Discussion:
Chirurgie im Bus
(zu alt für eine Antwort)
Stefan Schmitz
2020-01-20 18:36:19 UTC
Permalink
Kennt sich hier jemand mit dem Deutsch aus, das in Ostbelgien gesprochen wird?

Ich fuhr heute mit einem Bus, dessen Betreiber von dort kommt. Dort hing ein
Aufkleber mit den Worten: "Bitte überprüfen Sie die Operation, die sie beim
Fahrer durchgeführt haben, auf Richtigkeit."
Da danach darauf hingewiesen wurde, dass der Fahrer nicht mehr als 10 Euro
herausgeben muss, deute ich den Satz als "Bitte überprüfen Ihr Wechselgeld".

Kann es sein, dass deutschsprachige Belgier von Operation sprechen, wenn sie
einen Bezahlvorgang meinen?

Oder hat da jemand ohne Deutschkenntnisse einfach einen (wohl französischen)
Satz maschinell übersetzen lassen. Wie würde dann wohl das Original lauten?
Allerdings würde ich dann einen entsprechenden Hinweis auch auf Französisch erwarten.
Manfred Hoß
2020-01-20 19:46:31 UTC
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Kennt sich hier jemand mit dem Deutsch aus, das in Ostbelgien gesprochen wird?
Ich fuhr heute mit einem Bus, dessen Betreiber von dort kommt. Dort hing ein
Aufkleber mit den Worten: "Bitte überprüfen Sie die Operation, die sie beim
Fahrer durchgeführt haben, auf Richtigkeit."
Da danach darauf hingewiesen wurde, dass der Fahrer nicht mehr als 10 Euro
herausgeben muss, deute ich den Satz als "Bitte überprüfen Ihr Wechselgeld".
Kann es sein, dass deutschsprachige Belgier von Operation sprechen, wenn sie
einen Bezahlvorgang meinen?
Ich habe ins "Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in
Österreich, der Schweiz, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien
und Südtirol sowie Rumänien, Namibia und Mennonitensiedlungen", 2. Auflage,
geschaut, aber "Operation" kommt darin nicht vor. Insofern denke ich nicht,
dass das Wort in Belgien eine zusätzliche Bedeutung hat.
Post by Stefan Schmitz
Oder hat da jemand ohne Deutschkenntnisse einfach einen (wohl französischen)
Satz maschinell übersetzen lassen. Wie würde dann wohl das Original lauten?
Allerdings würde ich dann einen entsprechenden Hinweis auch auf Französisch erwarten.
Pons online übersetzt "opération" unter anderem mit "[Rechen]operation"
(de.pons.com). Ich vermute daher, dass deine Deutung zutrifft.

Gruß
Manfred.
Lanarcam
2020-01-20 19:56:10 UTC
Permalink
Post by Manfred Hoß
Post by Stefan Schmitz
Kennt sich hier jemand mit dem Deutsch aus, das in Ostbelgien gesprochen wird?
Ich fuhr heute mit einem Bus, dessen Betreiber von dort kommt. Dort hing ein
Aufkleber mit den Worten: "Bitte überprüfen Sie die Operation, die sie beim
Fahrer durchgeführt haben, auf Richtigkeit."
Da danach darauf hingewiesen wurde, dass der Fahrer nicht mehr als 10 Euro
herausgeben muss, deute ich den Satz als "Bitte überprüfen Ihr Wechselgeld".
Kann es sein, dass deutschsprachige Belgier von Operation sprechen, wenn sie
einen Bezahlvorgang meinen?
Ich habe ins "Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in
Österreich, der Schweiz, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien
und Südtirol sowie Rumänien, Namibia und Mennonitensiedlungen", 2. Auflage,
geschaut, aber "Operation" kommt darin nicht vor. Insofern denke ich nicht,
dass das Wort in Belgien eine zusätzliche Bedeutung hat.
Post by Stefan Schmitz
Oder hat da jemand ohne Deutschkenntnisse einfach einen (wohl französischen)
Satz maschinell übersetzen lassen. Wie würde dann wohl das Original lauten?
Allerdings würde ich dann einen entsprechenden Hinweis auch auf Französisch erwarten.
Pons online übersetzt "opération" unter anderem mit "[Rechen]operation"
(de.pons.com). Ich vermute daher, dass deine Deutung zutrifft.
Das glaube ich auch, man sagt oft "effectuer une opération". (Und das
ist keine Chirurgie, hab Ruhe).
Frank Hucklenbroich
2020-01-21 08:58:43 UTC
Permalink
Post by Manfred Hoß
Pons online übersetzt "opération" unter anderem mit "[Rechen]operation"
(de.pons.com). Ich vermute daher, dass deine Deutung zutrifft.
Genau, die Franzosen haben da ein etwas eigenes Vokabular. So heißt der
Computer dort "Ordinateur" (was wohl so viel wie "Rechner" bedeutet).

