Discussion:
Testen Sie Ihre Lese- und Medienkompetenz: Erkennen von Propaganda
Add Reply
Fr. Suurbier
2018-04-18 22:28:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Manche lehnen den Begriff "Lügenpresse" ganz vehement ab, ich finde ihn berechtigt angesichts der Menge an Propaganda, mit der die Leute zugeschüttet werden. Hier vier Artikel aus Köln vom letzten Wochenende:

https://www.express.de/koeln/demos-am-alter-markt-demonstrant-von-rednerin-ins-gesicht-geschlagen--30017406

https://www.ksta.de/koeln/netz-dg-protest-demonstration-am-alter-markt----koeln-gegen-rechts--als-gegenpart--30017370

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/kundgebungen-koeln-100.html

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/koelner-demonstrieren-gegen-rechts-aid-1.7514650

Fällt Ihnen in den Artikeln Propaganda auf? Für Sprachexperten muss das eine leichte Aufgabe sein.
Dorothee Hermann
2018-04-18 23:28:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fr. Suurbier
Manche lehnen den Begriff "Lügenpresse" ganz vehement ab, ich finde
ihn berechtigt angesichts der Menge an Propaganda,
^^^^^^^^^^^^

Sagt man das noch?
Post by Fr. Suurbier
mit der die Leute zugeschüttet werden. Hier vier Artikel ...
Ja, Du "schüttest"!

Hier etwas ganz persönlich für Dich:
http://www.stadt-wien.at/wirtschaft/massen-an-spammails-loesung-in-sicht.html


Dorothee
IP 217.149.169.14 = telekom.at - Austria - A1 Telekom Austria AG
Dorothee Hermann
2018-04-18 23:30:12 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fr. Suurbier
Manche lehnen den Begriff "Lügenpresse" ganz vehement ab, ich
finde ihn berechtigt angesichts der Menge an Propaganda,
^^^^^^^^^^^^

Sagt man das noch?
Post by Fr. Suurbier
mit der die Leute zugeschüttet werden. Hier vier Artikel ...
Ja, /Du/ "schüttest"!

Hier etwas ganz persönlich für Dich:
http://www.stadt-wien.at/wirtschaft/massen-an-spammails-loesung-in-sicht.html


Dorothee
Fr. Suurbier
2018-04-26 22:12:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fr. Suurbier
Fällt Ihnen in den Artikeln Propaganda auf? Für Sprachexperten muss das eine leichte Aufgabe sein.
Das ist ja die reinste Servicewüste hier, alles muss man selber machen. In Ermangelung besserer Bezeichnungen nenne ich die beiden Seiten "Demonstranten" und "Gegendemonstranten".

Es sollte einem auffallen, dass die 4 Artikel mehr oder weniger deutlich darauf hinweisen, dass die Demonstranten Rechte waren, dass sie es aber absolut vermeiden, die Gegendemonstranten politisch zuzuordnen. Höchstwerte erzielen hier RP und WDR mit jeweils 4 Hinweisen. Das ist immer so, dass sie es, wie der Teufel das Weihwasser, vermeiden, die Gegendemonstranten als Linke zu bezeichnen. Warum das Propaganda ist, kann vielleicht jemand anderer besser erklären, aber vermutlich soll es unterschwellig suggerieren, was in der Überschrift im RP-Artikel expliziter formuliert ist: "Kölner demonstrieren gegen Rechts". Das ist ein Propagandatrick, der mir in den vergangenen Monaten und Jahren oft aufgefallen ist. Eine Seite, und natürlich ist es immer eine bestimmte Seite, wird zum Normalfall erklärt (Gegendemonstranten = Kölner), dadurch bleibt für die andere Seite zwangsläufig nur die Rolle einer obskuren Randgruppe, und Kölner können das dann ja auch keine sein.

Der RP-Artikel ist insgesamt eine Meisterleistung. Neben den schon genannten Punkten weiß der Autor, dass alle 80 Demonstranten aus dem "rechten Spektrum" waren, und (einige oder alle?) "Verbindungen zum Pegida-Bündnis und zur AfD" haben. Er verschweigt aber, worum es bei der Kundgebung überhaupt ging. Bei den Gegendemonstranten ist es umgekehrt. Man erfährt mehrfach, dass es ihnen darum ging, "gegen Rechts" zu demonstrieren, man erfährt aber nicht, ob sie irgendeinem "Spektrum" zuzuordnen sind oder ob sie "Verbindungen" zu irgendwelchen Organisationen haben.

Im WDR-Artikel sollte einem der erste Satz "Eine Kundgebung ... hat Gegenproteste ausgelöst" auffallen. Das ist eine Klausel, mit der versucht wird, den Demonstranten die Gesamtverantwortung zuzuschieben. Die Gegendemonstranten haben also nicht etwa selbstbestimmt und in freier Entscheidung eine Gegendemonstration organisiert und durchgeführt, nein, sondern die Demonstranten haben die Gegendemonstrationen ausgelöst. Im WDR-Artikel erfährt man dann zumindest, worum es bei der Demonstration ging, wenn auch erst in einem hinteren Absatz, nach den 4 Hinweisen, dass es eine rechte Kundgebung war.

Im WDR-Artikel könnte einem aufmerksamen und mitdenkenden Leser auch diese Information auffallen:
"Laut Polizei hatte eine Privatperson aus dem "eher rechten Spektrum" die Veranstaltung angemeldet."
Was ist da passiert? Hat die Polizei einseitig nur die Organisatorin der Demonstration politisch zugeordnet und damit die Propaganda der Medien unterstützt, was durchaus möglich, aber wohl sehr bedenklich wäre? Es wäre aber auch möglich, dass die Polizei auch die Organisatoren der Gegendemonstration politisch zugeordnet hat und die Medien uns das unterschlagen haben.

Zu den Texten gibt es auch Bilder. Welche Botschaften werden mit den Bildern transportiert? RP und WDR bringen Bilder, wo der Hauptbildinhalt ein Transparent der Gegendemonstranten ist, auch beim Express sieht man Transparente der Gegendemonstranten, etwas kleiner, aber noch gut lesbar. Nur der KStA bringt ein Bild der Demonstranten. Links kann man auf einer Tafel einen Text lesen. In der Mitte gibt es ein großes Transparent, aber in diesem Fall haben sich der Fotograf bzw. die Person, die das Bild ausgesucht hat, keine Mühe gegeben, dass der Text lesbar ist.

Aber diese ganze Propaganda wäre Ihnen als Experten natürlich aufgefallen, wenn Sie die Artikel gelesen hätten.
Loading...