Discussion:
Parturient montes, nascetur ridiculus Seehofer
Add Reply
Gustaph Gantz
2018-07-08 09:12:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Für die Nichtlateiner:

Der Berg kreißte, und gebar einen Seehofer!


Gustaph
Franziska Toobe
2018-07-09 15:42:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Gustaph Gantz
Der Berg kreißte, und gebar einen Seehofer!
"Der Berg" falscher Numerus.

"kreißte" falscher Tempus.

"gebar" falscher Tempus.

Und ein relevantes Wort (ridiculus) weggelassen.


Ähm... "Gustaph" offensichtlich selbst Nichtlateiner?
Jaakob Kind
2018-07-09 15:53:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Franziska Toobe
"kreißte" falscher Tempus.
Falsches Genus?

Viele Grüße
Jaakob
Franziska Toobe
2018-07-09 16:52:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jaakob Kind
Post by Franziska Toobe
"kreißte" falscher Tempus.
Falsches Genus?
Jo. (Peinlich). ;-)

Franziska.
Wolfgang
2018-07-09 17:08:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jaakob Kind
Post by Franziska Toobe
"kreißte" falscher Tempus.
Falsches Genus?
Deine Kritik wäre viel glaubwürdiger, wenn Du Dich getrautest, «die
Humus», «der Tour», «der Garage» oder «der Oboe» zu sagen. Ich bin
dazu zu feige.

Ciao,
Wolfgang
Jaakob Kind
2018-07-10 07:50:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wolfgang
Deine Kritik wäre viel glaubwürdiger, wenn Du Dich getrautest, «die
Humus», «der Tour», «der Garage» oder «der Oboe» zu sagen. Ich bin dazu zu
feige.
Ich auch. Aber bei Tempus und Genus verwendet man im Deutschen nun mal das
ursprüngliche Genus. Dass es bei der Übernahme in eine andere Sprache auch
schon mal wechseln kann, ist mir klar. Bei lateinischen Wörtern scheint das
aber selten zu sein. Gibt es außer "Humus" weitere Beispiele? "Virus" gilt
nicht, das ist für mich auch im Deutschen Neutrum, auch wenn man es oft im
Maskulinum sieht.

Viele Grüße
Jaakob
Wolfgang
2018-07-10 09:17:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jaakob Kind
Post by Wolfgang
Deine Kritik wäre viel glaubwürdiger, wenn Du Dich getrautest,
«die Humus», «der Tour», «der Garage» oder «der Oboe» zu sagen.
Ich bin dazu zu feige.
Ich auch. Aber bei Tempus und Genus verwendet man im Deutschen
nun mal das ursprüngliche Genus. Dass es bei der Übernahme in
eine andere Sprache auch schon mal wechseln kann, ist mir klar.
Bei lateinischen Wörtern scheint das aber selten zu sein. Gibt
es außer "Humus" weitere Beispiele?
Mir fällt nur noch der Phlox ein. Das Wort ist eigentlich griechisch
('Flamme') und wird entsprechend seinem ursprünglichen Genus in der
botanischen Nomenklatur als lateinisches Femininum gebraucht.

Anders als beim Humus, der dem deutschen Maskulinum «Boden»
entspricht, ist das maskuline Genus von Phlox gänzliche
unerklärlich; denn die deutsche Übersetzung «Flammenblume» ist ein
Femininum wie «phlox» im Griechischen und Lateinischen.
Post by Jaakob Kind
"Virus" gilt nicht, das ist für mich auch im Deutschen Neutrum,
auch wenn man es oft im Maskulinum sieht.
Ein Witzbold hat einmal vorgeschlagen, es in der Medizin als Neutrum
und in der Informatik als Maskulinum zu gebrauchen. Da die
Wörterbücher ihre einst normative Zielsetzung durch eine rein
deskriptive ersetzt haben, steht zu befürchten, dass die genannte
Verteilung der Genera bald als durch den Sprachgebrauch sanktioniert
hingenommen wird.

Ciao,
Wolfgang

Klaus Dahlwitz
2018-07-09 19:09:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Franziska Toobe
Post by Gustaph Gantz
Der Berg kreißte, und gebar einen Seehofer!
"Der Berg" falscher Numerus.
"kreißte" falscher Tempus.
"gebar" falscher Tempus.
An Seehofer kann ich nichtd richtiges finden.

Klaus
--
Ich bin ein Palindrom
Gustaph Gantz
2018-07-09 20:59:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Franziska Toobe
Post by Gustaph Gantz
Der Berg kreißte, und gebar einen Seehofer!
"Der Berg" falscher Numerus.
"kreißte" falscher Tempus.
"gebar" falscher Tempus.
Und ein relevantes Wort (ridiculus) weggelassen.
Ähm... "Gustaph" offensichtlich selbst Nichtlateiner?
psssst...ich war doch an demselben Gymnasium wie der Söder...


Gustaph
Loading...