Discussion:
Friedhof der Worte
(zu alt für eine Antwort)
Carsten Thumulla
2017-08-04 08:17:15 UTC
Permalink
Raw Message
<https://www.rubikon.news/artikel/friedhof-der-worte>

"Mit dem Wortfriedhof wollen wir jener Vokabeln und Begriffe gedenken,
die sich im deutschen Sprachgebrauch aus unterschiedlichsten Gründen
erschöpft haben. Sie lassen sich nicht mehr benutzen. Sie wurden
gemordet, vergewaltigt, denunziert, diskriminiert oder der
Lächerlichkeit preisgegeben."


Carsten
--
«In Ziiri fallt en Aff nit uff»
Matthias Opatz
2017-08-04 09:50:15 UTC
Permalink
Raw Message
Subject: Friedhof der Worte
<https://www.rubikon.news/artikel/friedhof-der-worte>
Ray, wo bist Du? Raaa-hay!

Matthias
Bertel Lund Hansen
2017-08-04 10:04:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Sie lassen sich nicht mehr benutzen.
Wer kann uns darin verhindern?
--
Bertel, Dänemark
Heinz Brückner
2017-08-04 10:31:58 UTC
Permalink
Raw Message
am Fri, 4 Aug 2017 12:04:02 +0200 schrieb Bertel Lund Hansen
Post by Bertel Lund Hansen
Post by Carsten Thumulla
Sie lassen sich nicht mehr benutzen.
Wer kann uns darin verhindern?
etwas verhindern
jemanden an etwas hindern

HTH, Heinz
--
Es war einmal eine Ziege, die sagte: "An meiner Wiege
Sang man mir, ein großer Mann wird kommen und mich frein."
Der Ochse sah sie komisch an und sagte zu dem Schwein:
"Das wird der Metzger sein!" (Bert Brecht)
Jakob Achterndiek
2017-08-04 11:11:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bertel Lund Hansen
Post by Carsten Thumulla
Sie lassen sich nicht mehr benutzen.
Wer kann uns darin verhindern?
Der Friedhofsgärtner.

Der wird immer bitterböse, wenn wieder jemand über seine
frisch geharkten Wege latscht, bloß um nachzulesen, was
da wirklich unterm Rasen liegt und wann und, vor allem,
von wem das vergiftet worden ist.

Bezahlt wird der Friedhofsgärtner nämlich von genau den
Leuten, die das Gift liefern.
--
j/\a
Dorothee Hermann
2017-08-04 10:40:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
<https://www.rubikon.news/artikel/friedhof-der-worte>
Wörter!
;-)
Post by Carsten Thumulla
"Mit dem Wortfriedhof wollen wir jener Vokabeln und Begriffe gedenken,
die sich im deutschen Sprachgebrauch aus unterschiedlichsten Gründen
erschöpft haben. Sie lassen sich nicht mehr benutzen.
Beispiele?
Post by Carsten Thumulla
Sie wurden gemordet, vergewaltigt, denunziert, diskriminiert oder der
Lächerlichkeit preisgegeben."
Was für ein Text!
Genauso ein /natürlicher, einfacher/ Text wie es die Rosen sind!

Vielleicht sollten die Macher bei ihrem Namen anfangen?
"Initiative zur Demokratisierung der Meinungsbildung gGmbH"


Dorothee
--
http://www1.ids-mannheim.de/lexik/sprachlicherumbruch/leitidee.html
Carsten Thumulla
2017-08-04 13:49:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dorothee Hermann
Beispiele?
Tja, habs auch noch nicht so recht verstanden
Ralf Joerres
2017-08-05 06:30:32 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
<https://www.rubikon.news/artikel/friedhof-der-worte>
"Mit dem Wortfriedhof wollen wir jener Vokabeln und Begriffe gedenken,
die sich im deutschen Sprachgebrauch aus unterschiedlichsten Gründen
erschöpft haben. Sie lassen sich nicht mehr benutzen. Sie wurden
gemordet, vergewaltigt, denunziert, diskriminiert oder der
Lächerlichkeit preisgegeben."
Hohles Pathos, dass es nur so scheppert.
Bin selbst nach dieser Ansage bereits schwer erschöpft. RJ
Heinz Lohmann
2017-08-05 14:54:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralf Joerres
Hohles Pathos, dass es nur so scheppert.
Bin selbst nach dieser Ansage bereits schwer erschöpft. RJ
Die Welt hat einen weniger anstrengenden Artikel mit veralteten Wörtern:
<https://www.welt.de/kultur/article141345826/Wenn-Sie-diese-Woerter-kennen-sind-Sie-alt.html>

Beispiele:

schwofen
Kratzfuß
Springinsfeld
Dreikäsehoch
Schnurre
Sommerfrische
Maulaffen feilhalten
Vatermörder
Wuchtbrumme
Schwerenöter
Kaiserwetter
Halbstarke
Fräuleinwunder

Wenn du diese Wörter kennst, bist du alt.
Wenn du diese Wörter noch aktiv benutzt, bist du eventuell sehr alt.

