Discussion:
Elisabethinnen
(zu alt für eine Antwort)
Markus Loch
2021-09-09 20:15:55 UTC
Permalink
Hat man sowas:

<https://de.wikipedia.org/wiki/Elisabethinnen>

(darin: Je nach Land und Ort verschiedene Schreibweisen möglich:
Elisabethinen und Elisabethinerinnen)

je gehört?

Genderschwachsinn hoch zwei schon damals.


Gruss
Markus
Ulf Kutzner
2021-09-09 21:11:09 UTC
Permalink
Post by Markus Loch
<https://de.wikipedia.org/wiki/Elisabethinnen>
Elisabethinen und Elisabethinerinnen)
je gehört?
Genderschwachsinn hoch zwei schon damals.
Dein Vorschlag für besseren Schwachsinn wird außerordentlich schmerzlich vermißt.
Matthias Opatz
2021-09-09 22:02:38 UTC
Permalink
Post by Markus Loch
<https://de.wikipedia.org/wiki/Elisabethinnen>
Elisabethinen und Elisabethinerinnen)
je gehört?
Ja.

Meines Erachtens gibt es keine Elisabeth(in)er, dem Orden gehören nur
Frauen an.

Matthias
Bertel Lund Hansen
2021-09-10 06:07:29 UTC
Permalink
Post by Matthias Opatz
Meines Erachtens gibt es keine Elisabeth(in)er,
Vielleicht ist es keine Genderei? Es gibt Wörter wie "Dalmatiner".
Könnte es nicht dieselbe Endung sein, und der Doppeltkonsonant nur eine
zufällige Variation?
--
Bertel
Christina Kunze
2021-09-10 06:12:34 UTC
Permalink
Post by Bertel Lund Hansen
Post by Matthias Opatz
Meines Erachtens gibt es keine Elisabeth(in)er,
Vielleicht ist es keine Genderei? Es gibt Wörter wie "Dalmatiner".
Könnte es nicht dieselbe Endung sein, und der Doppeltkonsonant nur eine
zufällige Variation?
Es ist schon "Genderei", nämlich eine gendersensitive Endung: Es sind
Ordensschwestern, also alles Frauen.

Seit 1622 hatte das Wort auch Zeit, sich verschiedentlich abzuschleifen,
so dass es eigentlich völlig unauffällig ist.

Franziskaner und Franziskanerinnen, Alexianer und Alexianerinnen, aber
offenbar nur Elisabethin(n)en.

Sprache lebt.

chr
Heinz Brückner
2021-09-10 09:40:35 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Bertel Lund Hansen
Post by Matthias Opatz
Meines Erachtens gibt es keine Elisabeth(in)er,
Vielleicht ist es keine Genderei? Es gibt Wörter wie "Dalmatiner".
Könnte es nicht dieselbe Endung sein, und der Doppeltkonsonant nur eine
zufällige Variation?
Es ist schon "Genderei", nämlich eine gendersensitive Endung: Es sind
Ordensschwestern, also alles Frauen.
Seit 1622 hatte das Wort auch Zeit, sich verschiedentlich abzuschleifen,
so dass es eigentlich völlig unauffällig ist.
Franziskaner und Franziskanerinnen, Alexianer und Alexianerinnen, aber
offenbar nur Elisabethin(n)en.
Sprache lebt.
Jut. Aber ich hätte, quellenlos, dennoch Elisabethinerinnen gebildet.
Der bei *Elisabethinnen sich einstellende Betonungswechsel auf _beth_
täte mich stören bzw. abhalten.

HeB
Martin Gerdes
2021-09-10 14:16:35 UTC
Permalink
Post by Heinz Brückner
Post by Christina Kunze
Post by Matthias Opatz
Meines Erachtens gibt es keine Elisabeth(in)er,
Franziskaner und Franziskanerinnen, Alexianer und Alexianerinnen, aber
offenbar nur Elisabethin(n)en.
Sprache lebt.
Jut. Aber ich hätte, quellenlos, dennoch Elisabethinerinnen gebildet.
Der bei *Elisabethinnen sich einstellende Betonungswechsel auf _beth_
täte mich stören bzw. abhalten.
Ich hätte auch "Karmeliter" und "Karmeliterinnen" gebildet, so hat man
die Mitglieder des Ordens auch früher genannt. Heute soll man sagen:
"Karmeliten" und "Karmelitinnen".
Ulf Kutzner
2021-09-10 10:04:55 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Bertel Lund Hansen
Post by Matthias Opatz
Meines Erachtens gibt es keine Elisabeth(in)er,
Vielleicht ist es keine Genderei? Es gibt Wörter wie "Dalmatiner".
Könnte es nicht dieselbe Endung sein, und der Doppeltkonsonant nur eine
zufällige Variation?
Es ist schon "Genderei", nämlich eine gendersensitive Endung: Es sind
Ordensschwestern, also alles Frauen.
Seit 1622 hatte das Wort auch Zeit, sich verschiedentlich abzuschleifen,
so dass es eigentlich völlig unauffällig ist.
Franziskaner und Franziskanerinnen, Alexianer und Alexianerinnen, aber
offenbar nur Elisabethin(n)en.
Schon wegen der Trennschärfe zu Minder- und anderen Brüdern.

In Deinen eigenen Beispielen hattest Du allerdings nur männliche
Namenstifter erwähnt, Alexa war wohl nicht beteiligt.

Daher verweise ich auf Clariss(inn)en.
wolfgang sch
1970-01-01 00:00:00 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Es ist schon "Genderei"
Nein, es ist normales Hochdeutsch. Der OP irrt oder trollt.

Die Feminin-Endung -in existiert auch im herkömmlichen Deutsch und
ist dort manchmal üblich oder sogar geboten. Der Betreff ist ein
Beispiel dafür.

Genderei im Sinne ideologisch verdrehter Sprache besteht nicht
darin dass es manchmal feminine Formen gibt, sondern in der
Einführung neuer, vom Hochdeutschen abweichender Regeln, wann
diese zu benutzen seien, und/oder darin, dem herkömmlichen
Deutsch einen semantischen Defekt anzudichten den es zu
korrigieren gelte.

