Discussion:
Quelle für Goethezitat gesucht
Add Reply
Uli Schwaderlap
2004-11-26 09:48:03 UTC
Antworten
Permalink
An häufiger Stelle stolpert man über folgendes Zitat von J.W. v. Goethe:

"Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."

Kann mir bitte jemand sagen, wo das bei Goethe zu finden ist?

Googlen war erfolglos und ich möchte jetzt nicht eine komplette
Goethe-Gesamtausgabe durchsuchen ;-)

Danke,
Uli
Yvonne Steiner
2004-11-26 10:33:20 UTC
Antworten
Permalink
Post by Uli Schwaderlap
"Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Kann mir bitte jemand sagen, wo das bei Goethe zu finden ist?
Googlen war erfolglos
Man muss es nur können. :-)

In 1.06 Sekunden gefunden:
<http://www.daszitat.de/autoren/503204938c0cfee21/g/50320493971203646.ht
ml>
--
Yvonne Steiner
Yvonne Steiner
2004-11-26 10:34:25 UTC
Antworten
Permalink
Post by Uli Schwaderlap
"Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Kann mir bitte jemand sagen, wo das bei Goethe zu finden ist?
Googlen war erfolglos
Man muss es nur können. :-)

In 1.06 Sekunden gefunden:
<http://www.google.ch/search?hl=de&q=Goethe+%2B+Was+immer+du+tun+kannst&
btnG=Google-Suche&meta=>
--
Yvonne Steiner
Uli Schwaderlap
2004-11-26 10:41:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by Yvonne Steiner
Post by Uli Schwaderlap
"Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Kann mir bitte jemand sagen, wo das bei Goethe zu finden ist?
Googlen war erfolglos
Man muss es nur können. :-)
<http://www.google.ch/search?hl=de&q=Goethe+%2B+Was+immer+du+tun+kannst&
btnG=Google-Suche&meta=>
Und was finden wir dort? Das Zitat mit Autorenangabe "Goethe".
Genau das stand in meinem Posting.

Meine Frage war: "*WO* steht das bei Goethe?". Nicht *ob* es von Goethe
stammt.

Also noch deutlicher: In welchem Werk, Brief, Drama, etc hat er das
geschrieben?

Gruß
Uli
Gerd Bohler
2004-11-26 11:05:03 UTC
Antworten
Permalink
Uli Schwaderlap schrieb:

(..)
Post by Uli Schwaderlap
Meine Frage war: "*WO* steht das bei Goethe?". Nicht *ob* es von Goethe
stammt.
Also noch deutlicher: In welchem Werk, Brief, Drama, etc hat er das
geschrieben?
Nirgendwo, zumindest nicht in *den* ca. 45.000 Seiten, die auf einer meiner
Festplatten schlummern...

Was lehrt(tm) uns das? ;-)

Gerd
Astrid Schleicher
2004-11-26 11:16:37 UTC
Antworten
Permalink
Post by Gerd Bohler
Post by Uli Schwaderlap
Also noch deutlicher: In welchem Werk, Brief, Drama, etc hat er das
geschrieben?
Nirgendwo, zumindest nicht in *den* ca. 45.000 Seiten, die auf einer meiner
Festplatten schlummern...
Sind denn die "Maximen und Reflexionen", die der erste Google-Treffer
als Quelle nennt, dabei?

Liebe Grüße
Astrid
Gerd Bohler
2004-11-26 12:42:32 UTC
Antworten
Permalink
Astrid Schleicher schrieb:

(...)
Post by Astrid Schleicher
Post by Gerd Bohler
Post by Uli Schwaderlap
Also noch deutlicher: In welchem Werk, Brief, Drama, etc hat er das
geschrieben?
Nirgendwo, zumindest nicht in *den* ca. 45.000 Seiten, die auf einer meiner
Festplatten schlummern...
Sind denn die "Maximen und Reflexionen",
Nein, sind sie nicht.
Post by Astrid Schleicher
die der erste Google-Treffer als Quelle nennt, dabei?
Bei mir ists der zweite Treffer:

------------------------------------------------------------------
Goethe, Johann Wolfgang von 2
... Was immer du tun kannst oder träumst es zu können, fang damit an! ...
du eine weise Antwort
verlangst, musst du vernünftig fragen ... Goethe, Maximen und Reflexionen. ...
www.daszitat.de/autoren/ 503204938c0cfee21/g/50320493971203646.html - 42k -
Im Cache - Ähnliche Seiten
-------------------------------------------------------------------

und zwischen "fang damit an!" und "Goethe, Maximen und Reflexionen" steht
noch ein wenig mehr:

--------------------------------------------------------------
Was immer du tun kannst oder träumst es zu können, fang damit an! Mut hat
Genie, Kraft und Zauber in sich. gefunden von Gerhard Bendig

Was ist das für eine Zeit, wo man die Begrabenen beneiden muss.

Was nicht umstritten ist, ist auch nicht sonderlich interessant.

Weil du die Augen offen hast, glaubst du, du siehst.

Welche Regierung die beste sei? Diejenige, die uns lehrt, uns selbst zu
regieren.

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.

Wenn ein Jahr nicht leer verlaufen soll, so muss man es beizeiten anfangen.
gefunden von Gerhard Bendig

Wenn ein paar Menschen recht miteinander zufrieden sind, kann man meistens
versichert sein, dass sie sich irren. Goethe, Maximen und Reflexionen
----------------------------------------------------------------
http://www.daszitat.de/autoren/503204938c0cfee21/g/50320493971203646.html


Suchmaschinen haben offensichtlich ihre ganz eigene "Logik"... ;-)


Gerd
Astrid Schleicher
2004-11-26 13:08:04 UTC
Antworten
Permalink
Post by Gerd Bohler
Suchmaschinen haben offensichtlich ihre ganz eigene "Logik"... ;-)
Oh :-)

Na ja, ob es dort nicht tatsächlich steht, bleibt bislang offen.

Liebe Grüße
Astrid
Gerd Bohler
2004-11-26 16:15:43 UTC
Antworten
Permalink
Post by Astrid Schleicher
Post by Gerd Bohler
Suchmaschinen haben offensichtlich ihre ganz eigene "Logik"... ;-)
Oh :-)
Na ja, ob es dort nicht tatsächlich steht, bleibt bislang offen.
Ähemmm...

Die CDs der "Digitalen Bibliothek" haben durchaus ausgefeilte
Suchfunktionen und ich bilde mir ein, damit halbwegs umgehen zu können:

auf 45.000 Seiten des Geheimen Raths findet sich *nichts* dergleichen. ;-)

Bis zum Beweis des Gegenteils darf wohl davon ausgegangen werden, dass das
Zitat *nicht* von Goethe stammt.

Oder? ;-)


Gerd
Yvonne Steiner
2004-11-26 11:17:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by Uli Schwaderlap
Post by Yvonne Steiner
Post by Uli Schwaderlap
"Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Kann mir bitte jemand sagen, wo das bei Goethe zu finden ist?
Googlen war erfolglos
Man muss es nur können. :-)
<http://www.google.ch/search?hl=de&q=Goethe+%2B+Was+immer+du+tun+kannst&
btnG=Google-Suche&meta=>
Meine Frage war: "*WO* steht das bei Goethe?". Nicht *ob* es von Goethe
stammt.
Stimmt.
Ich nehme alles zurück und sage: "- ich bin ein Tor, verzeih mir's!"
(J. W. von Goethe: Die Leiden des jungen Werther)
--
Yvonne Steiner
Wolf Busch
2004-11-26 14:14:34 UTC
Antworten
Permalink
Post by Yvonne Steiner
Post by Uli Schwaderlap
Googlen war erfolglos
Man muss es nur können. :-)
Stimmt. :-)
Post by Yvonne Steiner
<http://www.google.ch/search?hl=de&q=Goethe+%2B+Was+immer+du+tun+kannst&
btnG=Google-Suche&meta=>
In 20 Sekunden gefunden:
http://www.goethesociety.org/pages/quotescom.html

Suchbegriffe: begin now power goethe

SCNR
Wolf
f***@gmail.com
2019-12-17 18:26:49 UTC
Antworten
Permalink
Das Zitat stammt wahrscheinlich aus einem Text von John Anster, der Goethes Faust erweitert hat.

MfG

Francesco Lago

I
Post by Yvonne Steiner
Post by Uli Schwaderlap
Post by Yvonne Steiner
Post by Uli Schwaderlap
"Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Kann mir bitte jemand sagen, wo das bei Goethe zu finden ist?
Googlen war erfolglos
Man muss es nur können. :-)
<http://www.google.ch/search?hl=de&q=Goethe+%2B+Was+immer+du+tun+kannst&
btnG=Google-Suche&meta=>
Meine Frage war: "*WO* steht das bei Goethe?". Nicht *ob* es von Goethe
stammt.
Stimmt.
Ich nehme alles zurück und sage: "- ich bin ein Tor, verzeih mir's!"
(J. W. von Goethe: Die Leiden des jungen Werther)
--
Yvonne Steiner
Dorothee Hermann
2019-12-17 19:39:05 UTC
Antworten
Permalink
Am 17.12.19 um 19:26 schrieb Francesco Lago:

Das ist ein alter Thread: Uli Schwaderlap fragte am 26.11.*2004* nach,
*wo* das Zitat, dass Goethe zugeschrieben wird, steht:"Was immer du tun
kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Post by f***@gmail.com
Das Zitat stammt wahrscheinlich aus einem Text von John Anster, der
Goethes Faust erweitert hat. MfG Francesco Lago
"Wahrscheinlich"?
Wahrscheinlich hast Du den Thread nicht vollständig gelesen?
Schon am 26.11.*2004* hat Gerd Bohler sehr ausführlich mit Angabe des
Zitats (bzw., der verschiedenen Versionen) und der verschiedenen Quellen
geantwortet - und zusammengefasst mit den treffenden Worten (ich zitiere
Gerd Bohler):
"Wie man sieht, sind sich die Zitierenden über den genauen Wortlaut
durchaus uneinig,; wie man ebenfalls sieht, mangelt es einem jeden
"Zitat" an der Angabe einer Fundstelle - und wie eine weitere Recherche
über insgesamt 45.000 Seiten aus der Feder des Geheimen Raths (DigiBib
10: Goethe: "Briefe, Tagebücher, Gespräche" sowie DigiBib 4: Goethe:
"Werke") ergab, ist dieses Zitat bei Goethe *nicht* zu finden.
Was lehrt(tm) uns das? ;-)
Message-ID: <***@snafu.de>


Da scheint mir Dein "wahrscheinlich" nicht so gut zu sein?!


