Discussion:
Punkt(e)zahl
(zu alt für eine Antwort)
Sergio Gatti
2019-10-12 13:34:04 UTC
Permalink
Ein italienisches mehrsprachiges Zeugnis enthält mehrmals
"Punktezahl" in der deutschen Fassung.

Ich (völlig unwichtig) und, viel wichtiger, <www.duden.de>
kennen nur Punktzahl. Auch das "Variantenwörterbuch des
Deutschen" kennt keine PunktEzahl. Was meint ihr:
eindeutiger Fehler (Es wäre nicht der einzige.),
Austriazismus, Südtiroler Dialekt?
Bertel Lund Hansen
2019-10-12 13:46:37 UTC
Permalink
Post by Sergio Gatti
Ein italienisches mehrsprachiges Zeugnis enthält mehrmals
"Punktezahl" in der deutschen Fassung.
https://www.discogs.com/de/artist/360506-Max-Punktezahl
--
/Bertel - aus Dänemark
U***@web.de
2019-10-12 13:51:40 UTC
Permalink
Post by Sergio Gatti
Ein italienisches mehrsprachiges Zeugnis enthält mehrmals
"Punktezahl" in der deutschen Fassung.
Ich (völlig unwichtig) und, viel wichtiger, <www.duden.de>
kennen nur Punktzahl. Auch das "Variantenwörterbuch des
eindeutiger Fehler (Es wäre nicht der einzige.),
Austriazismus, Südtiroler Dialekt?
Könnte hinkommen.
http://www.provinz.bz.it/evaluationsstelle-deutschsprachiges-bildungssystem/news.asp?news_action=4&news_article_id=626830
https://www.wfo.bz.it/news/nachrichten-vom-wfo-redaktions-team/archiv/88-top-news-17-18/2387-gute-punktezahlen-für-die-maturanten.html
http://www.lehrerasm.it/fileadmin/user_upload/Rechte_und_Pflichten/Bewertung2009.pdf
Detlef Meißner
2019-10-12 14:57:11 UTC
Permalink
Post by Sergio Gatti
Ein italienisches mehrsprachiges Zeugnis enthält mehrmals
"Punktezahl" in der deutschen Fassung.
Ich (völlig unwichtig) und, viel wichtiger, <www.duden.de>
kennen nur Punktzahl. Auch das "Variantenwörterbuch des
eindeutiger Fehler (Es wäre nicht der einzige.),
Austriazismus, Südtiroler Dialekt?
Ich neige oft zu Punktezahl.
Vielleicht wegen der Nähe zu Punktestand.

Detlef
--
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der
Persönlichkeit. (Mark Twain)
Stefan Schmitz
2019-10-12 15:41:32 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Sergio Gatti
Ein italienisches mehrsprachiges Zeugnis enthält mehrmals
"Punktezahl" in der deutschen Fassung.
Ich (völlig unwichtig) und, viel wichtiger, <www.duden.de>
kennen nur Punktzahl. Auch das "Variantenwörterbuch des
eindeutiger Fehler (Es wäre nicht der einzige.),
Austriazismus, Südtiroler Dialekt?
Ich neige oft zu Punktezahl.
Vielleicht wegen der Nähe zu Punktestand.
Interessantes Beispiel.
Welchen Grund mag es geben, dem einen das Fugen-e zu spendieren, dem anderen
aber nicht?