Das Beispiel des OP ist kein solcher Fall.
--
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de


----Android NewsGroup Reader----
https://piaohong.s3-us-west-2.amazonaws.com/usenet/index.html
Hans-R. Biermann
2021-09-14 19:40:14 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Es ist schon "Genderei", nämlich eine gendersensitive Endung: Es sind
Ordensschwestern, also alles Frauen.
Seit 1622 hatte das Wort auch Zeit, sich verschiedentlich abzuschleifen,
so dass es eigentlich völlig unauffällig ist.
Franziskaner und Franziskanerinnen, Alexianer und Alexianerinnen, aber
offenbar nur Elisabethin(n)en.
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein - FR
Markus Loch
2021-09-14 19:44:09 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein - FR
englisch wohl von Engel?
Analog dem Englischen Gruße.

ml
Quinn C
2021-09-14 21:27:43 UTC
Permalink
Post by Markus Loch
Post by Hans-R. Biermann
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein - FR
englisch wohl von Engel?
Nein, weil der Orden in England gegründet worden ist.
Post by Markus Loch
Analog dem Englischen Gruße.
Und der deutsche Gruß von "deutlich"?

Sorry, aber "englischer Gruß" habe ich noch nie gehört, da konnte ich
nicht widerstehen.
--
Wenn Sie interessiert sind, mit mir freundlicherweise nach vorn
unten Angaben arbeiten:
-- SPAMPOESIE
Markus Loch
2021-09-14 23:27:45 UTC
Permalink
Post by Quinn C
Sorry, aber "englischer Gruß" habe ich noch nie gehört, da konnte ich
nicht widerstehen.
So grüsst der Engel (irgendein ...el)

"Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den ..."

Das ist er, der englische Gruß

Kam mal beim Jauch, daher weis ich es.

Es gab vier Antwortmöglichkeiten auf die Frage, welchen
Gruß gibt es.

A:Französischer Gruß C:Englischer Gruß
B: Deutscher Gruß D:Spanischer Gruß

Was hättest du gewählt?

Gruss
Markus
Frank Hucklenbroich
2021-09-15 08:08:41 UTC
Permalink
Post by Markus Loch
Post by Quinn C
Sorry, aber "englischer Gruß" habe ich noch nie gehört, da konnte ich
nicht widerstehen.
So grüsst der Engel (irgendein ...el)
"Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den ..."
Das ist er, der englische Gruß
Kam mal beim Jauch, daher weis ich es.
Es gab vier Antwortmöglichkeiten auf die Frage, welchen
Gruß gibt es.
A:Französischer Gruß C:Englischer Gruß
B: Deutscher Gruß D:Spanischer Gruß
Was hättest du gewählt?
Gab es den "Deutschen Gruß" nicht mal im 1000jährigen Reich?

Vor allem unter Briefen, die dann "Mit deutschem Gruß" unterzeichnet wurden
(als Synonym für den Hitlergruß).

Insofern wäre Antwort "B" richtig.

Grüße,

Frank
Quinn C
2021-09-15 12:50:29 UTC
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Markus Loch
Post by Quinn C
Sorry, aber "englischer Gruß" habe ich noch nie gehört, da konnte ich
nicht widerstehen.
So grüsst der Engel (irgendein ...el)
"Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den ..."
Das ist er, der englische Gruß
Kam mal beim Jauch, daher weis ich es.
Es gab vier Antwortmöglichkeiten auf die Frage, welchen
Gruß gibt es.
A:Französischer Gruß C:Englischer Gruß
B: Deutscher Gruß D:Spanischer Gruß
Was hättest du gewählt?
Gab es den "Deutschen Gruß" nicht mal im 1000jährigen Reich?
Ja, sicher. Der einzige Eintrag in der Liste, mit dem ich eine klare
Vorstellung verbinde.

Heutzutage wird "Mahlzeit!" gelegentlich so bezeichnet, von Leuten, die
das nicht mögen.
--
Es wurde versucht, auf Ihr Konto von einem neuen verbinden Computer.
-- SPAMPOESIE
wolfgang sch
1970-01-01 00:00:00 UTC
Permalink
Post by Quinn C
Und der deutsche Gruß von "deutlich"?
Tatsächlich sind "deutsch" und "deutlich" kognat.
--
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de


----Android NewsGroup Reader----
https://piaohong.s3-us-west-2.amazonaws.com/usenet/index.html
Manfred Hoß
2021-09-15 04:17:57 UTC
Permalink
Post by Quinn C
Post by Markus Loch
Post by Hans-R. Biermann
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein - FR
englisch wohl von Engel?
Nein, weil der Orden in England gegründet worden ist.
Post by Markus Loch
Analog dem Englischen Gruße.
Und der deutsche Gruß von "deutlich"?
Sorry, aber "englischer Gruß" habe ich noch nie gehört, da konnte ich
nicht widerstehen.
In "Der Himmel hängt voll Geigen" aus der Sammlung "Des Knaben Wunderhorn"
gibt es "englisches Leben" und "englische Stimmen".

http://www.zeno.org/Literatur/M/Arnim,+Ludwig+Achim+von/Gedichte/Des+Knaben+Wunderhorn/Band+1/Der+Himmel+h%C3%A4ngt+voll+Geigen

Gruß
Manfred.
Christina Kunze
2021-09-15 06:04:09 UTC
Permalink
Post by Quinn C
Post by Markus Loch
Post by Hans-R. Biermann
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein - FR
englisch wohl von Engel?
Nein, weil der Orden in England gegründet worden ist.
Post by Markus Loch
Analog dem Englischen Gruße.
Und der deutsche Gruß von "deutlich"?
Sorry, aber "englischer Gruß" habe ich noch nie gehört, da konnte ich
nicht widerstehen.
Das ist eine Bildungslücke. Man muss ja nicht katholisch sein, aber die
Bezeichnung Englischer Gruß fürs Ave Maria kommt einem doch auch beim
Lesen mal unter.

