Discussion:
Feminines Ministerium
Add Reply
Peter Veith
2019-11-14 16:08:35 UTC
Antworten
Permalink
Ich las neulich den Satz:

"Das Ministerium als Steuerschuldnerin."

Ist hier die weibliche Form erforderlich oder wenigstens zulässig? Ich
hätte einfach: "Das Ministerium als Steuerschuldner." geschrieben.

Aber, wenn das schon Ministerielle so schreiben!?

Veith
--
Non forum sed vitae discimus
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
U***@web.de
2019-11-14 16:11:13 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Veith
"Das Ministerium als Steuerschuldnerin."
Ist doch gut. Nun hat sich auch die Verwendung
in negativ belegten Begriffen emanzipiert.
Christian Weisgerber
2019-11-14 17:05:22 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter Veith
"Das Ministerium als Steuerschuldnerin."
Ein Schnipsel aus einem Text/Zusammenhang, wo das Ministerium
_eine Partei_ in einem Gerichtsverfahren war? In der Juristerei
ein gängiger Gebrauch.
--
Christian "naddy" Weisgerber ***@mips.inka.de
U***@web.de
2019-11-14 19:17:37 UTC
Antworten
Permalink
Post by Christian Weisgerber
Post by Peter Veith
"Das Ministerium als Steuerschuldnerin."
Ein Schnipsel aus einem Text/Zusammenhang, wo das Ministerium
_eine Partei_ in einem Gerichtsverfahren war? In der Juristerei
ein gängiger Gebrauch.
Hm. Wo?

Partei ist, davon abgesehen, in Deutschland das Land oder
der Bund, nicht etwa das Ministerium.
Sergio Gatti
2019-11-14 20:04:02 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Christian Weisgerber
Post by Peter Veith
"Das Ministerium als Steuerschuldnerin."
Ein Schnipsel aus einem Text/Zusammenhang, wo das Ministerium
_eine Partei_ in einem Gerichtsverfahren war? In der Juristerei
ein gängiger Gebrauch.
Hm. Wo?
Prozessunterlagen zum Beispiel. Als ermächtigter Übersetzer
könnte ich locker Dutzende Texte hervorzaubern, wo ich
"klagende Partei" oder "beklagte Partei" übersetzen musste.
U***@web.de
2019-11-14 20:14:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by Sergio Gatti
Post by U***@web.de
Post by Christian Weisgerber
Post by Peter Veith
"Das Ministerium als Steuerschuldnerin."
Ein Schnipsel aus einem Text/Zusammenhang, wo das Ministerium
_eine Partei_ in einem Gerichtsverfahren war? In der Juristerei
ein gängiger Gebrauch.
Hm. Wo?
Prozessunterlagen zum Beispiel. Als ermächtigter Übersetzer
könnte ich locker Dutzende Texte hervorzaubern, wo ich
"klagende Partei" oder "beklagte Partei" übersetzen musste.
Beklagte Partei. Selten, kommt aber vor.
Meist "Beklagte". http://lorenz.userweb.mwn.de/urteile/viizb23_07.htm

Nicht eher "Die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium der Verteidigung, dieses vertreten durch das
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr" oder so
ähnlich?

http://www.lag-duesseldorf.nrw.de/beh_static/entscheidungen/entscheidungen/sa/0792-17.pdf

Zudem finde ich für "Ministerium als Steuerschuldner"
keine Suchergebnisse; die feminine Form wollte ich
jetzt nicht ausprobieren.
U***@web.de
2019-11-14 20:15:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Sergio Gatti
Post by U***@web.de
Post by Christian Weisgerber
Post by Peter Veith
"Das Ministerium als Steuerschuldnerin."
Ein Schnipsel aus einem Text/Zusammenhang, wo das Ministerium
_eine Partei_ in einem Gerichtsverfahren war? In der Juristerei
ein gängiger Gebrauch.
Hm. Wo?
Prozessunterlagen zum Beispiel. Als ermächtigter Übersetzer
könnte ich locker Dutzende Texte hervorzaubern, wo ich
"klagende Partei" oder "beklagte Partei" übersetzen musste.
Beklagte Partei. Selten, kommt aber vor.
Meist "Beklagte". http://lorenz.userweb.mwn.de/urteile/viizb23_07.htm

Nicht eher "Die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium der Verteidigung, dieses vertreten durch das
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr" oder so
ähnlich?

http://www.lag-duesseldorf.nrw.de/beh_static/entscheidungen/entscheidungen/sa/0792-17.pdf

Zudem finde ich für "Ministerium als Steuerschuldner"
keine Suchergebnisse; die feminine Form wollte ich
jetzt nicht ausprobieren.
Peter Veith
2019-11-14 21:14:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Peter Veith
"Das Ministerium als Steuerschuldnerin."
Ein Schnipsel aus einem Text/Zusammenhang, (...)
Hm. Wo?
Ein schlichter akademischer Text. Meine Frage bezieht sich auf das
grammatikalische Geschlecht.