Spontane Eingebung: Könnte es sein, dass normalerweise auf einen Fugenlaut
verzichtet wird und nur bei Problemfällen wie Verwechslungsgefahr oder
Ausspracheschwierigkeit einer genommen wird?
Hier könnte ein Punktstand das sorgsam ausbalancierte Stehen auf einem kleinen
Punkte sein.
U***@web.de
2019-10-12 15:56:37 UTC
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Hier könnte ein Punktstand das sorgsam ausbalancierte Stehen auf einem kleinen
Punkte sein.
Und die Punktezahl standardsprachlich das Ergebnis des
Durchzählens auf einer gepunkteten Fläche.
Stefan Schmitz
2019-10-12 18:09:16 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Stefan Schmitz
Hier könnte ein Punktstand das sorgsam ausbalancierte Stehen auf einem kleinen
Punkte sein.
Und die Punktezahl standardsprachlich das Ergebnis des
Durchzählens auf einer gepunkteten Fläche.
Meine These war ja, dass per Default aufs Fugenelement verzichtet wird.
Du müsstest also schon eine andere Bedeutung von Punktzahl nennen. Im übrigen
sähe ich auch keine Verwechslungsgefahr zwischen der Zahl erzielter oder aber aufgemalter Punkte.
Florian Ritter
2019-10-14 16:26:22 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Stefan Schmitz
Hier könnte ein Punktstand das sorgsam ausbalancierte Stehen auf einem
kleinen Punkte sein.
Und die Punktezahl standardsprachlich das Ergebnis des
Durchzählens auf einer gepunkteten Fläche.
Punktiere nicht, auf daß Du nicht punktiert wirst - FR
Heinz Lohmann
2019-10-13 01:37:36 UTC
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Detlef Meißner
Post by Sergio Gatti
Ein italienisches mehrsprachiges Zeugnis enthält mehrmals
"Punktezahl" in der deutschen Fassung.
Ich (völlig unwichtig) und, viel wichtiger, <www.duden.de>
kennen nur Punktzahl. Auch das "Variantenwörterbuch des
eindeutiger Fehler (Es wäre nicht der einzige.),
Austriazismus, Südtiroler Dialekt?
Ich neige oft zu Punktezahl.
Vielleicht wegen der Nähe zu Punktestand.
Interessantes Beispiel.
Welchen Grund mag es geben, dem einen das Fugen-e zu spendieren, dem anderen
aber nicht?
Spontane Eingebung: Könnte es sein, dass normalerweise auf einen Fugenlaut
verzichtet wird und nur bei Problemfällen wie Verwechslungsgefahr oder
Ausspracheschwierigkeit einer genommen wird?
Das Fugen-e hilft mir bei der Aussprache:
Punktezahl
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Markus Ermert
2019-10-15 09:15:15 UTC
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Interessantes Beispiel.
Welchen Grund mag es geben, dem einen das Fugen-e zu spendieren, dem anderen
aber nicht?
Parkverbot
Halteverbot

Nachholbedarf
Ost: Nachholebedarf

Laufhalle.
Wartehalle.
U***@web.de
2019-10-15 09:20:04 UTC
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Stefan Schmitz
Interessantes Beispiel.
Welchen Grund mag es geben, dem einen das Fugen-e zu spendieren, dem anderen
aber nicht?
Parkverbot
Halteverbot
Offiziell heißt das Haltverbot.
Detlef Meißner
2019-10-15 09:42:24 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Markus Ermert
Post by Stefan Schmitz
Interessantes Beispiel.
Welchen Grund mag es geben, dem einen das Fugen-e zu spendieren, dem
anderen aber nicht?
Parkverbot
Halteverbot
Offiziell heißt das Haltverbot.
Das hat mich schon immer gestört.

Detlef
--
Wenn es einen Muttersprachler gibt, der sich nicht ganz schlüssig ist
und zwei, die sich sicher sind, dann würde dies dafür sprechen, daß es
wahrscheinlicher ist, daß die zwei recht haben. (Stefan Ram)
Ralph Aichinger
2019-10-15 09:48:30 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Offiziell heißt das Haltverbot.
In Österreich nicht, da heißt es auch offiziell Halteverbot.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
Markus Ermert
2019-10-18 07:35:15 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Markus Ermert
Post by Stefan Schmitz
Interessantes Beispiel.
Welchen Grund mag es geben, dem einen das Fugen-e zu spendieren, dem anderen
aber nicht?
Parkverbot
Halteverbot
Offiziell heißt das Haltverbot.
Amtsdeutsch, uninteressant. Es sagt ja auch niemand Vermögensteuer oder
Lichtsignalanlage.
Kind, Jaakob
2019-10-18 12:20:02 UTC
Permalink
Post by Markus Ermert
Amtsdeutsch, uninteressant. Es sagt ja auch niemand Vermögensteuer oder
Was sagst du denn statt "Vermögensteuer"?