Dorothee
--
PM an OP
Michael Pachta
2019-12-17 23:38:32 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Das ist ein alter Thread: Uli Schwaderlap fragte am 26.11.*2004* nach,
*wo* das Zitat, dass Goethe zugeschrieben wird, steht:"Was immer du tun
kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Hach, du kümmerst dich immer so rührend um die Googelioten, die uralte
Threads aufwärmen und doch nichts sinnvolles beizutragen haben. Und ein
"Danke schön" bekommst du von denen auch nicht, denn nachdem sie hier
ihr Geschäft verrichtet haben, entfleuchen sie auf Nimmerwiedersehen.
Roland Franzius
2019-12-19 12:28:42 UTC
Antworten
Permalink
Post by Michael Pachta
Post by Dorothee Hermann
Das ist ein alter Thread: Uli Schwaderlap fragte am 26.11.*2004* nach,
*wo* das Zitat, dass Goethe zugeschrieben wird, steht:"Was immer du tun
kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Hach, du kümmerst dich immer so rührend um die Googelioten, die uralte
Threads aufwärmen und doch nichts sinnvolles beizutragen haben. Und ein
"Danke schön" bekommst du von denen auch nicht, denn nachdem sie hier
ihr Geschäft verrichtet haben, entfleuchen sie auf Nimmerwiedersehen.
Offenbar hats auch allen anderen seit ca 36 h die Sprache.deutsch
verschlagen.
--
Roland Franzius
Heinz Lohmann
2019-12-19 12:55:10 UTC
Antworten
Permalink
Post by Roland Franzius
Post by Michael Pachta
Post by Dorothee Hermann
Das ist ein alter Thread: Uli Schwaderlap fragte am 26.11.*2004* nach,
*wo* das Zitat, dass Goethe zugeschrieben wird, steht:"Was immer du tun
kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Hach, du kümmerst dich immer so rührend um die Googelioten, die uralte
Threads aufwärmen und doch nichts sinnvolles beizutragen haben. Und ein
"Danke schön" bekommst du von denen auch nicht, denn nachdem sie hier
ihr Geschäft verrichtet haben, entfleuchen sie auf Nimmerwiedersehen.
Offenbar hats auch allen anderen seit ca 36 h die Sprache.deutsch
verschlagen.
Wahrscheinlich verfassen die meisten gerade ihren Wunschzettel.
Oder du hast zu strenge Filter?
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
U***@web.de
2019-12-19 13:13:53 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Lohmann
Post by Roland Franzius
Offenbar hats auch allen anderen seit ca 36 h die Sprache.deutsch
verschlagen.
Wahrscheinlich verfassen die meisten gerade ihren Wunschzettel.
Jetzt schon?

Gruß, ULF
Roland Franzius
2019-12-19 13:49:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Lohmann
Post by Roland Franzius
Post by Michael Pachta
Post by Dorothee Hermann
Das ist ein alter Thread: Uli Schwaderlap fragte am 26.11.*2004* nach,
*wo* das Zitat, dass Goethe zugeschrieben wird, steht:"Was immer du tun
kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Hach, du kümmerst dich immer so rührend um die Googelioten, die uralte
Threads aufwärmen und doch nichts sinnvolles beizutragen haben. Und ein
"Danke schön" bekommst du von denen auch nicht, denn nachdem sie hier
ihr Geschäft verrichtet haben, entfleuchen sie auf Nimmerwiedersehen.
Offenbar hats auch allen anderen seit ca 36 h die Sprache.deutsch
verschlagen.
Wahrscheinlich verfassen die meisten gerade ihren Wunschzettel.
Oder du hast zu strenge Filter?
Schon, aber über gwdg existiert ein lesender Kontrollaccount.

Die Schweigsamkeit betrifft auch einige weitere Newsgroups.

Vielleicht wird irgendwo ein wichtiger Knoten gewartet oder bei dem
gestrigen Crackdown der italienischen Polizei gegen die ndrangheta wurde
aieo.org in die Asservatenkammer der Guardia di Finanza verschafft.
--
Roland Franzius
Thomas Schade
2019-12-19 13:58:18 UTC
Antworten
Permalink
Post by Roland Franzius
Vielleicht wird irgendwo ein wichtiger Knoten gewartet oder bei dem
gestrigen Crackdown der italienischen Polizei gegen die ndrangheta wurde
aieo.org in die Asservatenkammer der Guardia di Finanza verschafft.
Das wäre natürlich ein arger Verlust. Nicht.


Ciao
Toscha
--
Real men are feminists.
Hans
2019-12-19 21:38:39 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Schade
Post by Roland Franzius
Vielleicht wird irgendwo ein wichtiger Knoten gewartet oder bei dem
gestrigen Crackdown der italienischen Polizei gegen die ndrangheta wurde
aieo.org in die Asservatenkammer der Guardia di Finanza verschafft.
Das wäre natürlich ein arger Verlust. Nicht.
Doch, so ist zu befürchten, daß die italienische Mafia in ihren diversen
Teilorganisationen wie die Hydra ist: Schlägt man eine Kopf ab, wächst
mindestens ein neuer nach. Angeblich auch drei [ich war nicht dabei :-)]
Roland Franzius
2019-12-21 11:43:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Roland Franzius
Post by Heinz Lohmann
Post by Roland Franzius
Post by Michael Pachta
Post by Dorothee Hermann
Das ist ein alter Thread: Uli Schwaderlap fragte am 26.11.*2004* nach,
*wo* das Zitat, dass Goethe zugeschrieben wird, steht:"Was immer du tun
kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Hach, du kümmerst dich immer so rührend um die Googelioten, die uralte
Threads aufwärmen und doch nichts sinnvolles beizutragen haben. Und ein
"Danke schön" bekommst du von denen auch nicht, denn nachdem sie hier
ihr Geschäft verrichtet haben, entfleuchen sie auf Nimmerwiedersehen.
Offenbar hats auch allen anderen seit ca 36 h die Sprache.deutsch
verschlagen.
Wahrscheinlich verfassen die meisten gerade ihren Wunschzettel.
Oder du hast zu strenge Filter?
Schon, aber über gwdg existiert ein lesender Kontrollaccount.
Die Schweigsamkeit betrifft auch einige weitere Newsgroups.
Vielleicht wird irgendwo ein wichtiger Knoten gewartet oder bei dem
gestrigen Crackdown der italienischen Polizei gegen die ndrangheta wurde
aieo.org in die Asservatenkammer der Guardia di Finanza verschafft.
news.gwdg.de aktualisert nicht mehr seit 18.12.

ERT meldet für Griechenland Komplettausfall von gg, ff, tw etc für einen
ganzen Tag.

Die US Federal Reserve beschwert sich über Ausfall des Überweisungsnetz.
--
Roland Franzius
U***@web.de
2019-12-21 15:28:04 UTC
Antworten
Permalink
Post by Roland Franzius
Post by Roland Franzius
Post by Heinz Lohmann
Post by Roland Franzius
Offenbar hats auch allen anderen seit ca 36 h die Sprache.deutsch
verschlagen.
Wahrscheinlich verfassen die meisten gerade ihren Wunschzettel.
Oder du hast zu strenge Filter?
Schon, aber über gwdg existiert ein lesender Kontrollaccount.
Die Schweigsamkeit betrifft auch einige weitere Newsgroups.
Vielleicht wird irgendwo ein wichtiger Knoten gewartet oder bei dem
gestrigen Crackdown der italienischen Polizei gegen die ndrangheta wurde
aieo.org in die Asservatenkammer der Guardia di Finanza verschafft.
news.gwdg.de aktualisert nicht mehr seit 18.12.
Die Hotline sollte auch wochenends dienstbereit sein.
https://www.gwdg.de/support

Für wie viele hier in der Gruppe geht der
Usenetzugang (hauptsächlich) über die?
Stefan Ram
2019-12-19 14:02:02 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Lohmann
Post by Uli Schwaderlap
"Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne
es. Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft.
Beginne es jetzt."
Wahrscheinlich verfassen die meisten gerade ihren Wunschzettel.
Coaching-Kitsch des 21. Jahrhunderts "Just Do It". Nicht von Goethe.
Hans
2019-12-19 21:39:35 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Ram
Post by Heinz Lohmann
Post by Uli Schwaderlap
"Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne
es. Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft.
Beginne es jetzt."
Wahrscheinlich verfassen die meisten gerade ihren Wunschzettel.
Coaching-Kitsch des 21. Jahrhunderts "Just Do It". Nicht von Goethe.
Da er ein gescheiter Knabe war: hätte von ihm sein können. Wobei ich
allerdings nicht weiß, ob er Englisch konnte.
Dorothee Hermann
2019-12-19 14:28:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Lohmann
Post by Roland Franzius
Offenbar hats auch allen anderen seit ca 36 h die Sprache.deutsch
verschlagen.
Wahrscheinlich verfassen die meisten gerade ihren Wunschzettel.
"Wunschzettel"? Ne, ne - die sind beim Einkaufen, Shoppen, denn klar -
Weihnachten kommt immer so plötzlich und jetzt wird's aber Zeit!
Überall noch mehr Lichtlein und Glitzer als im letzten Jahr (Klima, was
ist das denn? Und "Da gehen doch schon die Kinder auf die Straße unter
Anleitung von dieser Greta" (grad gehört), man kann doch "Weihnachten
nicht so einfach "ausfallen" lassen - ist doch alles Bio ("unser
Weihnachtsbaum steht im Topf, den pflanzen wir wieder in den Bio-Wald").
Dagegen kann man kaum an!

Und für d.e.s.d-Freunde und Freude gibt es bei jedem Spaziergang, jedem
Zeitungsaufschlagen, jeder Radio-Dudelei (schön auch im Fernsehen die
zwischengeschalteten Werbungen, wo sich weder durch Text noch Bild
erschließt, für was da Werbung gemacht wird) das Rätselraten und Wundern
um die wunderschönen Wortzusammenstellungen:
Angefangen vom (schon fast geläufigen) "Sale", "Winter-/Christmas-Sale",
"alles Exclusiv für Sie", "Weihnachtseinkäufe-Event", "Holiday Shopping"
bis zur Überschrift: "Jeden Advents-Samstags bis 22 Uhr geöffnet" [¹].
Verpackt wird am "Himmlischen-Service-Point" mit Plastik-in-Plastik und
Glitzerpapier und Schleifen - sicher alles verwertbar!

