(zu alt für eine Antwort)
Spacko und Sprallo
Christian Wielandt
2007-09-03 09:26:38 UTC
Tach!

Kann mir jemand sagen, ob es einen generellen Unterschied zwischen
einem Spacko und einem Sprallo gibt? Offensichtlich werden damit ja
Leute bezeichnet, die besonders doof und unfähig sind. Aber vielleicht
gibt es da ja noch Abstufungen.

Christian
Klaus Scholl
2007-09-03 12:32:30 UTC
Post by Christian Wielandt
Tach!
Kann mir jemand sagen, ob es einen generellen Unterschied zwischen
einem Spacko und einem Sprallo gibt? Offensichtlich werden damit ja
Leute bezeichnet, die besonders doof und unfähig sind. Aber vielleicht
gibt es da ja noch Abstufungen.
Christian
Genauso kann man fragen: Was ist der Unterschied zw. einem Depp und
Volldepp. Tut mir leid,
ich denke so etwas kann dir nur derjenige beantworten, der solche Wörter
benutzt. -- Klaus.
Matthias Opatz
2007-09-03 13:31:58 UTC
Post by Klaus Scholl
Genauso kann man fragen: Was ist der Unterschied zw. einem Depp und
Volldepp. Tut mir leid,
Ich kann mich irren, aber MUSEN lautete der Dativ von Depp Deppen.

Matthias
--
Die Regierungen der Päpste waren nur kurz, obgleich immer der Vater
auf den Sohn folgte. Prof. Galletti
Wer zum Kuckuck ist dieser Galletti? => <http://www.galletti.de/>
= Bitte bei Mailantwort Großbuchstaben aus Reply-Adresse löschen. =
Dirk Schneider
2007-09-03 15:01:05 UTC
Post by Christian Wielandt
Kann mir jemand sagen, ob es einen generellen Unterschied zwischen
einem Spacko und einem Sprallo gibt? Offensichtlich werden damit ja
Leute bezeichnet, die besonders doof und unfähig sind. Aber vielleicht
gibt es da ja noch Abstufungen.
Sprallo kenne ich gar nicht. Und die Bedeutung von Spacko weißt du
selber ja schließlich am besten. Du bist wahrscheinlich beides.
--
Viele Grüße / kind regards
Dirk Schneider
Wolfram Teufel
2007-09-03 15:09:53 UTC
Post by Christian Wielandt
Kann mir jemand sagen, ob es einen generellen Unterschied zwischen
einem Spacko und einem Sprallo gibt? Offensichtlich werden damit ja
Leute bezeichnet, die besonders doof und unfähig sind. Aber vielleicht
gibt es da ja noch Abstufungen.
Sprallo kenne ich gar nicht. Und die Bedeutung von Spacko weißt du selber
ja schließlich am besten. Du bist wahrscheinlich beides.
Ich kenne beides nicht und fand es auch in keinem einschlägigen Werk, kann
mich bitte mal einer aufklären, was die Bedeutung dieser Worte ist? Sind das
evtl. Modeworte der Jugendsprache (klingt bissel so, die bilden doch hin und
wieder Begriffe auf -o und weiblich auf -a)?
Dirk Schneider
2007-09-03 15:24:03 UTC
Post by Wolfram Teufel
Ich kenne beides nicht und fand es auch in keinem einschlägigen Werk, kann
mich bitte mal einer aufklären, was die Bedeutung dieser Worte ist? Sind das
evtl. Modeworte der Jugendsprache (klingt bissel so, die bilden doch hin und
wieder Begriffe auf -o und weiblich auf -a)?
Spacko ist sowas wie ein Vollspast, Vollspaten oder Vollpfosten. Glaube
ich zumindest ;-)
--
Viele Grüße / kind regards
Dirk Schneider
Matthias Opatz
2007-09-03 15:32:19 UTC
Post by Dirk Schneider
Spacko ist sowas wie ein Vollspast, Vollspaten oder Vollpfosten. Glaube
ich zumindest
Ich hätte eher ein Leichtgewicht vermutet. In Sachsen ist
spack(e) sowas wie spindeldürr.

