Discussion:
Haltbarkeitsdatum abgelaufen
Add Reply
Manfred Russ
2019-11-29 19:52:19 UTC
Antworten
Permalink
Kann ein Datum ablaufen?

Mir kommt die Phrase "das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abgelaufen" vor
wie ein Wechselbalg aus "die Mindesthaltbarkeitsfrist ist abgelaufen"
und "das MHD ist überschritten".

Wie sieht die desd-Gemeinde das?


Wie ich darauf gekommen bin: Bei dem eben verzehrten Blauschimmelkäse
war das MHD überschritten; es hatte sich an der Schnittkante
(halbkreisförmiger Laib) Schimmel gebildet. Ist der Schimmel eines
Schimmelkäses verzehrbar? (Nun, ich werde es morgen wissen.)
Helmut Richter
2019-11-29 20:32:04 UTC
Antworten
Permalink
Post by Manfred Russ
Kann ein Datum ablaufen?
Mir kommt die Phrase "das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abgelaufen" vor
wie ein Wechselbalg aus "die Mindesthaltbarkeitsfrist ist abgelaufen"
und "das MHD ist überschritten".
Wie sieht die desd-Gemeinde das?
Na ja, zumindest der Tag, den das MHD bezeichnet, kann vergangen und somit
abgelaufen sein.
Post by Manfred Russ
Wie ich darauf gekommen bin: Bei dem eben verzehrten Blauschimmelkäse
war das MHD überschritten; es hatte sich an der Schnittkante
(halbkreisförmiger Laib) Schimmel gebildet. Ist der Schimmel eines
Schimmelkäses verzehrbar? (Nun, ich werde es morgen wissen.)
Wenn es keinen Anhaltspunkt dafür gibt, dass es ein *anderer* Schimmel ist
als der, der darauf gehört, sehe ich keinen Grund, ihn nicht zu essen.
Ziemlich allgemein gilt: was schon verdorben ist – d.h. wo
Bakterienkulturen schon ihr bestimmungsgemäßes Werk getan haben wie bei
Joghurt, Käse, Wein –, verdirbt nicht so schnell und wenn doch, dann
meistens ziemlich offensichtlich (verschimmelter Joghurt, zu Essig
gewordener Wein) oder offenschmecklich.
--
Helmut Richter
Bertel Lund Hansen
2019-11-30 08:54:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by Helmut Richter
Joghurt, Käse, Wein –, verdirbt nicht so schnell und wenn doch, dann
meistens ziemlich offensichtlich (verschimmelter Joghurt, zu Essig
gewordener Wein) oder offenschmecklich.
Schönes Wort!
--
/Bertel - aus Dänemark
Frank Hucklenbroich
2019-11-29 20:59:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Manfred Russ
Kann ein Datum ablaufen?
Eine Frist kann abgelaufen sein, das ist normales (Juristen-)Deutsch.
Genauso wie z.B. bei einem Fußballspiel die Nachspielzeit abgelaufen ist.
Post by Manfred Russ
Mir kommt die Phrase "das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abgelaufen" vor
wie ein Wechselbalg aus "die Mindesthaltbarkeitsfrist ist abgelaufen"
und "das MHD ist überschritten".
Wie sieht die desd-Gemeinde das?
Ich finde das unauffällig. Ein Mindesthalbarkeitsdatum kann genauso
ablaufen wie eine Frist.

Grüße,

Frank
Bertel Lund Hansen
2019-11-30 08:56:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Ich finde das unauffällig. Ein Mindesthalbarkeitsdatum kann genauso
ablaufen wie eine Frist.
Wenn die Zeit gehen kann, kann ein Datum wohl auch laufen?
--
/Bertel - aus Dänemark
Martin Gerdes
2019-11-30 10:30:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Manfred Russ
Kann ein Datum ablaufen?
Eigentlich nicht. Es kann erreicht und überschritten werden.
Post by Frank Hucklenbroich
Eine Frist kann abgelaufen sein, das ist normales (Juristen-)Deutsch.
Ja.
Post by Frank Hucklenbroich
Genauso wie z.B. bei einem Fußballspiel die Nachspielzeit abgelaufen ist.
Eine "Zeit" ist ja eine Frist.
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Manfred Russ
Mir kommt die Phrase "das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abgelaufen" vor
wie ein Wechselbalg aus "die Mindesthaltbarkeitsfrist ist abgelaufen"
und "das MHD ist überschritten".
Wie sieht die desd-Gemeinde das?
Genauso.
Post by Frank Hucklenbroich
Ich finde das unauffällig. Ein Mindesthaltbarkeitsdatum kann genauso
ablaufen wie eine Frist.
Siehe oben: Ein Datum kann erreicht und überschritten werden, aber nicht
"ablaufen".

