Discussion:
Doktortitel im Ausweis
(zu alt für eine Antwort)
Stefan Ram
2007-02-16 12:37:14 UTC
Permalink
Das Thema wurde hier wiederholt angesprochen. Nun plant die
Bundesregierung angeblich, Doktortitel und Künstlernamen nicht
mehr in Reisepässe und Ausweise aufzunehmen.

Diese Pläne werden kritisiert:

Der Politiker Dieter Wiefelspütz:

»Der Doktortitel ist Teil des Namens. Es spricht viel
dafür, daß sich der Doktortitel in Paß und
Personalausweis wiederfindet.«

Die Politikerin Emilia Müller:

»Die Eintragung entspricht der deutschsprachigen Kulturtradition.
Wir werden keine sozialistische Gleichmacherei hinnehmen.«
Lothar Frings
2007-02-16 12:44:22 UTC
Permalink
Post by Stefan Ram
Das Thema wurde hier wiederholt angesprochen. Nun plant die
Bundesregierung angeblich, Doktortitel und Künstlernamen nicht
mehr in Reisepässe und Ausweise aufzunehmen.
»Der Doktortitel ist Teil des Namens.
Wie oft noch? Er ist es nicht.
Post by Stefan Ram
Es spricht viel
dafür, daß sich der Doktortitel in Paß und
Personalausweis wiederfindet.«
Zum Beispiel?
Post by Stefan Ram
»Die Eintragung entspricht der deutschsprachigen Kulturtradition.
Wir werden keine sozialistische Gleichmacherei hinnehmen.«
Junge, hat die Sorgen.
Jan Hladik
2007-02-16 14:43:36 UTC
Permalink
Post by Lothar Frings
Post by Stefan Ram
Das Thema wurde hier wiederholt angesprochen. Nun plant die
Bundesregierung angeblich, Doktortitel und Künstlernamen nicht
mehr in Reisepässe und Ausweise aufzunehmen.
»Der Doktortitel ist Teil des Namens.
Wie oft noch? Er ist es nicht.
Ich finde Doktortitel im Perso auch albern. Wenn man schon mal dabei ist,
sollte man aber konsequenterweise auch Adelstitel abschaffen.
Post by Lothar Frings
Post by Stefan Ram
Es spricht viel
dafür, daß sich der Doktortitel in Paß und
Personalausweis wiederfindet.«
Zum Beispiel?
In einem Workshop fuer Doktoranden habe ich von einem Professor mal gehoert,
der einzige praktische Vorteil einer Promotion waeren bessere Chancen auf
ein Upgrade beim Fliegen. :-)

Jan
Matthias Opatz
2007-02-16 14:53:31 UTC
Permalink
Post by Jan Hladik
Post by Lothar Frings
Post by Stefan Ram
Das Thema wurde hier wiederholt angesprochen. Nun plant die
Bundesregierung angeblich, Doktortitel und Künstlernamen nicht
mehr in Reisepässe und Ausweise aufzunehmen.
»Der Doktortitel ist Teil des Namens.
Wie oft noch? Er ist es nicht.
Ich finde Doktortitel im Perso auch albern. Wenn man schon mal dabei ist,
sollte man aber konsequenterweise auch Adelstitel abschaffen.
Wieso, das Thema ist doch schon 88 Jahre abgegessen.

Und wie angeblicher Adel freiwillig hofiert wird, kannst Du nicht
reglementieren.

Matthias
--
Marat wurde zwar ermordet, aber er starb vorher an einer Krankheit, die
ihm sogar das Leben raubte. Prof. Galletti
..... Wer zum Kuckuck ist Galletti? => <http://www.galletti.de/> ......
==== Bitte bei Mailantwort Großbuchstaben aus Reply-Adresse löschen. ==
Jan Hladik
2007-02-16 15:12:55 UTC
Permalink
Post by Matthias Opatz
Post by Jan Hladik
Ich finde Doktortitel im Perso auch albern. Wenn man schon mal dabei ist,
sollte man aber konsequenterweise auch Adelstitel abschaffen.
Wieso, das Thema ist doch schon 88 Jahre abgegessen.
Stehen Adelstitel nicht mehr im Ausweis? Ich kenne selbst keine
Blaubluetigen, kann das deshalb nicht verifizieren.
Post by Matthias Opatz
Und wie angeblicher Adel freiwillig hofiert wird, kannst Du nicht
reglementieren.
Noe, das wuerd' ich auch nicht wollen.

