehen". Die hat sichtlich nie im Leben
Diktate schreiben müssen oder sich, wie man das früher genannt hat,
"in Gehorsam geübt".
Wieder was gelernt:
Man muss nur die Kinder fleißig Diktate schreiben lassen, dann kann man die
Umwelt weiter nach Belieben zerstören.
Detlef Meißner
2020-01-27 20:03:24 UTC
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Werner Tann
Beispiel: Greta Thunberg, eine aufsässige kleine Rotzgöre, stellt sich
hin und will Erwachsene "erziehen". Die hat sichtlich nie im Leben
Diktate schreiben müssen oder sich, wie man das früher genannt hat,
"in Gehorsam geübt".
Man muss nur die Kinder fleißig Diktate schreiben lassen, dann kann man die
Umwelt weiter nach Belieben zerstören.
Kinder sollen was lernen und sich nicht in Dinge einmischen, die nur
die Erwachsenen was angehen!
(Alte Regel)

Erinnert mich an meine Studentenzeit.

Detlef
--
Verordnetes Gendern _ist_ Fundamentalismus!
[Henning Sponbiel]
Hartmut Kraus
2020-01-27 21:14:20 UTC
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Werner Tann
Beispiel: Greta Thunberg, eine aufsässige kleine Rotzgöre, stellt sich
hin und will Erwachsene "erziehen". Die hat sichtlich nie im Leben
Diktate schreiben müssen oder sich, wie man das früher genannt hat,
"in Gehorsam geübt".
Man muss nur die Kinder fleißig Diktate schreiben lassen, dann kann man die
Umwelt weiter nach Belieben zerstören.
Kinder sollen was lernen und sich nicht in Dinge einmischen, die nur die
Erwachsenen was angehen!
(Alte Regel)
Erinnert mich an meine Studentenzeit.
Da warst du doch kein Kind mehr?
--
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.pdf
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.doc
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.rtf
Detlef Meißner
2020-01-27 22:16:06 UTC
Permalink
Post by Hartmut Kraus
Post by Stefan Schmitz
Post by Werner Tann
Beispiel: Greta Thunberg, eine aufsässige kleine Rotzgöre, stellt sich
hin und will Erwachsene "erziehen". Die hat sichtlich nie im Leben
Diktate schreiben müssen oder sich, wie man das früher genannt hat,
"in Gehorsam geübt".
Man muss nur die Kinder fleißig Diktate schreiben lassen, dann kann man die
Umwelt weiter nach Belieben zerstören.
Kinder sollen was lernen und sich nicht in Dinge einmischen, die nur die
Erwachsenen was angehen!
(Alte Regel)
Erinnert mich an meine Studentenzeit.
Da warst du doch kein Kind mehr?
Doch!
Volljährig waren wir erst mit 21.

Damals hieß es: "Studenten sollen nicht demonstrieren, sondern lernen."
Und dann die langen Haare! Bestimmt völlig verlaust.
Hat sich also nichts geändert.

Detlef
--
Verordnetes Gendern _ist_ Fundamentalismus!
[Henning Sponbiel]
Hartmut Kraus
2020-01-28 10:55:15 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Kinder sollen was lernen und sich nicht in Dinge einmischen, die nur
die Erwachsenen was angehen!
(Alte Regel)
Erinnert mich an meine Studentenzeit.
Da warst du doch kein Kind mehr?
Doch!
Volljährig waren wir erst mit 21.
Damals hieß es: "Studenten sollen nicht demonstrieren, sondern lernen."
Hm, wofür / wogegen habt ihr denn demonstriert?
--
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.pdf
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.doc
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.rtf
Detlef Meißner
2020-01-28 11:02:48 UTC
Permalink
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Kinder sollen was lernen und sich nicht in Dinge einmischen, die nur die
Erwachsenen was angehen!
(Alte Regel)
Erinnert mich an meine Studentenzeit.
Da warst du doch kein Kind mehr?
Doch!
Volljährig waren wir erst mit 21.
Damals hieß es: "Studenten sollen nicht demonstrieren, sondern lernen."
Hm, wofür / wogegen habt ihr denn demonstriert?
Damals ging es bei den großen Demonstrationen um die Notstandsgesetze.
Aber auch gegen vieles anderes. Studenten finden immer einen Grund. ;-)

