Discussion:
[Off-Topic] Greta Thunberg oder die Infantilisierung der Gesellschaft
Add Reply
Werner Tann
2020-01-31 15:48:00 UTC
Antworten
Permalink
Lektüretipp: Die aktuelle Ausgabe des Magazins Cicero, 02-2020,
enthält einen Artikel von Norbert Bolz über die Infantilisierung der
Gesellschaft mit speziellem Bezug auf Greta Thunberg. Es geht um
Wohlfahrtsgesellschaft, Digitalisierung, staatliche Paternalisierung
und schulische und universitäre Parallelwelten der politischen
Korrektheit.

| Kinder kämpfen gegen den Klimawandel, den
| "die Menschen" verschuldet haben. Und das mit
| einer Gefühlsintensität, die man eben nur als infantil
| bezeichnen kann. Indem sie alles bietet, was die
| Medien brauchen, ist Greta das Idol einer entpolitisierten
| Gesellschaft geworden. Sie personalisiert und
| emotionalisiert die Politik, weckt quasireligiöse
| Unheilserwartungen ("Klimakatastrophe") und
| verkündet ein asketisches Programm zur Rettung
| der Welt. Greta ist heute die Heilige einer
| grünen Ersatzreligion, die Heldin der infantilen
| Gesellschaft, die die Authentizität ihres Anliegens
| durch autistische Weltfremdheit und Kindlichkeit
| beweist. Mit ihrem Aufruf zur Panik elektrisiert
| sie die Weltöffentlichkeit. Doch viel peinlicher als
| die Kinder, die um der guten Sache willen die Schule
| schwänzen, sind die Eltern, Lehrer und Politiker, die
| sie dafür loben. Dieses geheuchelte Lob will den Eindruck
| erwecken, die Weisheit von Kindern könne in einer
| überkomplexen Welt Orientierung anbieten - als ob
| sie einen unschuldigen Blick auf die Wirklichkeit werfen
| könnten.

Siehe auch
https://www.cicero.de/innenpolitik/cicero-februar-kinderpolitik-greta-thunberg
U***@web.de
2020-01-31 15:59:47 UTC
Antworten
Permalink
Ach danke, nein.

Habe genug zu lesen, im Zweifel Besseres.
Detlef Meißner
2020-01-31 16:06:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Ach danke, nein.
Habe genug zu lesen, im Zweifel Besseres.
Ich weiß auch nicht, warum er uns permanent solchen Kram auftischt.

So'n Erfolg wie Greta hat er damit nicht.
Vermutlich ist es die Erfolglosigkeit gewisser Kreise, die zur
Verächtlichmachung dieser Person führt. Oder anders: der pure Neid.

Detlef
--
Wenn es einen Muttersprachler gibt, der sich nicht ganz schlüssig ist
und zwei, die sich sicher sind, dann würde dies dafür sprechen, daß es
wahrscheinlicher ist, daß die zwei recht haben. (Stefan Ram)
Loading...