Discussion:
Partizip II praefigiert vom Substantiv abgeleitet
(zu alt für eine Antwort)
U***@web.de
2020-01-07 07:13:11 UTC
Permalink
Moin,

man ging nicht den Umweg über ein vollwertiges Verb,
als man "beschnauzbart" bildete.

https://books.google.de/books?id=yDqlDwAAQBAJ&pg=PT7&lpg=PT7&dq=%22beschnauzbart%22&source=bl&ots=TU12HMo5bM&sig=ACfU3U09DyCIDdJkLbf6oUzY8WL8gHpHDw&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjZi5mG9_DmAhWIY1AKHSfXAwMQ6AEwAHoECAYQAQ#v=onepage&q=%22beschnauzbart%22&f=false
https://books.google.de/books?id=5UZGAAAAYAAJ&pg=PA30&lpg=PA30&dq=%22beschnauzbart%22&source=bl&ots=KW-yiDqkCc&sig=ACfU3U0KWaicFIqbDMchJw0Id25Lz1p6Tg&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjZi5mG9_DmAhWIY1AKHSfXAwMQ6AEwAXoECAUQAQ#v=onepage&q=%22beschnauzbart%22&f=false

Gruß, ULF
Gunhild Simon
2020-01-08 01:03:13 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Moin,
man ging nicht den Umweg über ein vollwertiges Verb,
als man "beschnauzbart" bildete.
https://books.google.de/books?id=yDqlDwAAQBAJ&pg=PT7&lpg=PT7&dq=%22beschnauzbart%22&source=bl&ots=TU12HMo5bM&sig=ACfU3U09DyCIDdJkLbf6oUzY8WL8gHpHDw&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjZi5mG9_DmAhWIY1AKHSfXAwMQ6AEwAHoECAYQAQ#v=onepage&q=%22beschnauzbart%22&f=false
https://books.google.de/books?id=5UZGAAAAYAAJ&pg=PA30&lpg=PA30&dq=%22beschnauzbart%22&source=bl&ots=KW-yiDqkCc&sig=ACfU3U0KWaicFIqbDMchJw0Id25Lz1p6Tg&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjZi5mG9_DmAhWIY1AKHSfXAwMQ6AEwAXoECAUQAQ#v=onepage&q=%22beschnauzbart%22&f=false
Gruß, ULF
Ich habe den Eindruck, daß das Präfix be- eine Sonderstellung einnimmt.
Es ist wohl produktiver und phantasievoller mit Substantiven
zu verbinden. Daraus resultiert dann ein anderer Gebrauch der
Ursprungsverben.
Man könnte also ein Zimmer mit Schränken ausstatten, versehen.
Das würde jedoch nicht beschränken, sondern vielleicht beschranken.
Ein Raum wird mit Stühlen versehen, bestuhlt, eher nicht bestühlt.

Die daraus entstandenen Verben scheinen mir formal nicht unmittelbar
die übliche Umlautbildung zu berücksichtigen.

Gruß
Gunhild
Roland Franzius
2020-01-08 05:32:48 UTC
Permalink
Am 08.01.2020 um 02:03 schrieb Gunhild Simon:
Ursprungsverben.
Post by Gunhild Simon
Man könnte also ein Zimmer mit Schränken ausstatten, versehen.
Das würde jedoch nicht beschränken, sondern vielleicht beschranken.
Beschrankt ist schon beim Bahnübergang vergeben.
Post by Gunhild Simon
Ein Raum wird mit Stühlen versehen, bestuhlt, eher nicht bestühlt.
Die daraus entstandenen Verben scheinen mir formal nicht unmittelbar
die übliche Umlautbildung zu berücksichtigen.
Der Grund dürfte bei den darin außerordentlich sprachproduktiven
Beamteten liegen, die diese Vorsilbe befunden beziehungsweise amtlich
beschlagnahmt haben und die umgamgssprachliche Ab- und Fugenlaute wohl
grundsätzlich ablehnen.

NnbK der lateinischen Grammatik gibts keine lateinische Vorsilbe dieses
Typs. Es könnte das Griechische gleichfalls produktive επι- als Vorbild
gedient haben.
--
Roland Franzius
U***@web.de
2020-01-08 11:16:35 UTC
Permalink
Post by Gunhild Simon
Post by U***@web.de
man ging nicht den Umweg über ein vollwertiges Verb,
als man "beschnauzbart" bildete.
https://books.google.de/books?id=yDqlDwAAQBAJ&pg=PT7&lpg=PT7&dq=%22beschnauzbart%22&source=bl&ots=TU12HMo5bM&sig=ACfU3U09DyCIDdJkLbf6oUzY8WL8gHpHDw&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjZi5mG9_DmAhWIY1AKHSfXAwMQ6AEwAHoECAYQAQ#v=onepage&q=%22beschnauzbart%22&f=false
https://books.google.de/books?id=5UZGAAAAYAAJ&pg=PA30&lpg=PA30&dq=%22beschnauzbart%22&source=bl&ots=KW-yiDqkCc&sig=ACfU3U0KWaicFIqbDMchJw0Id25Lz1p6Tg&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjZi5mG9_DmAhWIY1AKHSfXAwMQ6AEwAXoECAUQAQ#v=onepage&q=%22beschnauzbart%22&f=false
Ich habe den Eindruck, daß das Präfix be- eine Sonderstellung einnimmt.
Es ist wohl produktiver und phantasievoller mit Substantiven
zu verbinden. Daraus resultiert dann ein anderer Gebrauch der
Ursprungsverben.
Man könnte also ein Zimmer mit Schränken ausstatten, versehen.
Das würde jedoch nicht beschränken, sondern vielleicht beschranken.
Ein Raum wird mit Stühlen versehen, bestuhlt, eher nicht bestühlt.
Die daraus entstandenen Verben
Welches denn? Das Verb 'beschnauzbaren' oder 'beschnauzbarten'?
Post by Gunhild Simon
scheinen mir formal nicht unmittelbar
die übliche Umlautbildung zu berücksichtigen.
Bei 'betont' vs. 'getönt' ist das Phänomen zu beobachten.