chr
Johannes Leckebusch
2021-09-15 10:28:34 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Quinn C
Post by Markus Loch
Post by Hans-R. Biermann
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein - FR
englisch wohl von Engel?
Nein, weil der Orden in England gegründet worden ist.
Post by Markus Loch
Analog dem Englischen Gruße.
Und der deutsche Gruß von "deutlich"?
Sorry, aber "englischer Gruß" habe ich noch nie gehört, da konnte ich
nicht widerstehen.
Das ist eine Bildungslücke. Man muss ja nicht katholisch sein, aber die
Bezeichnung Englischer Gruß fürs Ave Maria kommt einem doch auch beim
Lesen mal unter.
Ich kann mich nicht erinnern, dass mir das früher schon mal
untergekommen wäre, steht aber tatsächlich auch in meinem Duden. Tss
tss. Aber nun habe ich es hier ja mal gelesen. Also: Usenet bildet.
--
Johannes Leckebusch - AR3

https://johannes-leckebusch.de/
https://johannes-leckebusch.de/Fotogalerien/index.html
https://foto.ungruen.de/index2.html
https://flickr.com/photos/johannes_leckebusch/
Hans-R. Biermann
2021-09-20 18:54:55 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Quinn C
Sorry, aber "englischer Gruß" habe ich noch nie gehört, da konnte ich
nicht widerstehen.
Das ist eine Bildungslücke. Man muss ja nicht katholisch sein, aber die
Bezeichnung Englischer Gruß fürs Ave Maria kommt einem doch auch beim
Lesen mal unter.
Wenn ick bei meene Antifagruppe ankomme, denn pfleje ick mit erhobener
Faust den Gruß der Komintern ssu entbieten, wa - FR
Henning Sponbiel
2021-09-21 14:52:03 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Quinn C
Post by Markus Loch
Post by Hans-R. Biermann
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein - FR
englisch wohl von Engel?
Nein, weil der Orden in England gegründet worden ist.
Post by Markus Loch
Analog dem Englischen Gruße.
Und der deutsche Gruß von "deutlich"?
Sorry, aber "englischer Gruß" habe ich noch nie gehört, da konnte ich
nicht widerstehen.
Das ist eine Bildungslücke. Man muss ja nicht katholisch sein, aber die
Bezeichnung Englischer Gruß fürs Ave Maria kommt einem doch auch beim
Lesen mal unter.
Da bekenne ich mich zu meiner Bildungslücke. Vielleicht habe ich
allerdings zu wenig Bücher gelesen, in denen das Ave Maria vorkam ...

Oder es liegt daran, dass ich nicht katholisch bin.


Henning
Diedrich Ehlerding
2021-09-21 14:56:03 UTC
Permalink
Post by Henning Sponbiel
Post by Christina Kunze
Das ist eine Bildungslücke. Man muss ja nicht katholisch sein, aber
die Bezeichnung Englischer Gruß fürs Ave Maria kommt einem doch auch
beim Lesen mal unter.
Da bekenne ich mich zu meiner Bildungslücke. Vielleicht habe ich
allerdings zu wenig Bücher gelesen, in denen das Ave Maria vorkam ...
Oder es liegt daran, dass ich nicht katholisch bin.
Ich habe auch erst hierzugruppe vor ein paar Jahren mal gelernt, was
mit "englischer Gruß" gemeint ist. (Ebenfalls nicht katholisch, auch das
Avemaria ist bei Nichtkatholiken eher nicht in aller Munde.)
--
gpg-Key (DSA 1024) D36AD663E6DB91A4
fingerprint = 2983 4D54 E00B 8483 B5B8 C7D1 D36A D663 E6DB 91A4
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Detlef Meißner
2021-09-21 15:19:40 UTC
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Henning Sponbiel
Post by Christina Kunze
Das ist eine Bildungslücke. Man muss ja nicht katholisch sein, aber
die Bezeichnung Englischer Gruß fürs Ave Maria kommt einem doch auch
beim Lesen mal unter.
Da bekenne ich mich zu meiner Bildungslücke. Vielleicht habe ich
allerdings zu wenig Bücher gelesen, in denen das Ave Maria vorkam ...
Oder es liegt daran, dass ich nicht katholisch bin.
Ich habe auch erst hierzugruppe vor ein paar Jahren mal gelernt, was
mit "englischer Gruß" gemeint ist. (Ebenfalls nicht katholisch, auch das
Avemaria ist bei Nichtkatholiken eher nicht in aller Munde.)
Kommt das nicht bei Karl May (Winnetou III) vor?

Detlef
Diedrich Ehlerding
2021-09-21 15:56:24 UTC
Permalink
Post by Detlef Meißner
Post by Diedrich Ehlerding
Ich habe auch erst hierzugruppe vor ein paar Jahren mal gelernt, was
mit "englischer Gruß" gemeint ist. (Ebenfalls nicht katholisch, auch
das Avemaria ist bei Nichtkatholiken eher nicht in aller Munde.)
Kommt das nicht bei Karl May (Winnetou III) vor?
Das kann sein, der katholisiert ja gern (obwohl er der
Alleinseligmachenden, wenn ich Arno schmidt hglauben darf, gar nicht
angehörte). Aber wenn, dann hab ich das in dem Alter, in dem ich Karl
May gelesen habe, nicht verstanden (denn da hatte ich noch nie ein
Avemaria gehört, allenfalls davon gelesen (vielleicht in Ludwig Thomas
Lausbubengeschichten?), dass da irgendwem Katholischem in der Beichte
soundsoviel Vaterunser und soundsoviel Avemarias auferlegt worden seien,
aber was diese Avemarias sein sollten - da hatte ich keine Ahnung.
--
gpg-Key (DSA 1024) D36AD663E6DB91A4
fingerprint = 2983 4D54 E00B 8483 B5B8 C7D1 D36A D663 E6DB 91A4
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Hans-R. Biermann
2021-09-23 20:04:03 UTC
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Detlef Meißner
Ich habe auch erst hierzugruppe vor ein paar Jahren mal gelernt, was
mit "englischer Gruß" gemeint ist. (Ebenfalls nicht katholisch, auch
das Avemaria ist bei Nichtkatholiken eher nicht in aller Munde.)
Kommt das nicht bei Karl May (Winnetou III) vor?
Das kann sein, der katholisiert ja gern (obwohl er der
Alleinseligmachenden, wenn ich Arno schmidt hglauben darf, gar nicht
"Sitara und der Weg dorthin" gelesen?
Post by Diedrich Ehlerding
angehörte).
Sachsen ist evangelisch, nur der König war wg. Polnischer Krone zum
Katholizismus übergetreten - FR
Hans-R. Biermann
2021-09-28 14:15:38 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
"Sitara und der Weg dorthin" gelesen?
Ja. Und seitdem kann ich Karl May nicht mehr unvoreingenommen lesen.
Spätestens wenn da wieder Vokabeln wie "imposant", von AS als "im Po
Sand" paraphrasiert, auftauchen, denke ich unvermeidlicherweise an
"Sitara".
Ich lese KM seit langem nicht mehr und "Sitara" habe ich nicht vor, ein
zwotes Mal einzunehmen, anderes von ASch schon, aber nur vor Mitte
der 60er erschienenes, letztes Jahr "Abend mit Goldrand" verkauft, hatte
neu um die 150 DM gekostet, erwies sich aber als unlesbar - FR
Quinn C
2021-09-28 14:28:27 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
Post by Hans-R. Biermann
"Sitara und der Weg dorthin" gelesen?
Ja. Und seitdem kann ich Karl May nicht mehr unvoreingenommen lesen.
Spätestens wenn da wieder Vokabeln wie "imposant", von AS als "im Po
Sand" paraphrasiert, auftauchen, denke ich unvermeidlicherweise an
"Sitara".
Daß das mit dem "imposant" ASch erfunden hat, möchte ich in Zweifel
ziehen. "Die Steigerung von 'imposant' ist 'im Arsch Wackersteine'" habe
ich im Elternhaus gelernt - wo es nicht akzeptabel war, solche Vokabeln
im Ernst zu benutzen.