Wohlgemerkt: Man kann eine Frist durchaus über ihr Enddatum definieren.
Aber auch dann läuft nicht das Datum ab, sondern die Frist (wenn nämlich
das Enddatum der Frist erreicht ist).

Können in Deiner Welt denn auch Termine ablaufen?
Frank Hucklenbroich
2019-11-30 19:21:27 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Gerdes
Wohlgemerkt: Man kann eine Frist durchaus über ihr Enddatum definieren.
Aber auch dann läuft nicht das Datum ab, sondern die Frist (wenn nämlich
das Enddatum der Frist erreicht ist).
Können in Deiner Welt denn auch Termine ablaufen?
Nein. Die werden überschritten.

Grüße,

Frank
Markus Ermert
2019-12-01 07:24:47 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Gerdes
Können in Deiner Welt denn auch Termine ablaufen?
Ja. Kündigungstermine.

Die Umgangssprache mag Fristen und andere eher bürokratisch klingende
Zeitgrößen nicht. Lieber werden dann logisch schiefe Konstrukte gebildet.

Anderes Beispiel: Politiker reden meist von „Legislatur“, wenn sie
„Legislaturperiode“ meinen.
Martin Gerdes
2019-12-01 15:13:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Martin Gerdes
Können in Deiner Welt denn auch Termine ablaufen?
Ja. Kündigungstermine.
Mach bitte mal einen Satz damit!
Post by Markus Ermert
Die Umgangssprache mag Fristen und andere eher bürokratisch klingende
Zeitgrößen nicht. Lieber werden dann logisch schiefe Konstrukte gebildet.
Mag sein.
Post by Markus Ermert
Anderes Beispiel: Politiker reden meist von „Legislatur“, wenn sie
„Legislaturperiode“ meinen.
... und E-Mobil-Fanboys von "Kilowatt", wenn sie "Kilowattstunden"
meinen.
Diedrich Ehlerding
2019-12-01 15:32:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Gerdes
... und E-Mobil-Fanboys von "Kilowatt", wenn sie "Kilowattstunden"
meinen.
Ja, physikalische Einheiten sind kein leichtes Brot. Ich habe auch schon
"Kilowatt/Stunde" gesehen ... Auch "Kilometerstunden" hört man nicht
selten, ebenso liest man gelegentlich die Abkürzung "kmh" statt "km/h".

Der hiesige Supermarkt prahlt damit, seine Tiefkühltruhen verbrauchten
"16% weniger Strom pro Jahr". Also im ersten Jahr nur noch 84% des
Vorjahresverbrauchs, im nächsten dann 0,84² =70,5% ?
--
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Klaus Dahlwitz
2019-12-01 16:28:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Ja, physikalische Einheiten sind kein leichtes Brot. Ich habe auch schon
"Kilowatt/Stunde" gesehen ... Auch "Kilometerstunden" hört man nicht
selten, ebenso liest man gelegentlich die Abkürzung "kmh" statt "km/h".
Mein Favorit sind die Atmospherenmeter (1-2-3.tv, es ging um die
Druckdichtigkeit von Uhren, angegeben in "atm").

Klaus
--
500: Vielen Dank, dass Sie bei uns einsteigen!
Leider ist unser Server gerade ausgestiegen.
(Fehlermeldung von hochbahn.de)
Roland Franzius
2019-12-01 17:09:15 UTC
Antworten
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Martin Gerdes
... und E-Mobil-Fanboys von "Kilowatt", wenn sie "Kilowattstunden"
meinen.
Ja, physikalische Einheiten sind kein leichtes Brot. Ich habe auch schon
"Kilowatt/Stunde" gesehen ... Auch "Kilometerstunden" hört man nicht
selten, ebenso liest man gelegentlich die Abkürzung "kmh" statt "km/h".
Der hiesige Supermarkt prahlt damit, seine Tiefkühltruhen verbrauchten
"16% weniger Strom pro Jahr". Also im ersten Jahr nur noch 84% des
Vorjahresverbrauchs, im nächsten dann 0,84² =70,5% ?
Die "ZEIT" verbreitet gerade einen alarmierden Artikel über das
Libanesische Pfund, das im Krieg 1000% seines Wertes verloren hat.