Detlef
--
Die deutsche Sprache sollte sanft und ehrfurchtsvoll zu den toten
Sprachen abgelegt werden, denn nur die Toten haben die Zeit, diese
Sprache zu lernen. (Mark Twain)
Hartmut Kraus
2020-01-28 11:25:06 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Kinder sollen was lernen und sich nicht in Dinge einmischen, die
nur die Erwachsenen was angehen!
(Alte Regel)
Erinnert mich an meine Studentenzeit.
Da warst du doch kein Kind mehr?
Doch!
Volljährig waren wir erst mit 21.
Damals hieß es: "Studenten sollen nicht demonstrieren, sondern lernen."
Hm, wofür / wogegen habt ihr denn demonstriert?
Damals ging es bei den großen Demonstrationen um die Notstandsgesetze.
Aber auch gegen vieles anderes. Studenten finden immer einen Grund. ;-)
Und wie stehst du heute persönlich zu /deinem/ Handeln damals?
--
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.pdf
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.doc
http://hkraus.eu/Kreditvertrag.rtf
Detlef Meißner
2020-01-28 12:38:52 UTC
Permalink
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Kinder sollen was lernen und sich nicht in Dinge einmischen, die nur
die Erwachsenen was angehen!
(Alte Regel)
Erinnert mich an meine Studentenzeit.
Da warst du doch kein Kind mehr?
Doch!
Volljährig waren wir erst mit 21.
Damals hieß es: "Studenten sollen nicht demonstrieren, sondern lernen."
Hm, wofür / wogegen habt ihr denn demonstriert?
Damals ging es bei den großen Demonstrationen um die Notstandsgesetze. Aber
auch gegen vieles anderes. Studenten finden immer einen Grund. ;-)
Und wie stehst du heute persönlich zu /deinem/ Handeln damals?
Aber isch habe doch gar nicht demonstriert!

Detlef
--
Die deutsche Sprache sollte sanft und ehrfurchtsvoll zu den toten
Sprachen abgelegt werden, denn nur die Toten haben die Zeit, diese
Sprache zu lernen. (Mark Twain)
Hartmut Kraus
2020-01-28 12:45:23 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Kinder sollen was lernen und sich nicht in Dinge einmischen, die
nur die Erwachsenen was angehen!
(Alte Regel)
Erinnert mich an meine Studentenzeit.
Da warst du doch kein Kind mehr?
Doch!
Volljährig waren wir erst mit 21.
Damals hieß es: "Studenten sollen nicht demonstrieren, sondern lernen."
Hm, wofür / wogegen habt ihr denn demonstriert?
Damals ging es bei den großen Demonstrationen um die
Notstandsgesetze. Aber auch gegen vieles anderes. Studenten finden
immer einen Grund. ;-)
Und wie stehst du heute persönlich zu /deinem/ Handeln damals?
Aber isch habe doch gar nicht demonstriert!
Nur studiert. Ist doch ok. ;)
Detlef Meißner
2020-01-28 12:47:40 UTC
Permalink
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Kinder sollen was lernen und sich nicht in Dinge einmischen, die nur
die Erwachsenen was angehen!
(Alte Regel)
Erinnert mich an meine Studentenzeit.
Da warst du doch kein Kind mehr?
Doch!
Volljährig waren wir erst mit 21.
Damals hieß es: "Studenten sollen nicht demonstrieren, sondern lernen."
Hm, wofür / wogegen habt ihr denn demonstriert?
Damals ging es bei den großen Demonstrationen um die Notstandsgesetze.
Aber auch gegen vieles anderes. Studenten finden immer einen Grund. ;-)
Und wie stehst du heute persönlich zu /deinem/ Handeln damals?
Aber isch habe doch gar nicht demonstriert!
Nur studiert. Ist doch ok. ;)
Nicht nur studiert.

Detlef
--
Die eigentliche Aufgabe eines Freundes ist, dir beizustehen, wenn du im
Unrecht bist. Jedermann ist auf deiner Seite, wenn du im Recht bist.
(Mark Twain)
Hartmut Kraus
2020-01-28 13:04:36 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Kinder sollen was lernen und sich nicht in Dinge einmischen,
die nur die Erwachsenen was angehen!
(Alte Regel)
Erinnert mich an meine Studentenzeit.
Da warst du doch kein Kind mehr?
Doch!
Volljährig waren wir erst mit 21.
Damals hieß es: "Studenten sollen nicht demonstrieren, sondern lernen."
Hm, wofür / wogegen habt ihr denn demonstriert?
Damals ging es bei den großen Demonstrationen um die
Notstandsgesetze. Aber auch gegen vieles anderes. Studenten finden
immer einen Grund. ;-)
Und wie stehst du heute persönlich zu /deinem/ Handeln damals?
Aber isch habe doch gar nicht demonstriert!
Nur studiert. Ist doch ok. ;)
Nicht nur studiert.
Detlef
Schon klar. ;)
Thomas Schade
2020-01-27 20:04:19 UTC
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Werner Tann
Beispiel: Greta Thunberg, eine aufsässige kleine Rotzgöre, stellt sich
hin und will Erwachsene "erziehen". Die hat sichtlich nie im Leben
Diktate schreiben müssen oder sich, wie man das früher genannt hat,
"in Gehorsam geübt".
Man muss nur die Kinder fleißig Diktate schreiben lassen, dann kann man die
Umwelt weiter nach Belieben zerstören.
Wenn das Denkvermögen bestenfalls dazu reicht, als Klassenziel
'Kadavergehorsam' festzuschreiben, wäre das irgendwie stringent. Dumm
und peinlich, aber in sich schlüssig.


Ciao
Toscha
--
Nazis fühlen sich fremd im eigenen Land? Gut so! Ich hoffe, es wird
nie wieder ein Deutschland geben, in dem sich Nazis zu Hause fühlen.
Loading...