Ein anderer aus dieser Klasse: "Das heißt nicht 'fromage de Brie', das
heißt 'vom Popo de Soße'".
Post by Hans-R. Biermann
Ich lese KM seit langem nicht mehr
Ist auch gut so.
--
Aufgrundder Überlastung aller Yahoo-Nutzer und die Entfernung
aller unbenutzten YahooAccounts, würde Yahoo haben, um Ihr Konto
zu schließen [...]
-- SPAMPOESIE
Markus Loch
2021-09-28 18:08:31 UTC
Permalink
Post by Quinn C
Die Steigerung von 'imposant' ist 'im Arsch Wackersteine'" habe
Wie lautete denn bei euch der Komparativ?

Gruss
Markus
Thomas Schade
2021-09-29 07:15:15 UTC
Permalink
Post by Markus Loch
Post by Quinn C
Die Steigerung von 'imposant' ist 'im Arsch Wackersteine'" habe
Wie lautete denn bei euch der Komparativ?
Stimmt, obiges war wohl ein Superlativ, und da war noch ein Komparativ
dazwischen. Fiel mir spontan nicht ein. "Im Hintern Geröll", glaube ich.
Da wird es viele Versionen geben. Mir ist vertraut:
- Imposant
- Im Hintern Steine
- Im Arsch Geröll


Ciao
Toscha
--
Wenn man es nicht Alkohol nennt sondern Spiritus, ist man auch kein
Alkoholiker. Man ist dann ein Spiritueller.
[Twitterperlen]
H.-P. Schulz
2021-09-29 20:01:16 UTC
Permalink
Post by Thomas Schade
Post by Markus Loch
Post by Quinn C
Die Steigerung von 'imposant' ist 'im Arsch Wackersteine'" habe
Wie lautete denn bei euch der Komparativ?
Stimmt, obiges war wohl ein Superlativ, und da war noch ein Komparativ
dazwischen. Fiel mir spontan nicht ein. "Im Hintern Geröll", glaube ich.
- Imposant
- Im Hintern Steine
- Im Arsch Geröll
Beim Kommers, nach dem vierzehnten Bier ...
Hans-R. Biermann
2021-09-30 17:55:08 UTC
Permalink
Post by H.-P. Schulz
Post by Thomas Schade
Imposant
Im Hintern Steine
Im Arsch Geröll
Lieber im Arsch die Würmer
Als auf dem Kopf den Stürmer.
Post by H.-P. Schulz
Beim Kommers, nach dem vierzehnten Bier ...
Bei baltischen Bünden wird den Bibanden auch Wodka gereicht - FR
Detlef Meißner
2021-09-30 17:57:00 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
Post by Thomas Schade
Imposant
Im Hintern Steine
Im Arsch Geröll
Lieber im Arsch die Würmer
Als auf dem Kopf den Stürmer.
Desd, der Hort deutscher Lyrik.

Detlef
Christina Kunze
2021-09-30 19:04:21 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
Post by H.-P. Schulz
Post by Thomas Schade
Imposant
Im Hintern Steine
Im Arsch Geröll
Lieber im Arsch die Würmer
Als auf dem Kopf den Stürmer.
Post by H.-P. Schulz
Beim Kommers, nach dem vierzehnten Bier ...
Bei baltischen Bünden wird den Bibanden auch Wodka gereicht - FR
Die Bibanden wären die zu Trinkenden.

chr
Quinn C
2021-10-01 17:37:45 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Hans-R. Biermann
Post by H.-P. Schulz
Post by Thomas Schade
Imposant
Im Hintern Steine
Im Arsch Geröll
Lieber im Arsch die Würmer
Als auf dem Kopf den Stürmer.
Post by H.-P. Schulz
Beim Kommers, nach dem vierzehnten Bier ...
Bei baltischen Bünden wird den Bibanden auch Wodka gereicht - FR
Die Bibanden wären die zu Trinkenden.
Vielleicht sind es ja auch Rotten sexuell flexibler Individuen.
--
Um zu unserem neuen Sicherheits-System zu verbinden und
zum Schutz vor Betrug.
_klicken Sie hier_
-- SPAMPOESIE
Hans-R. Biermann
2021-10-03 09:48:56 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by H.-P. Schulz
Beim Kommers, nach dem vierzehnten Bier ...
Bei baltischen Bünden wird den Bibanden auch Wodka gereicht.
Die Bibanden wären die zu Trinkenden.
Du bist,

mein Sonnenschein,

wieder arg streng mit mir.
Was ist denn nun korrekt für Trinkende?
Fragt: FR
Christina Kunze
2021-10-04 05:50:48 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
Post by Christina Kunze
Post by H.-P. Schulz
Beim Kommers, nach dem vierzehnten Bier ...
Bei baltischen Bünden wird den Bibanden auch Wodka gereicht.
Die Bibanden wären die zu Trinkenden.
Du bist,
mein Sonnenschein,
wieder arg streng mit mir.
Was ist denn nun korrekt für Trinkende?
Fragt: FR
Bibenten, wenn ich mich nicht irre, weil das Präsenspartizip bibens
lautet, Genitiv bibentis, und deutsche Substantive dieser Art von den
obliquen Kasus des Präsenspartizips abgeleitet sind.