Grüße,

Frank
U***@web.de
2020-01-21 09:06:55 UTC
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Genau, die Franzosen haben da ein etwas eigenes Vokabular. So heißt der
Computer dort "Ordinateur" (was wohl so viel wie "Rechner" bedeutet).
Eben nicht. https://fr.wiktionary.org/wiki/ordinateur

Gruß, ULF
wolfgang sch
1970-01-01 00:00:00 UTC
Permalink
heißt der Computer dort "Ordinateur"
(was wohl so viel wie "Rechner" bedeutet).
Ordner. Rechner wäre "calculateur" oder "computateur".
--
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Andreas Karrer
2020-01-21 10:17:15 UTC
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Manfred Hoß
Pons online übersetzt "opération" unter anderem mit "[Rechen]operation"
(de.pons.com). Ich vermute daher, dass deine Deutung zutrifft.
Genau, die Franzosen haben da ein etwas eigenes Vokabular. So heißt der
Computer dort "Ordinateur" (was wohl so viel wie "Rechner" bedeutet).
Genau, die Deutschen haben da ein etwas eigenes Vokabular. So heisst der
Computer dort "Rechner" (was wohl so viel wie "one who reckons" bedeutet).

Die sagen auch "Datei" (sowas wie "data egg") statt File oder
"Bildschirm" (wörtlich "image umbrella") statt Monitor. Zum Totlachen.

- Andi
U***@web.de
2020-01-21 10:26:08 UTC
Permalink
Post by Andreas Karrer
Post by Frank Hucklenbroich
Genau, die Franzosen haben da ein etwas eigenes Vokabular. So heißt der
Computer dort "Ordinateur" (was wohl so viel wie "Rechner" bedeutet).
Genau, die Deutschen haben da ein etwas eigenes Vokabular. So heisst der
Computer dort "Rechner" (was wohl so viel wie "one who reckons" bedeutet).
Die sagen auch "Datei" (sowas wie "data egg")
Kam gleich nach der card egg.
Christina Kunze
2020-01-21 10:31:55 UTC
Permalink
Post by Andreas Karrer
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Manfred Hoß
Pons online übersetzt "opération" unter anderem mit "[Rechen]operation"
(de.pons.com). Ich vermute daher, dass deine Deutung zutrifft.
Genau, die Franzosen haben da ein etwas eigenes Vokabular. So heißt der
Computer dort "Ordinateur" (was wohl so viel wie "Rechner" bedeutet).
Genau, die Deutschen haben da ein etwas eigenes Vokabular. So heisst der
Computer dort "Rechner" (was wohl so viel wie "one who reckons" bedeutet).
Die sagen auch "Datei" (sowas wie "data egg") statt File oder
"Bildschirm" (wörtlich "image umbrella") statt Monitor. Zum Totlachen.
Und hast Du mal nen Tipp, wie ich jetzt den Kaffee aus der Tastatur kriege?

chr
Henning Sponbiel
2020-01-21 12:32:29 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Andreas Karrer
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Manfred Hoß
Pons online übersetzt "opération" unter anderem mit "[Rechen]operation"
(de.pons.com). Ich vermute daher, dass deine Deutung zutrifft.
Genau, die Franzosen haben da ein etwas eigenes Vokabular. So heißt der
Computer dort "Ordinateur" (was wohl so viel wie "Rechner" bedeutet).
Genau, die Deutschen haben da ein etwas eigenes Vokabular. So heisst der
Computer dort "Rechner" (was wohl so viel wie "one who reckons" bedeutet).
Die sagen auch "Datei" (sowas wie "data egg") statt File oder
"Bildschirm" (wörtlich "image umbrella") statt Monitor. Zum Totlachen.
Und hast Du mal nen Tipp, wie ich jetzt den Kaffee aus der Tastatur kriege?
Spülmaschine ("Washing-up machine").