Wie isses nur möglich.


https://www.zeit.de/2019/49/libanon-krise-staatspleite-riad-salame-zentralbank

und schon verbreitet sich die Mär weltweit

https://www.tellerreport.com/news/2019-12-01---lebanon--mr--salame-and-the-big-bluff-.Hy9W0I7-pS.html
--
Roland Franzius
Stefan Schmitz
2019-12-01 17:37:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Roland Franzius
Post by Diedrich Ehlerding
Ja, physikalische Einheiten sind kein leichtes Brot. Ich habe auch schon
"Kilowatt/Stunde" gesehen ... Auch "Kilometerstunden" hört man nicht
selten, ebenso liest man gelegentlich die Abkürzung "kmh" statt "km/h".
Lässt es sich logisch erklären, warum Kilowattstunden ein Produkt bezeichnen
sollen, Stundenkilometer hingegen einen Quotienten?

Wie sähe es mit Newtonmeter vs. Meternewton aus?
Post by Roland Franzius
Post by Diedrich Ehlerding
Der hiesige Supermarkt prahlt damit, seine Tiefkühltruhen verbrauchten
"16% weniger Strom pro Jahr". Also im ersten Jahr nur noch 84% des
Vorjahresverbrauchs, im nächsten dann 0,84² =70,5% ?
Die "ZEIT" verbreitet gerade einen alarmierden Artikel über das
Libanesische Pfund, das im Krieg 1000% seines Wertes verloren hat.
Wie isses nur möglich.
https://www.zeit.de/2019/49/libanon-krise-staatspleite-riad-salame-zentralbank
Im Artikel wird die Währung "Lira" genannt.
Kommt "Lira" vom lateinischen Wort für Pfund?