Matthias
--
Die Regierungen der Päpste waren nur kurz, obgleich immer der Vater
auf den Sohn folgte. Prof. Galletti
Wer zum Kuckuck ist dieser Galletti? => <http://www.galletti.de/>
= Bitte bei Mailantwort Großbuchstaben aus Reply-Adresse löschen. =
Helga Buß
2007-09-03 15:32:59 UTC
Post by Christian Wielandt
Tach!
Kann mir jemand sagen, ob es einen generellen Unterschied zwischen
einem Spacko und einem Sprallo gibt? Offensichtlich werden damit ja
Leute bezeichnet, die besonders doof und unfähig sind. Aber vielleicht
gibt es da ja noch Abstufungen.
Christian
Spacko ist ein Blödmann, für Sprallo frag mal unter 12-jährigen - da
gibt es wohl gerade einen Generationswechsel im Vokabular.

Helga
Wolfram Teufel
2007-09-03 15:35:50 UTC
Post by Matthias Opatz
Post by Dirk Schneider
Spacko ist sowas wie ein Vollspast, Vollspaten oder Vollpfosten. Glaube
ich zumindest
Ich hätte eher ein Leichtgewicht vermutet. In Sachsen ist
spack(e) sowas wie spindeldürr.
Bitte?? Redest du von Sachsen oder von Sachsen? Vielleicht kennt man den
Begriff in Teilen von Sachsen. Ich bin gebürtiger Leipziger und kenne diesen
Begriff nicht, weder als vollidiotisch (beglobbt, bleede) noch als dürr
(därre, glabbordärre)...
Helga Buß
2007-09-03 15:52:03 UTC
Post by Wolfram Teufel
Post by Matthias Opatz
Post by Dirk Schneider
Spacko ist sowas wie ein Vollspast, Vollspaten oder Vollpfosten. Glaube
ich zumindest
Ich hätte eher ein Leichtgewicht vermutet. In Sachsen ist
spack(e) sowas wie spindeldürr.
Bitte?? Redest du von Sachsen oder von Sachsen? Vielleicht kennt man den
Begriff in Teilen von Sachsen. Ich bin gebürtiger Leipziger und kenne diesen
Begriff nicht, weder als vollidiotisch (beglobbt, bleede) noch als dürr
(därre, glabbordärre)...
Vielleicht hatte da ein Niedersachse ein Fahrrad:

http://www.duden.de/duden-suche/werke/fx/000/152/spack.152229.html

Helga
Uwe Schickedanz
2007-09-03 16:11:54 UTC
On Mon, 3 Sep 2007 17:35:26 +0200, "Wolfram Teufel"
Post by Wolfram Teufel
Bitte?? Redest du von Sachsen oder von Sachsen? Vielleicht kennt man den
Begriff in Teilen von Sachsen. Ich bin gebürtiger Leipziger und kenne diesen
Begriff nicht, weder als vollidiotisch (beglobbt, bleede) noch als dürr
(därre, glabbordärre)...
Du bist zu alt.

Gruß Uwe
--
Die Sicherheiten des Westens
- Gewerkschaftsfürsorge, Flächentarif, lineare Arbeitsbiographien, Sesshaftigkeit -
sind im Osten längst der Einzelkämpfer-Anthropologie gewichen.
Christoph Dieckmann
Wolfram Teufel
2007-09-03 16:33:03 UTC
"Uwe Schickedanz" <***@nurfuerspam.de> schrieb im Newsbeitrag news:***@4ax.com...
Du bist zu alt.

Woher willst du denn wissen, wie alt ich bin?
Uwe Schickedanz
2007-09-03 16:51:33 UTC
On Mon, 3 Sep 2007 18:32:38 +0200, "Wolfram Teufel"
Post by Uwe Schickedanz
Du bist zu alt.
Woher willst du denn wissen, wie alt ich bin?
Nirgendwoher. Ich weiß nur, daß Du den Spacko nicht kennst, den ich
aber kenne.[1] ;)


Gruß Uwe
--
Die Sicherheiten des Westens
- Gewerkschaftsfürsorge, Flächentarif, lineare Arbeitsbiographien,
Sesshaftigkeit -
sind im Osten längst der Einzelkämpfer-Anthropologie gewichen.
Christoph Dieckmann



