Viele Grüße
Jaakob
Sergio Gatti
2019-10-18 14:38:46 UTC
Permalink
Post by Kind, Jaakob
Post by Markus Ermert
Amtsdeutsch, uninteressant. Es sagt ja auch niemand
Vermögensteuer oder
Was sagst du denn statt "Vermögensteuer"?
Vermutlich sagt er VermögenSsteuer.
Oder er sagt gar nichts mehr, weil diese Steuer in
Deutschland seit über 20 Jahren nicht mehr erhoben wird.
Kind, Jaakob
2019-10-18 14:43:53 UTC
Permalink
Post by Sergio Gatti
Vermutlich sagt er VermögenSsteuer.
Das wäre auch meine Vermutung gewesen. Allerdings ist das ja ein
Unterschied, den man eher lesen als hören kann. Man muss da schon sehr
genau sprechen und hinhören. Wahrscheinlich fällt der Unterschied auch
vielen Lesern gar nicht auf.
Post by Sergio Gatti
Oder er sagt gar nichts mehr, weil diese Steuer in
Deutschland seit über 20 Jahren nicht mehr erhoben wird.
Aber es gibt ja Leute, die sie wieder einführen wollen. Deshalb wird das
Wort ja weiterhin gebraucht.
Wenn man partout nicht über abgeschaffte Steuern sprechen möchte, nimmt
man halt die Einkommensteuer als Beispiel.

Viele Grüße
Jaakob
Christina Kunze
2019-10-18 19:18:17 UTC
Permalink
Post by Sergio Gatti
Post by Kind, Jaakob
Post by Markus Ermert
Amtsdeutsch, uninteressant. Es sagt ja auch niemand
Vermögensteuer oder
Was sagst du denn statt "Vermögensteuer"?
Vermutlich sagt er VermögenSsteuer.
Oder er sagt gar nichts mehr, weil diese Steuer in
Deutschland seit über 20 Jahren nicht mehr erhoben wird.
Dann nimm den von der EU vorgegebenen Ausdruck "Mitgliedstaat".

chr
Heinz Lohmann
2019-10-19 01:20:12 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Sergio Gatti
Post by Kind, Jaakob
Post by Markus Ermert
Amtsdeutsch, uninteressant. Es sagt ja auch niemand
Vermögensteuer oder
Was sagst du denn statt "Vermögensteuer"?
Vermutlich sagt er VermögenSsteuer.
Oder er sagt gar nichts mehr, weil diese Steuer in
Deutschland seit über 20 Jahren nicht mehr erhoben wird.
Dann nimm den von der EU vorgegebenen Ausdruck "Mitgliedstaat".
Lt. Duden (24.) Mitglieds|staat/Mitgliedstaat.

Außerdem:
Mitgliedsland
Mitgliedsausweis
Mitgliedsbeitrag
Mitgliedskarte

Da scheint der etymologische Zufall häufiger seine Hand im Spiel zu haben.
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Christian Weisgerber
2019-10-15 14:06:19 UTC
Permalink
Post by Markus Ermert
Parkverbot
Halteverbot
Nachholbedarf
Ost: Nachholebedarf
Laufhalle.
Wartehalle.
Interessant. Diese Komposita sind alle aus Verb und Substantiv
gebildet. Ich dachte, in diesem Fall entfällt beim Verb immer die
Infinitivendung und es wird kein weiterer Fugenlaut eingefügt, aber
„Halteverbot“ und „Wartehalle“ widersprechen dem.