Und eine Währung kann durchaus das Zehnfache ihres aktuellen Wertes verloren
haben. Dann war sie früher das Elffache wert.
Roland Franzius
2019-12-01 17:48:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Roland Franzius
Post by Diedrich Ehlerding
Ja, physikalische Einheiten sind kein leichtes Brot. Ich habe auch schon
"Kilowatt/Stunde" gesehen ... Auch "Kilometerstunden" hört man nicht
selten, ebenso liest man gelegentlich die Abkürzung "kmh" statt "km/h".
Lässt es sich logisch erklären, warum Kilowattstunden ein Produkt bezeichnen
sollen, Stundenkilometer hingegen einen Quotienten?
Wie sähe es mit Newtonmeter vs. Meternewton aus?
Post by Roland Franzius
Post by Diedrich Ehlerding
Der hiesige Supermarkt prahlt damit, seine Tiefkühltruhen verbrauchten
"16% weniger Strom pro Jahr". Also im ersten Jahr nur noch 84% des
Vorjahresverbrauchs, im nächsten dann 0,84² =70,5% ?
Die "ZEIT" verbreitet gerade einen alarmierden Artikel über das
Libanesische Pfund, das im Krieg 1000% seines Wertes verloren hat.
Wie isses nur möglich.
https://www.zeit.de/2019/49/libanon-krise-staatspleite-riad-salame-zentralbank
Im Artikel wird die Währung "Lira" genannt.
Kommt "Lira" vom lateinischen Wort für Pfund?
Ja, Lira nennt man ein Pfund, wennn es 1000% seines Gewichts verloren hat.
Post by Stefan Schmitz
Und eine Währung kann durchaus das Zehnfache ihres aktuellen Wertes verloren
haben. Dann war sie früher das Elffache wert.
Du hast die Effektivzinsverordnung rückwärts gelesen.
--
Roland Franzius
U***@web.de
2019-12-01 18:00:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Diedrich Ehlerding
Ja, physikalische Einheiten sind kein leichtes Brot. Ich habe auch schon
"Kilowatt/Stunde" gesehen ... Auch "Kilometerstunden" hört man nicht
selten, ebenso liest man gelegentlich die Abkürzung "kmh" statt "km/h".
Lässt es sich logisch erklären, warum Kilowattstunden ein Produkt bezeichnen
sollen, Stundenkilometer hingegen einen Quotienten?
Stundenkilometer sind ja auch nicht
astrein, wenngleich geläufig.
Oliver Jennrich
2019-12-01 19:49:10 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Roland Franzius
Post by Diedrich Ehlerding
Ja, physikalische Einheiten sind kein leichtes Brot. Ich habe auch schon
"Kilowatt/Stunde" gesehen ... Auch "Kilometerstunden" hört man nicht
selten, ebenso liest man gelegentlich die Abkürzung "kmh" statt "km/h".
Lässt es sich logisch erklären, warum Kilowattstunden ein Produkt bezeichnen
sollen, Stundenkilometer hingegen einen Quotienten?
Nein. Denn Sprache ist nicht logisch. Kilowattstunden für 3.6 MJ haben
sich ebenso eingebürgert wie Stundenkilometer für km/h.
Post by Stefan Schmitz
Wie sähe es mit Newtonmeter vs. Meternewton aus?
Schon Newtonmeter findet man in der normalen Umgangssprache praktisch
nicht. Meternewton für z.B. Federkonstanten sind selbst in der
Fachsprache komplett unüblich.
Post by Stefan Schmitz
Post by Roland Franzius
https://www.zeit.de/2019/49/libanon-krise-staatspleite-riad-salame-zentralbank
Im Artikel wird die Währung "Lira" genannt.
Kommt "Lira" vom lateinischen Wort für Pfund?
Natürlich. Wie auch das französische Livre,
--
Space - The final frontier
Florian Ritter
2019-12-02 19:55:07 UTC
Antworten
Permalink
Post by Oliver Jennrich
Post by Stefan Schmitz
Lässt es sich logisch erklären, warum Kilowattstunden ein Produkt bezeichnen
sollen, Stundenkilometer hingegen einen Quotienten?
Nein. Denn Sprache ist nicht logisch. Kilowattstunden für 3.6 MJ haben
sich ebenso eingebürgert wie Stundenkilometer für km/h.
MJ = Megajoule?
Post by Oliver Jennrich
Post by Stefan Schmitz
Wie sähe es mit Newtonmeter vs. Meternewton aus?
Schon Newtonmeter findet man in der normalen Umgangssprache praktisch
nicht. Meternewton für z.B. Federkonstanten sind selbst in der
Fachsprache komplett unüblich.
Meine Momentenschlüssel waren in kpm skaliert - FR
Roland Franzius
2019-12-02 21:14:20 UTC
Antworten
Permalink
Post by Florian Ritter
Post by Oliver Jennrich
Post by Stefan Schmitz
Lässt es sich logisch erklären, warum Kilowattstunden ein Produkt bezeichnen
sollen, Stundenkilometer hingegen einen Quotienten?
Nein. Denn Sprache ist nicht logisch. Kilowattstunden für 3.6 MJ haben
sich ebenso eingebürgert wie Stundenkilometer für km/h.
MJ = Megajoule?
Post by Oliver Jennrich
Post by Stefan Schmitz
Wie sähe es mit Newtonmeter vs. Meternewton aus?
Schon Newtonmeter findet man in der normalen Umgangssprache praktisch
nicht. Meternewton für z.B. Federkonstanten sind selbst in der
Fachsprache komplett unüblich.
Meine Momentenschlüssel waren in kpm skaliert - FR
Auch wenns für den Schrauber eine Enttäuschung ist, aber Drehmomente
sind trotz Einheit Nm weder Arbeit noch Energie.
--
Roland Franzius
Jakob Achterndiek
2019-12-01 22:49:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Roland Franzius
Die "ZEIT" verbreitet gerade einen alarmierden Artikel über das
Libanesische Pfund, das im Krieg 1000% seines Wertes verloren hat.
Wie isses nur möglich.
Alles halb so schlimm! Unsere Finanzpolitiker wissen das so:
Am 1. Januar 2020 leihe ich mir eine Million €uro und vergebe
dafür einen Schuldschein. Zinsen gips ja nicht mehr, die EZB mag
sowas nicht. Im September 2022 werden 1000 Tage vergangen sein.
Jeden Tag wird das Geld 1% gegenüber dem Vortag verloren haben,
also 1000 * 1% = 1000%. Jetzt hab ich mir (nach der Zinseszins-
Formel) ausgerechnet: Da könnte ich mir im Herbst 2022 von der
Million gerade noch so viel kaufen, wie ich heute für 43,61 €
kriegen würde. Es werden aber nominell immer noch eine Million
€uro sein! Die zahle ich dann zurück.
Ist es auch Tollheit, hat es doch Methode.
[Polonius in: Shakespeare, Hamlet]
--
j/\a
U***@web.de
2019-12-01 17:38:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Der hiesige Supermarkt prahlt damit, seine Tiefkühltruhen verbrauchten
"16% weniger Strom pro Jahr". Also im ersten Jahr nur noch 84% des
Vorjahresverbrauchs, im nächsten dann 0,84² =70,5% ?
Ja, da bildet sich mit der Zeit innen eine Eisschicht, die
weiter isoliert. Nur ist für das Gefriergut irgendwann
nicht mehr so recht Platz.
Diedrich Ehlerding
2019-12-01 17:43:24 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Diedrich Ehlerding
Der hiesige Supermarkt prahlt damit, seine Tiefkühltruhen verbrauchten
"16% weniger Strom pro Jahr". Also im ersten Jahr nur noch 84% des
Vorjahresverbrauchs, im nächsten dann 0,84² =70,5% ?
Ja, da bildet sich mit der Zeit innen eine Eisschicht, die
weiter isoliert. Nur ist für das Gefriergut irgendwann
nicht mehr so recht Platz
Die Wärme dringt aber von außen ein, nicht von innen; egal ob innen
Gefriergut oder ein Eispanzer liegt. Außen bildet sich keine
Isolierschicht.
--
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
U***@web.de
2019-12-02 07:48:37 UTC
Antworten
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Post by U***@web.de
Post by Diedrich Ehlerding
Der hiesige Supermarkt prahlt damit, seine Tiefkühltruhen verbrauchten
"16% weniger Strom pro Jahr". Also im ersten Jahr nur noch 84% des
Vorjahresverbrauchs, im nächsten dann 0,84² =70,5% ?
Ja, da bildet sich mit der Zeit innen eine Eisschicht, die
weiter isoliert. Nur ist für das Gefriergut irgendwann
nicht mehr so recht Platz
Die Wärme dringt aber von außen ein, nicht von innen; egal ob innen
Gefriergut oder ein Eispanzer liegt. Außen bildet sich keine
Isolierschicht.
Schon recht. Wo muß die Wärme durch, wenn sie zum
Gefriergut will?
Stefan Schmitz
2019-12-01 17:53:42 UTC
Antworten
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Der hiesige Supermarkt prahlt damit, seine Tiefkühltruhen verbrauchten
"16% weniger Strom pro Jahr". Also im ersten Jahr nur noch 84% des
Vorjahresverbrauchs, im nächsten dann 0,84² =70,5% ?
Diese Deutung käme mir nur in den Sinn, wenn es hieße "jedes Jahr 16% weniger".