[1]Von vor mehr als 25 Jahren.
Oliver Brose
2007-09-03 17:53:18 UTC
Post by Dirk Schneider
Post by Wolfram Teufel
Ich kenne beides nicht und fand es auch in keinem einschlägigen Werk,
kann mich bitte mal einer aufklären, was die Bedeutung dieser Worte
ist? Sind das evtl. Modeworte der Jugendsprache (klingt bissel so, die
bilden doch hin und wieder Begriffe auf -o und weiblich auf -a)?
Spacko ist sowas wie ein Vollspast, Vollspaten oder Vollpfosten. Glaube
ich zumindest ;-)
Nee. Spack und Spast sind unterschiedliche Dinge, wobei Letzteres
deutlich ungezogener ist. Pfosten/Vollpfosten ist dagegen in beiden
Fällen fast schon zärtlich und zielt mehr auf die generelle
"Verpeiltheit" des Empfängers ab. Ergo kann man es auch zu Leuten sagen,
die man mag, ähnlich wie "Schnuspel".

Oliver
Dirk Schneider
2007-09-03 18:49:55 UTC
Post by Helga Buß
Spacko ist ein Blödmann, für Sprallo frag mal unter 12-jährigen - da
gibt es wohl gerade einen Generationswechsel im Vokabular.
Hey, das ist interessant. Da hat der 16-Jährige, den ich eben gefragt
habe, ja Recht gehabt. Er meinte, Sprallo würde er nicht kennen, da wäre
er wahrscheinlich zu alt für ... Also, diese Jugend heutzutage ;-)
--
Viele Grüße / kind regards
Dirk Schneider
Andreas Karrer
2007-09-03 19:56:44 UTC
Post by Uwe Schickedanz
Du bist zu alt.
Woher willst du denn wissen, wie alt ich bin?
From:-Zeile? Message-Id <40e7a89c$0$26351$***@newsread4.arcor-online.net>?

Wenige machen's einem so leicht.

- Andi
Christian Schulz
2007-09-04 09:37:25 UTC
Post by Matthias Opatz
Ich hätte eher ein Leichtgewicht vermutet. In Sachsen ist
spack(e) sowas wie spindeldürr.
"spack" kenne ich als Attribut zur Passform von Kleidungsstücken mit der
Bedeutung "sehr eng" - was meistens nicht an der Dürrheit des Trägers
liegt.
--
2002-02-10, kurz vor Mitternacht MEZ. Georg Hackl ist 'nur' 2. beim Olympia-
Rodeln. Reporter: "Was ist denn noch zu verbessern bei Ihnen?" - Hackl: "In
erster Linie das Runterfahren."
Florian Ritter
2007-09-04 10:36:05 UTC
Post by Dirk Schneider
Post by Wolfram Teufel
Ich kenne beides nicht und fand es auch in keinem einschlägigen Werk, kann
mich bitte mal einer aufklären, was die Bedeutung dieser Worte ist? Sind das
evtl. Modeworte der Jugendsprache (klingt bissel so, die bilden doch hin und
wieder Begriffe auf -o und weiblich auf -a)?
Spacko ist sowas wie ein Vollspast, Vollspaten oder Vollpfosten. Glaube
ich zumindest ;-)
Und das andere heißt nicht Sprallo sondern Prallo und bedeutet soviel
wie Bleppo - FR
A.Lange
2007-09-04 11:12:30 UTC
Post by Wolfram Teufel
Post by Matthias Opatz
Post by Dirk Schneider
Spacko ist sowas wie ein Vollspast, Vollspaten oder Vollpfosten. Glaube
ich zumindest
Ich hätte eher ein Leichtgewicht vermutet. In Sachsen ist
spack(e) sowas wie spindeldürr.
Bitte?? Redest du von Sachsen oder von Sachsen? Vielleicht kennt man den
Begriff in Teilen von Sachsen. Ich bin gebürtiger Leipziger und kenne diesen
Begriff nicht, weder als vollidiotisch (beglobbt, bleede) noch als dürr
(därre, glabbordärre)...
Ich als Berliner kenne Spack auch als dürr.
--
Gruß
Andreas
Wolfram Teufel
2007-09-04 16:15:03 UTC
Post by A.Lange
Ich als Berliner kenne Spack auch als dürr.
Det klingt ooch eha bealinarisch.

Nächste Seite >
Seite 1 von 2