Discussion:
Spacko und Sprallo
(zu alt für eine Antwort)
Christian Wielandt
2007-09-03 09:26:38 UTC
Tach!

Kann mir jemand sagen, ob es einen generellen Unterschied zwischen
einem Spacko und einem Sprallo gibt? Offensichtlich werden damit ja
Leute bezeichnet, die besonders doof und unfähig sind. Aber vielleicht
gibt es da ja noch Abstufungen.

Christian
Klaus Scholl
2007-09-03 12:33:10 UTC
Post by Christian Wielandt
Tach!
Kann mir jemand sagen, ob es einen generellen Unterschied zwischen
einem Spacko und einem Sprallo gibt? Offensichtlich werden damit ja
Leute bezeichnet, die besonders doof und unfähig sind. Aber vielleicht
gibt es da ja noch Abstufungen.
Christian
Genauso kann man fragen: Was ist der Unterschied zw. einem Depp und
Volldepp. Tut mir leid,
ich denke so etwas kann dir nur derjenige beantworten, der solche Wörter
benutzt. -- Klaus.
Matthias Opatz
2007-09-03 13:31:58 UTC
Post by Klaus Scholl
Genauso kann man fragen: Was ist der Unterschied zw. einem Depp und
Volldepp. Tut mir leid,
Ich kann mich irren, aber MUSEN lautete der Dativ von Depp Deppen.

Matthias
--
Die Regierungen der Päpste waren nur kurz, obgleich immer der Vater
auf den Sohn folgte. Prof. Galletti
Wer zum Kuckuck ist dieser Galletti? => <http://www.galletti.de/>
= Bitte bei Mailantwort Großbuchstaben aus Reply-Adresse löschen. =
Dirk Schneider
2007-09-03 15:01:05 UTC
Post by Christian Wielandt
Kann mir jemand sagen, ob es einen generellen Unterschied zwischen
einem Spacko und einem Sprallo gibt? Offensichtlich werden damit ja
Leute bezeichnet, die besonders doof und unfähig sind. Aber vielleicht
gibt es da ja noch Abstufungen.
Sprallo kenne ich gar nicht. Und die Bedeutung von Spacko weißt du
selber ja schließlich am besten. Du bist wahrscheinlich beides.
--
Viele Grüße / kind regards
Dirk Schneider
Wolfram Teufel
2007-09-03 15:09:30 UTC
Post by Christian Wielandt
Kann mir jemand sagen, ob es einen generellen Unterschied zwischen
einem Spacko und einem Sprallo gibt? Offensichtlich werden damit ja
Leute bezeichnet, die besonders doof und unfähig sind. Aber vielleicht
gibt es da ja noch Abstufungen.
Sprallo kenne ich gar nicht. Und die Bedeutung von Spacko weißt du selber
ja schließlich am besten. Du bist wahrscheinlich beides.
Ich kenne beides nicht und fand es auch in keinem einschlägigen Werk, kann
mich bitte mal einer aufklären, was die Bedeutung dieser Worte ist? Sind das
evtl. Modeworte der Jugendsprache (klingt bissel so, die bilden doch hin und
wieder Begriffe auf -o und weiblich auf -a)?
Dirk Schneider
2007-09-03 15:24:03 UTC
Post by Wolfram Teufel
Ich kenne beides nicht und fand es auch in keinem einschlägigen Werk, kann
mich bitte mal einer aufklären, was die Bedeutung dieser Worte ist? Sind das
evtl. Modeworte der Jugendsprache (klingt bissel so, die bilden doch hin und
wieder Begriffe auf -o und weiblich auf -a)?
Spacko ist sowas wie ein Vollspast, Vollspaten oder Vollpfosten. Glaube
ich zumindest ;-)
--
Viele Grüße / kind regards
Dirk Schneider
Matthias Opatz
2007-09-03 15:32:19 UTC
Post by Dirk Schneider
Spacko ist sowas wie ein Vollspast, Vollspaten oder Vollpfosten. Glaube
ich zumindest
Ich hätte eher ein Leichtgewicht vermutet. In Sachsen ist
spack(e) sowas wie spindeldürr.