Was war noch mal "Weihnachten"?


Dorothee, leicht genervt
[¹]
https://www.imagebanana.com/s/1609/6mGZQOIK.html
Detlef Meißner
2019-12-19 15:01:32 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Post by Heinz Lohmann
Post by Roland Franzius
Offenbar hats auch allen anderen seit ca 36 h die Sprache.deutsch
verschlagen.
Wahrscheinlich verfassen die meisten gerade ihren Wunschzettel.
"Wunschzettel"? Ne, ne - die sind beim Einkaufen, Shoppen, denn klar -
Weihnachten kommt immer so plötzlich und jetzt wird's aber Zeit!
Überall noch mehr Lichtlein und Glitzer als im letzten Jahr (Klima, was
ist das denn? Und "Da gehen doch schon die Kinder auf die Straße unter
Anleitung von dieser Greta" (grad gehört), man kann doch "Weihnachten
nicht so einfach "ausfallen" lassen - ist doch alles Bio ("unser
Weihnachtsbaum steht im Topf, den pflanzen wir wieder in den Bio-Wald").
Dagegen kann man kaum an!
Und für d.e.s.d-Freunde und Freude gibt es bei jedem Spaziergang, jedem
Zeitungsaufschlagen, jeder Radio-Dudelei (schön auch im Fernsehen die
zwischengeschalteten Werbungen, wo sich weder durch Text noch Bild
erschließt, für was da Werbung gemacht wird) das Rätselraten und Wundern
Angefangen vom (schon fast geläufigen) "Sale", "Winter-/Christmas-Sale",
"alles Exclusiv für Sie", "Weihnachtseinkäufe-Event", "Holiday Shopping"
bis zur Überschrift: "Jeden Advents-Samstags bis 22 Uhr geöffnet" [¹].
Verpackt wird am "Himmlischen-Service-Point" mit Plastik-in-Plastik und
Glitzerpapier und Schleifen - sicher alles verwertbar!
Was war noch mal "Weihnachten"?
Wir hauen noch einmal ordentlich auf die Pauke, kann ja sein, dass es
das letzte Mal ist.
IMHO sind so auch die vielen SUV-Käufe zu erklären.

Detlef
--
Die Mathematik lehrt uns, dass man Nullen nicht übersehen darf.
Helmut Richter
2019-12-19 16:01:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dorothee Hermann
zwischengeschalteten Werbungen, wo sich weder durch Text noch Bild
erschließt, für was da Werbung gemacht wird) das Rätselraten und Wundern
Angefangen vom (schon fast geläufigen) "Sale",
Das weiß ich! Es ist französisch und heißt „dreckig“.
--
Helmut Richter
Hans
2019-12-19 21:45:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Post by Heinz Lohmann
Post by Roland Franzius
Offenbar hats auch allen anderen seit ca 36 h die Sprache.deutsch
verschlagen.
Wahrscheinlich verfassen die meisten gerade ihren Wunschzettel.
"Wunschzettel"? Ne, ne - die sind beim Einkaufen, Shoppen, denn klar -
Weihnachten kommt immer so plötzlich und jetzt wird's aber Zeit!
Überall noch mehr Lichtlein und Glitzer als im letzten Jahr (Klima, was
ist das denn? Und "Da gehen doch schon die Kinder auf die Straße unter
Anleitung von dieser Greta" (grad gehört), man kann doch "Weihnachten
nicht so einfach "ausfallen" lassen - ist doch alles Bio ("unser
Weihnachtsbaum steht im Topf, den pflanzen wir wieder in den Bio-Wald").
Dagegen kann man kaum an!
Und für d.e.s.d-Freunde und Freude gibt es bei jedem Spaziergang, jedem
Zeitungsaufschlagen, jeder Radio-Dudelei (schön auch im Fernsehen die
zwischengeschalteten Werbungen, wo sich weder durch Text noch Bild
erschließt, für was da Werbung gemacht wird) das Rätselraten und Wundern
Angefangen vom (schon fast geläufigen) "Sale", "Winter-/Christmas-Sale",
"alles Exclusiv für Sie", "Weihnachtseinkäufe-Event", "Holiday Shopping"
bis zur Überschrift: "Jeden Advents-Samstags bis 22 Uhr geöffnet" [¹].
Verpackt wird am "Himmlischen-Service-Point" mit Plastik-in-Plastik und
Glitzerpapier und Schleifen - sicher alles verwertbar!
Was war noch mal "Weihnachten"?
Dorothee, leicht genervt
Du hast den Rummel gut beschrieben, doch geht mir das alles nicht einmal
nicht am Allerwertesten vobei. Jesus' Geburtstag hat für mich die
gleiche Bedeutung wie der Geburtstag von Buddha, Mohammed, Kaiser,
Führer etc. Wobei Führers Geburtstag für mich insofern eine Bedeutung
hat, als meine väterliche Oma am 20. April 1877 geboren wurde, sodaß wir
sechs Jahre vor ihrem seeligen Ende im Jahr 1957 noch groß ihren 80.
Geburtstag feiern konnten. Ich war damals ein kleines Buberl von 11½ Jahren.

D.h., in 5½ Jahren wäre MEIN Achtziger fällig.

Uff...

:-)

Hans
Heinz Lohmann
2019-12-20 01:04:58 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Was war noch mal "Weihnachten"?
Dorothee, leicht genervt
Es blaut die Nacht ...

--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
René Marquardt
2019-12-20 22:31:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Post by Heinz Lohmann
Post by Roland Franzius
Offenbar hats auch allen anderen seit ca 36 h die Sprache.deutsch
verschlagen.
Wahrscheinlich verfassen die meisten gerade ihren Wunschzettel.
"Wunschzettel"? Ne, ne - die sind beim Einkaufen, Shoppen, denn klar -
Weihnachten kommt immer so plötzlich und jetzt wird's aber Zeit!
Überall noch mehr Lichtlein und Glitzer als im letzten Jahr (Klima, was
ist das denn? Und "Da gehen doch schon die Kinder auf die Straße unter
Anleitung von dieser Greta" (grad gehört),
Mir tut sie ja eigentlich leid, wie ihre Eltern und sonstige Menschen
sie so als Maskottchen vor sich hertreiben, das arme verstoerte Maedel.
Post by Dorothee Hermann
man kann doch "Weihnachten
nicht so einfach "ausfallen" lassen - ist doch alles Bio ("unser
Weihnachtsbaum steht im Topf, den pflanzen wir wieder in den Bio-Wald").
Dagegen kann man kaum an!
Wir haben einen Porzellanweihnachtsbaum, der wird zu Thanksgiving
aus der Schachtel geholt und abgestaubt, und nach Neujahr wieder
weg gepackt.
Post by Dorothee Hermann
Und für d.e.s.d-Freunde und Freude gibt es bei jedem Spaziergang, jedem
Zeitungsaufschlagen, jeder Radio-Dudelei (schön auch im Fernsehen die
zwischengeschalteten Werbungen, wo sich weder durch Text noch Bild
erschließt, für was da Werbung gemacht wird) das Rätselraten und Wundern
Angefangen vom (schon fast geläufigen) "Sale", "Winter-/Christmas-Sale",
"alles Exclusiv für Sie", "Weihnachtseinkäufe-Event", "Holiday Shopping"
bis zur Überschrift: "Jeden Advents-Samstags bis 22 Uhr geöffnet" [¹].
Verpackt wird am "Himmlischen-Service-Point" mit Plastik-in-Plastik und
Glitzerpapier und Schleifen - sicher alles verwertbar!
Was war noch mal "Weihnachten"?
Weihnachten ist Abschalten, den Dudelsender aus lassen, sich der Werbung
in Funk und Fernsehen verschliessen, und nur streamen, was und wann man will,
ohne Werbung.
Dorothee Hermann
2019-12-21 04:03:23 UTC
Antworten
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Dorothee Hermann
Post by Heinz Lohmann
Wahrscheinlich verfassen die meisten gerade ihren Wunschzettel.
"Wunschzettel"? Ne, ne - die sind beim Einkaufen, Shoppen, denn
klar - Weihnachten kommt immer so plötzlich und jetzt wird's aber
Zeit! Überall noch mehr Lichtlein und Glitzer als im letzten Jahr
(Klima, was ist das denn? Und "Da gehen doch schon die Kinder auf
die Straße unter Anleitung von dieser Greta" (grad gehört),
Mir tut sie ja eigentlich leid, wie ihre Eltern und sonstige
Menschen sie so als Maskottchen vor sich hertreiben, das arme
verstoerte Maedel.
Mmh, meine Wörter (;-) ) waren eigentlich bisschen ironisch, Deine auch?
Ich sehe das "arme, verstörte Mädel" nicht so. Ich habe zwar erst zwei
Menschen mit einer (mir) eher unauffälligen /Neigung zu Asperger/
kennengelernt, aber schon das eine oder andere angelesen/erfahren.
Hier z.B. mal einige Sätze dazu:
https://www.br.de/nachrichten/netzwelt/verschwoerungstheorien-ist-greta-nur-eine-marionette,Rd53JMK
oder
https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/asperger-syndrom-wie-zwei-menschen-mit-ihrer-krankheit-leben-a-1074233.html
Post by René Marquardt
Post by Dorothee Hermann
man kann doch "Weihnachten nicht so einfach "ausfallen" lassen -
ist doch alles Bio ("unser Weihnachtsbaum steht im Topf, den
pflanzen wir wieder in den Bio-Wald").
Dagegen kann man kaum an!
Wir haben einen Porzellanweihnachtsbaum, der wird zu Thanksgiving aus
der Schachtel geholt und abgestaubt, und nach Neujahr wieder weg
gepackt.
So Rituale sind doch schön.
Post by René Marquardt
Post by Dorothee Hermann
Und für d.e.s.d-Freunde und Freude gibt es bei jedem Spaziergang,
jedem Zeitungsaufschlagen, jeder Radio-Dudelei (schön auch im
Fernsehen die zwischengeschalteten Werbungen, wo sich weder durch
Text noch Bild erschließt, für was da Werbung gemacht wird) das
Rätselraten und Wundern um die wunderschönen
Wortzusammenstellungen: Angefangen vom (schon fast geläufigen)
"Sale", "Winter-/Christmas-Sale", "alles Exclusiv für Sie",
"Jeden Advents-Samstags bis 22 Uhr geöffnet" [¹]. Verpackt wird am
"Himmlischen-Service-Point" mit Plastik-in-Plastik und
Glitzerpapier und Schleifen - sicher alles verwertbar!
Was war noch mal "Weihnachten"?
Weihnachten ist Abschalten, den Dudelsender aus lassen, sich der
Werbung in Funk und Fernsehen verschliessen, und nur streamen, was
und wann man will, ohne Werbung.
So richtig. Man hat die Freiheit!
Trotzdem kribbelt es, wenn ich Sätze wie "Jeden Advents-Samstags bis 22
Uhr geöffnet" lese.