Es liegt auch nicht an der Form des Stamms:
halten => Haltestelle, Halteverbot
falten => Faltrad, Faltschachtel

„Nachholebedarf“ ist für mich ganz unmöglich.
--
Christian "naddy" Weisgerber ***@mips.inka.de
Helmut Richter
2019-10-15 15:07:27 UTC
Permalink
Post by Christian Weisgerber
Post by Markus Ermert
Parkverbot
Halteverbot
Nachholbedarf
Ost: Nachholebedarf
Laufhalle.
Wartehalle.
Interessant. Diese Komposita sind alle aus Verb und Substantiv
gebildet. Ich dachte, in diesem Fall entfällt beim Verb immer die
Infinitivendung und es wird kein weiterer Fugenlaut eingefügt, aber
„Halteverbot“ und „Wartehalle“ widersprechen dem.
halten => Haltestelle, Halteverbot
falten => Faltrad, Faltschachtel
„Nachholebedarf“ ist für mich ganz unmöglich.
Aus dem wilden Osten kenne ich auch das „Richtefest“ beim Bau.

Ob es sehr viel mehr Zusammensetzungen dieses Baus im Osten gibt, weiß ich
nicht.
--
Helmut Richter
Detlef Meißner
2019-10-15 15:34:30 UTC
Permalink
Post by Helmut Richter
Post by Christian Weisgerber
Post by Markus Ermert
Parkverbot
Halteverbot
Nachholbedarf
Ost: Nachholebedarf
Laufhalle.
Wartehalle.
Interessant. Diese Komposita sind alle aus Verb und Substantiv
gebildet. Ich dachte, in diesem Fall entfällt beim Verb immer die
Infinitivendung und es wird kein weiterer Fugenlaut eingefügt, aber
„Halteverbot“ und „Wartehalle“ widersprechen dem.
halten => Haltestelle, Halteverbot
falten => Faltrad, Faltschachtel
„Nachholebedarf“ ist für mich ganz unmöglich.
Aus dem wilden Osten kenne ich auch das „Richtefest“ beim Bau.
Beachte auch Schlachtfest -- Schlachtefest

Detlef
--
Wenn es einen Muttersprachler gibt, der sich nicht ganz schlüssig ist
und zwei, die sich sicher sind, dann würde dies dafür sprechen, daß es
wahrscheinlicher ist, daß die zwei recht haben. (Stefan Ram)
Roland Franzius
2019-10-15 15:35:54 UTC
Permalink
Post by Helmut Richter
Post by Christian Weisgerber
Post by Markus Ermert
Parkverbot
Halteverbot
Nachholbedarf
Ost: Nachholebedarf
Laufhalle.
Wartehalle.
Interessant. Diese Komposita sind alle aus Verb und Substantiv
gebildet. Ich dachte, in diesem Fall entfällt beim Verb immer die
Infinitivendung und es wird kein weiterer Fugenlaut eingefügt, aber
„Halteverbot“ und „Wartehalle“ widersprechen dem.
halten => Haltestelle, Halteverbot
falten => Faltrad, Faltschachtel
„Nachholebedarf“ ist für mich ganz unmöglich.
Aus dem wilden Osten kenne ich auch das „Richtefest“ beim Bau.
Ob es sehr viel mehr Zusammensetzungen dieses Baus im Osten gibt, weiß ich
nicht.
Zwischen Weser und Elbe spach das Landvolk von Scheineschnitzel,
Gänsebraten, Wurstebrot und Pfannekuchen, ist zu Hause, auf dem Felde
inne Rüben, im Felde im Drecke oder im Walde zum Pilze suchen.
--
Roland Franzius
U***@web.de
2019-10-15 15:37:07 UTC
Permalink
Post by Roland Franzius
Zwischen Weser und Elbe spach das Landvolk von Scheineschnitzel,
Will ich bezweifeln.
Post by Roland Franzius
Gänsebraten
Wovon auch sonst?
Detlef Meißner
2019-10-15 15:41:37 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Roland Franzius
Zwischen Weser und Elbe spach das Landvolk von Scheineschnitzel,
Will ich bezweifeln.
Vielleicht meint er ja Scheineschnipsel.
Post by U***@web.de
Post by Roland Franzius
Gänsebraten
Wovon auch sonst?
Möglicherweise Gansbraten?