PS: Vom Duden-Verlag gibt's auch noch "Duden - Wortfriedhof: Wörter, die
uns fehlen werden (Duden Sprachwissen) Taschenbuch – 1. Juli 2012"

Potzblitz!
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Dorothee Hermann
2017-08-05 17:11:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Lohmann
<https://www.welt.de/kultur/article141345826/Wenn-Sie-diese-Woerter-kennen-sind-Sie-alt.html>
schwofen
Kratzfuß
Springinsfeld
Dreikäsehoch
Schnurre
Sommerfrische
Maulaffen feilhalten
Vatermörder
Wuchtbrumme
Schwerenöter
Kaiserwetter
Halbstarke
Fräuleinwunder
Wenn du diese Wörter kennst, bist du alt.
Wenn Du diese Wörter kennst, kann es sein, dass Du belesen bist!
(Von wegen alt, ich kenne sie alle)
;-)
Post by Heinz Lohmann
Wenn du diese Wörter noch aktiv benutzt, bist du eventuell sehr alt.
Puh, Glück gehabt! Ich benutze diese Wörter nicht - obwohl ich ein
Faible hab für ungebräuchlichere Wörter.
Post by Heinz Lohmann
PS: Vom Duden-Verlag gibt's auch noch "Duden - Wortfriedhof: Wörter, die
uns fehlen werden (Duden Sprachwissen) Taschenbuch – 1. Juli 2012"
Interessant.
Da kann ich ein gehörtes Wort nachschlagen - nicht aber, ob es für einen
Begriff, ein Wort, ein veraltetes gibt?!
So eine Art Synonym-Wörterbuch, was man früher dafür/dazu sagte.


Dorothee
Ralf Joerres
2017-08-06 12:45:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Lohmann
Post by Ralf Joerres
Hohles Pathos, dass es nur so scheppert.
Bin selbst nach dieser Ansage bereits schwer erschöpft. RJ
<https://www.welt.de/kultur/article141345826/Wenn-Sie-diese-Woerter-kennen-sind-Sie-alt.html>
schwofen p einen abzappeln ist wahrscheinlich auch schon wieder out
Kratzfuß a Demuts- Unterwerfungsgeste
Springinsfeld p heute eher 'ADHS-beeinträchtigt'
Dreikäsehoch p kleener Steppke, Furzknoten, kleener Stöpsel/Stoppen
Schnurre a Kabinettstückchen, Schote, Lachnummer
Sommerfrische a ironisierend
Maulaffen feilhalten a dastehen und Däumchen drehen, gaffen
Vatermörder p Stehkragen
Wuchtbrumme find ich 'doof', 'heißer Feger' aber auch
Schwerenöter a ironisierend, heute 'übergriffig', 'glotzt allem nach,
was einen Rock anhat; macht sich an alles ran, was nicht
bei 3 auf dem Baum ist; noch besser: 'Suitier'
Post by Heinz Lohmann
Kaiserwetter a
Halbstarke kommt morgen als Film, p, 'Rotzlöffel', jede Menge Sprüche
(noch kein eigenes Geld verdient aber groß das Maul
aufreißen)
Post by Heinz Lohmann
Fräuleinwunder p gibt#s ja nicht mehr, die Hungerhaken bei GNTM sind ne
andere Kategorie
Post by Heinz Lohmann
Wenn du diese Wörter kennst, bist du alt.
Wenn du diese Wörter noch aktiv benutzt, bist du eventuell sehr alt.
PS: Vom Duden-Verlag gibt's auch noch "Duden - Wortfriedhof: Wörter, die
uns fehlen werden (Duden Sprachwissen) Taschenbuch – 1. Juli 2012"
Potzblitz! a ironisierend, heute je nach Gemütsverfassung 'Hammer!',
'fuck!' oder 'alter Falter!' oder einer von ca. 50
alternativen Sprüchen

Hab Deine Liste hier mal kommentiert. a = benutze ich, oft in distanzie-
render Absicht, p = kenn ich, finde ich aber zu infantil oder sonstwie
für meine Kommunikationsbedürfnisse ungeeignet. Gegen viele Wörter habe
ich eine Art körperlichen Widerwillen, hier versammeln sich einige
davon.