Dorothee
Jakob Achterndiek
2019-12-21 09:42:10 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dorothee Hermann
https://www.br.de/nachrichten/netzwelt/verschwoerungstheorien-ist-greta-nur-eine-marionette,Rd53JMK
Darin diese schöne Fehlleistung:
Immer wieder steht auch das Buch in der Kritik, das die Thunbergs
zusammengeschrieben haben
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
--
j/\a
U***@web.de
2019-12-21 09:49:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jakob Achterndiek
Post by Dorothee Hermann
https://www.br.de/nachrichten/netzwelt/verschwoerungstheorien-ist-greta-nur-eine-marionette,Rd53JMK
Immer wieder steht auch das Buch in der Kritik, das die Thunbergs
zusammengeschrieben haben
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Es ist keineswegs auszuschließen, daß die Fehlleistung
bei Dir liegt. https://www.amazon.de/Zusammenschreiben-Anleitung-Naturwissenschaften-Psychologie-Medizin/dp/3937741011
Jakob Achterndiek
2019-12-21 11:40:01 UTC
Antworten
Permalink
Am Samstag, 21. Dezember 2019 10:42:14 UTC+1 schrieb Jakob
Post by Jakob Achterndiek
Post by Dorothee Hermann
https://www.br.de/nachrichten/netzwelt/verschwoerungstheorien-ist-greta-nur-eine-marionette,Rd53JMK
Immer wieder steht auch das Buch in der Kritik, das die Thunbergs
zusammengeschrieben haben
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
+------------------------------------------------------------+
| alphabetisch auf Ausführungen bestimmt Buch danke das die |
| diesen es für ganz gelungen geordnete gewiß Grundgedanken |
| Hinweis kluge lesbaren mir nicht nur nützliche ohne Sätzen |
| seine und und und unglaublich verständlichen voranstehende |
| wäre Wörtersammlung zu zunächst zusammenzuschreiben zwei |
+------------------------------------------------------------+
Es ist keineswegs auszuschließen, daß die Fehlleistung bei
Dir liegt.
https://www.amazon.de/Zusammenschreiben-Anleitung-Naturwissenschaften-Psychologie-Medizin/dp/3937741011

Danke für diesen Hinweis auf das ganz gewiß unglaublich kluge
und nützliche Buch. Ohne seine Grundgedanken und Ausführungen
wäre es mir bestimmt nicht gelungen, die voranstehende zunächst
nur alphabetisch geordnete Wörtersammlung zu zwei lesbaren und
verständlichen Sätzen zusammenzuschreiben.
--
j/\a
U***@web.de
2019-12-21 15:02:26 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jakob Achterndiek
Post by Jakob Achterndiek
Post by Dorothee Hermann
https://www.br.de/nachrichten/netzwelt/verschwoerungstheorien-ist-greta-nur-eine-marionette,Rd53JMK
Immer wieder steht auch das Buch in der Kritik, das die Thunbergs
zusammengeschrieben haben
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
+------------------------------------------------------------+
| alphabetisch auf Ausführungen bestimmt Buch danke das die |
| diesen es für ganz gelungen geordnete gewiß Grundgedanken |
| Hinweis kluge lesbaren mir nicht nur nützliche ohne Sätzen |
| seine und und und unglaublich verständlichen voranstehende |
| wäre Wörtersammlung zu zunächst zusammenzuschreiben zwei |
+------------------------------------------------------------+
Es ist keineswegs auszuschließen, daß die Fehlleistung bei
Dir liegt.
https://www.amazon.de/Zusammenschreiben-Anleitung-Naturwissenschaften-Psychologie-Medizin/dp/3937741011
Danke für diesen Hinweis auf das ganz gewiß unglaublich kluge
und nützliche Buch. Ohne seine Grundgedanken und Ausführungen
wäre es mir bestimmt nicht gelungen, die voranstehende zunächst
nur alphabetisch geordnete Wörtersammlung
Du hast eine etwas seltsame Art, Materialsammlungen zu
zwei Sätzen durchzuführen.

Mußt Du doch glatt (der) Greta näherbringen.
Roland Franzius
2019-12-21 09:57:43 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jakob Achterndiek
Post by Dorothee Hermann
https://www.br.de/nachrichten/netzwelt/verschwoerungstheorien-ist-greta-nur-eine-marionette,Rd53JMK
Immer wieder steht auch das Buch in der Kritik, das die Thunbergs
zusammengeschrieben haben
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Das ist sicher keine Fehlleistung, sondern die dritte Bedeutung -
zusammen zusammengeschrieben haben - die heute die bevorzugte
Produktionsmethode des Kulturbetriebes ist, seit ein Autor ja nicht mehr
alles wissen kann und Tiemwörk das Online-Recherchen zeitlich so
kontrahiert wie seitlich expandiert, dass das Seiten-Zeiten-Produkt ein
konstantes 3d-Volumen in der Einsteinschen Informations-Raum-Zeit
einnimmt, über das sich der Fluss der Information unter Konstanz seiner
Substanz ins Weite ergießt.
--
Roland Franzius
Stefan Schmitz
2019-12-21 14:02:17 UTC
Antworten
Permalink
Post by René Marquardt
Mir tut sie ja eigentlich leid, wie ihre Eltern und sonstige Menschen
sie so als Maskottchen vor sich hertreiben, das arme verstoerte Maedel.
Es war sehr erhellend, vor etwa einem Jahr in der SZ auf Seite 3 die Geschichte
zu lesen, wie es zu ihrem Schulstreik kam und was das für ihre Persönlichkeit
bedeutet.
René Marquardt
2019-12-21 14:15:50 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by René Marquardt
Mir tut sie ja eigentlich leid, wie ihre Eltern und sonstige Menschen
sie so als Maskottchen vor sich hertreiben, das arme verstoerte Maedel.
Es war sehr erhellend, vor etwa einem Jahr in der SZ auf Seite 3 die Geschichte
zu lesen, wie es zu ihrem Schulstreik kam und was das für ihre Persönlichkeit
bedeutet.
Dieser?

https://www.sueddeutsche.de/panorama/protest-gegen-klimawandel-warum-ausgerechnet-sie-1.4290305
Stefan Schmitz
2019-12-21 18:07:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by René Marquardt
Post by Stefan Schmitz
Post by René Marquardt
Mir tut sie ja eigentlich leid, wie ihre Eltern und sonstige Menschen
sie so als Maskottchen vor sich hertreiben, das arme verstoerte Maedel.
Es war sehr erhellend, vor etwa einem Jahr in der SZ auf Seite 3 die Geschichte
zu lesen, wie es zu ihrem Schulstreik kam und was das für ihre Persönlichkeit
bedeutet.
Dieser?
https://www.sueddeutsche.de/panorama/protest-gegen-klimawandel-warum-ausgerechnet-sie-1.4290305
Nein, der war ausführlicher.
Die Seite 3 ist wohl nicht online archiviert.
Könnte das hier sein: https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/politik/greta-thunberg-die-reifepruefung-e674184/?reduced=true
Manfred Hoß
2019-12-21 22:25:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by René Marquardt
Post by Stefan Schmitz
Post by René Marquardt
Mir tut sie ja eigentlich leid, wie ihre Eltern und sonstige Menschen
sie so als Maskottchen vor sich hertreiben, das arme verstoerte Maedel.
Es war sehr erhellend, vor etwa einem Jahr in der SZ auf Seite 3 die Geschichte
zu lesen, wie es zu ihrem Schulstreik kam und was das für ihre Persönlichkeit
bedeutet.
Dieser?
https://www.sueddeutsche.de/panorama/protest-gegen-klimawandel-warum-ausgerechnet-sie-1.4290305
Nein, der war ausführlicher.
Die Seite 3 ist wohl nicht online archiviert.
Könnte das hier sein: https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/politik/greta-thunberg-die-reifepruefung-e674184/?reduced=true
Es ist schon merkwürdig, wie viele Journalisten sich an einer 16-Jährigen
abarbeiten, anstatt sich mit deren Thema zu beschäftigen.

Gruß
Manfred.
Stefan Schmitz
2019-12-22 17:00:47 UTC
Antworten
Permalink
Am Samstag, 21. Dezember 2019 23:25:11 UTC+1 schrieb Manfred Hoß:

https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/politik/greta-thunberg-die-reifepruefung-e674184/?reduced=true
Post by Manfred Hoß
Es ist schon merkwürdig, wie viele Journalisten sich an einer 16-Jährigen
abarbeiten, anstatt sich mit deren Thema zu beschäftigen.
Was ist daran merkwürdig?

Das Thema ist altbekannt, seriöser Journalismus hat darüber seit Jahr und
Tag regelmäßig berichtet.
Aber die Person, die es schafft, das Thema plötzlich weltweit populär zu
machen, ist ein Phänomen, das es zu ergründen gilt.