So wie oben ist das für mich eine einmalige Senkung des Jahresverbrauchs.
Diedrich Ehlerding
2019-12-01 18:21:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
So wie oben ist das für mich eine einmalige Senkung des
Jahresverbrauchs.
Nee. "verbraucht 16% weniger Strom" wäre OK.
--
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Stefan Schmitz
2019-12-01 19:34:58 UTC
Antworten
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Stefan Schmitz
So wie oben ist das für mich eine einmalige Senkung des
Jahresverbrauchs.
Nee. "verbraucht 16% weniger Strom" wäre OK.
Und das gilt dann für jede Minute, jede Stunde und jedes Jahr.
Also auch pro Jahr.
Martin Gerdes
2019-12-01 23:12:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Martin Gerdes
... und E-Mobil-Fanboys von "Kilowatt", wenn sie "Kilowattstunden"
meinen.
Ja, physikalische Einheiten sind kein leichtes Brot. Ich habe auch schon
"Kilowatt/Stunde" gesehen ...
Möglicherweise sogar in diesem Thread?
Post by Diedrich Ehlerding
Der hiesige Supermarkt prahlt damit, seine Tiefkühltruhen verbrauchten
"16% weniger Strom pro Jahr". Also im ersten Jahr nur noch 84% des
Vorjahresverbrauchs, im nächsten dann 0,84² =70,5% ?
Du wirst doch hoffentlich an einen Supermarktfilialleiter bezüglich
seiner Physikkenntnis nicht die gleichen Ansprüche stellen wie an einen
E-Mobil-Fanboy!
Diedrich Ehlerding
2019-12-02 06:28:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Gerdes
Du wirst doch hoffentlich an einen Supermarktfilialleiter bezüglich
seiner Physikkenntnis nicht die gleichen Ansprüche stellen wie an einen
E-Mobil-Fanboy!
Ich vermute eher, es war irgendein Mitarbeiter der Firma, die die
Kühltruhe hergestellt hat (bzw. der Werbeagentur dieser Herstellerfirma),
und nicht der Supermarktleiter. Und da hast du ntürlich Recht, bei
Werbeleuten kann man das zu erwartende Niveau überhaupt nicht
unterschätzen.
--
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Ralph Aichinger
2019-12-01 15:17:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by Markus Ermert
Anderes Beispiel: Politiker reden meist von „Legislatur“, wenn sie
„Legislaturperiode“ meinen.
Also das hab ich noch nie so gehört. Wenn Politiker
von Legislatur reden, dann meinen sie auch meistens
die Gesetzgebung oder Legislative.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
U***@web.de
2019-12-01 17:30:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Post by Markus Ermert
Anderes Beispiel: Politiker reden meist von „Legislatur“, wenn sie
„Legislaturperiode“ meinen.
Also das hab ich noch nie so gehört.
Dann wirf es eben in eine Suchmaschine.