Matthias
--
Die Regierungen der Päpste waren nur kurz, obgleich immer der Vater
auf den Sohn folgte. Prof. Galletti
Wer zum Kuckuck ist dieser Galletti? => <http://www.galletti.de/>
= Bitte bei Mailantwort Großbuchstaben aus Reply-Adresse löschen. =
Wolfram Teufel
2007-09-03 15:35:26 UTC
Post by Matthias Opatz
Post by Dirk Schneider
Spacko ist sowas wie ein Vollspast, Vollspaten oder Vollpfosten. Glaube
ich zumindest
Ich hätte eher ein Leichtgewicht vermutet. In Sachsen ist
spack(e) sowas wie spindeldürr.
Bitte?? Redest du von Sachsen oder von Sachsen? Vielleicht kennt man den
Begriff in Teilen von Sachsen. Ich bin gebürtiger Leipziger und kenne diesen
Begriff nicht, weder als vollidiotisch (beglobbt, bleede) noch als dürr
(därre, glabbordärre)...
Helga Buß
2007-09-03 15:52:04 UTC
Post by Wolfram Teufel
Post by Matthias Opatz
Post by Dirk Schneider
Spacko ist sowas wie ein Vollspast, Vollspaten oder Vollpfosten. Glaube
ich zumindest
Ich hätte eher ein Leichtgewicht vermutet. In Sachsen ist
spack(e) sowas wie spindeldürr.
Bitte?? Redest du von Sachsen oder von Sachsen? Vielleicht kennt man den
Begriff in Teilen von Sachsen. Ich bin gebürtiger Leipziger und kenne diesen
Begriff nicht, weder als vollidiotisch (beglobbt, bleede) noch als dürr
(därre, glabbordärre)...
Vielleicht hatte da ein Niedersachse ein Fahrrad:

http://www.duden.de/duden-suche/werke/fx/000/152/spack.152229.html

Helga
Uwe Schickedanz
2007-09-03 16:11:54 UTC
On Mon, 3 Sep 2007 17:35:26 +0200, "Wolfram Teufel"
Post by Wolfram Teufel
Bitte?? Redest du von Sachsen oder von Sachsen? Vielleicht kennt man den
Begriff in Teilen von Sachsen. Ich bin gebürtiger Leipziger und kenne diesen
Begriff nicht, weder als vollidiotisch (beglobbt, bleede) noch als dürr
(därre, glabbordärre)...
Du bist zu alt.

Gruß Uwe
--
Die Sicherheiten des Westens
- Gewerkschaftsfürsorge, Flächentarif, lineare Arbeitsbiographien, Sesshaftigkeit -
sind im Osten längst der Einzelkämpfer-Anthropologie gewichen.
Christoph Dieckmann
Wolfram Teufel
2007-09-03 16:32:38 UTC
"Uwe Schickedanz" <***@nurfuerspam.de> schrieb im Newsbeitrag news:***@4ax.com...
Du bist zu alt.

Woher willst du denn wissen, wie alt ich bin?
Uwe Schickedanz
2007-09-03 16:51:33 UTC
On Mon, 3 Sep 2007 18:32:38 +0200, "Wolfram Teufel"
Post by Uwe Schickedanz
Du bist zu alt.
Woher willst du denn wissen, wie alt ich bin?
Nirgendwoher. Ich weiß nur, daß Du den Spacko nicht kennst, den ich
aber kenne.[1] ;)


Gruß Uwe
--
Die Sicherheiten des Westens
- Gewerkschaftsfürsorge, Flächentarif, lineare Arbeitsbiographien,
Sesshaftigkeit -
sind im Osten längst der Einzelkämpfer-Anthropologie gewichen.
Christoph Dieckmann



























[1]Von vor mehr als 25 Jahren.
Andreas Karrer
2007-09-03 19:56:44 UTC
Post by Uwe Schickedanz
Du bist zu alt.
Woher willst du denn wissen, wie alt ich bin?
From:-Zeile? Message-Id <40e7a89c$0$26351$***@newsread4.arcor-online.net>?