Hast du den Artikel gelesen? Wenn ja, deutet deine Reaktion darauf hin,
dass es nicht derjenige ist, der mich so beeindruckt hat.
Florian Ritter
2019-12-21 16:37:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Und für d.e.s.d-Freunde und Freude gibt es bei jedem Spaziergang, jedem
Zeitungsaufschlagen, jeder Radio-Dudelei (schön auch im Fernsehen die
zwischengeschalteten Werbungen, wo sich weder durch Text noch Bild
erschließt, für was da Werbung gemacht wird) das Rätselraten und Wundern
um die wunderschönen Wortzusammenstellungen
Ja, Dorle, vielleicht solltest Du Dich ganz einfach mal selbst
belohnen, etwa mit einer Fragranz von Gucki - FR
Dorothee Hermann
2019-12-21 18:04:53 UTC
Antworten
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by Dorothee Hermann
Und für d.e.s.d-Freunde und Freude gibt es bei jedem Spaziergang, jedem
Zeitungsaufschlagen, jeder Radio-Dudelei (schön auch im Fernsehen die
zwischengeschalteten Werbungen, wo sich weder durch Text noch Bild
erschließt, für was da Werbung gemacht wird) das Rätselraten und Wundern
um die wunderschönen Wortzusammenstellungen
Ja, Dorle, vielleicht solltest Du Dich ganz einfach mal selbst
belohnen, etwa mit einer Fragranz von Gucki - FR
Ich mag Gucci nicht, weder an mir noch an anderen.

Solltest Du aber in eine Hermes Boutique gehen wollen (Mnch.z.B.), dann
schnupper mal an "Hermessence Ikebana Rose". Wunderbar und sehr zart.
Bei einem 200ml Flakon, wie er bei mir jetzt zur Neige geht, dürftest du
auch mal Dorle zu mir sagen. ;-)


Dorothee
--
https://www.hermes.com/de/de/product/rose-ikebana-eau-de-toilette-V38167/?gclid=Cj0KCQiAovfvBRCRARIsADEmbRIOjSIrUN0K2Una7_9W0zvuTPwEXTYD4y7WBi2PagwlSSEv1L7qwHUaArc6EALw_wcB&gclsrc=aw.ds
Florian Ritter
2019-12-21 18:59:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Post by Florian Ritter
Post by Dorothee Hermann
Und für d.e.s.d-Freunde und Freude gibt es bei jedem Spaziergang, jedem
Zeitungsaufschlagen, jeder Radio-Dudelei (schön auch im Fernsehen die
zwischengeschalteten Werbungen, wo sich weder durch Text noch Bild
erschließt, für was da Werbung gemacht wird) das Rätselraten und Wundern
um die wunderschönen Wortzusammenstellungen
Ja, Dorle, vielleicht solltest Du Dich ganz einfach mal selbst
belohnen, etwa mit einer Fragranz von Gucki.
Ich mag Gucci nicht, weder an mir noch an anderen.
Kindchen, Du sollst doch nicht mäklig sein.
Post by Dorothee Hermann
Solltest Du aber in eine Hermes Boutique gehen wollen (Mnch.z.B.), dann
schnupper mal an "Hermessence Ikebana Rose". Wunderbar und sehr zart.
Hättest Du, gleich mir, mit konzentrierten Duftstoffen, darunter
"Rose", in 5-ltr.-Kanistern zu tun gehabt, Du tätest auch solche
Budiken meiden - FR
Detlef Meißner
2019-12-19 13:04:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Roland Franzius
Offenbar hats auch allen anderen seit ca 36 h die Sprache.deutsch
verschlagen.
Ist dir langweilig?

Detlef
--
Die eigentliche Aufgabe eines Freundes ist, dir beizustehen, wenn du im
Unrecht bist. Jedermann ist auf deiner Seite, wenn du im Recht bist.
(Mark Twain)
Ewald Pfau
2019-12-19 14:26:37 UTC
Antworten
Permalink
Post by Roland Franzius
Offenbar hats auch allen anderen seit ca 36 h die Sprache.deutsch
verschlagen.
Die Gruppe wird wohl auf Exkursion sein, nahm ich gerade an, zu strukturalen
Exerzitien o.ä. Und wenn derer meiner Worte hier zu viele werden, dann kommt
Verlängerung zur eingehenderen Vertiefung, fürchte ich. Oh weh.

Dabei wären zu Deiner letzten Replik in meine Richtung doch noch Details
anzufügen gewesen, die Rolle von Wahrheit als Bastion gegen Ambivalenz und
Beliebigkeit, hinwiederum sei des einstigen Kirchenvaters Augustinus eigene
Ambivalenz, was des Lebens Sinn anbelangt, zu gewichten, was von den
Akademikern im Klerus dann tunlichst nurmehr unter den Teppich gekehrt wurde
- ist das Leben vorherbestimmt, und das Erlangen von Gnade nur für einige
vorab Ausgewählte reserviert? oder gibt es Freiheit der Entscheidung? Es
gab im Lebensweg des Fürsten im kirchlichen Dienst beide Antworten.

Und zum Barock hinwiederum den kleinen Hinweis, dass all die fulminante
Schwülstigkeit durchgehend eine nicht zu hinterfragende Affirmativität als
Basis hatte. Für ein deftiges Vokabular aus freieren Stücken muss man einige
wenige Jahrhunderte weiter zurück gehen. Bei Luther und Zeitgenossen wimmelt
es dann von Idioten und Narren und ähnlich greifbarem Gespinst viel
irdischer verquickt.

Schätze, Du wolltest mir unterschieben, was mir per Mitteilung von anderen
aber schon seit längerem bekannt ist, gar so gerne markante Setzungen von
Adjektiven anzuhäufen. Und vielleicht gelegentlich arg harsche Strenge
walten zu lassen. Au weia ... nun ja. (Texte aus meiner Richtung gibt es ja
schon länger als das Usenet in hiesigen Breiten).
Dorothee Hermann
2019-12-19 14:28:47 UTC
Antworten
Permalink
Am 18.12.19 um 00:38 schrieb Michael Pachta:

[Uralter Thread über angebliches Goethe-Zitat]
Post by Michael Pachta
Hach, du kümmerst dich immer so rührend um die Googelioten, die
uralte Threads aufwärmen und doch nichts sinnvolles beizutragen
haben. Und ein "Danke schön" bekommst du von denen auch nicht, denn
nachdem sie hier ihr Geschäft verrichtet haben, entfleuchen sie auf
Nimmerwiedersehen.
Aber wenn nach 15 Jahren wieder jemand kommt und nach einem Zitat von
Goethe in d.e.s.d (kommt ja nicht häufiger vor) fragt - dann können wir
Eingeweihte ihn nachlesen.
Oder so. Ultima moritur spes. ;-)

Außerdem ist es anderswo auch nicht besser: Misstrauen gegen Trump,
Rolf-"Weihnachtsbäcker"-Zuckowski hat noch nie gebacken und die "Vögel
sterben still".
Ach so, es ist vor allem Endspurt für Weihnachtseinkäufe!


Dorothee
https://www.zeit.de/politik/2019-12/nachrichtenpodcast-was-jetzt-18-12-19
Roland Franzius
2019-12-20 08:35:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dorothee Hermann
[Uralter Thread über angebliches Goethe-Zitat]
Post by Michael Pachta
Hach, du kümmerst dich immer so rührend um die Googelioten, die
uralte Threads aufwärmen und doch nichts sinnvolles beizutragen
haben. Und ein "Danke schön" bekommst du von denen auch nicht, denn
nachdem sie hier ihr Geschäft verrichtet haben, entfleuchen sie auf
Nimmerwiedersehen.
Aber wenn nach 15 Jahren wieder jemand kommt und nach einem Zitat von
Goethe in d.e.s.d (kommt ja nicht häufiger vor) fragt - dann können wir
Eingeweihte ihn nachlesen.
Oder so. Ultima moritur spes. ;-)
Außerdem ist es anderswo auch nicht besser: Misstrauen gegen Trump,
Rolf-"Weihnachtsbäcker"-Zuckowski hat noch nie gebacken und die "Vögel
sterben still".
Ach so, es ist vor allem Endspurt für Weihnachtseinkäufe!
Dorothee
https://www.zeit.de/politik/2019-12/nachrichtenpodcast-was-jetzt-18-12-19
Da fehlt noch ein Goethe-Zitat, das sein Ablaufdatum weit überschritten hat:

https://www.aphorismen.de/gedicht/95482
oder in den Xenien
https://gutenberg.spiegel.de/buch/gedichte-9503/353

Interessant, dass der Grund für den Ablauf beim Zitieren seitens der
Atlantiker-Fraktionen immer weggelassen wird.

Die vollständige Version lautet
Post by Dorothee Hermann
"Den Vereingten Staaten" (1823/28)
Amerika, du hast es besser
Als unser Kontinent, das alte,
Hast keine verfallenen Schlösser
Und keine Basalte.
Dich stört nicht im Innern,
Zu lebendiger Zeit,
Unnützes Erinnern
Und vergeblicher Streit.
Benutzt die Gegenwart mit Glück!
Und wenn nun eure Kinder dichten,
bewahre sie ein gut Geschick
Vor Ritter- Räuber- und Gespenstergeschichten.
Amen.

Beachte auch den Grammatikfehler
"das alte"
"Basalte"
--
Roland Franzius
Jakob Achterndiek
2019-12-20 10:40:02 UTC
Antworten
Permalink
Post by Roland Franzius
Da fehlt noch ein Goethe-Zitat, das sein Ablaufdatum weit
Amerika, du hast es besser
Als unser Kontinent, das alte,
[..]
Wir sagten das einst kürzer, wenn wir als Alumnen des Friedrich-
von-Bodelschwingk-Gymnasiums mit den Patienten der gleichnamigen
Anstalten Fußball spielten: "Ihr habt's gut! Denn ihr seid doof -
*und wißt es nicht*."
Post by Roland Franzius
Beachte auch den Grammatikfehler
[.. Kontinent ..]
Post by Roland Franzius
"das alte"
"Basalte"
Goethens altes Kontinuum war halt noch neutral.

Auch daß man in jenem neuen Kontinuum zu seiner Zeit das kristal-
line Ergußgestein noch nicht gefunden hatte, war ihm Sinnbild einer
Welt, in der es für "Das Göttliche" keinen Untergrund gab, auf dem
es sich entwickeln könne.
Das versteht zwar nur, wer Goethes Stellung in "Basaltstreit" und
seine Schrift "Über den Granit" verstanden hat. Der versteht aber
dann auch, warum Millionen Amerikaner in der Person des Joseph Smith
ihren eigenen Moses brauchen, der ihnen das Buch Mormon brachte mit-
samt der Gewißheit, nebst den Israeliten das andere von Gott erwählte
Volk zu sein. Dessen gegenwärtiger Präsident und sein Schwiegersohn
inkarnieren diese Selbstgewißheit gar trefflich.

