Discussion:
Iss' besser
(zu alt für eine Antwort)
Christian Weisgerber
2018-07-03 16:30:52 UTC
Permalink
In der hiesigen Innenstadt wirbt ein „Backhaus“ mit:

Iss’ besser

Was soll man davon halten?

[ ] falscher Apostroph
[ ] ein s zu viel
[ ] gelungenes Wortspiel
--
Christian "naddy" Weisgerber ***@mips.inka.de
Erik Meltzer
2018-07-03 17:44:32 UTC
Permalink
Moin!
Post by Christian Weisgerber
Iss’ besser
Was soll man davon halten?
[X] falscher Apostroph
[ ] ein s zu viel
[X] gelungenes Wortspiel
[X] Verdächtig nah an Brösels "Besser is' das"

Unvergessen in diesem Zusammenhang drei Zeilen aus dem
Oevre Jürgens von der Lippe:
"Und immer wenn mein' Frau sagt, 'is was'
Dann tu ich das
Dann eß ich was"

Liebe Grüße,
Ermel.
--
Nach 10 Jahren oder so zurück im Usenet.
Schmeckt wie früher.
Dorothee Hermann
2018-07-03 21:20:12 UTC
Permalink
Post by Christian Weisgerber
Iss’ besser
Was soll man davon halten?
[ ] falscher Apostroph
[ ] ein s zu viel
[ ] gelungenes Wortspiel
Wenn Du das Schild meinst, dessen obere Zeile "Richards Backhaus"
lautet - dann tippe ich auf die dritte Möglichkeit.


Dorothee, "Weck me up", "Laugenblicke" und Vollmohn" auch gut findend
--

Frank Hucklenbroich
2018-07-04 06:15:36 UTC
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Dorothee, "Weck me up", "Laugenblicke" und Vollmohn" auch gut findend
Hier gibt es einen Laden, da steht "Bakes & Cakes" dran. Hat eine gewisse
unfreiwillige Komik, falls jemand kein Englisch kann und den Namen deutsch
ausspricht.

Grüße,

Frank
U***@web.de
2018-07-04 08:07:42 UTC
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Hier gibt es einen Laden, da steht "Bakes & Cakes" dran. Hat eine gewisse
unfreiwillige Komik, falls jemand kein Englisch kann und den Namen deutsch
ausspricht.
Um dem vorzubeugen, wurden Kekse in der heute
gängigen Schreibung in Verkehr gebracht.

Gruß, ULF
Heinz Lohmann
2018-07-04 03:31:18 UTC
Permalink
Post by Christian Weisgerber
Iss’ besser
Was soll man davon halten?
[X] falscher Apostroph
[ ] ein s zu viel
[ ] gelungenes Wortspiel
Das hiesige Backhaus schreibt sich auf seinem Ladenschild Wendelś.
http://www.wendels-bakery.com

Das ist ein verrutschter Apostroph & extrem selten. Aber Hauptsache mit
Tüttel!
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Michael Pachta
2018-07-04 05:45:18 UTC
Permalink
Post by Heinz Lohmann
Das hiesige Backhaus schreibt sich auf seinem Ladenschild Wendelś.
http://www.wendels-bakery.com
Das ist ein verrutschter Apostroph & extrem selten. Aber Hauptsache mit
Tüttel!
Als geschütztes Warenzeichen, wie in diesem Fall, zwar statthaft,
wenngleich ein Stirnrunzeln erregend. Der Apostroph (oder was dafür
gehalten wird) hat sich im Handel ja schon lange als eine Art
Heavÿ-Mëtal-Ümlaut etabliert. Und da in Deutschland kaum jemand den
Unterschied zwischen Akzent und Apostroph kennt, sieht man obige Unfälle
gelegentlich. Häufiger allerdings ist der Leerraum zwischen Wortende und
dem "s" deutlich größer als bei deinem Beispiel: Natalie´s Blumenecke,
Martin `s Imbiss (ja, mit zusätzlichem Leerzeichen zwischen Wortende
und dem Akzent). Man muss sich geradezu freuen, wenn tatsächlich ein
echter Apostroph zum Einsatz kommt: Egon’s kleine Kneipe.

Es geht auch apostroph- und akzentfrei. In Aachen gab es mal eine
morgenländische Imbissstube, die hieß "Delikates Muttersküche". Da hätte
ich wenigstens ein "Mutter´s Küche" erwartet, obwohl das auch nicht mehr
Sinn ergeben hätte.
U***@web.de
2018-07-04 08:06:23 UTC
Permalink
Post by Michael Pachta
Post by Heinz Lohmann
Das hiesige Backhaus schreibt sich auf seinem Ladenschild Wendelś.
http://www.wendels-bakery.com
Das ist ein verrutschter Apostroph & extrem selten. Aber Hauptsache mit
Tüttel!
Als geschütztes Warenzeichen, wie in diesem Fall, zwar statthaft,
wenngleich ein Stirnrunzeln erregend. Der Apostroph (oder was dafür
gehalten wird)
Ebent. Es ist keiner, sondern ein anderenorts gängiges
diaktrisches Zeichen.