Rein beispielhaft, wenngleich nicht originär
aus der Feder eines Politikers, die Überschrift in https://www.bundestag.de/presse/hib/2014_04/272708-272708

Gruß, ULF
Ralph Aichinger
2019-12-01 18:09:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Rein beispielhaft, wenngleich nicht originär
aus der Feder eines Politikers, die Überschrift in https://www.bundestag.de/presse/hib/2014_04/272708-272708
Mag sein, daß sich das in Österreich erst verbreiten muß.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
Manfred Russ
2019-12-01 19:50:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Gerdes
Können in Deiner Welt denn auch Termine ablaufen?
Nein. Wenn sie dabei sind "abzulaufen", dann platzen sie. Oder können
nicht (ein)gehalten werden. Sofern sie nicht rechtzeitig ver- oder
aufgeschoben werden.
Lars Bräsicke
2019-11-30 12:22:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Manfred Russ
Kann ein Datum ablaufen?
Mir kommt die Phrase "das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abgelaufen" vor
wie ein Wechselbalg aus "die Mindesthaltbarkeitsfrist ist abgelaufen"
und "das MHD ist überschritten".
Wie sieht die desd-Gemeinde das?
Ebenso.
Post by Manfred Russ
Wie ich darauf gekommen bin: Bei dem eben verzehrten Blauschimmelkäse
war das MHD überschritten; es hatte sich an der Schnittkante
(halbkreisförmiger Laib) Schimmel gebildet. Ist der Schimmel eines
Schimmelkäses verzehrbar? (Nun, ich werde es morgen wissen.)
Wenn es derselbe Schimmel ist, dem der Käse die Zuordnung zu den
Schimmelkäsen verdankt, ist er natürlich verzehrbar.

Bei Drittschimmeln (Zweitschimmeln?) wäre Vorsicht geboten.
Andreas Karrer
2019-11-30 17:04:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Manfred Russ
Mir kommt die Phrase "das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abgelaufen" vor
wie ein Wechselbalg aus "die Mindesthaltbarkeitsfrist ist abgelaufen"
und "das MHD ist überschritten".
Ja, das ist ein bisschen unschön. Aber man drückt sich bei solchen
Dingen oft sehr ungenau aus. Oft sagt man ja nur "Haltbarkeitsdatum"
oder "Datum" oder gar "die Milch ist abgelaufen".
Post by Manfred Russ
Wie ich darauf gekommen bin: Bei dem eben verzehrten Blauschimmelkäse
war das MHD überschritten; es hatte sich an der Schnittkante
(halbkreisförmiger Laib) Schimmel gebildet. Ist der Schimmel eines
Schimmelkäses verzehrbar? (Nun, ich werde es morgen wissen.)
Weisser Schimmel?