Wer dennoch weiter in den Zahmen Xenien blättert, dem begegnet auch
diese Einsicht des greisen Olympiers:
»Deine Zöglinge möchten dich fragen:
Lange lebten wir gern auf Erden,
Was willst du uns für Lehre sagen?«
Keine Kunst ist's, alt zu werden,
Es ist Kunst, es zu ertragen.
--
j/\a
René Marquardt
2019-12-20 22:25:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dorothee Hermann
[Uralter Thread über angebliches Goethe-Zitat]
Post by Michael Pachta
Hach, du kümmerst dich immer so rührend um die Googelioten, die
uralte Threads aufwärmen und doch nichts sinnvolles beizutragen
haben. Und ein "Danke schön" bekommst du von denen auch nicht, denn
nachdem sie hier ihr Geschäft verrichtet haben, entfleuchen sie auf
Nimmerwiedersehen.
Aber wenn nach 15 Jahren wieder jemand kommt und nach einem Zitat von
Goethe in d.e.s.d (kommt ja nicht häufiger vor) fragt - dann können wir
Eingeweihte ihn nachlesen.
Oder so. Ultima moritur spes. ;-)
Außerdem ist es anderswo auch nicht besser: Misstrauen gegen Trump,
Rolf-"Weihnachtsbäcker"-Zuckowski hat noch nie gebacken und die "Vögel
sterben still".
Ach so, es ist vor allem Endspurt für Weihnachtseinkäufe!
Ach was, ist schon lange alles eingekauft und groesstenteils schon
an die Frau gebracht:
einen neuen Laptop, ein neues Smartphone und eine Ruger Mini 14 fuer die Frau.
Ein Paar Sammeltassen texanischen Themas fuer die liebe Frau Mama.
Und es hat auch noch fuer eine neue Hosentaschen-Glock fuer mich gereicht,
die olle PPK zu ersetzen.
Dorothee Hermann
2019-12-21 04:13:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Ach so, es ist vor allem Endspurt für Weihnachtseinkäufe!
Ach was, ist schon lange alles eingekauft und groesstenteils schon an
die Frau gebracht: einen neuen Laptop, ein neues Smartphone und eine
Ruger Mini 14 fuer die Frau. Ein Paar Sammeltassen texanischen Themas
fuer die liebe Frau Mama. Und es hat auch noch fuer eine neue
Hosentaschen-Glock fuer mich gereicht, die olle PPK zu ersetzen.
Du lebst gefährlich?!
;-)


Dorothee
Roland Franzius
2019-12-21 08:08:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Post by Dorothee Hermann
Ach so, es ist vor allem Endspurt für Weihnachtseinkäufe!
Ach was, ist schon lange alles eingekauft und groesstenteils schon an
die Frau gebracht: einen neuen Laptop, ein neues Smartphone und eine
Ruger Mini 14 fuer die Frau. Ein Paar Sammeltassen texanischen Themas
fuer die liebe Frau Mama. Und es hat auch noch fuer eine neue
Hosentaschen-Glock fuer mich gereicht, die olle PPK zu ersetzen.
Du lebst gefährlich?!
;-)
Ein Freund aus Harvard hatte dazu das Rätsel:
Wie groß muss der Sarg für einen Texaner sein?

Antwort: Streichholzschachtel.
Die Luft ist dann ja raus.
--
Roland Franzius
Florian Ritter
2019-12-21 17:22:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Roland Franzius
Post by Dorothee Hermann
Ach was, ist schon lange alles eingekauft und groesstenteils schon an
die Frau gebracht: einen neuen Laptop, ein neues Smartphone und eine
Ruger Mini 14 fuer die Frau. Ein Paar Sammeltassen texanischen Themas
Sammeltassen -'sch gloob's glei...
Post by Roland Franzius
Post by Dorothee Hermann
fuer die liebe Frau Mama. Und es hat auch noch fuer eine neue
Hosentaschen-Glock fuer mich gereicht, die olle PPK zu ersetzen.
Du lebst gefährlich?!
Wie groß muss der Sarg für einen Texaner sein?
Antwort: Streichholzschachtel.
Die Luft ist dann ja raus.
Köstlich, dieser Ostküstenhumor.
Mein Vater hatte einen Schüler von der Harvard-Univ., der
wurde so richtig geknechtet. Beispielsweise zeichnete
er verantwortlich für die in einem renommierten US-Verlag
erschienene Festschrift zum 60. meines Vaters, der aber
natürlich ständig die Oberaufsicht behielt.
Jener Schüler erfrechte sich, eine (wahrscheinlich sehr teure)
Flasche kalifornischen Rotweins mitzubringen, wurde aber
gleich zurechtgewiesen, es wäre Unfug, Wein nach
Europa mitzubringen.
Gänzlich versagte der Adlatus dabei, meinem Vater eine
Gastprofessur in den USA zu verschaffen, wobei natürlich
an Harvard gefacht war. Leider gab es nur ein Angebot
von einer Newyorker Univ., was meinen Vater zu der
Vermutung Anlaß gab, es gäbe wohl Leute, die dächten, er
würde Puertoricaner unterrichten - FR
U***@web.de
2019-12-21 18:17:11 UTC
Antworten
Permalink
Post by Florian Ritter
Mein Vater hatte einen Schüler von der Harvard-Univ., der
wurde so richtig geknechtet. Beispielsweise zeichnete
er verantwortlich für die in einem renommierten US-Verlag
erschienene Festschrift zum 60. meines Vaters, der aber
natürlich ständig die Oberaufsicht behielt.
Jener Schüler erfrechte sich, eine (wahrscheinlich sehr teure)
Flasche kalifornischen Rotweins mitzubringen, wurde aber
gleich zurechtgewiesen, es wäre Unfug, Wein nach
Europa mitzubringen.
Gänzlich versagte der Adlatus dabei, meinem Vater eine
Gastprofessur in den USA zu verschaffen, wobei natürlich
an Harvard gefacht war. Leider gab es nur ein Angebot
von einer Newyorker Univ., was meinen Vater zu der
Vermutung Anlaß gab, es gäbe wohl Leute, die dächten, er
würde Puertoricaner unterrichten - FR
Wenn er diese Art von Rassismus durchziehen wollte,
war die Mißachtung der Weinkultur eines Landes,
in dem er zu Gast sein wollte, ein Fehler.
Florian Ritter
2019-12-22 13:57:17 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Florian Ritter
Mein Vater hatte einen Schüler von der Harvard-Univ., der
wurde so richtig geknechtet. Beispielsweise zeichnete
er verantwortlich für die in einem renommierten US-Verlag
erschienene Festschrift zum 60. meines Vaters, der aber
natürlich ständig die Oberaufsicht behielt.
Jener Schüler erfrechte sich, eine (wahrscheinlich sehr teure)
Flasche kalifornischen Rotweins mitzubringen, wurde aber
gleich zurechtgewiesen, es wäre Unfug, Wein nach
Europa mitzubringen.
Gänzlich versagte der Adlatus dabei, meinem Vater eine
Gastprofessur in den USA zu verschaffen, wobei natürlich
an Harvard gefacht war. Leider gab es nur ein Angebot
von einer Newyorker Univ., was meinen Vater zu der
Vermutung Anlaß gab, es gäbe wohl Leute, die dächten, er
würde Puertoricaner unterrichten.
Wenn er diese Art von Rassismus durchziehen wollte,
Rassismus - ah ja...
Ein dumpfer Drang zum Denuntiieren ist dem Deutschen
nun einmal wesenseigen.
Post by U***@web.de
war die Mißachtung der Weinkultur eines Landes,
in dem er zu Gast sein wollte, ein Fehler.
Es ging nur darum, daß ihn ein Ruf aus den USA ereilte,
es war schlechterdings undenkbar, daß er dem auch gefolgt
wäre.
Es war von verschiedenen Seiten, darunter der DDR-Obrigkeit,
erwartet worden, daß er als Vizepräsident an Akademiesitzungen
in Paris teilnähme, was er jedoch mitnichten tat - FR
René Marquardt
2019-12-22 14:17:41 UTC
Antworten
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by U***@web.de
Post by Florian Ritter
Mein Vater hatte einen Schüler von der Harvard-Univ., der
wurde so richtig geknechtet. Beispielsweise zeichnete
er verantwortlich für die in einem renommierten US-Verlag
erschienene Festschrift zum 60. meines Vaters, der aber
natürlich ständig die Oberaufsicht behielt.
Jener Schüler erfrechte sich, eine (wahrscheinlich sehr teure)
Flasche kalifornischen Rotweins mitzubringen, wurde aber
gleich zurechtgewiesen, es wäre Unfug, Wein nach
Europa mitzubringen.
Gänzlich versagte der Adlatus dabei, meinem Vater eine
Gastprofessur in den USA zu verschaffen, wobei natürlich
an Harvard gefacht war. Leider gab es nur ein Angebot
von einer Newyorker Univ., was meinen Vater zu der
Vermutung Anlaß gab, es gäbe wohl Leute, die dächten, er
würde Puertoricaner unterrichten.
Wenn er diese Art von Rassismus durchziehen wollte,
Rassismus - ah ja...
Wo ist
Post by Florian Ritter
Post by U***@web.de
leider gab es nur ein Angebot
von einer Newyorker Univ., was meinen Vater zu der
Vermutung Anlaß gab, es gäbe wohl Leute, die dächten, er
würde Puertoricaner unterrichten.
denn nicht rassistisch?