Jan
Matthias Opatz
2007-02-16 15:37:18 UTC
Permalink
Post by Jan Hladik
Post by Matthias Opatz
Post by Jan Hladik
Ich finde Doktortitel im Perso auch albern. Wenn man schon mal dabei ist,
sollte man aber konsequenterweise auch Adelstitel abschaffen.
Wieso, das Thema ist doch schon 88 Jahre abgegessen.
Stehen Adelstitel nicht mehr im Ausweis?
Es gibt keine Adelstitel. Nur Namen, die aussehen wie Adelstitel.
Und Namen stehen /natürlich/ im Ausweis.

Das hatten wir hier schon ein paarmal. Ein Fall für die FAQ? Adel ist
zwar nicht themenkonform, aber Namen sind es in gewisser Weise schon.

Matthias
--
Marat wurde zwar ermordet, aber er starb vorher an einer Krankheit, die
ihm sogar das Leben raubte. Prof. Galletti
..... Wer zum Kuckuck ist Galletti? => <http://www.galletti.de/> ......
==== Bitte bei Mailantwort Großbuchstaben aus Reply-Adresse löschen. ==
Christian Feldhaus
2007-02-16 15:11:05 UTC
Permalink
Post by Jan Hladik
Wenn man schon mal dabei ist,
sollte man aber konsequenterweise auch Adelstitel abschaffen.
Die gibt's nun wirklich nicht (jedenfalls de iure). Der Sohn von Heini
Graf Schlönzke heißt Willi Graf Schlönzke, weil der Zusatz "Graf" Teil
des Namens ist. Erbliche Doktortitel haben wir dagegen bislang nicht
eingeführt. :-)

Tschüs,
Christian
Jan Hladik
2007-02-16 15:15:42 UTC
Permalink
Post by Christian Feldhaus
Post by Jan Hladik
Wenn man schon mal dabei ist,
sollte man aber konsequenterweise auch Adelstitel abschaffen.
Die gibt's nun wirklich nicht (jedenfalls de iure). Der Sohn von Heini
Graf Schlönzke heißt Willi Graf Schlönzke, weil der Zusatz "Graf" Teil
des Namens ist.
Und warum kann man das nicht aendern? Also dass "Graf", "Freiherr" etc.
Namensbestandteile sind?

Jan
Jirka Klaue
2007-02-16 15:59:59 UTC
Permalink
Post by Jan Hladik
Und warum kann man das nicht aendern? Also dass "Graf", "Freiherr" etc.
Namensbestandteile sind?
Steffi Graf würde aber dumm aus der Wäsche gucken. :-)

Jirka
Lothar Frings
2007-02-16 15:25:36 UTC
Permalink
Post by Jan Hladik
Post by Lothar Frings
Post by Stefan Ram
Das Thema wurde hier wiederholt angesprochen. Nun plant die
Bundesregierung angeblich, Doktortitel und Künstlernamen nicht
mehr in Reisepässe und Ausweise aufzunehmen.
»Der Doktortitel ist Teil des Namens.
Wie oft noch? Er ist es nicht.
Ich finde Doktortitel im Perso auch albern. Wenn man schon mal dabei ist,
sollte man aber konsequenterweise auch Adelstitel abschaffen.
Es geht nicht darum, den Doktortitel abzuschaffen.
Und - ist "Graf" nicht tatsächlich Bestandteil des Namens?
(Bitte keine Steffi-Witze).
Post by Jan Hladik
Post by Lothar Frings
Post by Stefan Ram
Es spricht viel
dafür, daß sich der Doktortitel in Paß und
Personalausweis wiederfindet.«
Zum Beispiel?
In einem Workshop fuer Doktoranden habe ich von einem Professor mal gehoert,
der einzige praktische Vorteil einer Promotion waeren bessere Chancen auf
ein Upgrade beim Fliegen. :-)
Ichsachja: Men nenne seine Kinder Dragan, Dragomir
oder Drusilla, dann sparen sie sich drei Jahre Promotion
und haben trotzdem einen eindrucksvollen Briefkopf.
Jan Hladik
2007-02-16 15:39:19 UTC
Permalink
Post by Lothar Frings
Post by Jan Hladik
Ich finde Doktortitel im Perso auch albern. Wenn man schon mal dabei ist,
sollte man aber konsequenterweise auch Adelstitel abschaffen.
Es geht nicht darum, den Doktortitel abzuschaffen.
Ich meinte "Als Teil des Namens abschaffen".
Post by Lothar Frings
Und - ist "Graf" nicht tatsächlich Bestandteil des Namens?
Genau. Und das sollte man - mMn - aendern. Also Otto Lambsdorff, Guenni
Gravenreuth etc.