Wenn man einen Brie neben einem Emmentaler lagert, kriegt auch dieser
bald einen weissen Schimmelpilzpelz. Kann man problemlos essen, viel
Geschmack hat der Schimmel nicht.

Bei Gorgonzola passiert es gelegentlich, dass sich der blaue Pilz (der
für mein Farbempfinden viel eher grün-grau als blau ist) ausbreitet
und überhandnimmt. Meiner Frau - die Gorgonzola auch viel lieber mag
als ich - ist das egal. Ich mag das nicht und werfe ihn dann weg.


- Andi
--
Schimmelpilzpelz ist ein hübsches Wort.
Manfred Russ
2019-12-01 19:58:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Andreas Karrer
Post by Manfred Russ
Mir kommt die Phrase "das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abgelaufen" vor
wie ein Wechselbalg aus "die Mindesthaltbarkeitsfrist ist abgelaufen"
und "das MHD ist überschritten".
Ja, das ist ein bisschen unschön. Aber man drückt sich bei solchen
Dingen oft sehr ungenau aus. Oft sagt man ja nur "Haltbarkeitsdatum"
oder "Datum" oder gar "die Milch ist abgelaufen".
Klar, das ist dann Umgangssprache. Ich meinte aber schon Schriftsprache
(hatte ich allerdings nicht dazugeschrieben), die sich vom Umgänglichen
etwas abhebt.
Post by Andreas Karrer
Post by Manfred Russ
Ist der Schimmel eines
Schimmelkäses verzehrbar? (Nun, ich werde es morgen wissen.)
Weisser Schimmel?
Naja, bayrisch. Also blau-weiß. Kein grün-weiß. Allerdings mit auffällig
fleckiger Textur, wenn man das so sagen kann.
War offenbar genießbar.
U***@web.de
2019-12-02 07:50:41 UTC
Antworten
Permalink
Post by Manfred Russ
Post by Andreas Karrer
Post by Manfred Russ
Mir kommt die Phrase "das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abgelaufen" vor
wie ein Wechselbalg aus "die Mindesthaltbarkeitsfrist ist abgelaufen"
und "das MHD ist überschritten".
Ja, das ist ein bisschen unschön. Aber man drückt sich bei solchen
Dingen oft sehr ungenau aus. Oft sagt man ja nur "Haltbarkeitsdatum"
oder "Datum" oder gar "die Milch ist abgelaufen".
Klar, das ist dann Umgangssprache. Ich meinte aber schon Schriftsprache
(hatte ich allerdings nicht dazugeschrieben), die sich vom Umgänglichen
etwas abhebt.
Post by Andreas Karrer
Post by Manfred Russ
Ist der Schimmel eines
Schimmelkäses verzehrbar? (Nun, ich werde es morgen wissen.)
Weisser Schimmel?
Naja, bayrisch. Also blau-weiß. Kein grün-weiß. Allerdings mit auffällig
fleckiger Textur, wenn man das so sagen kann.
War offenbar genießbar.
Wobei man Kanzerogenität auch nicht in der folgenden Woche bemerken würde.

Gruß, ULF
Stefan Schmitz
2019-12-01 17:49:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by Manfred Russ
Kann ein Datum ablaufen?
Mir kommt die Phrase "das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abgelaufen" vor
wie ein Wechselbalg aus "die Mindesthaltbarkeitsfrist ist abgelaufen"
und "das MHD ist überschritten".
Was ist denn die Mindesthaltbarkeitsfrist?
Wem wird sie gesetzt und von wem? Wann beginnt sie?

Ich halte dieses Wort für Unsinn.