Es könnte auch heißen:

- "Das Ministerium als Vertreterin des Landes." oder
- "Das Ministerium als Arbeitgeberin." sowie
- "Das Ministerium als Dienstherrin."

Veith
--
Propaganda ist einfach ein Zurechtrücken des Blickwinkels (Iron Skys)
http://ddr-luftwaffe.blogspot.com
Kind, Jaakob
2019-11-15 15:53:41 UTC
Antworten
Permalink
Post by Christian Weisgerber
Post by Peter Veith
"Das Ministerium als Steuerschuldnerin."
Ein Schnipsel aus einem Text/Zusammenhang, wo das Ministerium
_eine Partei_ in einem Gerichtsverfahren war? In der Juristerei
ein gängiger Gebrauch.
Ich kenne den Gebrauch, dass Juristen das Feminimum verwenden, wenn eine
juristische Person Femininum als Genus hat.

Trotzdem finde ich obigen Satz falsch, da das Ministerium Neutrum als
Genus hat. Die "BR Deutschland als Steuerschuldnerin" wäre dagegen für
mich völlig unauffällig, auch wenn es Menschen gibt, die diesen Gebrauch
nicht mögen.

Viele Grüße
Jaakob
Roland Franzius
2019-11-15 16:12:04 UTC
Antworten
Permalink
Post by Kind, Jaakob
Post by Christian Weisgerber
Post by Peter Veith
"Das Ministerium als Steuerschuldnerin."
Ein Schnipsel aus einem Text/Zusammenhang, wo das Ministerium
_eine Partei_ in einem Gerichtsverfahren war? In der Juristerei
ein gängiger Gebrauch.
Ich kenne den Gebrauch, dass Juristen das Feminimum verwenden, wenn eine
juristische Person Femininum als Genus hat.
Trotzdem finde ich obigen Satz falsch, da das Ministerium Neutrum als
Genus hat. Die "BR Deutschland als Steuerschuldnerin" wäre dagegen für
mich völlig unauffällig, auch wenn es Menschen gibt, die diesen Gebrauch
nicht mögen.
Das Ministerium ist ein Gebäude.

Als juristische Person einer verfassten Beamtenschaft, vertreten durch
den "Minister für Amtsbereich" ist es die Partei oder die Institution.

Somit macht man im Rechtsverkehr immer alles richtig mit den femininen
Pronomina und man kann einheitliche Vordrucke ohne
Geschlechtsdiffernzierungen für je drei Geschlechter beim Absender und
Empfänger verwenden.

Bleibt immer noch bei Personen mit Geschlecht und Titel hinreichend
differnzierende Schreibarbeit.
--
Roland Franzius
U***@web.de
2019-11-15 16:18:18 UTC
Antworten
Permalink
Post by Roland Franzius
Post by Kind, Jaakob
Post by Christian Weisgerber
Post by Peter Veith
"Das Ministerium als Steuerschuldnerin."
Ein Schnipsel aus einem Text/Zusammenhang, wo das Ministerium
_eine Partei_ in einem Gerichtsverfahren war? In der Juristerei
ein gängiger Gebrauch.
Ich kenne den Gebrauch, dass Juristen das Feminimum verwenden, wenn eine
juristische Person Femininum als Genus hat.
Trotzdem finde ich obigen Satz falsch, da das Ministerium Neutrum als
Genus hat. Die "BR Deutschland als Steuerschuldnerin" wäre dagegen für
mich völlig unauffällig, auch wenn es Menschen gibt, die diesen Gebrauch
nicht mögen.
Das Ministerium ist ein Gebäude.
Als juristische Person einer verfassten Beamtenschaft, vertreten durch
den "Minister für Amtsbereich" ist es die Partei oder die Institution.
Somit macht man im Rechtsverkehr immer alles richtig mit den femininen
Pronomina
Jedenfalls bei einem Ministerium eines Flächenlandes
macht man damit alles falsch.

Loading...