Gruß, ULF
U***@web.de
2018-07-04 08:05:14 UTC
Permalink
Post by Heinz Lohmann
Das hiesige Backhaus schreibt sich auf seinem Ladenschild Wendelś.
http://www.wendels-bakery.com
Das ist ein verrutschter Apostroph & extrem selten.
Du suchst nur in der falschen Gegend.
https://de.wikipedia.org/wiki/%C5%9A

Gruß, ULF
Christian Weisgerber
2018-07-04 15:06:19 UTC
Permalink
Post by Heinz Lohmann
Das hiesige Backhaus schreibt sich auf seinem Ladenschild Wendelś.
http://www.wendels-bakery.com
Ich sehe da „Wendel’s“ ...
Post by Heinz Lohmann
Das ist ein verrutschter Apostroph & extrem selten.
... mit sauberer Unterschneidung. Völlig in Ordnung. Weder Form
noch Positionierung entsprechen Akut bzw. Kreska.
--
Christian "naddy" Weisgerber ***@mips.inka.de
Heinz Lohmann
2018-07-05 01:59:20 UTC
Permalink
Post by Christian Weisgerber
Post by Heinz Lohmann
Das hiesige Backhaus schreibt sich auf seinem Ladenschild Wendelś.
http://www.wendels-bakery.com
Ich sehe da „Wendel’s“ ...
So steht es später im Text.
Post by Christian Weisgerber
Post by Heinz Lohmann
Das ist ein verrutschter Apostroph & extrem selten.
... mit sauberer Unterschneidung. Völlig in Ordnung. Weder Form
noch Positionierung entsprechen Akut bzw. Kreska.
Auf dem Logo fehlt der Abstand für den Apostroph zwischen l und s.
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Christian Weisgerber
2018-07-05 15:40:58 UTC
Permalink
Post by Heinz Lohmann
Post by Heinz Lohmann
http://www.wendels-bakery.com
Auf dem Logo fehlt der Abstand für den Apostroph zwischen l und s.
Wie gesagt, Unterschneidung (Kerning).
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterschneidung_(Typografie)
--
Christian "naddy" Weisgerber ***@mips.inka.de
Heinz Lohmann
2018-07-06 01:46:49 UTC
Permalink
Post by Christian Weisgerber
Post by Heinz Lohmann
Post by Heinz Lohmann
http://www.wendels-bakery.com
Auf dem Logo fehlt der Abstand für den Apostroph zwischen l und s.
Wie gesagt, Unterschneidung (Kerning).
https://de.wikipedia.org/wiki/Unterschneidung_(Typografie)
Wenn man diese Unterschneidung in Word mit großer kursiver Schrift (72p)
ausprobiert, bleibt immer noch etwas Raum für den Apostroph.

Bei dem Logo scheint es sich um eine ziemlich extreme Unterschneidung zu
handeln.
Wenn der Bäcker sein Brot auch so dünn schneidet, kriegt man aber sehr
dünne Scheiben.

Ich bin etwas skeptisch, ob der Begriff Kerning dem lokalen Grafiker
etwas sagt. In der chinesischen Schrift, ihrem eigentlichen Medium,
gibt's sowas nicht.
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Stefan Ram
2018-07-07 12:00:16 UTC
Permalink
Post by Heinz Lohmann
Ich bin etwas skeptisch, ob der Begriff Kerning dem lokalen
Grafiker etwas sagt.
»Kerning« ist kein Begriff im Deutschen. Es ist nämlich ein
/englisches/ Wort. Ein gut ausgebildeter deutschsprachiger
Schriftsetzer verwendet es nicht, wenn er auf deutsch spricht,
sondern er würde höchstens entsprechende deutsche Wörter
dafür verwenden.

我不熟悉中文排版。

Gerd Thieme
2018-07-04 21:08:57 UTC
Permalink
Post by Christian Weisgerber
[X] falscher Apostroph
[ ] ein s zu viel
[X] gelungenes Wortspiel
Gerd
--
Homer Sophokles Euripides Horaz Ovid Vergil Dante Petrarca Molière Corneille
Racine Shakespeare Cervantes Calderón Voltaire Goethe Schiller Balzac Stendhal
Flaubert Puschkin Dostojewskij Tolstoi Proust Brecht. Sie alle waren Männer.
Genügt die Antwort? (MRR auf die Frage: Schreiben Männer besser als Frauen?)
Christian Weisgerber
2018-07-04 21:29:12 UTC
Permalink
Post by Christian Weisgerber
[X] falscher Apostroph
[ ] ein s zu viel
[X] gelungenes Wortspiel
Aber ohne den Apostroph ist das Wortspiel nicht als solches zu
erkennen.
--
Christian "naddy" Weisgerber ***@mips.inka.de
Erik Meltzer
2018-07-05 07:24:57 UTC
Permalink
Moin!
Post by Christian Weisgerber
Aber ohne den Apostroph ist das Wortspiel nicht als solches zu
erkennen.
Doch doch. Aber der Ausdenkende wollte es wohl wirklich
allen deutlich machen: "Du hast wegen eines vermeintlichen
Fehlers nochmal hingekuckt, dabei ist es nur ein ach so
witziges Wortspiel! Bin ich nicht schlau? Hm? Na?"