Wie kam er ueberhaupt von NY auf P.R.?
Und wenn er sich zu fein war, Puertoricaner zu unterrichten,
dann kommt einem eigentlich nur Rassismus als Motiv in den Sinn.
Diedrich Ehlerding
2019-12-22 14:08:25 UTC
Antworten
Permalink
Post by Florian Ritter
Ein dumpfer Drang zum Denuntiieren
Da wir in desd sind:Deine Schreibweise "denuntiieren" habe ich bishier nie
bewusst beobachtet, Duden kennt sie nicht, und auch Google leitet um auf
"denunzieren".
--
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Quinn C
2020-01-02 17:50:41 UTC
Antworten
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Florian Ritter
Ein dumpfer Drang zum Denuntiieren
Da wir in desd sind:Deine Schreibweise "denuntiieren" habe ich bishier nie
bewusst beobachtet, [...]
Meine spontane Interpretation ist "den Gesandten des Vatikans nach
Hause schicken".
--
GOGELN, vb., flattern, sich (schwankend) hin und her bewegen, gaukelei
treiben, gesticulari. zur herkunft vgl. gogel, adj., und gaukeln, vb.;
in fast allen mundarten verbreitet, literarisch bis ins 17. jh.
bezeugt; s. auch gugeln und gageln.
GRIMM, Deutsches Wörterbuch
U***@web.de
2019-12-22 17:23:43 UTC
Antworten
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by U***@web.de
Post by Florian Ritter
Mein Vater hatte einen Schüler von der Harvard-Univ., der
wurde so richtig geknechtet. Beispielsweise zeichnete
er verantwortlich für die in einem renommierten US-Verlag
erschienene Festschrift zum 60. meines Vaters, der aber
natürlich ständig die Oberaufsicht behielt.
Jener Schüler erfrechte sich, eine (wahrscheinlich sehr teure)
Flasche kalifornischen Rotweins mitzubringen, wurde aber
gleich zurechtgewiesen, es wäre Unfug, Wein nach
Europa mitzubringen.
Gänzlich versagte der Adlatus dabei, meinem Vater eine
Gastprofessur in den USA zu verschaffen, wobei natürlich
an Harvard gefacht war. Leider gab es nur ein Angebot
von einer Newyorker Univ., was meinen Vater zu der
Vermutung Anlaß gab, es gäbe wohl Leute, die dächten, er
würde Puertoricaner unterrichten.
Wenn er diese Art von Rassismus durchziehen wollte,
Rassismus - ah ja...
Ein dumpfer Drang zum Denuntiieren
Das allerdings hast Du selbst getan.
Post by Florian Ritter
ist dem Deutschen
nun einmal wesenseigen.
Ich habe nur bewertet, was Du öffentlich
auszubreiten beliebtest.
Heinz Lohmann
2019-12-21 10:23:13 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Post by Dorothee Hermann
Ach so, es ist vor allem Endspurt für Weihnachtseinkäufe!
Ach was, ist schon lange alles eingekauft und groesstenteils schon an
die Frau gebracht: einen neuen Laptop, ein neues Smartphone und eine
Ruger Mini 14 fuer die Frau. Ein Paar Sammeltassen texanischen Themas
fuer die liebe Frau Mama. Und es hat auch noch fuer eine neue
Hosentaschen-Glock fuer mich gereicht, die olle PPK zu ersetzen.
Du lebst gefährlich?!
;-)
Ich kenn jemanden, der hat in der Hosentasche mit seinem Feuerzeug
gespielt und so seine Hose in Brand gesetzt.
Vorsicht beim Taschenbillard!
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Matthias Opatz
2019-12-19 18:47:07 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Da scheint mir Dein "wahrscheinlich" nicht so gut zu sein?!
Warum?

Du legst lediglich dar, daß es keinen sicheren Hinweis auf Goethe als
Autor gibt. Darüber aber hat sich Francesco überhaupt nicht geäußert. Zu
dem, was Francesco sagt, hast wiederum Du Dich nicht inhaltlich geäußert.

Matthias
Dorothee Hermann
2019-12-21 03:44:02 UTC
Antworten
Permalink
Post by Matthias Opatz
Post by Dorothee Hermann
Das ist ein alter Thread: Uli Schwaderlap fragte am 26.11.*2004* nach,
*wo* das Zitat, dass Goethe zugeschrieben wird, steht:"Was immer du tun
kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Post by f***@gmail.com
Das Zitat stammt wahrscheinlich aus einem Text von John Anster, der
Goethes Faust erweitert hat. MfG Francesco Lago
"Wahrscheinlich"?
Wahrscheinlich hast Du den Thread nicht vollständig gelesen?
Schon am 26.11.*2004* hat Gerd Bohler sehr ausführlich mit Angabe des
Zitats (bzw., der verschiedenen Versionen) und der verschiedenen Quellen
geantwortet - und zusammengefasst mit den treffenden Worten (ich zitiere
"Wie man sieht, sind sich die Zitierenden über den genauen Wortlaut
durchaus uneinig,; wie man ebenfalls sieht, mangelt es einem jeden
"Zitat" an der Angabe einer Fundstelle - und wie eine weitere Recherche
über insgesamt 45.000 Seiten aus der Feder des Geheimen Raths (DigiBib
"Werke") ergab, ist dieses Zitat bei Goethe *nicht* zu finden.
Was lehrt(tm) uns das? ;-)
Da scheint mir Dein "wahrscheinlich" nicht so gut zu sein?!
Warum?
Weil ich mich soweit wie möglich kundig gemacht habe, bevor ich antwortete.

Als ich las, dass ein irischer Dichter (Anster) eine freie Übersetzung
ins Englische übertragen und (möglicherweise) Goethe unterstellte (*Zitat*):
"Dieses angebliche Goethe-Zitat ist eine Rückübersetzung aus dem
Englischen, und dermaßen entstellt, dass man den Ursprung des Zitats im
"Vorspiel auf dem Theater" von Goethes "Faust" kaum mehr erraten kann.
Zur Erinnerung: Im "Vorspiel auf dem Theater", der vor dem "Prolog im
Himmel" im ersten Teil der Tragödie "Faust" steht, diskutieren ein
Theaterdirektor mit einem Theaterdichter und einem Schauspieler (Lustige
Person) über ihre verschiedenen Erwartungen von einer Theateraufführung.
Am Ende des Gesprächs sagt der Theaterdirektor: "Der Worte sind genug
gewechselt, / Laßt mich auch endlich Taten sehn", und danach:
"Was heute nicht geschieht, ist morgen nicht getan, / Und keinen Tag
soll man verpassen, / Das Mögliche soll der Entschluß / Beherzt sogleich
beim Schopfe fassen".

Wie der amerikanische Zitatforscher Garson O'Toole herausgefunden hat,
wurde dieses Stelle von dem irischen Dichter John Anster 1835 in
folgenden Worten sehr, sehr frei ins Englische übertragen:
"What you can do, or dream you can, begin it, Boldness has genius,
power, and magic in it, Only engage, and then the mind grows heated—
Begin it, and the work will be completed!"
Ich empfehle, andere englische Übersetzungen dieser Goethe-Stelle auf
Garson O'Tooles unterhaltsamer, seriöser und informativer Webseite
(quoteinvestigator.com) nachzulesen.
Vor etwa 20 Jahren wurde die freie englische Nachdichtung John Ansters
ins Deutsche übersetzt und diese Übersetzung Johann Wolfgang von Goethe
unterschoben:
"Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
"Whatever you can do or dream you can, begin it. Boldness has
genius, power and magic in it. Begin it now." (Englische Variante nach
John Ansters Nachdichtung Goethes)" *aus*
http://falschzitate.blogspot.com/2018/09/was-immer-du-tun-kannst-oder-ertraumst.html
habe ich das ausführliche Antwortposting aus d.e.s.d (s.o.) zitiert.
Post by Matthias Opatz
Du legst lediglich dar, daß es keinen sicheren Hinweis auf Goethe als
Autor gibt.
"Lediglich"?
Ja, wie schon vor 15 Jahren geschrieben (ein Hinweis auf den Thread
genügt doch, Du hast gelesen: "... eine weitere Recherche
über insgesamt 45.000 Seiten aus der Feder des Geheimen Raths (DigiBib
10: Goethe: "Briefe, Tagebücher, Gespräche" sowie DigiBib 4: Goethe:
"Werke") ergab, ist dieses Zitat bei Goethe *nicht* zu finden").
Post by Matthias Opatz
Darüber aber hat sich Francesco überhaupt nicht geäußert.
Nein. Er hat auf einen 15 Jahre alten Thread mit dem Satz geantwortet,
dass das Zitat "wahrscheinlich" aus einem Text von John Anster stammt,
der "Goethes Faust erweitert" hat.
Post by Matthias Opatz
Zu dem, was Francesco sagt, hast wiederum Du Dich nicht inhaltlich geäußert.
Ich war (zu) höflich!

Und zu Dir: Was schreibst Du zu Francescos Satz?
Wenn Du doch mich so ausführlich "fragst".


Dorothee
Gerd Bohler
2004-11-26 11:01:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by Yvonne Steiner
Post by Uli Schwaderlap
"Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Kann mir bitte jemand sagen, wo das bei Goethe zu finden ist?
Googlen war erfolglos
Man muss es nur können. :-)
<http://www.google.ch/search?hl=de&q=Goethe+%2B+Was+immer+du+tun+kannst&
btnG=Google-Suche&meta=>
Ähemmm...


Eine kurze Inspektion des angegebenen Links ergab zwar "38.700 'Treffer'",
darunter z.B.:


Was immer du tun kannst oder träumst es zu können, fang damit an! Mut hat
Genie, Kraft und Zauber in sich. gefunden von Gerhard Bendig
http://www.daszitat.de/autoren/503204938c0cfee21/g/50320493971203646.html


Was immer du tun kannst oder wovon du träumst - fang damit an. Mut hat
Genie, Kraft und Zauber in sich.
(Johann Wolfgang von Goethe)
http://www.muenchner-singles.de/forum/viewtopic.php?t=41589&start=26


Was immer Du tun und erträumen kannst, Du kannst damit beginnen.
In der Kühnheit wohnen Schöpferkraft, Stärke und Zauber.
Goethe
http://www.ritas-spurensuche.de/1_gedanken/meerwasser.html


Wie es sich für ein deutsches Gymnasium gehört, beginnen wir mit Goethe:
“Was immer du tun kannst oder wovon du träumst - fang damit an. Mut hat
Genie, Kraft und Zauber in sich.“
http://www.mgi-iserlohn.de/jahresschrift/alte_schuljahre/2002_2003/abitur/abitur2003.php


Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es jetzt.
J. W. v. Goethe
http://www.kallos.de/zitate/zitate1.htm


Was immer du tun kannst oder träumst es zu können, fang damit an! Mut hat
Genie, Kraft und Zauber in sich
Johann Wolfgang von Goethe
http://aphorismen-archiv.de/autoren/autoren_g/goethe.html

(undsoweiterundsofort...)

Wie man sieht, sind sich die Zitierenden über den genauen Wortlaut durchaus
uneinig,; wie man ebenfalls sieht, mangelt es einem jeden "Zitat" an der
Angabe einer Fundstelle - und wie eine weitere Recherche über insgesamt
45.000 Seiten aus der Feder des Geheimen Raths (DigiBib 10: Goethe:
"Briefe, Tagebücher, Gespräche" sowie DigiBib 4: Goethe: "Werke") ergab,
ist dieses Zitat bei Goethe *nicht* zu finden.