Was tatsächlich abläuft, ist der Zeitraum, bis zu dem der Hersteller die
Qualität des Produkts garantiert. Und einen Zeitraum, in den man mitten
hineinkauf, ohne den Anfang zu kennen, identifiziert man am besten mit dem
Enddatum. Somit ist der Ablauf dieses Datums eine sinnvolle Aussage.
Post by Manfred Russ
Wie ich darauf gekommen bin: Bei dem eben verzehrten Blauschimmelkäse
war das MHD überschritten; es hatte sich an der Schnittkante
(halbkreisförmiger Laib) Schimmel gebildet. Ist der Schimmel eines
Schimmelkäses verzehrbar? (Nun, ich werde es morgen wissen.)
Wenn er hochtoxisch ist, weißt du es morgen nicht, weil du dann nicht mehr
lebst.
Anders betrachtet, weißt du schon jetzt, dass er verzehrbar ist: du hast ihn
ja verzehrt.
U***@web.de
2019-12-01 18:05:35 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Manfred Russ
Kann ein Datum ablaufen?
Mir kommt die Phrase "das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abgelaufen" vor
wie ein Wechselbalg aus "die Mindesthaltbarkeitsfrist ist abgelaufen"
und "das MHD ist überschritten".
Was ist denn die Mindesthaltbarkeitsfrist?
Wem wird sie gesetzt und von wem? Wann beginnt sie?
Ich halte dieses Wort für Unsinn.
Frag mal den österreichischen Verordnungsgeber. https://www.jusline.at/gesetz/aivo/paragraf/7
Post by Stefan Schmitz
Was tatsächlich abläuft, ist der Zeitraum, bis zu dem der Hersteller die
Qualität des Produkts garantiert. Und einen Zeitraum, in den man mitten
hineinkauf, ohne den Anfang zu kennen, identifiziert man am besten mit dem
Enddatum. Somit ist der Ablauf dieses Datums eine sinnvolle Aussage.
Habe auch schon Aufdrucke gesehen, die die Mindesthaltbarkeit
sekundengenau angeben, bis von mir vermutet, präzise
ein Jahr nach Fabrikation.
Stefan Schmitz
2019-12-01 18:16:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Stefan Schmitz
Post by Manfred Russ
Kann ein Datum ablaufen?
Mir kommt die Phrase "das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abgelaufen" vor
wie ein Wechselbalg aus "die Mindesthaltbarkeitsfrist ist abgelaufen"
und "das MHD ist überschritten".
Was ist denn die Mindesthaltbarkeitsfrist?
Wem wird sie gesetzt und von wem? Wann beginnt sie?
Ich halte dieses Wort für Unsinn.
Frag mal den österreichischen Verordnungsgeber. https://www.jusline.at/gesetz/aivo/paragraf/7
Sieh an - in der Überschrift verwendet er aber exakt die vom OP bemängelte
Formulierung.
Post by U***@web.de
Post by Stefan Schmitz
Was tatsächlich abläuft, ist der Zeitraum, bis zu dem der Hersteller die
Qualität des Produkts garantiert. Und einen Zeitraum, in den man mitten
hineinkauf, ohne den Anfang zu kennen, identifiziert man am besten mit dem
Enddatum. Somit ist der Ablauf dieses Datums eine sinnvolle Aussage.
Habe auch schon Aufdrucke gesehen, die die Mindesthaltbarkeit
sekundengenau angeben, bis von mir vermutet, präzise
ein Jahr nach Fabrikation.
Nicht wirklich. Da werden nur zusätzlich zum MHD weitere interne Informationen
aufgedruckt, die gelegentlich auch die Uhrzeit enthalten. (Sekunden habe ich
da noch nie gesehen. Auch via Bildersuche finde ich nur Minuten.)
Martin Gerdes
2019-12-01 23:12:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Manfred Russ
Mir kommt die Phrase "das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abgelaufen" vor
wie ein Wechselbalg aus "die Mindesthaltbarkeitsfrist ist abgelaufen"
und "das MHD ist überschritten".
Nicht wirklich. Da werden nur zusätzlich zum MHD weitere interne Informationen
aufgedruckt,
Also ich hätte ja gesagt: _die_ MHD, nämlich _die_
"Mindesthaltbarkeitsdauer".
Heinz Lohmann
2019-12-02 04:49:57 UTC
Antworten
Permalink
Post by Manfred Russ
Kann ein Datum ablaufen?
Mir kommt die Phrase "das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abgelaufen" vor
wie ein Wechselbalg aus "die Mindesthaltbarkeitsfrist ist abgelaufen"
und "das MHD ist überschritten".
Wie sieht die desd-Gemeinde das?
Da schreibt der Duden 2 "Das Stilwörterbuch" (7. Auflage 1988) unter
"ablaufen":
9. (etwas läuft ab) etwas geht zu Ende, erlischt:
die Frist, das Trauerjahr, die Amtszeit, der Vertrag läuft am 30. Mai
ab; der Paß ist abgelaufen (ist ungültig).

Vielleicht sieht das die 10. Auflage von 2017 schon anders?
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Loading...