Henning
Quinn C
2020-01-21 19:11:38 UTC
Permalink
Post by Andreas Karrer
Genau, die Deutschen haben da ein etwas eigenes Vokabular. So heisst der
Computer dort "Rechner" (was wohl so viel wie "one who reckons" bedeutet).
Das bedeutet es in der Tat.
Post by Andreas Karrer
Die sagen auch "Datei" (sowas wie "data egg") statt File oder
Haha. Und die süßesten Eier gibts in der Bäckerei?
Post by Andreas Karrer
"Bildschirm" (wörtlich "image umbrella") statt Monitor. Zum Totlachen.
Wörtlich "image screen". Englisch und Deutsch sind halt ... durchaus
verwandt.
--
GUGELFAHRT, f., mutwilliges treiben, lärmende lustbarkeit
GRIMM, Deutsches Wörterbuch
Christian Weisgerber
2020-01-21 21:15:37 UTC
Permalink
Post by Quinn C
Post by Andreas Karrer
"Bildschirm" (wörtlich "image umbrella") statt Monitor. Zum Totlachen.
Wörtlich "image screen". Englisch und Deutsch sind halt ... durchaus
verwandt.
Allerdings sagt uns „sc-“, dass das kein englisches Erbwort ist,
sondern ein Lehnwort sein muss. Altnordisch oder Altfranzösisch?

*nachschlag*

Von altfrz. escren, escran > frz. écran. Das altfranzösische Wort
ist wiederum germanischer Herkunft, also mit deutsch „Schirm“
verwandt.
--
Christian "naddy" Weisgerber ***@mips.inka.de
Florian Ritter
2020-01-22 18:46:56 UTC
Permalink
Post by Christian Weisgerber
Post by Quinn C
Wörtlich "image screen". Englisch und Deutsch sind halt ... durchaus
verwandt.
Allerdings sagt uns „sc-“, dass das kein englisches Erbwort ist,
sondern ein Lehnwort sein muss. Altnordisch oder Altfranzösisch?
*nachschlag*
Von altfrz. escren, escran > frz. écran. Das altfranzösische Wort
ist wiederum germanischer Herkunft, also mit deutsch „Schirm“
verwandt.
Aha, auf Russisch heißt die Kinoleinwand "ekran" - FR
Frank Hucklenbroich
2020-01-22 20:57:36 UTC
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by Christian Weisgerber
Post by Quinn C
Wörtlich "image screen". Englisch und Deutsch sind halt ... durchaus
verwandt.
Allerdings sagt uns „sc-“, dass das kein englisches Erbwort ist,
sondern ein Lehnwort sein muss. Altnordisch oder Altfranzösisch?
*nachschlag*
Von altfrz. escren, escran > frz. écran. Das altfranzösische Wort
ist wiederum germanischer Herkunft, also mit deutsch „Schirm“
verwandt.
Aha, auf Russisch heißt die Kinoleinwand "ekran" - FR
Die Russen hatten doch auch das Ekranoplan, eine Art Luftkissenflugzeug
("Bodeneffektfahrzeug"). Das "Caspian Sea Monster":