Gruß, ULF
Gunhild Simon
2020-01-08 21:45:37 UTC
Permalink
...
Post by U***@web.de
Post by Gunhild Simon
Die daraus entstandenen Verben
Welches denn? Das Verb 'beschnauzbaren' oder 'beschnauzbarten'?
Hieße das derivierte Verb wie das erstgenannte,steckte darin nicht Bart, sondern -bar und damit -baren.
Das hat dann eher etwas mit -dem Adjektivsuffix -bar zu tun, was in to bear,
tragen eine Parallele hat.

Inhaltlich ist das Part. II bebartet, Infinitiv bebarten, vergleichbar bewimpern, bewimpert, was man als Bild bei dem Abschluß der Fangorgane fleischfressender Pflanzen verwendet.

Gruß
Gunhild
U***@web.de
2020-01-09 11:37:23 UTC
Permalink
Post by Gunhild Simon
...
Post by U***@web.de
Post by Gunhild Simon
Die daraus entstandenen Verben
Welches denn? Das Verb 'beschnauzbaren' oder 'beschnauzbarten'?
Hieße das derivierte Verb wie das erstgenannte,steckte darin nicht Bart, sondern -bar und damit -baren.
Stimmt.
Post by Gunhild Simon
Das hat dann eher etwas mit -dem Adjektivsuffix -bar zu tun, was in to bear,
tragen eine Parallele hat.
Inhaltlich ist das Part. II bebartet, Infinitiv bebarten, vergleichbar bewimpern, bewimpert, was man als Bild bei dem Abschluß der Fangorgane fleischfressender Pflanzen verwendet.
Wo im Ausgangsbeitrag findest Du 'beschnauzbartet'?

Gruß, ULF
Stefan Schmitz
2020-01-10 18:43:05 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Wo im Ausgangsbeitrag findest Du 'beschnauzbartet'?
Ist dir mal der Gedanke gekommen, dass das gefundene Buch dieses Wort schlicht
falsch geschrieben hat?
U***@web.de
2020-01-11 07:52:23 UTC
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by U***@web.de
Wo im Ausgangsbeitrag findest Du 'beschnauzbartet'?
Ist dir mal der Gedanke gekommen, dass das gefundene Buch dieses Wort schlicht
falsch geschrieben hat?
Zweimal?

Das hier auch? https://books.google.de/books?id=5UZGAAAAYAAJ&pg=PA30&lpg=PA30&dq=%22beschnauzbart%22&source=bl&ots=KW-ymxyly8&sig=ACfU3U035GjvGScBpL0f0hm1bGIe3Aj2sA&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjYsp7Uh_vmAhXJbFAKHX-FAncQ6AEwAXoECAQQAQ#v=onepage&q=%22beschnauzbart%22&f=false

Und dieses Nichtbuch? http://strassenhass.blogspot.com/2007/02/?m=0

Die Langform
https://books.google.de/books?id=x71hAAAAcAAJ&pg=PA108&lpg=PA108&dq=%22beschnauzbartet%22&source=bl&ots=4VOFdm3zGE&sig=ACfU3U1cWO5WAix-tS0RonrXhLcveLdcBw&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjCk6L7h_vmAhUIalAKHcmwCjwQ6AEwAnoECAgQAQ#v=onepage&q=%22beschnauzbartet%22&f=false
findet man nicht etwa viel häufiger.

Christina Kunze
2020-01-09 07:01:14 UTC
Permalink
Post by Gunhild Simon
Post by U***@web.de
Moin,
man ging nicht den Umweg über ein vollwertiges Verb,
als man "beschnauzbart" bildete.
https://books.google.de/books?id=yDqlDwAAQBAJ&pg=PT7&lpg=PT7&dq=%22beschnauzbart%22&source=bl&ots=TU12HMo5bM&sig=ACfU3U09DyCIDdJkLbf6oUzY8WL8gHpHDw&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjZi5mG9_DmAhWIY1AKHSfXAwMQ6AEwAHoECAYQAQ#v=onepage&q=%22beschnauzbart%22&f=false
https://books.google.de/books?id=5UZGAAAAYAAJ&pg=PA30&lpg=PA30&dq=%22beschnauzbart%22&source=bl&ots=KW-yiDqkCc&sig=ACfU3U0KWaicFIqbDMchJw0Id25Lz1p6Tg&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjZi5mG9_DmAhWIY1AKHSfXAwMQ6AEwAXoECAUQAQ#v=onepage&q=%22beschnauzbart%22&f=false
Gruß, ULF
Ich habe den Eindruck, daß das Präfix be- eine Sonderstellung einnimmt.
Es ist wohl produktiver und phantasievoller mit Substantiven
zu verbinden. Daraus resultiert dann ein anderer Gebrauch der
Ursprungsverben.
Man könnte also ein Zimmer mit Schränken ausstatten, versehen.
Das würde jedoch nicht beschränken, sondern vielleicht beschranken.
Ein Raum wird mit Stühlen versehen, bestuhlt, eher nicht bestühlt.
Die daraus entstandenen Verben scheinen mir formal nicht unmittelbar
die übliche Umlautbildung zu berücksichtigen.
Desungeachtet müsste es MUSEN "beschnauzbartet" heißen, denn es heißt ja
auch nicht bestuhl und beschrank.

chr
Loading...