Ich fuehre ja nicht gerne Oesterreich als Vorbild an, aber: "Am 3. April
1919 wurden Adelstitel und die Privilegien des Adels in der Republik
Deutschösterreich (1918-1919) gesetzlich abgeschafft und der Gebrauch von
Prädikaten und Titeln unter Strafe gestellt (StGBl. Nr. 211,
Vollzugsanweisung am 18. April 1919, StGBl.
237)." (http://de.wikipedia.org/wiki/Adel)

"Adelstitel sind in Österreich seit dem Ende des ersten Weltkrieges
abgeschafft, in Deutschland sind sie Teil des
Nachnamens." (http://de.wikipedia.org/wiki/Anrede)

Jan
Dieter Bruegmann
2007-02-16 16:06:07 UTC
Permalink
Post by Jan Hladik
"Adelstitel sind in Österreich seit dem Ende des ersten Weltkrieges
abgeschafft, in Deutschland sind sie Teil des
Nachnamens." (http://de.wikipedia.org/wiki/Anrede)
Trotzdem bestehen die ehemals Adligen offenbar immer noch auf der
Anrede "Durchlaucht" oder "Hoheit", wenn man so manchen
aufgeschnappten Interviews glauben darf.


Da Didi
--
Dieter Brügmann, Spandau (bei Berlin) http://bruhaha.de/
Öl ist eines der wenigen zweibuchstabigen Worten, die mit "Ö" anfangen
und mit "l" aufhören.
Johannes Roehl
2007-02-16 15:42:55 UTC
Permalink
Post by Lothar Frings
Post by Stefan Ram
Das Thema wurde hier wiederholt angesprochen. Nun plant die
Bundesregierung angeblich, Doktortitel und Künstlernamen nicht
mehr in Reisepässe und Ausweise aufzunehmen.
»Der Doktortitel ist Teil des Namens.
Wie oft noch? Er ist es nicht.
Es ist insbesondere, ebenfalls zum wiederholten Male, _kein_ Titel.
Sondern ein akademischer Grad, insofern wäre er eigentlich gleich wie
die ebenfalls von universitären Fakultäten verliehenen niedrigeren Grade
Magister und Diplom zu behandeln. Es ist bloße Tradition, dass man in D
nur den Dr. zum Namen zieht (in Östereich machen die das zumindest
manchmal auch mit den niederen Graden), sie stammt vermutlich aus der
Zeit bis ca. 1950 als der Doktor in vielen Studiengängen der einzige
wissenschaftliche Abschluß war.

viele Grüße

JR
Wolfram Heinrich
2007-02-16 13:04:04 UTC
Permalink
Post by Stefan Ram
Das Thema wurde hier wiederholt angesprochen. Nun plant die
Bundesregierung angeblich, Doktortitel und Künstlernamen nicht
mehr in Reisepässe und Ausweise aufzunehmen.
Und - so entnahm ich der Süddeutschen - der Herr Dr. jur. Beckstein hat
sich in einem Schreiben an Dr. (wahrscheinlich auch jur.) Schäuble heftig
dagegen ausgesprochen. Das Schockierende dran ist, daß Beckstein nicht, wie
ich immer dachte, Landwirt von Beruf ist...

Wenn Beckstein Dr. ist, dann... aber mei.

Ciao
Dott. Wolfram Heinrich
--
wenn zwerge dann
Wenn aus den Gärten Zwerge huschen,
Siehst Zwerge du aus Gärten huschen.
www.theodor-rieh.de
www.theodor-rieh.de/heinrich
www.madonnadellascala.it
Matthias Opatz
2007-02-16 13:17:27 UTC
Permalink
Post by Wolfram Heinrich
Ciao
Dott. Wolfram Heinrich
Hast Du "Laura, Leo, Luca und ich" immer noch nicht gelesen? Von
"Il Direttore" Stefan Maiwald? Nein, literarisch hast Du nichts
verpasst, aber der Gegenstand ist Dir so nahe ...