Liebe Grüße,
Ermel.
--
Nach 10 Jahren oder so zurück im Usenet.
Schmeckt wie früher.
Stefan Schmitz
2018-07-05 15:41:52 UTC
Permalink
Post by Erik Meltzer
Moin!
Post by Christian Weisgerber
Aber ohne den Apostroph ist das Wortspiel nicht als solches zu
erkennen.
Doch doch.
Nein. Ohne Apostroph gibt es nur die Deutung als Imperativ.
Erik Meltzer
2018-07-05 15:58:29 UTC
Permalink
Moin!
Post by Stefan Schmitz
Post by Erik Meltzer
Post by Christian Weisgerber
Aber ohne den Apostroph ist das Wortspiel nicht als solches zu
erkennen.
Doch doch.
Nein. Ohne Apostroph gibt es nur die Deutung als Imperativ.
Und mit ihm gar keine. Außer vielleicht einem migrationshintergründigen
"Issé besser!".

Liebe Grüße,
Ermel.
--
Nach 10 Jahren oder so zurück im Usenet.
Schmeckt wie früher.
Stefan Schmitz
2018-07-05 20:39:04 UTC
Permalink
Post by Erik Meltzer
Moin!
Post by Stefan Schmitz
Post by Erik Meltzer
Post by Christian Weisgerber
Aber ohne den Apostroph ist das Wortspiel nicht als solches zu
erkennen.
Doch doch.
Nein. Ohne Apostroph gibt es nur die Deutung als Imperativ.
Und mit ihm gar keine. Außer vielleicht einem migrationshintergründigen
"Issé besser!".
Verstehst du etwa das Wortspiel nicht, das du gerade noch als ohne Apostroph
erkennbar deklariert hast?
Erik Meltzer
2018-07-05 20:47:50 UTC
Permalink
Moin!
Post by Stefan Schmitz
Post by Erik Meltzer
Post by Stefan Schmitz
Ohne Apostroph gibt es nur die Deutung als Imperativ.
Und mit ihm gar keine.
Verstehst du etwa das Wortspiel nicht, das du gerade noch als ohne Apostroph
erkennbar deklariert hast?
Doch, natürlich. Aber ich finde den Apo'stroph da trotzdem
eher störend. Halt so ein Holzhammer, mit dem es auch dem
letzten Leser ins Hirn gekloppt wird. Ich mag solche Sachen
halt lieber subtil.

Liebe Grüße,
Ermel.
--
Nach 10 Jahren oder so zurück im Usenet.
Schmeckt wie früher.
Stefan Schmitz
2018-07-05 21:18:21 UTC
Permalink
Post by Erik Meltzer
Moin!
Post by Stefan Schmitz
Post by Erik Meltzer
Post by Stefan Schmitz
Ohne Apostroph gibt es nur die Deutung als Imperativ.
Und mit ihm gar keine.
Verstehst du etwa das Wortspiel nicht, das du gerade noch als ohne Apostroph
erkennbar deklariert hast?
Doch, natürlich. Aber ich finde den Apo'stroph da trotzdem
eher störend. Halt so ein Holzhammer, mit dem es auch dem
letzten Leser ins Hirn gekloppt wird. Ich mag solche Sachen
halt lieber subtil.
Wie käme man von "Iss besser" auf die Idee, dass da jemand vielleicht auch
an "Is' besser" gedacht hat?
Erik Meltzer
2018-07-05 21:27:22 UTC
Permalink
Moin!
Post by Stefan Schmitz
Wie käme man von "Iss besser" auf die Idee, dass da jemand vielleicht auch
an "Is' besser" gedacht hat?
Wenn man hinreichend bröselsozialisiert ist, ist das
kein Problem.

Liebe Grüße,
Ermel.--
Nach 10 Jahren oder so zurück im Usenet.
Schmeckt wie früher.
Heinz Lohmann
2018-07-06 01:39:18 UTC
Permalink
Post by Erik Meltzer
Moin!
Post by Stefan Schmitz
Wie käme man von "Iss besser" auf die Idee, dass da jemand vielleicht auch
an "Is' besser" gedacht hat?
Wenn man hinreichend bröselsozialisiert ist, ist das
kein Problem.
Hieß es da nicht: "Besser is das!"
?
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Loading...