chr
Hans-R. Biermann
2021-10-04 10:47:10 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Christina Kunze
Die Bibanden wären die zu Trinkenden.
Du bist, wieder arg streng mit mir.
Was ist denn nun korrekt für Trinkende?
Bibenten, wenn ich mich nicht irre, weil das Präsenspartizip bibens
lautet, Genitiv bibentis, und deutsche Substantive dieser Art von den
obliquen Kasus des Präsenspartizips abgeleitet sind.
Nun gut, statt -ent- schrieb ich -and-, was mir ein läßlicher Fehler scheint.
Ich hatte in der Oberschule nur zwei Jahre Latein mit zwei
Wochenstunden zwischen 14 & 16 Uhr, da waren nicht viele Kenntnisse
der Grammatik zu erwerben - FR

Diedrich Ehlerding
2021-09-28 19:16:11 UTC
Permalink
Post by Quinn C
Ja. Und seitdem kann ich Karl May nicht mehr unvoreingenommen lesen.
Spätestens wenn da wieder Vokabeln wie "imposant", von AS als "im Po
Sand" paraphrasiert, auftauchen, denke ich unvermeidlicherweise an
"Sitara".
Daß das mit dem "imposant" ASch erfunden hat, möchte ich in Zweifel
ziehen.
Das ist ja nur eine der vielen ASch-schen, ... äh ... kreativen
Umdeutungen- Karlmayscher Poesie - "ich sah den Hoihen fallen" hat er
umgedeutet als "ich sah den hohen Phallen", u.v.a.m.
--
gpg-Key (DSA 1024) D36AD663E6DB91A4
fingerprint = 2983 4D54 E00B 8483 B5B8 C7D1 D36A D663 E6DB 91A4
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Hans-R. Biermann
2021-09-29 19:20:35 UTC
Permalink
Post by Quinn C
Daß das mit dem "imposant" ASch erfunden hat, möchte ich in Zweifel
ziehen. "Die Steigerung von 'imposant' ist 'im Arsch Wackersteine'" habe
ich im Elternhaus gelernt - wo es nicht akzeptabel war, solche Vokabeln
im Ernst zu benutzen.
Im Po Sand, im Hintern Steine, im Arsch Klamotten, kenne ich das.
Jroße, heb de Botten, 's komm Klamotten.
Also, Deine Mutti hat Dir doch jelernt, Du sollss nich so berlinern - FR
Stefan Schmitz
2021-09-23 11:52:07 UTC
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Henning Sponbiel
Post by Christina Kunze
Das ist eine Bildungslücke. Man muss ja nicht katholisch sein, aber
die Bezeichnung Englischer Gruß fürs Ave Maria kommt einem doch auch
beim Lesen mal unter.
Da bekenne ich mich zu meiner Bildungslücke. Vielleicht habe ich
allerdings zu wenig Bücher gelesen, in denen das Ave Maria vorkam ...
Oder es liegt daran, dass ich nicht katholisch bin.
Ich habe auch erst hierzugruppe vor ein paar Jahren mal gelernt, was
mit "englischer Gruß" gemeint ist. (Ebenfalls nicht katholisch, auch das
Avemaria ist bei Nichtkatholiken eher nicht in aller Munde.)
Ich bin streng katholisch aufgewachsen und musste das Avemaria oft
sprechen, aber von "englischem Gruß" war dabei nie die Rede.
Manfred Hoß
2021-09-22 20:09:11 UTC
Permalink
Post by Henning Sponbiel
Post by Christina Kunze
Post by Quinn C
Post by Markus Loch
Post by Hans-R. Biermann
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein - FR
englisch wohl von Engel?
Nein, weil der Orden in England gegründet worden ist.
Post by Markus Loch
Analog dem Englischen Gruße.
Und der deutsche Gruß von "deutlich"?
Sorry, aber "englischer Gruß" habe ich noch nie gehört, da konnte ich
nicht widerstehen.
Das ist eine Bildungslücke. Man muss ja nicht katholisch sein, aber die
Bezeichnung Englischer Gruß fürs Ave Maria kommt einem doch auch beim
Lesen mal unter.
Da bekenne ich mich zu meiner Bildungslücke. Vielleicht habe ich
allerdings zu wenig Bücher gelesen, in denen das Ave Maria vorkam ...
Oder es liegt daran, dass ich nicht katholisch bin.
Wahrscheinlich hörst du auch keine klassische Musik, denn das Ave Maria von
Bach/Gounod erfreut sich noch heute großer Beliebtheit.

Gruß
Manfred.
Christina Kunze
2021-09-22 20:34:42 UTC
Permalink
Post by Manfred Hoß
Post by Henning Sponbiel
Post by Christina Kunze
Post by Quinn C
Post by Markus Loch
Post by Hans-R. Biermann
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein - FR
englisch wohl von Engel?
Nein, weil der Orden in England gegründet worden ist.
Post by Markus Loch
Analog dem Englischen Gruße.
Und der deutsche Gruß von "deutlich"?
Sorry, aber "englischer Gruß" habe ich noch nie gehört, da konnte ich
nicht widerstehen.
Das ist eine Bildungslücke. Man muss ja nicht katholisch sein, aber die
Bezeichnung Englischer Gruß fürs Ave Maria kommt einem doch auch beim
Lesen mal unter.
Da bekenne ich mich zu meiner Bildungslücke. Vielleicht habe ich
allerdings zu wenig Bücher gelesen, in denen das Ave Maria vorkam ...
Oder es liegt daran, dass ich nicht katholisch bin.
Wahrscheinlich hörst du auch keine klassische Musik, denn das Ave Maria von
Bach/Gounod erfreut sich noch heute großer Beliebtheit.
Wobei man beim Hören dieses Musikstücks zugegebenermaßen keine
Bekanntschaft mit der Bezeichnung "Englischer Gruß" macht.