Wenige machen's einem so leicht.

- Andi
Martin Gerdes
2007-09-04 16:00:05 UTC
Post by Uwe Schickedanz
Du bist zu alt.
Woher willst du denn wissen, wie alt ich bin?
Keine Ahnung. Ich jedenfalls nehme an, daß die seltsame Zahlenkombi in
Deiner E-Mail-Adresse Deine Drehzahl ist.
--
Martin Gerdes
A.Lange
2007-09-04 11:13:54 UTC
Post by Wolfram Teufel
Post by Matthias Opatz
Post by Dirk Schneider
Spacko ist sowas wie ein Vollspast, Vollspaten oder Vollpfosten. Glaube
ich zumindest
Ich hätte eher ein Leichtgewicht vermutet. In Sachsen ist
spack(e) sowas wie spindeldürr.
Bitte?? Redest du von Sachsen oder von Sachsen? Vielleicht kennt man den
Begriff in Teilen von Sachsen. Ich bin gebürtiger Leipziger und kenne diesen
Begriff nicht, weder als vollidiotisch (beglobbt, bleede) noch als dürr
(därre, glabbordärre)...
Ich als Berliner kenne Spack auch als dürr.
--
Gruß
Andreas
Wolfram Teufel
2007-09-04 16:14:41 UTC
Post by A.Lange
Ich als Berliner kenne Spack auch als dürr.
Det klingt ooch eha bealinarisch.
A.Lange
2007-09-04 16:37:35 UTC
Post by Wolfram Teufel
Post by A.Lange
Ich als Berliner kenne Spack auch als dürr.
Det klingt ooch eha bealinarisch.
Da wir nach der Verlust der Hansemitgliedschaft kulturell eher sächsisch
ausgerichtet wurden (Sachsen begann bis zu den Befreiungskriegen
irgendwo kurz hinter Märkisch Bucholz), sehe ich da sächsische Wurzeln.
--
Gruß
Andreas
Wolfram Teufel
2007-09-04 16:37:08 UTC
Post by A.Lange
Da wir nach der Verlust der Hansemitgliedschaft kulturell eher sächsisch
ausgerichtet wurden (Sachsen begann bis zu den Befreiungskriegen irgendwo
kurz hinter Märkisch Bucholz), sehe ich da sächsische Wurzeln.
Wenn ich "spack" höre, denke ich eher an "Speck" als an "dürr".
Helga Schulz
2007-09-25 18:59:23 UTC
Post by Wolfram Teufel
Post by A.Lange
Da wir nach der Verlust der Hansemitgliedschaft kulturell eher sächsisch
ausgerichtet wurden (Sachsen begann bis zu den Befreiungskriegen irgendwo
kurz hinter Märkisch Bucholz), sehe ich da sächsische Wurzeln.
Wenn ich "spack" höre, denke ich eher an "Speck" als an "dürr".
Ja, wenn mans nicht kennt. Der Bekannte, der den Notepad
"Spatzenhirn" nennt und aus dem Berliner Umland stammt,
bezeichnete auch mal einige Gestalten auf einem Stadtteilfest als
"Hungerspacken" (Hunger-spacken, nicht Hungers-packen). Die so
bezeichneten Leute sahen recht dürr und ungesund aus, ja doch.