Was lehrt(tm) uns das? ;-)


Gerd
Manfred Hoß
2004-11-26 11:23:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Gerd Bohler
Wie man sieht, sind sich die Zitierenden über den genauen Wortlaut durchaus
uneinig,; wie man ebenfalls sieht, mangelt es einem jeden "Zitat" an der
Angabe einer Fundstelle - und wie eine weitere Recherche über insgesamt
"Briefe, Tagebücher, Gespräche" sowie DigiBib 4: Goethe: "Werke") ergab,
ist dieses Zitat bei Goethe *nicht* zu finden.
Was lehrt(tm) uns das? ;-)
Wir haben es mit Luthers Apfelbaum zu tun? ;-)

Gruß
Manfred.
Gerd Bohler
2004-11-26 12:44:20 UTC
Antworten
Permalink
Post by Manfred Hoß
Post by Gerd Bohler
Wie man sieht, sind sich die Zitierenden über den genauen Wortlaut durchaus
uneinig,; wie man ebenfalls sieht, mangelt es einem jeden "Zitat" an der
Angabe einer Fundstelle - und wie eine weitere Recherche über insgesamt
"Briefe, Tagebücher, Gespräche" sowie DigiBib 4: Goethe: "Werke") ergab,
ist dieses Zitat bei Goethe *nicht* zu finden.
Was lehrt(tm) uns das? ;-)
Wir haben es mit Luthers Apfelbaum zu tun? ;-)
Was hat jetzt der Apfelbaum des Herrn Luther mit der vertrackten Logik
einer Suchmaschine zu tun?


Gerd
Manfred Hoß
2004-11-26 12:50:07 UTC
Antworten
Permalink
Gerd Bohler <***@snafu.de> schrieb:

[Goethe-Zitat und Luthers Apfelbaum]
Post by Gerd Bohler
Post by Manfred Hoß
Wir haben es mit Luthers Apfelbaum zu tun? ;-)
Was hat jetzt der Apfelbaum des Herrn Luther mit der vertrackten Logik
einer Suchmaschine zu tun?
Im Falle des Goethe-Zitats weiß ich es nicht sicher, aber Luther wird
die bekannte Apfelbaum-Äußerung zugeschrieben, ohne daß er das
wirklich gesagt hat. In dem Fall übernehmen viele das Zitat, ohne
dessen Herkunft zu überprüfen. Es könnte durchaus sein, daß bei dem
Goethe-Zitat das gleiche Phänomen auftritt. Goethe hat es nie gesagt,
aber weil es so schön ist greift es jeder als solches auf.

Gruß
Manfred.
Astrid Schleicher
2004-11-26 14:03:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by Manfred Hoß
Im Falle des Goethe-Zitats weiß ich es nicht sicher, aber Luther wird
die bekannte Apfelbaum-Äußerung zugeschrieben, ohne daß er das
wirklich gesagt hat.
http://www.goethesociety.org/pages/quotescom.html

"So, did Goethe say it? Not really. Thank you, Katja Moser, for the
discovery!"

Liebe Grüße
Astrid
Gerd Bohler
2004-11-26 16:15:31 UTC
Antworten
Permalink
Manfred Hoß schrieb:

(Goethe und Luther)
Post by Manfred Hoß
Im Falle des Goethe-Zitats weiß ich es nicht sicher, aber Luther wird
die bekannte Apfelbaum-Äußerung zugeschrieben, ohne daß er das
wirklich gesagt hat. In dem Fall übernehmen viele das Zitat, ohne
dessen Herkunft zu überprüfen. Es könnte durchaus sein, daß bei dem
Goethe-Zitat das gleiche Phänomen auftritt. Goethe hat es nie gesagt,
aber weil es so schön ist greift es jeder als solches auf.
Ach so, *das* meintest du.

Für derlei fällt mir noch als Beispiel das "Zitat" von Marie Antoniette ein:

"Wie? Das Volk hat kein Brot? Na, dann solle s doch Kuchen essen!" oder so...

Gibt es für derlei Phänomene (ein Zitat, das geeignet scheint, um eine
historische Epoche bzw. Begebenheit schlagwortartig zu kennzeichnen wird
einer mehr oder weniger bekannten Person zugeschrieben und im Folgenden
durch die Jahrhunderte kolportiert) eigentlich eine schlüssige Erklärung?

Hat jemand einen Literaturtipp (es darf auch ein Weblink sein ;-) ) dazu?


Gerd
Lueko Willms
2004-11-26 12:06:00 UTC
Antworten
Permalink
. Am 26.11.04
schrieb ***@snafu.de (Gerd Bohler)
auf /DE/ETC/SPRACHE/DEUTSCH
in ***@snafu.de
ueber Re: Quelle =?windows-1252?Q?f=FCr_Goethezitat_gesucht?=

GB> Wie man sieht, sind sich die Zitierenden über den genauen Wortlaut
GB> durchaus uneinig,; wie man ebenfalls sieht, mangelt es einem jeden
GB> "Zitat" an der Angabe einer Fundstelle - und wie eine weitere
GB> Recherche über insgesamt 45.000 Seiten aus der Feder des Geheimen
GB> Raths (DigiBib 10: Goethe: "Briefe, Tagebücher, Gespräche" sowie
GB> DigiBib 4: Goethe: "Werke") ergab, ist dieses Zitat bei Goethe
GB> *nicht* zu finden.
GB>
GB> Was lehrt(tm) uns das? ;-)

Ist also womöglich genauso von Goethe wie das beliebte "Wer kämpft,
kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren" von Bertolt
Brecht ist.

Die Leute vom Brecht-Archiv haben den Spruch auch in keinem der
ihnen bekannten Werke von Brecht gefunden.

Klingt aber beides gut, und ein bedeutender Autor verleiht der
Aussage doch zusätzliches Gewicht.


Mfg,
Lüko Willms http://www.mlwerke.de
/--------- ***@jpberlin.de -- Alle Rechte vorbehalten --

"Es sind nicht die Generäle und Könige, die die Geschichte machen,
sondern die breiten Massen des Volkes" - Nelson Mandela
s***@googlemail.com
2020-01-29 23:47:19 UTC
Antworten
Permalink
Post by Uli Schwaderlap
"Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Kann mir bitte jemand sagen, wo das bei Goethe zu finden ist?
Googlen war erfolglos und ich möchte jetzt nicht eine komplette
Goethe-Gesamtausgabe durchsuchen ;-)
Danke,
Uli
https://quoteinvestigator.com/2016/02/09/boldness/

LGr Sylvia
freuen
Gunhild Simon
2020-01-30 00:34:58 UTC
Antworten
Permalink
Post by s***@googlemail.com
Post by Uli Schwaderlap
"Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Kann mir bitte jemand sagen, wo das bei Goethe zu finden ist?
Googlen war erfolglos und ich möchte jetzt nicht eine komplette
Goethe-Gesamtausgabe durchsuchen ;-)
Danke,
Uli
https://quoteinvestigator.com/2016/02/09/boldness/
Das Zitat ist nicht korrekt wiedergegeben:

Was immer du tun kannst oder erträumst zu können,
beginne es jetzt. Kühnheit besitzt Genie,Macht und
magische Kraft.
(Könnte von meinem Vater stammen.)
Jetzt übergebe ich an Ulf.

Gruß
Gunhild
Martin Gerdes
2020-01-30 23:07:53 UTC
Antworten
Permalink
^^^^^^^^^^^^^^^^^
Post by s***@googlemail.com
Post by Uli Schwaderlap
"Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Kann mir bitte jemand sagen, wo das bei Goethe zu finden ist?
https://quoteinvestigator.com/2016/02/09/boldness/
Vielen Dank für die schnelle Reaktion!

[Courtesy Copy aus bekanntem Grund, Antwort, so überhaupt nötig, bitte
öffentlich]
Juergen Barsuhn
2020-02-04 18:42:44 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jakob Achterndiek
^^^^^^^^^^^^^^^^^
Post by s***@googlemail.com
Post by Uli Schwaderlap
"Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt."
Kann mir bitte jemand sagen, wo das bei Goethe zu finden ist?
https://quoteinvestigator.com/2016/02/09/boldness/
Vielen Dank für die schnelle Reaktion!
DerDank scheint mir zumindest voreilig. Auf eine klare Frage würde ich
zumindest eine klare Antwort erwarten. Dann mag ein Link hinzutreten,
unter dem man weitere zielführende Informationen findet, vielleicht
sogar ein Link, unter dem man den enpsprechenden Textteil aus Goehtes
Faust nachlesen könnte.
Gruß
Jürgen B
Jakob Achterndiek
2020-02-05 13:06:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by Dorothee Hermann
"Wie man sieht, sind sich die Zitierenden über den genauen Wortlaut
durchaus uneinig,; wie man ebenfalls sieht, mangelt es einem jeden
"Zitat" an der Angabe einer Fundstelle -[..]
Mit Zitaten aus fremden Sprachen und gar Rück-Übersetzungen über
eine fremde Sprache zurück ins Deutsche ist es ja immer so eine
Sache. Was der Juergen Barsuhn wohl zu dieser Geschichte sagt?

Stundenlang wurde im Seminar des Poetik-Professors der ehrwürdigen
Universität zu R. darüber gestritten, welchem chinesischen Weisen
dieses Epigramm zuzuschreiben sei:
| Morgenröte ziert das Antlitz des jungen Tages,
| wenn er noch ungeduscht aus den Federn steigt."
Die Putzfrau Li hatte so etwas gesagt, als sie den Professor, am
Morgen nach einer späten Sitzung noch müde und verlegen auf der
Bettkante hockend, überraschte. Der Professor hatte ihren Satz,
poetisch überhöhend, wie es die Situation verlangte, in seinem
Skizzenbuch festgehalten, um ihn später im Seminar zu analysieren.
Eine Lösung fand sich jedoch auch dann nicht, als man die Phonetik
des ursprünglichen Satzes analysierte, der nach des Professors
Niederschrift so gelautet habe:
" 拿 民 泳 我 给体 大它 "
| Na min yong wo gei-ti da-deng?
--
j/\a
Loading...