chr
Ulf Kutzner
2021-09-22 20:43:48 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Manfred Hoß
Post by Henning Sponbiel
Post by Christina Kunze
Post by Quinn C
Post by Markus Loch
Post by Hans-R. Biermann
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein - FR
englisch wohl von Engel?
Nein, weil der Orden in England gegründet worden ist.
Post by Markus Loch
Analog dem Englischen Gruße.
Und der deutsche Gruß von "deutlich"?
Sorry, aber "englischer Gruß" habe ich noch nie gehört, da konnte ich
nicht widerstehen.
Das ist eine Bildungslücke. Man muss ja nicht katholisch sein, aber die
Bezeichnung Englischer Gruß fürs Ave Maria kommt einem doch auch beim
Lesen mal unter.
Da bekenne ich mich zu meiner Bildungslücke. Vielleicht habe ich
allerdings zu wenig Bücher gelesen, in denen das Ave Maria vorkam ...
Oder es liegt daran, dass ich nicht katholisch bin.
Wahrscheinlich hörst du auch keine klassische Musik, denn das Ave Maria von
Bach/Gounod erfreut sich noch heute großer Beliebtheit.
Wobei man beim Hören dieses Musikstücks zugegebenermaßen keine
Bekanntschaft mit der Bezeichnung "Englischer Gruß" macht.
Im Gegensatz zu den bereits erwähnten Englischen Fräulein, die
sich von Mary Ward aus Mulwith ableiten, hat der Gruß mit dem
Englischen rein gar nichts zu tun, schon überhaupt nicht in der
Herleitung der Benennung.

Von daher verstehe ich das oben behauptete Analogon nicht so recht.
Christina Kunze
2021-09-23 05:24:33 UTC
Permalink
Post by Ulf Kutzner
Post by Christina Kunze
Post by Manfred Hoß
Post by Henning Sponbiel
Post by Christina Kunze
Post by Quinn C
Post by Markus Loch
Post by Hans-R. Biermann
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein - FR
englisch wohl von Engel?
Nein, weil der Orden in England gegründet worden ist.
Post by Markus Loch
Analog dem Englischen Gruße.
Und der deutsche Gruß von "deutlich"?
Sorry, aber "englischer Gruß" habe ich noch nie gehört, da konnte ich
nicht widerstehen.
Das ist eine Bildungslücke. Man muss ja nicht katholisch sein, aber die
Bezeichnung Englischer Gruß fürs Ave Maria kommt einem doch auch beim
Lesen mal unter.
Da bekenne ich mich zu meiner Bildungslücke. Vielleicht habe ich
allerdings zu wenig Bücher gelesen, in denen das Ave Maria vorkam ...
Oder es liegt daran, dass ich nicht katholisch bin.
Wahrscheinlich hörst du auch keine klassische Musik, denn das Ave Maria von
Bach/Gounod erfreut sich noch heute großer Beliebtheit.
Wobei man beim Hören dieses Musikstücks zugegebenermaßen keine
Bekanntschaft mit der Bezeichnung "Englischer Gruß" macht.
Im Gegensatz zu den bereits erwähnten Englischen Fräulein, die
sich von Mary Ward aus Mulwith ableiten, hat der Gruß mit dem
Englischen rein gar nichts zu tun, schon überhaupt nicht in der
Herleitung der Benennung.
Von daher verstehe ich das oben behauptete Analogon nicht so recht.
Es war wohl eine Vermutung, die sich nachher als falsch erwiesen hat.

chr
Henning Sponbiel
2021-09-23 17:36:38 UTC
Permalink
Post by Manfred Hoß
Post by Henning Sponbiel
Post by Christina Kunze
Post by Quinn C
Post by Markus Loch
Post by Hans-R. Biermann
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein - FR
englisch wohl von Engel?
Nein, weil der Orden in England gegründet worden ist.
Post by Markus Loch
Analog dem Englischen Gruße.
Und der deutsche Gruß von "deutlich"?
Sorry, aber "englischer Gruß" habe ich noch nie gehört, da konnte ich
nicht widerstehen.
Das ist eine Bildungslücke. Man muss ja nicht katholisch sein, aber die
Bezeichnung Englischer Gruß fürs Ave Maria kommt einem doch auch beim
Lesen mal unter.
Da bekenne ich mich zu meiner Bildungslücke. Vielleicht habe ich
allerdings zu wenig Bücher gelesen, in denen das Ave Maria vorkam ...
Oder es liegt daran, dass ich nicht katholisch bin.
Wahrscheinlich hörst du auch keine klassische Musik,
Stimmt.
Post by Manfred Hoß
denn das Ave Maria von
Bach/Gounod erfreut sich noch heute großer Beliebtheit.
Da ist vom "englischen Gruß" die Rede?


Henning
Manfred Hoß
2021-09-23 21:05:35 UTC
Permalink
Post by Henning Sponbiel
Post by Manfred Hoß
Post by Henning Sponbiel
Post by Christina Kunze
Post by Quinn C
Post by Markus Loch
Post by Hans-R. Biermann
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein - FR
englisch wohl von Engel?
Nein, weil der Orden in England gegründet worden ist.
Post by Markus Loch
Analog dem Englischen Gruße.
Und der deutsche Gruß von "deutlich"?
Sorry, aber "englischer Gruß" habe ich noch nie gehört, da konnte ich
nicht widerstehen.
Das ist eine Bildungslücke. Man muss ja nicht katholisch sein, aber die
Bezeichnung Englischer Gruß fürs Ave Maria kommt einem doch auch beim
Lesen mal unter.
Da bekenne ich mich zu meiner Bildungslücke. Vielleicht habe ich
allerdings zu wenig Bücher gelesen, in denen das Ave Maria vorkam ...
Oder es liegt daran, dass ich nicht katholisch bin.
Wahrscheinlich hörst du auch keine klassische Musik,
Stimmt.
Post by Manfred Hoß
denn das Ave Maria von
Bach/Gounod erfreut sich noch heute großer Beliebtheit.
Da ist vom "englischen Gruß" die Rede?
Nein, das nicht, nur habe ich den Eindruck, dass du noch nicht einmal "Ave
Maria" kennst, was eine der Voraussetzungen ist, etwas mit dem Ausdruck
"englischer Gruß" anfangen zu können. (Das ist jetzt kein Vorwurf, nur eine
Feststellung.)