Christian Schulz
2007-09-04 09:37:25 UTC
Post by Matthias Opatz
Ich hätte eher ein Leichtgewicht vermutet. In Sachsen ist
spack(e) sowas wie spindeldürr.
"spack" kenne ich als Attribut zur Passform von Kleidungsstücken mit der
Bedeutung "sehr eng" - was meistens nicht an der Dürrheit des Trägers
liegt.
--
2002-02-10, kurz vor Mitternacht MEZ. Georg Hackl ist 'nur' 2. beim Olympia-
Rodeln. Reporter: "Was ist denn noch zu verbessern bei Ihnen?" - Hackl: "In
erster Linie das Runterfahren."
Oliver Brose
2007-09-03 17:53:18 UTC
Post by Dirk Schneider
Post by Wolfram Teufel
Ich kenne beides nicht und fand es auch in keinem einschlägigen Werk,
kann mich bitte mal einer aufklären, was die Bedeutung dieser Worte
ist? Sind das evtl. Modeworte der Jugendsprache (klingt bissel so, die
bilden doch hin und wieder Begriffe auf -o und weiblich auf -a)?
Spacko ist sowas wie ein Vollspast, Vollspaten oder Vollpfosten. Glaube
ich zumindest ;-)
Nee. Spack und Spast sind unterschiedliche Dinge, wobei Letzteres
deutlich ungezogener ist. Pfosten/Vollpfosten ist dagegen in beiden
Fällen fast schon zärtlich und zielt mehr auf die generelle
"Verpeiltheit" des Empfängers ab. Ergo kann man es auch zu Leuten sagen,
die man mag, ähnlich wie "Schnuspel".

Oliver
Daniela Duerbeck
2007-09-04 20:27:00 UTC
Post by Oliver Brose
ähnlich wie "Schnuspel".
Und was ist das nun genau?

Viele Grüße von Dani
Oliver Brose
2007-09-04 22:32:33 UTC
Post by Daniela Duerbeck
Post by Oliver Brose
ähnlich wie "Schnuspel".
Und was ist das nun genau?
Viele Grüße von Dani
Oh, das ist so ein Sammelding. Eine Schnuspel ist das, was Du sonst
vielleicht als "Nuss" bezeichnen würdest. Du kannst es zu Leuten sagen,
die Du magst, wenn sie was Blödes machen (wenn Du sonst vielleicht
"Pfosten" sagen würdest), speziell etwas Eigensinniges, Verplantes, oder
durch Schlampigkeit Bedingtes, und Du darunter zu leiden hast. Besonders
auch sinnfreies Herumgenöle & Generve qualifiziert zur Schnuspel
(aufgrund von "Geschnuspel"). Unter Freunden ist Schnuspel nicht
geschlechtsspezifisch, geht also auch für Männer. Das rein männliche
Pendant zur (Schlampen)schnuspel ist der Schluhu. Du kannst Schnuspel
aber auch zu / über Frauen sagen, die Du nicht magst. Dabei ist dann
impliziert, daß sie nicht unbedingt die Hellsten sind ("Dummschnuspel"),
sondern eher auf nervige Weise doof / oberflächliche Modepüppchen /
Teaser, alles mit den oben aufgezählten Tendenzen.

Klar?

Oliver ;)
Florian Ritter
2007-09-04 10:36:05 UTC
Post by Dirk Schneider
Post by Wolfram Teufel
Ich kenne beides nicht und fand es auch in keinem einschlägigen Werk, kann
mich bitte mal einer aufklären, was die Bedeutung dieser Worte ist? Sind das
evtl. Modeworte der Jugendsprache (klingt bissel so, die bilden doch hin und
wieder Begriffe auf -o und weiblich auf -a)?
Spacko ist sowas wie ein Vollspast, Vollspaten oder Vollpfosten. Glaube
ich zumindest ;-)
Und das andere heißt nicht Sprallo sondern Prallo und bedeutet soviel
wie Bleppo - FR
Daniela Duerbeck
2007-09-04 20:22:38 UTC
Post by Wolfram Teufel
Sind das evtl. Modeworte der Jugendsprache
Meine Nichte brachte kürzlich aus dem Kindergarten "enzculo" mit. Ich
nehme an, das leitet sich von endcool ab.

Viele Grüße von Dani
Dieter Bruegmann
2007-09-04 20:34:10 UTC
Post by Daniela Duerbeck
Post by Wolfram Teufel
Sind das evtl. Modeworte der Jugendsprache
Meine Nichte brachte kürzlich aus dem Kindergarten "enzculo" mit. Ich
nehme an, das leitet sich von endcool ab.
Die spinnen, die Kinder!


