Discussion:
Schulanfaenger benutzen immer geringere Woertervielfalt
Add Reply
Wandl Ernst
2018-09-07 05:16:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
7.9.18
Schulanfänger benutzen immer geringere Wörtervielfalt
Ein umfangreicher Wortschatz hilft Kindern in der Schule.
Doch die Sprachfähigkeit verkümmert laut Pädagogen.
Schuld sei daran nicht nur die berüchtigte Kurz-
nachrichten-Sprache. Auch die Leseleidenschaft nimmt stark ab.
https://www.welt.de/politik/article181449532/Paedagogik-Schulanfaenger-benutzen-immer-geringere-Woertervielfalt.html

"Schuld sei daran nicht nur die berüchtigte Kurznachrichten-Sprache."

Linksgrüne Blödler! Als ob die Schulanfänger SMS schreiben könnten.

Auch hier wird die "Mutter aller Probleme" von linksgrünen Traum-
tänzerInnen nicht genannt. Wenn in Großstadtschulen die Mehrheit
der Schulanfänger (Tendenz steigend) aus Elternhäusern kommen,
in denen nicht deutsch gesprochen wird, müsste eigentlich auch
den ideologisiertesten linksgrünen Sozialistinnen und Sozialisten
klar sein, warum diese Kinder nicht differenziert sprechen können.
Fritz
2018-09-07 05:53:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wandl Ernst
7.9.18
Schulanfänger benutzen immer geringere Wörtervielfalt
Ein umfangreicher Wortschatz hilft Kindern in der Schule.
Wendehals,
du benutzt doch noch weniger als die Schulanfänger!

fup
--
Fritz ™
Für eine soziale, liberale und gerechte Welt
Wider dem Rechtspopulismus, wider den FakeNews
Fritz
2018-09-07 05:55:37 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wandl Ernst
7.9.18
Schulanfänger benutzen immer geringere Wörtervielfalt
Deine Schulanfänger aus Kreisen der AfD-Anhänger-Eltern, sicher ja.
Zudem, welchen logischen Gehalt hat die ungelenke Sprachkonstruktion
"immer weniger". Relativ zum exponentiell ansteigenden Gesamtwortschatz?
Oder weil BILD grundsätzlich seinen Lesern keine Zahlen zumutet?
Krone, OE24, Bild .... die Bildungsquellen vom Wendehals .....

Was ist dann zu erwarten?
--
Fritz ™
Für eine soziale, liberale und gerechte Welt
Wider dem Rechtspopulismus, wider den FakeNews
F. Werner
2018-09-07 06:23:34 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wandl Ernst
Linksgrüne Blödler! Als ob die Schulanfänger SMS schreiben könnten.
Na klar können die das. Kennst Du keine?
Post by Wandl Ernst
Auch hier wird die "Mutter aller Probleme" von linksgrünen Traum-
tänzerInnen nicht genannt. Wenn in Großstadtschulen die Mehrheit
der Schulanfänger (Tendenz steigend) aus Elternhäusern kommen,
in denen nicht deutsch gesprochen wird, müsste eigentlich auch
den ideologisiertesten linksgrünen Sozialistinnen und Sozialisten
klar sein, warum diese Kinder nicht differenziert sprechen können.
Ja, aber das Problem existiert schon länger. Es liegt schlicht daran,
dass Eltern ihren Kindern immer weniger vorlesen und diese dann auch
immer weniger lesen.

FW
Detlef Meißner
2018-09-07 09:55:49 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Post by Wandl Ernst
Linksgrüne Blödler! Als ob die Schulanfänger SMS schreiben könnten.
Na klar können die das. Kennst Du keine?
Er ist wohl der Meinung, dass Kinder erst dann anfangen zu lernen, wenn
sie in die Schule kommen - wie er.

Detlef
--
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der
Persönlichkeit. (Mark Twain)
Stefan Schmitz
2018-09-07 16:47:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wandl Ernst
7.9.18
Schulanfänger benutzen immer geringere Wörtervielfalt
Ein umfangreicher Wortschatz hilft Kindern in der Schule.
Doch die Sprachfähigkeit verkümmert laut Pädagogen.
Schuld sei daran nicht nur die berüchtigte Kurz-
nachrichten-Sprache. Auch die Leseleidenschaft nimmt stark ab.
https://www.welt.de/politik/article181449532/Paedagogik-Schulanfaenger-benutzen-immer-geringere-Woertervielfalt.html
Den Beweis für den letzten Satz liefert der hauptamtliche Hetzer gleich mit.
Post by Wandl Ernst
"Schuld sei daran nicht nur die berüchtigte Kurznachrichten-Sprache."
Linksgrüne Blödler! Als ob die Schulanfänger SMS schreiben könnten.
Wenn er den Text gelesen hätte, wüsste er, dass es darum nicht geht.
Detlef Meißner
2018-09-07 17:13:08 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Stefan Schmitz
Post by Wandl Ernst
7.9.18
Schulanfänger benutzen immer geringere Wörtervielfalt
Ein umfangreicher Wortschatz hilft Kindern in der Schule.
Doch die Sprachfähigkeit verkümmert laut Pädagogen.
Schuld sei daran nicht nur die berüchtigte Kurz-
nachrichten-Sprache. Auch die Leseleidenschaft nimmt stark ab.
https://www.welt.de/politik/article181449532/Paedagogik-Schulanfaenger-benutzen-immer-geringere-Woertervielfalt.html
Den Beweis für den letzten Satz liefert der hauptamtliche Hetzer gleich mit.
Post by Wandl Ernst
"Schuld sei daran nicht nur die berüchtigte Kurznachrichten-Sprache."
Linksgrüne Blödler! Als ob die Schulanfänger SMS schreiben könnten.
Wenn er den Text gelesen hätte, wüsste er, dass es darum nicht geht.
Er baut darauf, dass seine Leser den Text nicht lesen, zumindest nicht
bis zum Ende.
Seine Leser gehören nämlich genau zu denen, deren Lesefähigkeit
verkümmert ist bzw. noch nie existiert hat.
Er erläutert dann mit eigenen Erklärungen, was im Text steht.

Detlef
--
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der
Persönlichkeit. (Mark Twain)
Loading...