Grüße,

Frank
Florian Ritter
2020-01-22 18:57:20 UTC
Permalink
Post by Manfred Hoß
Post by Stefan Schmitz
Oder hat da jemand ohne Deutschkenntnisse einfach einen (wohl französischen)
Satz maschinell übersetzen lassen. Wie würde dann wohl das Original lauten?
Allerdings würde ich dann einen entsprechenden Hinweis auch auf Französisch erwarten.
Pons online übersetzt "opération" unter anderem mit "[Rechen]operation"
(de.pons.com). Ich vermute daher, dass deine Deutung zutrifft.
Ich traf mal eine Rotte belgischer Deutschlehrer (alle Flamen), die
auf dem Weg zu einer Fortbildung in Leipzig (die Stadt lag für die
Leute fast in Sibirien) waren. Deren Deutschkenntnisse waren,
vorsichtig formuliert, durchwachsen. Einer von ihnen kam aus den "neuen Kantonen", wie die deutschsprachigen Gebiete genannt werden, aber
auch sein Deutsch überzeugte nicht durchgängig - FR
Stefan Schmitz
2020-01-22 19:45:00 UTC
Permalink
Post by Florian Ritter
Ich traf mal eine Rotte belgischer Deutschlehrer (alle Flamen), die
auf dem Weg zu einer Fortbildung in Leipzig (die Stadt lag für die
Leute fast in Sibirien) waren. Deren Deutschkenntnisse waren,
vorsichtig formuliert, durchwachsen. Einer von ihnen kam aus den "neuen Kantonen", wie die deutschsprachigen Gebiete genannt werden, aber
auch sein Deutsch überzeugte nicht durchgängig - FR
Ein Flame aus Ostbelgien? Das gehört zur Wallonie.
Und wann sagte man "neue Kantone"? "Ostkantone" ist noch geläufig, laut
Wikipedia sagte man vor einem Jahrhundert "Neubelgien".
U***@web.de
2020-01-23 08:24:31 UTC
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Florian Ritter
Ich traf mal eine Rotte belgischer Deutschlehrer (alle Flamen), die
auf dem Weg zu einer Fortbildung in Leipzig (die Stadt lag für die
Leute fast in Sibirien) waren. Deren Deutschkenntnisse waren,
vorsichtig formuliert, durchwachsen. Einer von ihnen kam aus den "neuen Kantonen", wie die deutschsprachigen Gebiete genannt werden, aber
auch sein Deutsch überzeugte nicht durchgängig - FR
Ein Flame aus Ostbelgien? Das gehört zur Wallonie.
Nicht komplett. https://nl.wikipedia.org/wiki/Vlaams_Gewest#/media/Bestand:Wax-Belgium_location_Flemish_Region.svg
Florian Ritter
2020-01-24 16:31:29 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Stefan Schmitz
Post by Florian Ritter
Ich traf mal eine Rotte belgischer Deutschlehrer (alle Flamen), die
auf dem Weg zu einer Fortbildung in Leipzig (die Stadt lag für die
Leute fast in Sibirien) waren. Deren Deutschkenntnisse waren,
vorsichtig formuliert, durchwachsen. Einer von ihnen kam aus den
"neuen Kantonen", wie die deutschsprachigen Gebiete genannt werden, aber
auch sein Deutsch überzeugte nicht durchgängig.
Ein Flame aus Ostbelgien? Das gehört zur Wallonie.
Nicht komplett. https://nl.wikipedia.org/wiki/Vlaams_Gewest#/media/Bestand:Wax-Belgium_location_Flemish_Region.svg
Ich schrieb, einer von den Paukern kam daher, welchen
flandrischen Kantonen die andern entsprossten, weiß nicht - FR

U***@web.de
2020-01-21 07:33:16 UTC
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Kennt sich hier jemand mit dem Deutsch aus, das in Ostbelgien gesprochen wird?
Ich fuhr heute mit einem Bus, dessen Betreiber von dort kommt. Dort hing ein
Aufkleber mit den Worten: "Bitte überprüfen Sie die Operation, die sie beim
Fahrer durchgeführt haben, auf Richtigkeit."
Da danach darauf hingewiesen wurde, dass der Fahrer nicht mehr als 10 Euro
herausgeben muss, deute ich den Satz als "Bitte überprüfen Ihr Wechselgeld".
Kann es sein, dass deutschsprachige Belgier von Operation sprechen, wenn sie
einen Bezahlvorgang meinen?
Oder eine Transaktion. Kann auch aus dem Englischen kommen.

Leider nicht mehr abrufbar ist, was in der Suchergebnisvorschau
"Zahlungsvorgänge ... richtig ausgeführt wurde, wird die fragliche Operation von der Bank nur berichtigen lassen können"
enthält.

belfius.be

Juristische(n) Operation: https://www.pdg.be/PortalData/34/Resources/dokumente/schriftenreihe/SR_Band_2.pdf

19 Auf Ebene der Entität II, sollte diese Operation als neutrale angesehen werden, da sich die konsolidierten Haushaltsergebnisse der Wallonischen Region um denselben Betrag verbessern sollten.

(Ursprünglicher Haushalt 2020
Bericht des Rechnungshofes über den Dekretentwurf zur Festlegung der Haushaltspläne der Einnahmen und Ausgaben der Deutschsprachigen Gemeinschaft für das Haushaltsjahr 2020)

Und auch hier: https://www.ostbelgienlive.be/desktopdefault.aspx/tabid-255/620_read-56681/
Loading...