Discussion:
"Boulette"
(zu alt für eine Antwort)
Stefan Ram
2018-06-26 20:17:22 UTC
Permalink
Hier in Berlin sieht man auf Schildern von Speiseanbietern
nur die Schreibweise "Boulette". Einige Wörterbuchverlage
scheinen allerdings zu versuchen, die Schreibweise "Bulette"
durchzusetzen, die man inzwischen auch manchmal außerhalb
von Wörterbüchern/Grammatiken findet (vermutlich von Autoren,
welche die Schreibweise gerade in einem Wörterbuch nachgeschlagen
haben).

In meinem Korpus finde ich auch in Literatur (bei Fontane und
Dohm) ebenfalls nur "Boulette" und nicht "Bulette".
Matthias Opatz
2018-06-26 22:46:34 UTC
Permalink
Post by Stefan Ram
Hier in Berlin sieht man auf Schildern von Speiseanbietern
nur die Schreibweise "Boulette". Einige Wörterbuchverlage
scheinen allerdings zu versuchen, die Schreibweise "Bulette"
durchzusetzen,
Im 16., 17. und 18. Leipziger Duden steht jeweils (nur) Bulette,
dto im Einheitsduden (Mannheim 20). Daran scheint sich bis heute
nichts geändert zu haben (ich hab hier aber nur bis 25).
Post by Stefan Ram
die man inzwischen auch manchmal außerhalb
von Wörterbüchern/Grammatiken findet (vermutlich von Autoren,
welche die Schreibweise gerade in einem Wörterbuch nachgeschlagen
haben).
Ich habe gerade versucht, die freilebende DDR-Schreibung durch Gurgeln
nach Speisekarten zu eruieren. Man findet viele, aber stets nur mit der
fürnehmen Bezeichnung [Deutsches] Beefsteak, was Beffsteck genannt wurde.

In der Preisanordnung stand "Buletten".
<Loading Image...>
Post by Stefan Ram
In meinem Korpus finde ich auch in Literatur (bei Fontane und
Dohm) ebenfalls nur "Boulette" und nicht "Bulette".
Was auch immer "dein Korpus" ist ... man kann auch nichts finden /wollen/.

Gutenberg findet 21 Buletten (u. a. bei Fallada, Zille, Ganghofer) neben
27 Bouletten.

Der Leipziger Wortschatz hat 44 Fundstellen Bulette (und 12 Boulette).

Das Ergebnis bei drei großen zugänglichen Zeitungskorpora
(erste Zahl Bulette, zweite Zahl Boulette):
Berliner Zeitung 404 109
Tagesspiegel 204 141
DIE ZEIT 211 61

Matthias
U***@web.de
2018-06-27 06:32:39 UTC
Permalink
Moin,
Post by Matthias Opatz
Post by Stefan Ram
Hier in Berlin sieht man auf Schildern von Speiseanbietern
nur die Schreibweise "Boulette". Einige Wörterbuchverlage
scheinen allerdings zu versuchen, die Schreibweise "Bulette"
durchzusetzen,
Im 16., 17. und 18. Leipziger Duden steht jeweils (nur) Bulette,
dto im Einheitsduden (Mannheim 20). Daran scheint sich bis heute
nichts geändert zu haben (ich hab hier aber nur bis 25).
Post by Stefan Ram
die man inzwischen auch manchmal außerhalb
von Wörterbüchern/Grammatiken findet (vermutlich von Autoren,
welche die Schreibweise gerade in einem Wörterbuch nachgeschlagen
haben).
Ich habe gerade versucht, die freilebende DDR-Schreibung durch Gurgeln
nach Speisekarten zu eruieren. Man findet viele, aber stets nur mit der
fürnehmen Bezeichnung [Deutsches] Beefsteak, was Beffsteck genannt wurde.
Dann ohne Schwein?
Post by Matthias Opatz
In der Preisanordnung stand "Buletten".
<https://i.pinimg.com/736x/c4/00/60/c40060463d5e0e99c21187514eefbec6--ddr-museum-museum-berlin.jpg>
Da gerne auch mit Schwein?

Gruß, ULF

Loading...