Detlef
--
Wenn es einen Muttersprachler gibt, der sich nicht ganz schlüssig ist
und zwei, die sich sicher sind, dann würde dies dafür sprechen, daß es
wahrscheinlicher ist, daß die zwei recht haben. (Stefan Ram)
Detlef Meißner
2019-10-15 15:39:36 UTC
Permalink
Post by Helmut Richter
Post by Christian Weisgerber
Post by Markus Ermert
Parkverbot
Halteverbot
Nachholbedarf
Ost: Nachholebedarf
Laufhalle.
Wartehalle.
Interessant. Diese Komposita sind alle aus Verb und Substantiv
gebildet. Ich dachte, in diesem Fall entfällt beim Verb immer die
Infinitivendung und es wird kein weiterer Fugenlaut eingefügt, aber
„Halteverbot“ und „Wartehalle“ widersprechen dem.
halten => Haltestelle, Halteverbot
falten => Faltrad, Faltschachtel
„Nachholebedarf“ ist für mich ganz unmöglich.
Aus dem wilden Osten kenne ich auch das „Richtefest“ beim Bau.
Ob es sehr viel mehr Zusammensetzungen dieses Baus im Osten gibt, weiß ich
nicht.
Zwischen Weser und Elbe spach das Landvolk von Scheineschnitzel, Gänsebraten,
Wurstebrot und Pfannekuchen, ist zu Hause, auf dem Felde inne Rüben, im Felde
im Drecke oder im Walde zum Pilze suchen.
Nicht nur zwischen Weser und Elbe.

Detlef
--
Wenn es einen Muttersprachler gibt, der sich nicht ganz schlüssig ist
und zwei, die sich sicher sind, dann würde dies dafür sprechen, daß es
wahrscheinlicher ist, daß die zwei recht haben. (Stefan Ram)
Helmut Richter
2019-10-15 15:55:12 UTC
Permalink
Zwischen Weser und Elbe spach das Landvolk von Scheineschnitzel, Gänsebraten,
Wurstebrot und Pfannekuchen, ist zu Hause, auf dem Felde inne Rüben, im Felde
im Drecke oder im Walde zum Pilze suchen.
Nicht nur das Dativ-e: das Brot ist harte (bloß das t von „harde“ is nisch
harde, sondern weesch). Und das Wedder is driewe. Sogar dischtsch driewe.
--
Helmut Richter
Detlef Meißner
2019-10-15 16:08:12 UTC
Permalink
Post by Helmut Richter
Post by Roland Franzius
Zwischen Weser und Elbe spach das Landvolk von Scheineschnitzel,
Gänsebraten, Wurstebrot und Pfannekuchen, ist zu Hause, auf dem Felde inne
Rüben, im Felde im Drecke oder im Walde zum Pilze suchen.
Nicht nur das Dativ-e: das Brot ist harte (bloß das t von „harde“ is nisch
harde, sondern weesch).
In Nordhessen heißt es "hachte".