Da Didi
--
Dieter Brügmann, Spandau (b Berlin) www.bruhaha.de
Weizenbier läßt sich leichter einschenken, wenn Sie statt Reis ein
kleines Seifestückchen ins Glas tun.
Volker Gringmuth
2007-09-04 22:28:30 UTC
Post by Dieter Bruegmann
Post by Daniela Duerbeck
Post by Wolfram Teufel
Sind das evtl. Modeworte der Jugendsprache
Meine Nichte brachte kürzlich aus dem Kindergarten "enzculo" mit.
Ich nehme an, das leitet sich von endcool ab.
Die spinnen, die Kinder!
"Teilen Sie etwas Neues mit!"


vG
--
Ceterum censeo Popocatepetlum non in Canada sed in Mexico situm esse.

<http://einklich.net>
Gerald Fix
2007-09-05 05:43:13 UTC
On Tue, 04 Sep 2007 22:34:10 +0200, Dieter Bruegmann
Post by Dieter Bruegmann
Post by Daniela Duerbeck
Post by Wolfram Teufel
Sind das evtl. Modeworte der Jugendsprache
Meine Nichte brachte kürzlich aus dem Kindergarten "enzculo" mit. Ich
nehme an, das leitet sich von endcool ab.
Die spinnen, die Kinder!
Bei Rainald Grebe heißt das: "Lasst uns wie die Kinder sein - dumm und
einsdreißig."
--
Viele Grüße
Gerald Fix
Dieter Bruegmann
2007-09-05 06:22:15 UTC
Post by Gerald Fix
On Tue, 04 Sep 2007 22:34:10 +0200, Dieter Bruegmann
Post by Dieter Bruegmann
Post by Daniela Duerbeck
Post by Wolfram Teufel
Sind das evtl. Modeworte der Jugendsprache
Meine Nichte brachte kürzlich aus dem Kindergarten "enzculo" mit. Ich
nehme an, das leitet sich von endcool ab.
Die spinnen, die Kinder!
Bei Rainald Grebe heißt das: "Lasst uns wie die Kinder sein - dumm und
einsdreißig."
Ich liiiiebe Rainald Grebe!


Da Didi
--
Dieter Brügmann, Spandau (b Berlin) www.bruhaha.de
Nur völlig überzeugte Christen haben Jesus-Faktor positiv.
Oliver Cromm
2007-09-04 22:07:18 UTC
Post by Daniela Duerbeck
Post by Wolfram Teufel
Sind das evtl. Modeworte der Jugendsprache
Meine Nichte brachte kürzlich aus dem Kindergarten "enzculo" mit. Ich
nehme an, das leitet sich von endcool ab.
Und ist Esperanto?
--
*Multitasking* /v./ Screwing up several things at once
Helga Buß
2007-09-03 15:33:00 UTC
Post by Christian Wielandt
Tach!
Kann mir jemand sagen, ob es einen generellen Unterschied zwischen
einem Spacko und einem Sprallo gibt? Offensichtlich werden damit ja
Leute bezeichnet, die besonders doof und unfähig sind. Aber vielleicht
gibt es da ja noch Abstufungen.
Christian
Spacko ist ein Blödmann, für Sprallo frag mal unter 12-jährigen - da
gibt es wohl gerade einen Generationswechsel im Vokabular.

Helga
Dirk Schneider
2007-09-03 18:49:55 UTC
Post by Helga Buß
Spacko ist ein Blödmann, für Sprallo frag mal unter 12-jährigen - da
gibt es wohl gerade einen Generationswechsel im Vokabular.
Hey, das ist interessant. Da hat der 16-Jährige, den ich eben gefragt
habe, ja Recht gehabt. Er meinte, Sprallo würde er nicht kennen, da wäre
er wahrscheinlich zu alt für ... Also, diese Jugend heutzutage ;-)
--
Viele Grüße / kind regards
Dirk Schneider