Discussion:
Klönschnack
Add Reply
Dieter Britz
2017-07-23 12:35:51 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Als Kind in Hamburg redeten Leute manchmal von "Klönschnack", also
eine angenehme Unterhaltung. "Schnack" verstehe ich (wie Dänisch
"snak" = "Gespräch") aber woher kommt "Klön-?
--
Dieter Britz
Detlef Meißner
2017-07-23 13:11:32 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Dieter Britz
Als Kind in Hamburg redeten Leute manchmal von "Klönschnack", also
eine angenehme Unterhaltung. "Schnack" verstehe ich (wie Dänisch
"snak" = "Gespräch") aber woher kommt "Klön-?
Von klönen:
https://de.wiktionary.org/wiki/kl%C3%B6nen

Detlef
U***@web.de
2017-07-23 15:00:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Detlef Meißner
Post by Dieter Britz
Als Kind in Hamburg redeten Leute manchmal von "Klönschnack", also
eine angenehme Unterhaltung. "Schnack" verstehe ich (wie Dänisch
"snak" = "Gespräch") aber woher kommt "Klön-?
https://de.wiktionary.org/wiki/kl%C3%B6nen
Wobei das eher dahin https://nds.wiktionary.org/wiki/kl%C3%B6nen
gehört.

Gruß, ULF
Frank Hucklenbroich
2017-07-23 14:43:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Dieter Britz
Als Kind in Hamburg redeten Leute manchmal von "Klönschnack", also
eine angenehme Unterhaltung. "Schnack" verstehe ich (wie Dänisch
"snak" = "Gespräch") aber woher kommt "Klön-?
"Klönen" heißt miteinenander schwatzen, reden, erzählen. Das ist das
Äquivalent zum bayrischen "ratschen".

Ist im Norddeutschen üblich, und wird auch noch in Köln verstanden.

Grüße,

Frank
Ernst Sauer
2017-07-23 19:47:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 23.07.2017 um 16:43 schrieb Frank Hucklenbroich:
...
Post by Frank Hucklenbroich
"Klönen" heißt miteinenander schwatzen, reden, erzählen. Das ist das
Äquivalent zum bayrischen "ratschen".
Mit feinen Unterschieden:
Geratscht wurde (vom Wirtshaus mal abgesehen) auf der Straße oder im
Haus ("kim eini, trink ma a Hoibi").

Geklönt wurde an der Klöntür, die ist beim Klönen unten verschlossen
und nur oben offen.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-kl%C3%B6nt%C3%BCr/k0

Egal, heute wird gesimst.

es
Reinhold {Rey} Aman
2017-07-23 21:04:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ernst Sauer
Geratscht wurde (vom Wirtshaus mal abgesehen) auf der Straße
oder im Haus ("kim eini, trink ma a Hoibi").
Kim eina, drink ma a Håiwe.
^ ^^^^^
--
~~~ Reinhold {Rey} Aman ~~~
Gunhild Simon
2017-07-23 20:28:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Dieter Britz
Als Kind in Hamburg redeten Leute manchmal von
"Klönschnack"...
Auch wenn dir Deutsch inzwischen nicht mehr
völlig geläufig ist, sollst du auf den
Kongruenzfehler aufmerksam gemacht werden.

So könnte man es richtig formulieren:
- Als Kind in Hamburg hörte ich die Leute
manchmal von "Klönschnack"reden ...
(Kongruenz des Subjekts:ich - als Kind hörte )
- In meiner Kindheit in Hamburg redeten Leute
manchmal von "Klönschnack"( Das Adverbiale
"in meiner K." ist unberührt, weil es keine
Satzwertigkeit hat.)

Gruß
Gunhild
Bertel Lund Hansen
2017-07-24 12:35:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Gunhild Simon
Post by Dieter Britz
Als Kind in Hamburg redeten Leute manchmal von
"Klönschnack"...
Auch wenn dir Deutsch inzwischen nicht mehr
völlig geläufig ist, sollst du auf den
Kongruenzfehler aufmerksam gemacht werden.
Es handelt sich nicht nur um Deutsch. Derselben Satz auf Dänisch
(oder Englisch) würde ebenso falsch sein.
--
Bertel, Dänemark
U***@web.de
2017-07-24 15:09:56 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Bertel Lund Hansen
Es handelt sich nicht nur um Deutsch. Derselben
Das -n bitte entsorgen.
Post by Bertel Lund Hansen
Satz auf Dänisch
(oder Englisch) würde ebenso falsch sein.
Gruß, ULF
Dieter Britz
2017-07-25 09:31:32 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Als Kind in Hamburg redeten Leute manchmal von "Klönschnack"...
Auch wenn dir Deutsch inzwischen nicht mehr völlig geläufig ist, sollst
du auf den Kongruenzfehler aufmerksam gemacht werden.
- Als Kind in Hamburg hörte ich die Leute
manchmal von "Klönschnack"reden ...
(Kongruenz des Subjekts:ich - als Kind hörte )
- In meiner Kindheit in Hamburg redeten Leute
manchmal von "Klönschnack"( Das Adverbiale "in meiner K." ist
unberührt, weil es keine Satzwertigkeit hat.)
Gruß Gunhild
Danke Gunhild, und das hätte ich selbst gesehen wenn
ich es nicht in Eile geschrieben hätte. Aber solche
Hinweise sind immer willkommen.
--
Dieter Britz
Martin Gerdes
2017-07-24 00:03:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Dieter Britz
Als Kind in Hamburg
Als ich Kind in Hamburg war, ...
Post by Dieter Britz
redeten Leute manchmal von "Klönschnack", also
eine angenehme Unterhaltung.
... also von einer angenehmen Unterhaltung.
Post by Dieter Britz
"Schnack" verstehe ich (wie Dänisch
"snak" = "Gespräch") aber woher kommt "Klön-?
Vom Klönen, also vom Plaudern.

Ein "Klönschnack" ist also ein "Plaudergespräch".
Loading...