Discussion:
Herkulesisch
(zu alt für eine Antwort)
Heinz Lohmann
2018-12-19 05:07:29 UTC
Permalink
Gerade auf DLF:

"Bratzel: Aus meiner Sicht ist es ein sehr ambitioniertes Ziel. Es ist
schon aus meiner Sicht eine herkulesische Aufgabe für die Autoindustrie,
diese Reduktion zu erreichen."

Ist diese Art von Aufgabe noch schwieriger?

<https://www.deutschlandfunk.de/co2-plaene-der-eu-eine-herkulische-aufgabe-fuer-die.694.de.html?dram:article_id=436310>
https://is.gd/ST8kIB
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Jakob Achterndiek
2018-12-19 09:46:48 UTC
Permalink
Post by Heinz Lohmann
"Bratzel: Aus meiner Sicht ist es ein sehr ambitioniertes Ziel. Es ist
schon aus meiner Sicht eine herkulesische Aufgabe für die Autoindustrie,
diese Reduktion zu erreichen."
Ist diese Art von Aufgabe noch schwieriger?
Der Mythen-Kenner erinnert sich daran, wie Herkules schon als
Säugling die Muttermilch in den Himmel hat spritzen lassen.
Die ist dort als Milchstraße noch immer genauso gegenwärtig
wie das Kohlenmonoxid und die Stickoxide, welche die von den
Automotionswissenschaftlern erforschte Automobilbranche in den
Himmel verspritzt hat. Die wieder weg zu kriegen, das ist eben
eine wahrhaft bratzelesische Aufgabe.
--
j/\a
Frank Hucklenbroich
2018-12-19 12:19:33 UTC
Permalink
Post by Jakob Achterndiek
Post by Heinz Lohmann
"Bratzel: Aus meiner Sicht ist es ein sehr ambitioniertes Ziel. Es ist
schon aus meiner Sicht eine herkulesische Aufgabe für die Autoindustrie,
diese Reduktion zu erreichen."
Ist diese Art von Aufgabe noch schwieriger?
Der Mythen-Kenner erinnert sich daran, wie Herkules schon als
Säugling die Muttermilch in den Himmel hat spritzen lassen.
...und der Sichelmond ist der Stoßzahn vom Ganesha, den er gen Himmel
schleuderte, um einen Dämon zu vertreiben.

Ich weiß, andere Götterwelt, Ramayana in dem Fall.

Grüße,

Frank
Roland Franzius
2018-12-19 11:26:10 UTC
Permalink
Post by Heinz Lohmann
"Bratzel: Aus meiner Sicht ist es ein sehr ambitioniertes Ziel. Es ist
schon aus meiner Sicht eine herkulesische Aufgabe für die Autoindustrie,
diese Reduktion zu erreichen."
Ist diese Art von Aufgabe noch schwieriger?
<https://www.deutschlandfunk.de/co2-plaene-der-eu-eine-herkulische-aufgabe-fuer-die.694.de.html?dram:article_id=436310>
https://is.gd/ST8kIB
Bei Leuten ohne lateinischen Bildungshintergrund ist das wohl die
regelmäßige Adjektivierung von Herkules.

Klassisch wäre vieleicht herkuleisch/herakleisch korrekter. Aber auch da
wechseln die Übernahmen der Stammendungen wie zB perikleisch gegen
aristotelisch vermutlich wegen Ausspracheptimierungen.

--

Roland Franzius
Beate Goebel
2018-12-19 11:44:46 UTC
Permalink
Roland Franzius schrieb am 19 Dez 2018
Post by Roland Franzius
Post by Heinz Lohmann
"Bratzel: Aus meiner Sicht ist es ein sehr ambitioniertes Ziel.
Es ist schon aus meiner Sicht eine herkulesische Aufgabe für die
Autoindustrie, diese Reduktion zu erreichen."
[...]
Post by Roland Franzius
Klassisch wäre vieleicht herkuleisch/herakleisch korrekter. Aber
auch da wechseln die Übernahmen der Stammendungen wie zB
perikleisch gegen aristotelisch vermutlich wegen
Ausspracheptimierungen.
Ich kenne es als "herkulisch".

Beate
--
"Wenn einer am Boden liegt, weil er vom eigenen Armutszeugnis
erdrückt wurde, haut man nicht noch drauf herum."
[Michael Scheer in hdc]
Thomas Schade
2018-12-19 12:08:26 UTC
Permalink
Post by Beate Goebel
Post by Roland Franzius
Klassisch wäre vieleicht herkuleisch/herakleisch korrekter. Aber
auch da wechseln die Übernahmen der Stammendungen wie zB
perikleisch gegen aristotelisch vermutlich wegen
Ausspracheptimierungen.
Ich kenne es als "herkulisch".
Der Autor des Artikels auch, s. den von Heinz zitierte URL.