Detlef
--
Wenn es einen Muttersprachler gibt, der sich nicht ganz schlüssig ist
und zwei, die sich sicher sind, dann würde dies dafür sprechen, daß es
wahrscheinlicher ist, daß die zwei recht haben. (Stefan Ram)
Florian Ritter
2019-10-15 17:44:03 UTC
Permalink
Post by Helmut Richter
Zwischen Weser und Elbe spach das Landvolk von Scheineschnitzel, Gänsebraten,
Wurstebrot und Pfannekuchen, ist zu Hause, auf dem Felde inne Rüben, im Felde
im Drecke oder im Walde zum Pilze suchen.
Nicht nur das Dativ-e: das Brot ist harte (bloß das t von „harde“ is nisch
harde, sondern weesch). Und das Wedder is driewe. Sogar dischtsch driewe.
Änne Mitorbeederin aus dor Geschend von Leuna: Dor Rischdor Helmud
is dischdsch derre jeworr'n - FR
Diedrich Ehlerding
2019-10-15 17:52:08 UTC
Permalink
Post by Helmut Richter
Post by Roland Franzius
Zwischen Weser und Elbe spach das Landvolk von Scheineschnitzel,
Gänsebraten, Wurstebrot und Pfannekuchen, ist zu Hause, auf dem Felde
inne Rüben, im Felde im Drecke oder im Walde zum Pilze suchen.
Nicht nur das Dativ-e: das Brot ist harte (bloß das t von „harde“ is
nisch harde, sondern weesch). Und das Wedder is driewe. Sogar dischtsch
driewe.
Das hätte ich aber nich zwischen Weser und Elbe, sondern weiter
elbeaufwärts zwischen Havel, Spree und Erzgebirge verortet.
--
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Diedrich Ehlerding
2019-10-15 18:27:33 UTC
Permalink
Post by Helmut Richter
Post by Roland Franzius
Zwischen Weser und Elbe spach das Landvolk von Scheineschnitzel,
Gänsebraten, Wurstebrot und Pfannekuchen, ist zu Hause, auf dem Felde
inne Rüben, im Felde im Drecke oder im Walde zum Pilze suchen.
Nicht nur das Dativ-e: das Brot ist harte (bloß das t von „harde“ is
nisch harde, sondern weesch). Und das Wedder is driewe. Sogar dischtsch
driewe.
Das hätte ich aber nicht zwischen Weser und Elbe, sondern weiter
elbeaufwärts zwischen Havel, Spree und Erzgebirge verortet.
--
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Florian Ritter
2019-10-15 17:38:44 UTC
Permalink
Post by Helmut Richter
Post by Christian Weisgerber
Post by Markus Ermert
Nachholbedarf
Ost: Nachholebedarf
Gloob ick nich.
Post by Helmut Richter
Post by Christian Weisgerber
„Nachholebedarf“ ist für mich ganz unmöglich.
Aus dem wilden Osten kenne ich auch das „Richtefest“ beim Bau.
Ick nich, wohl aber das Schlachtefest, bei dem vom frühen
Morgen an die Kornpulle kreist - FR
Martin Gerdes
2019-10-16 11:57:21 UTC
Permalink
Post by Christian Weisgerber
Post by Markus Ermert
Parkverbot
Halteverbot
Nachholbedarf
Ost: Nachholebedarf
Laufhalle.
Wartehalle.
„Nachholebedarf“ ist für mich ganz unmöglich.
Was ich als "Schlachtplatte" kenne, heißt hierzustadt "Schlachteplatte".
Was ich als "Wurstbrot" kennne, heißt hierzustadt "Wurstebrot".

Ich habe momentan kein weiteres Beispiel parat, es ist mir aber schon
öfters aufgefallen, daß die Hiesigen Komposita mit Fugenlaut -e- bilden,
wo ich keinen Fugenlaut setze.

Mir fällt auch immer wieder auf, daß Norddeutsche Begriffe als Feminina
auf -e verwenden, die ich als Maskulina ohne diese Endung verwende.

Ich sage "gern", die Leute hier sagen "gerne".

Offensichtlich gibt es eine norddeutsche Vorliebe fürs -e.
Thomas Schade
2019-10-16 17:33:05 UTC
Permalink
Post by Martin Gerdes
Post by Christian Weisgerber
„Nachholebedarf“ ist für mich ganz unmöglich.
Was ich als "Schlachtplatte" kenne, heißt hierzustadt "Schlachteplatte".
Was ich als "Wurstbrot" kennne, heißt hierzustadt "Wurstebrot".
Ich habe momentan kein weiteres Beispiel parat, es ist mir aber schon
öfters aufgefallen, daß die Hiesigen Komposita mit Fugenlaut -e- bilden,
wo ich keinen Fugenlaut setze.
Deutscheland? ;)


Ciao
Toscha
--
Ich kann allem widerstehen, nur der Versuchung nicht.
[Oscar Wilde]
Detlef Meißner
2019-10-16 17:35:28 UTC
Permalink
Post by Thomas Schade
Post by Martin Gerdes
Post by Christian Weisgerber
„Nachholebedarf“ ist für mich ganz unmöglich.
Was ich als "Schlachtplatte" kenne, heißt hierzustadt "Schlachteplatte".
Was ich als "Wurstbrot" kennne, heißt hierzustadt "Wurstebrot".
Ich habe momentan kein weiteres Beispiel parat, es ist mir aber schon
öfters aufgefallen, daß die Hiesigen Komposita mit Fugenlaut -e- bilden,
wo ich keinen Fugenlaut setze.
Deutscheland? ;)
Engeland.