Gruß
Manfred.
Henning Sponbiel
2021-09-24 07:42:52 UTC
Permalink
Post by Manfred Hoß
Post by Henning Sponbiel
Post by Manfred Hoß
Post by Henning Sponbiel
Post by Christina Kunze
Post by Quinn C
Post by Markus Loch
Post by Hans-R. Biermann
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein - FR
englisch wohl von Engel?
Nein, weil der Orden in England gegründet worden ist.
Post by Markus Loch
Analog dem Englischen Gruße.
Und der deutsche Gruß von "deutlich"?
Sorry, aber "englischer Gruß" habe ich noch nie gehört, da konnte ich
nicht widerstehen.
Das ist eine Bildungslücke. Man muss ja nicht katholisch sein, aber die
Bezeichnung Englischer Gruß fürs Ave Maria kommt einem doch auch beim
Lesen mal unter.
Da bekenne ich mich zu meiner Bildungslücke. Vielleicht habe ich
allerdings zu wenig Bücher gelesen, in denen das Ave Maria vorkam ...
Oder es liegt daran, dass ich nicht katholisch bin.
Wahrscheinlich hörst du auch keine klassische Musik,
Stimmt.
Post by Manfred Hoß
denn das Ave Maria von
Bach/Gounod erfreut sich noch heute großer Beliebtheit.
Da ist vom "englischen Gruß" die Rede?
Nein, das nicht, nur habe ich den Eindruck, dass du noch nicht einmal "Ave
Maria" kennst, was eine der Voraussetzungen ist, etwas mit dem Ausdruck
"englischer Gruß" anfangen zu können. (Das ist jetzt kein Vorwurf, nur eine
Feststellung.)
Ich bin in einer katholischen Umgebung aufgewachsen.


Henning
Diedrich Ehlerding
2021-09-27 14:03:07 UTC
Permalink
Post by Manfred Hoß
habe ich den Eindruck, dass du noch nicht einmal
"Ave Maria" kennst,
Was mich betrifft: als in unkatholischer Umgebung Aufgewachsener war mir
das Avemaria wie die Marienverehrung überhaupt immer fremd.
--
gpg-Key (DSA 1024) D36AD663E6DB91A4
fingerprint = 2983 4D54 E00B 8483 B5B8 C7D1 D36A D663 E6DB 91A4
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Christina Kunze
2021-09-27 16:05:21 UTC
Permalink
Post by Diedrich Ehlerding
Post by Manfred Hoß
habe ich den Eindruck, dass du noch nicht einmal
"Ave Maria" kennst,
Was mich betrifft: als in unkatholischer Umgebung Aufgewachsener war mir
das Avemaria wie die Marienverehrung überhaupt immer fremd.
Wo jetzt schon so viele betonen, dass sie den Englischen Gruß nicht
kennen, weil sie nicht katholisch sind.
Die Bezeichnung "Englischer Gruß" kenne ich nicht aus der katholischen
Kirche, wenngleich ich sehr wohl mit Rosenkranzgebeten aufgewachsen bin
(schlesische Vorfahren, nu, was wird man da sagen). Mir ist sie in
Ausstellungen und Katalogen begegnet, es gibt doch Tausende von
Verkündigungsbildern, da muss einem doch mal die Bezeichnung unterkommen?

chr
Quinn C
2021-09-27 16:36:47 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Wo jetzt schon so viele betonen, dass sie den Englischen Gruß nicht
kennen, weil sie nicht katholisch sind.
Die Bezeichnung "Englischer Gruß" kenne ich nicht aus der katholischen
Kirche, wenngleich ich sehr wohl mit Rosenkranzgebeten aufgewachsen bin
(schlesische Vorfahren, nu, was wird man da sagen). Mir ist sie in
Ausstellungen und Katalogen begegnet, es gibt doch Tausende von
Verkündigungsbildern, da muss einem doch mal die Bezeichnung unterkommen?
Es kann durchaus sein, daß ich das schon ein oder zweimal gelernt und
wieder vergessen habe.
--
Dieser Antrag wird uns erlauben, Ihre E-Mail-Adresse in 
Auftragslist e, es nicht zu Ende des vorhergehenden 
Kurierdienst Ya hoo verlieren.
-- SPAMPOESIE
wolfgang sch
2021-09-27 16:44:38 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Die Bezeichnung "Englischer Gruß" kenne ich nicht aus der katholischen
Kirche, wenngleich ich sehr wohl mit Rosenkranzgebeten aufgewachsen bin
(schlesische Vorfahren, nu, was wird man da sagen). Mir ist sie in
Ausstellungen und Katalogen begegnet, es gibt doch Tausende von
Verkündigungsbildern, da muss einem doch mal die Bezeichnung unterkommen?
Vielleicht überschätzt du unser aller Kulturbeflissenheit. Meine engste
Berührung mit Malerei war "100(0) Meisterwerke" in der ARD. Das war
teilweise ganz interessant, aber zu Begeisterungsstürmen haben mich die
Gemälde nicht hingerissen, am allerwenigsten diejenigen die aus
religiöser Verzückung entstanden. Andererseits trifft das auch auf JS
Bach zu, und der ist nicht von schlechten Eltern.
--
Currently Listening:


http://www.wschwanke.de/ usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Diedrich Ehlerding
2021-09-27 19:53:53 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Wo jetzt schon so viele betonen, dass sie den Englischen Gruß nicht
kennen, weil sie nicht katholisch sind.
genauer: dass sie die Bezeichnung "Englischer Gruß" für die Floskel "ave
Maria,m gratia plena" (usw.) bzw. deren Übersetzuzng nicht kennen
Post by Christina Kunze
Die Bezeichnung "Englischer Gruß" kenne ich nicht aus der katholischen
Kirche, wenngleich ich sehr wohl mit Rosenkranzgebeten aufgewachsen
bin (schlesische Vorfahren, nu, was wird man da sagen). Mir ist sie in
Ausstellungen und Katalogen begegnet, es gibt doch Tausende von
Verkündigungsbildern, da muss einem doch mal die Bezeichnung
unterkommen.
Nun, mir ist sie nicht untergekommen. Vielleicht habe ich sie auch nicht
zur Kenntnis genommen; oder aber eben beim Lesen nicht an diese
Grußformel gedacht.
--
gpg-Key (DSA 1024) D36AD663E6DB91A4
fingerprint = 2983 4D54 E00B 8483 B5B8 C7D1 D36A D663 E6DB 91A4
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Hans-R. Biermann
2021-09-28 14:23:27 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Wo jetzt schon so viele betonen, dass sie den Englischen Gruß nicht
kennen, weil sie nicht katholisch sind.
Die Bezeichnung "Englischer Gruß" kenne ich nicht aus der katholischen
Kirche, wenngleich ich sehr wohl mit Rosenkranzgebeten aufgewachsen bin
(schlesische Vorfahren, nu, was wird man da sagen). Mir ist sie in
Ausstellungen und Katalogen begegnet, es gibt doch Tausende von
Verkündigungsbildern, da muss einem doch mal die Bezeichnung unterkommen?
Ein publizistischer Onkel veranstaltete eine Tagung (genannt Seminar) zum Thema
"Kitsch", da spielten solche katholischen Bildchen eine Rolle - FR
Christina Kunze
2021-09-28 18:53:57 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
Post by Christina Kunze
Wo jetzt schon so viele betonen, dass sie den Englischen Gruß nicht
kennen, weil sie nicht katholisch sind.
Die Bezeichnung "Englischer Gruß" kenne ich nicht aus der katholischen
Kirche, wenngleich ich sehr wohl mit Rosenkranzgebeten aufgewachsen bin
(schlesische Vorfahren, nu, was wird man da sagen). Mir ist sie in
Ausstellungen und Katalogen begegnet, es gibt doch Tausende von
Verkündigungsbildern, da muss einem doch mal die Bezeichnung unterkommen?
Ein publizistischer Onkel veranstaltete eine Tagung (genannt Seminar) zum Thema
"Kitsch", da spielten solche katholischen Bildchen eine Rolle - FR
Ich meinte nicht solche Kommunionbildchen, sondern Gemälde und
Engelsgrußdarstellungen von durchaus ernstzunehmenden Künstlern.

chr
Ulf Kutzner
2021-09-23 07:56:09 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein
Noch immer? Dachte, die hätten sich nun umbenannt, nachdem sie
bereits nach einer Handvoll Jahrhunderte höhere kirchliche Anerkennung
erfuhren.
Hans-R. Biermann
2021-09-23 20:09:06 UTC
Permalink
Post by Ulf Kutzner
Post by Hans-R. Biermann
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein
Noch immer? Dachte, die hätten sich nun umbenannt, nachdem sie
bereits nach einer Handvoll Jahrhunderte höhere kirchliche Anerkennung
erfuhren.
Ich kam jedenfalls in München öfters an einem Spital vorbei, an dessen
Fassade was von Englischen Fräulein stand - FR
Ulf Kutzner
2021-09-23 20:19:33 UTC
Permalink
Post by Hans-R. Biermann
Post by Ulf Kutzner
Post by Hans-R. Biermann
In Bayern gibt's wohl noch die Kongregation der Englischen Fräulein
Noch immer? Dachte, die hätten sich nun umbenannt, nachdem sie
bereits nach einer Handvoll Jahrhunderte höhere kirchliche Anerkennung
erfuhren.
Ich kam jedenfalls in München öfters an einem Spital vorbei, an dessen
Fassade was von Englischen Fräulein stand
Würdest Du Deine Sprüche in Stein meißeln, wären sie auch länger haltbar.
Christian Weisgerber
2021-09-10 20:40:31 UTC
Permalink
Post by Bertel Lund Hansen
Post by Matthias Opatz
Meines Erachtens gibt es keine Elisabeth(in)er,
Vielleicht ist es keine Genderei? Es gibt Wörter wie "Dalmatiner".
Oder Benedektiner.
Post by Bertel Lund Hansen
Könnte es nicht dieselbe Endung sein, und der Doppeltkonsonant nur eine
zufällige Variation?
Nein. Vergleiche diese Formen:

Elisabeti(n)nen
Elisabetiner
Elisabetinerinnen
--
Christian "naddy" Weisgerber ***@mips.inka.de
Ulf Kutzner
2021-09-11 07:53:16 UTC
Permalink
Post by Christian Weisgerber
Post by Bertel Lund Hansen
Post by Matthias Opatz
Meines Erachtens gibt es keine Elisabeth(in)er,
Vielleicht ist es keine Genderei? Es gibt Wörter wie "Dalmatiner".
Oder Benedektiner.
Gar Levantiner; und siehe da, das -in- entstammt einer romanischen
Adjektivendung.
Martin Gerdes
2021-09-10 14:16:35 UTC
Permalink
Post by Matthias Opatz
Post by Markus Loch
<https://de.wikipedia.org/wiki/Elisabethinnen>
je gehört?
Ja.
Meines Erachtens gibt es keine Elisabeth(in)er, dem Orden gehören nur
Frauen an.
"Ursuliner" gibts auch keine.
Christina Kunze
2021-09-10 06:05:07 UTC
Permalink
Post by Markus Loch
<https://de.wikipedia.org/wiki/Elisabethinnen>
Elisabethinen und Elisabethinerinnen)
je gehört?
Genderschwachsinn hoch zwei schon damals.
Über was man sich alles ereifern kann ...

chr
H.-P. Schulz
2021-09-10 07:51:20 UTC
Permalink
Post by Christina Kunze
Post by Markus Loch
<https://de.wikipedia.org/wiki/Elisabethinnen>
Elisabethinen und Elisabethinerinnen)
je gehört?
Genderschwachsinn hoch zwei schon damals.
Über was man sich alles ereifern kann ...
worüber! :)

Ansonsten: +1

Es wird wohl noch ein, zwei Jahr.......zehnte dauern.
Martin Gerdes
2021-09-10 14:16:35 UTC
Permalink
Post by Markus Loch
<https://de.wikipedia.org/wiki/Elisabethinnen>
Elisabethinen und Elisabethinerinnen)
je gehört?
Genderschwachsinn hoch zwei schon damals.
Das sehe ich nicht so. Warum soll ein Nonnenorden nicht sinngemäß so
benannt werden?
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...