Ciao
Toscha
--
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
[Václav Havel]
Thomas Schade
2018-12-19 12:13:44 UTC
Permalink
Post by Beate Goebel
Post by Roland Franzius
Klassisch wäre vieleicht herkuleisch/herakleisch korrekter. Aber
auch da wechseln die Übernahmen der Stammendungen wie zB
perikleisch gegen aristotelisch vermutlich wegen
Ausspracheptimierungen.
Ich kenne es als "herkulisch".
Der Autor des Artikels auch, s. den von Heinz zitierten URL.


Ciao
Toscha
--
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
[Václav Havel]
Bertel Lund Hansen
2018-12-19 12:11:55 UTC
Permalink
Post by Roland Franzius
Klassisch wäre vieleicht herkuleisch/herakleisch korrekter.
Herkuleisch?

Duden kennt nur "herkulisch", und auf Dänisch sagen wir auch
"herkulisk".
--
/Bertel - aus Dänemark
Roland Franzius
2018-12-19 12:37:55 UTC
Permalink
Post by Bertel Lund Hansen
Post by Roland Franzius
Klassisch wäre vieleicht herkuleisch/herakleisch korrekter.
Herkuleisch?
Duden kennt nur "herkulisch", und auf Dänisch sagen wir auch
"herkulisk".
Ja, herkulisch ist die überkommene Form, die aber fürs lateinisch
gebildete Ohr falsch klingt.

Vergl. it. ercoleo, engl. heruculean und frz. herculeen, die alle das
Stamm-e beibehalten.
--
Roland Franzius
Bertel Lund Hansen
2018-12-19 12:57:12 UTC
Permalink
Post by Roland Franzius
Vergl. it. ercoleo, engl. heruculean und frz. herculeen, die alle das
Stamm-e beibehalten.
Hm. "Manchester" - "Mancunian". "Liverpool" - "Liverpudlian".
Ich bin davon überzeugt, dass man "Bertelian" wählen würde, wenn
ein englisches Adjektiv aus meinen Namen gemacht werden solle.

Meinst du, dass diese I-Einfügungen (oder evt. E-) aus Latein
stammen? Oder tut man ganz einfach so auf Englisch (und deshalb
auch bei "Herculean")?
--
/Bertel - aus Dänemark
Helmut Richter
2018-12-19 13:08:33 UTC
Permalink
Post by Bertel Lund Hansen
Hm. "Manchester" - "Mancunian". "Liverpool" - "Liverpudlian".
Ich bin davon überzeugt, dass man "Bertelian" wählen würde, wenn
ein englisches Adjektiv aus meinen Namen gemacht werden solle.
Französisch ist auch nicht besser: Ameugny – Ameugnaquois
u.v.a.m. auf https://www.habitants.fr . Schöne Website.
--
Helmut Richter
Sergio Gatti
2018-12-19 14:14:20 UTC
Permalink
Post by Helmut Richter
Post by Bertel Lund Hansen
Hm. "Manchester" - "Mancunian". "Liverpool" - "Liverpudlian".
Ich bin davon überzeugt, dass man "Bertelian" wählen würde, wenn
ein englisches Adjektiv aus meinen Namen gemacht werden solle.
Französisch ist auch nicht besser: Ameugny – Ameugnaquois
u.v.a.m. auf https://www.habitants.fr . Schöne Website.
Italienisch: Ivrea - eporediesi, Abano Terme - aponensi
Andere findet man hier:
<https://it.wikipedia.org/wiki/Etnico_(onomastica)#Etnici_di_citt%C3%A0>
U***@web.de
2018-12-19 17:43:41 UTC
Permalink
Post by Helmut Richter
Post by Bertel Lund Hansen
Hm. "Manchester" - "Mancunian". "Liverpool" - "Liverpudlian".
Ich bin davon überzeugt, dass man "Bertelian" wählen würde, wenn
ein englisches Adjektiv aus meinen Namen gemacht werden solle.
Französisch ist auch nicht besser: Ameugny – Ameugnaquois
u.v.a.m. auf https://www.habitants.fr . Schöne Website.
Aquisextains etc.

Durchaus lustig. Ich wußte mal an die 100 Einwohnerbezeichnungen.