Detlef
--
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der
Persönlichkeit. (Mark Twain)
Heinz Lohmann
2019-10-17 01:10:50 UTC
Permalink
Post by Thomas Schade
Post by Martin Gerdes
Post by Christian Weisgerber
„Nachholebedarf“ ist für mich ganz unmöglich.
Was ich als "Schlachtplatte" kenne, heißt hierzustadt "Schlachteplatte".
Was ich als "Wurstbrot" kennne, heißt hierzustadt "Wurstebrot".
Ich habe momentan kein weiteres Beispiel parat, es ist mir aber schon
öfters aufgefallen, daß die Hiesigen Komposita mit Fugenlaut -e- bilden,
wo ich keinen Fugenlaut setze.
Deutscheland? ;)
Norddeutsche Tiefebene ...
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Markus Ermert
2019-10-18 21:21:22 UTC
Permalink
Post by Thomas Schade
Deutscheland? ;)
Dänemark!
Markus Ermert
2019-10-15 13:09:47 UTC
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Welchen Grund mag es geben, dem einen das Fugen-e zu spendieren, dem anderen
aber nicht?
Keinen.

Halteverbot - Parkverbot.
Nachholebedarf (Ost) - Nachholbedarf.
Stefan Schmitz
2019-10-15 16:23:57 UTC
Permalink
Post by Markus Ermert
Post by Stefan Schmitz
Welchen Grund mag es geben, dem einen das Fugen-e zu spendieren, dem anderen
aber nicht?
Keinen.
Halteverbot - Parkverbot.
Nachholebedarf (Ost) - Nachholbedarf.
Ich sprach von Komposita mit gleichem Anfangswort. Das verschiedene Anfänge
sich an der Fuge verschieden verhalten, wundert mich nicht.
Markus Ermert
2019-10-18 07:32:46 UTC
Permalink
Post by Stefan Schmitz
Post by Markus Ermert
Post by Stefan Schmitz
Welchen Grund mag es geben, dem einen das Fugen-e zu spendieren, dem anderen
aber nicht?
Keinen.
Halteverbot - Parkverbot.
Nachholebedarf (Ost) - Nachholbedarf.
Ich sprach von Komposita mit gleichem Anfangswort. Das verschiedene Anfänge
sich an der Fuge verschieden verhalten, wundert mich nicht.
Wie gesagt:
Nachholebedarf, Nachholbedarf.

Und:
Pfannekuchen, Pfannkuchen.
Schlachtefest, Schlachtfest.
Wurstebrot, Wurstbrot.
Rückepferd, Rückpferd.

Und sogar:
Käsebrot, Käsbrot.
U***@web.de
2019-10-18 11:28:10 UTC
Permalink
Post by Markus Ermert
Käsbrot.
Nie gehört. Kenne da nur den nichtstandardssprachlichen Käskopp.
Detlef Meißner
2019-10-19 19:29:08 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Markus Ermert
Käsbrot.
Nie gehört.
Käsmann.

Detlef
--
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der
Persönlichkeit. (Mark Twain)
René Marquardt
2019-10-20 00:31:31 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by U***@web.de
Post by Markus Ermert
Käsbrot.
Nie gehört.
Käsmann.
Kässbohrer.

Gunhild Simon
2019-10-18 21:40:02 UTC
Permalink
...
Post by Markus Ermert
Wurstebrot, Wurstbrot.
...