Matthias,
nach drb überweisend
--
Marat wurde zwar ermordet, aber er starb vorher an einer Krankheit, die
ihm sogar das Leben raubte. Prof. Galletti
..... Wer zum Kuckuck ist Galletti? => <http://www.galletti.de/> ......
==== Bitte bei Mailantwort Großbuchstaben aus Reply-Adresse löschen. ==
Lothar Frings
2007-02-16 13:21:27 UTC
Permalink
Post by Wolfram Heinrich
Post by Stefan Ram
Das Thema wurde hier wiederholt angesprochen. Nun plant die
Bundesregierung angeblich, Doktortitel und Künstlernamen nicht
mehr in Reisepässe und Ausweise aufzunehmen.
Und - so entnahm ich der Süddeutschen - der Herr Dr. jur. Beckstein hat
sich in einem Schreiben an Dr. (wahrscheinlich auch jur.) Schäuble heftig
dagegen ausgesprochen. Das Schockierende dran ist, daß Beckstein nicht, wie
ich immer dachte, Landwirt von Beruf ist...
Vielleicht sollten sich die Dres. jur. mal fragen, warum nur
Juristen und Ärzte es nötig haben, scih mit dem Titel vorzustellen.
Post by Wolfram Heinrich
Wenn Beckstein Dr. ist, dann... aber mei.
Daß es jeder schaffen kann, wissen wir doch spätestens seit Kohl.
Dieter Bruegmann
2007-02-16 13:14:49 UTC
Permalink
Post by Stefan Ram
»Die Eintragung entspricht der deutschsprachigen Kulturtradition.
Wir werden keine sozialistische Gleichmacherei hinnehmen.«
Da haben wir mal wieder das verzweifelte Totschlagargument!

Man sollte Frau Müller den Goldenen Godwin[1] überreichen und ihr
empfehlen, nach drüben[2] zu gehen.


Da Didi

Fußnötiges:
===========
[1] Der bezieht sich MUMN auf jede "böse"[3] Herrschaftsform.
[2] Nordkorea?
[3] Und ja, ich weiß, daß die Nazis *wirklich* böse waren.
--
Dieter Brügmann, Spandau (bei Berlin) http://bruhaha.de/
"Ich soll den Zitaten aus fremden Artikeln immer ein Quote-Zeichen
voranstellen!"
Carla Schneider
2007-02-16 14:48:19 UTC
Permalink
Post by Dieter Bruegmann
Post by Stefan Ram
»Die Eintragung entspricht der deutschsprachigen Kulturtradition.
Wir werden keine sozialistische Gleichmacherei hinnehmen.«
Da haben wir mal wieder das verzweifelte Totschlagargument!
Irgendwie muss man den Leuten ohne Doktortitel das doch
schmackhaft machen koennen.
Post by Dieter Bruegmann
Man sollte Frau Müller den Goldenen Godwin[1] überreichen und ihr
empfehlen, nach drüben[2] zu gehen.
Da Didi
===========
[1] Der bezieht sich MUMN auf jede "böse"[3] Herrschaftsform.
Nein, die meisten Herrschaftsformen sind boese. Aber bei [3] darf der
Diskussionsgegner nicht weiterreden und behaupten sie waere gar nicht so
boese. Den Sozialismus zu verteidigen und zu behaupten er waere immer noch
besser als der Kapitalismus oder die Adelsherrschaft ist erlaubt.
Ich darf auch ein Stalindenkmal in meinen Vorgarten stellen,
und wenn der Nachbar dann mit einem (ihr wisst schon wer) Denkmal kontert
kann ich die Polizei rufen und er muss es abbauen und wird angeklagt.
Post by Dieter Bruegmann
[2] Nordkorea?
Ist schon nichtmal bei Koreanern beliebt.
Post by Dieter Bruegmann
[3] Und ja, ich weiß, daß die Nazis *wirklich* böse waren.
Relativierungen sind der erste Schritt zum Gedankengut und
von da ist es nicht weit zum irregeleiteten bis gefaehrlichen
Geschichtsbild und dann wird es braeunlich pervers,
verachtenswert und abscheulich und alles laeuft zum Klo.
--
http://www.geocities.com/carla_sch/index.html
Joachim Pense
2007-02-16 15:47:26 UTC
Permalink
Post by Stefan Ram
Das Thema wurde hier wiederholt angesprochen. Nun plant die
Bundesregierung angeblich, Doktortitel und Künstlernamen nicht
mehr in Reisepässe und Ausweise aufzunehmen.
»Der Doktortitel ist Teil des Namens. Es spricht viel
dafür, daß sich der Doktortitel in Paß und
Personalausweis wiederfindet.«
Ich habe mal gehört, der Doktortitel sei _nicht_ Teil des Namens,
werde aber aufgrund einer eigenen Regel in die Ausweise aufgenommen.
Post by Stefan Ram
»Die Eintragung entspricht der deutschsprachigen Kulturtradition.
Wir werden keine sozialistische Gleichmacherei hinnehmen.«
Geschwätz.

Trotzdem habe ich nichts dagegen, wenn er im Ausweis oder auf der
Kreditkarte steht. Das öffnet Türen.

Joachim
Stefan Ram
2007-02-16 15:58:00 UTC
Permalink
Post by Joachim Pense
Ich habe mal gehört, der Doktortitel sei _nicht_ Teil des Namens,
http://faql.de/abseitiges.html#doktor
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...