Um zum Thema zurückzukehren: https://fr.wiktionary.org/wiki/hercul%C3%A9en

Gruß, ULF
Christian Weisgerber
2018-12-19 16:00:05 UTC
Permalink
Post by Bertel Lund Hansen
Post by Roland Franzius
Vergl. it. ercoleo, engl. heruculean und frz. herculeen, die alle das
herculean herculéen
Post by Bertel Lund Hansen
Post by Roland Franzius
Stamm-e beibehalten.
Ich bin davon überzeugt, dass man "Bertelian" wählen würde, wenn
ein englisches Adjektiv aus meinen Namen gemacht werden solle.
Hmm, dann verspüre ich einen starken Drang, die betonte Silbe zu
verlegen: Bertélian, vgl. Abel > abelian.
Bei Namen ist meine Inuition schwach. Bei normalem Vokabular würde
ich an -el eher -ish anfügen: weasel > weaselish
Post by Bertel Lund Hansen
Meinst du, dass diese I-Einfügungen (oder evt. E-) aus Latein
stammen? Oder tut man ganz einfach so auf Englisch (und deshalb
auch bei "Herculean")?
Englisch dürfte einfach der französischen Bildung folgen, wobei
engl. -(i)an dann frz. -(i)en entspricht. Ob die englische Nachsilbe
direkt von lat. -ānus abstammt oder von einer französischen Form,
wird schwierig zu entscheiden sein.
Merriam-Webster: „from Anglo-French & Latin“
American Heritage: „from Old French“
--
Christian "naddy" Weisgerber ***@mips.inka.de
Heinz Lohmann
2018-12-19 12:33:39 UTC
Permalink
Post by Roland Franzius
Post by Heinz Lohmann
"Bratzel: Aus meiner Sicht ist es ein sehr ambitioniertes Ziel. Es ist
schon aus meiner Sicht eine herkulesische Aufgabe für die Autoindustrie,
diese Reduktion zu erreichen."
Ist diese Art von Aufgabe noch schwieriger?
<https://www.deutschlandfunk.de/co2-plaene-der-eu-eine-herkulische-aufgabe-fuer-die.694.de.html?dram:article_id=436310>
https://is.gd/ST8kIB
Bei Leuten ohne lateinischen Bildungshintergrund ist das wohl die
regelmäßige Adjektivierung von Herkules.
Klassisch wäre vieleicht herkuleisch/herakleisch korrekter. Aber auch da
wechseln die Übernahmen der Stammendungen wie zB perikleisch gegen
aristotelisch vermutlich wegen Ausspracheptimierungen.
Vielleicht war ja auch Hercule Poirot gemeint?
Dazu passte dann ja auch die Ableitung "herculesisch".
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Detlef Meißner
2018-12-19 18:05:35 UTC
Permalink
Post by Heinz Lohmann
Post by Roland Franzius
Post by Heinz Lohmann
"Bratzel: Aus meiner Sicht ist es ein sehr ambitioniertes Ziel. Es ist
schon aus meiner Sicht eine herkulesische Aufgabe für die Autoindustrie,
diese Reduktion zu erreichen."
Ist diese Art von Aufgabe noch schwieriger?
<https://www.deutschlandfunk.de/co2-plaene-der-eu-eine-herkulische-aufgabe-fuer-die.694.de.html?dram:article_id=436310>
https://is.gd/ST8kIB
Bei Leuten ohne lateinischen Bildungshintergrund ist das wohl die
regelmäßige Adjektivierung von Herkules.
Klassisch wäre vieleicht herkuleisch/herakleisch korrekter. Aber auch da
wechseln die Übernahmen der Stammendungen wie zB perikleisch gegen
aristotelisch vermutlich wegen Ausspracheptimierungen.
Vielleicht war ja auch Hercule Poirot gemeint?
Dazu passte dann ja auch die Ableitung "herculesisch".
Oder Herr Kules.

Detlef
--
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der
Persönlichkeit. (Mark Twain)
U***@web.de
2018-12-19 14:42:28 UTC
Permalink
Post by Roland Franzius
Post by Heinz Lohmann
"Bratzel: Aus meiner Sicht ist es ein sehr ambitioniertes Ziel. Es ist
schon aus meiner Sicht eine herkulesische Aufgabe für die Autoindustrie,
diese Reduktion zu erreichen."
Ist diese Art von Aufgabe noch schwieriger?
<https://www.deutschlandfunk.de/co2-plaene-der-eu-eine-herkulische-aufgabe-fuer-die.694.de.html?dram:article_id=436310>
https://is.gd/ST8kIB
Bei Leuten ohne lateinischen Bildungshintergrund ist das wohl die
regelmäßige Adjektivierung von Herkules.
Klassisch wäre vieleicht herkuleisch/herakleisch korrekter.
Oder 'herkulan(ä)isch', wenn man (sich) den lat. Namen von Herakleion
betrachtet.

Gruß, ULF
Ralph Aichinger
2018-12-20 06:57:45 UTC
Permalink
Post by Roland Franzius
Klassisch wäre vieleicht herkuleisch/herakleisch korrekter. Aber auch da
wechseln die Übernahmen der Stammendungen wie zB perikleisch gegen
aristotelisch vermutlich wegen Ausspracheptimierungen.
Ich kenne das als "herkulisch".

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
Loading...