In meiner Osnabrücker Jugend erlebte ich am Tisch
meiner Schulfreundin einen Unterschied:

Wurstbrot ist ein mit Wurst belegtes Brot.
Wurstebrot ist Grützwurst aus Blut, Speck und Getreide,
in Scheiben gebraten zu "Himmel und Erde"
oder Sauerkraut mit Kartoffelstampf.

Gruß
Gunhild
Heinz Lohmann
2019-10-19 01:21:11 UTC
Permalink
Post by Gunhild Simon
...
Post by Markus Ermert
Wurstebrot, Wurstbrot.
...
In meiner Osnabrücker Jugend erlebte ich am Tisch
Wurstbrot ist ein mit Wurst belegtes Brot.
Wurstebrot ist Grützwurst aus Blut, Speck und Getreide,
in Scheiben gebraten zu "Himmel und Erde"
oder Sauerkraut mit Kartoffelstampf.
So kenn ich es auch aus dem Münsterland.
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Christian Weisgerber
2019-10-12 15:38:32 UTC
Permalink
Post by Sergio Gatti
Ein italienisches mehrsprachiges Zeugnis enthält mehrmals
"Punktezahl" in der deutschen Fassung.
Ich (völlig unwichtig) und, viel wichtiger, <www.duden.de>
kennen nur Punktzahl. Auch das "Variantenwörterbuch des
eindeutiger Fehler (Es wäre nicht der einzige.),
Austriazismus, Südtiroler Dialekt?
Variante. Eine Suche nach „Punktezahl“ in der deutschen Presse
findet allerlei Belege.

Bei „Punktekonto“ hätte ich das -e- für verpflichtend gehalten,
aber auch hier finden sich Belege für „Punktkonto“.
--
Christian "naddy" Weisgerber ***@mips.inka.de
U***@web.de
2019-10-12 16:40:08 UTC
Permalink
Post by Christian Weisgerber
Post by Sergio Gatti
Ein italienisches mehrsprachiges Zeugnis enthält mehrmals
"Punktezahl" in der deutschen Fassung.
Ich (völlig unwichtig) und, viel wichtiger, <www.duden.de>
kennen nur Punktzahl. Auch das "Variantenwörterbuch des
eindeutiger Fehler (Es wäre nicht der einzige.),
Austriazismus, Südtiroler Dialekt?
Variante. Eine Suche nach „Punktezahl“ in der deutschen Presse
findet allerlei Belege.
In G mit 'Bozen' brauchbare, ohne eher unbrauchbare...

Gut, im Zweifel könnten andere Südtiroler Städtenamen
in der Anfrage auch weiterhelfen.

Gruß, ULF
Jakob Achterndiek
2019-10-15 18:25:58 UTC
Permalink
Post by Sergio Gatti
Ein italienisches mehrsprachiges Zeugnis enthält mehrmals
"Punktezahl" in der deutschen Fassung.
Ich (völlig unwichtig) und, viel wichtiger, <www.duden.de>
kennen nur Punktzahl. Auch das "Variantenwörterbuch des
eindeutiger Fehler (Es wäre nicht der einzige.),
Austriazismus, Südtiroler Dialekt?
Wir Deutschen waren einst für unsere Genauigkeit bekannt und
berühmt. Das zeigte sich vor 100 Jahren beispielsweise, wenn
nach der Melodie des Fehrbelliner Reitermarsches gesungen
wurde:
"Wir wollen unsern alten Kaiser Wilhelm wiederhaben!"
Aber eben nicht irgend einen, so einen hatten wir ja gerade
gehabt, sondern mit teutonischer Genauigkeit:
"Aber den mit dem Bart, mit dem langen Bart."

So heute mit dem Duden: "Wir wollen ihn wiederhaben, ja!"
Aber nicht einfach so einen, wie wir ihn ja noch immer haben,
sondern den mit der regierungsamtlichen Richtlinienkompetenz!
Und solange man uns den nicht wiedergibt, tun wir wenigstens
schon mal so, als ob - und singen laut:
"Wir wollen unsern guten alten Duden wiederhaben.
Aber nur mit gesetzlicher Verbindlichkeit!"
--
j/\a
Loading...