Gruß Ralf Joerres
Tobias J. Becker
2017-08-06 17:31:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Lohmann
<https://www.welt.de/kultur/article141345826/Wenn-Sie-diese-Woerter-kennen-sind-Sie-alt.html>
schwofen
= die Feuerstelle verdrecken
Post by Heinz Lohmann
Kratzfuß
= Ex-Freund(in)
Post by Heinz Lohmann
Springinsfeld
= eine Figur beim Schach, die wieder ins Spiel darf, wenn ein
Mitspieler den Ball gefangen hat
Post by Heinz Lohmann
Dreikäsehoch
= three quarks up: höchst instabiles Baryon
Post by Heinz Lohmann
Schnurre
= Katze; weibliches Geschlechtsorgan, mitunter die ganze Frau
Post by Heinz Lohmann
Sommerfrische
= Reinigungsmittel
Post by Heinz Lohmann
Maulaffen feilhalten
= Zahnspangen verkaufen (früher Tätigkeit auf dem Wochenmarkt, heute
meist Kieferorthopäden vorbehalten)
Post by Heinz Lohmann
Vatermörder
= Epithethon des Odysseus, Luke Skywalkers und ich glaube von Jesus
Christus (habe die Geschichte nicht genau im Kopf)
Post by Heinz Lohmann
Wuchtbrumme
= großes Motorrad
Post by Heinz Lohmann
Schwerenöter
= stark Übergewichtiger; oft Besitzer einer Wuchtbrumme
Post by Heinz Lohmann
Kaiserwetter
= metereologische Verhältnisse, die beim Backen einer
bestimmten Brötchensorte von Nöten sind
Post by Heinz Lohmann
Halbstarke
= Gegenteil der Wuchtbrumme
Post by Heinz Lohmann
Fräuleinwunder
= Spitzname für Maria von Nazareth und gleichermaßen Jesus Christus'
weitaus unbekanntere, ebenfalls durch unbefleckte Empfängnis
entstandene Zwillingsschwester
Post by Heinz Lohmann
Potzblitz!
Maßeinheit für sehr lange und oft prätentiöse oder einfach Unsinn
verbreitende Usenetpostings.

1 Potztausend = 1000 Potzblitz
1 Potzbleit = 8 Potzblitz


Gruß,
Tobias
Ralf Joerres
2017-08-06 17:51:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Tobias J. Becker
Post by Heinz Lohmann
<https://www.welt.de/kultur/article141345826/Wenn-Sie-diese-Woerter-kennen-sind-Sie-alt.html>
schwofen
= die Feuerstelle verdrecken
Post by Heinz Lohmann
Kratzfuß
= Ex-Freund(in)
Post by Heinz Lohmann
Springinsfeld
= eine Figur beim Schach, die wieder ins Spiel darf, wenn ein
Mitspieler den Ball gefangen hat
Post by Heinz Lohmann
Dreikäsehoch
= three quarks up: höchst instabiles Baryon
Post by Heinz Lohmann
Schnurre
= Katze; weibliches Geschlechtsorgan, mitunter die ganze Frau
Post by Heinz Lohmann
Sommerfrische
= Reinigungsmittel
Post by Heinz Lohmann
Maulaffen feilhalten
= Zahnspangen verkaufen (früher Tätigkeit auf dem Wochenmarkt, heute
meist Kieferorthopäden vorbehalten)
Post by Heinz Lohmann
Vatermörder
= Epithethon des Odysseus, Luke Skywalkers und ich glaube von Jesus
Christus (habe die Geschichte nicht genau im Kopf)
Post by Heinz Lohmann
Wuchtbrumme
= großes Motorrad
Post by Heinz Lohmann
Schwerenöter
= stark Übergewichtiger; oft Besitzer einer Wuchtbrumme
Post by Heinz Lohmann
Kaiserwetter
= metereologische Verhältnisse, die beim Backen einer
bestimmten Brötchensorte von Nöten sind
Post by Heinz Lohmann
Halbstarke
= Gegenteil der Wuchtbrumme
Post by Heinz Lohmann
Fräuleinwunder
= Spitzname für Maria von Nazareth und gleichermaßen Jesus Christus'
weitaus unbekanntere, ebenfalls durch unbefleckte Empfängnis
entstandene Zwillingsschwester
Post by Heinz Lohmann
Potzblitz!
Maßeinheit für sehr lange und oft prätentiöse oder einfach Unsinn
verbreitende Usenetpostings.
1 Potztausend = 1000 Potzblitz
1 Potzbleit = 8 Potzblitz
Suuuper, mehr davon! Ralf Joerres
Heinz Lohmann
2017-08-07 01:57:53 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Tobias J. Becker
Post by Heinz Lohmann
Potzblitz!
Maßeinheit für sehr lange und oft prätentiöse oder einfach Unsinn
verbreitende Usenetpostings.
Gute Idee für die Postingstatistik!
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Detlef Meißner
2017-08-07 08:29:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Lohmann
Post by Tobias J. Becker
Post by Heinz Lohmann
Potzblitz!
Maßeinheit für sehr lange und oft prätentiöse oder einfach Unsinn
verbreitende Usenetpostings.
Gute Idee für die Postingstatistik!
Neue Spalte mit Potzblitze?

Detlef
Andreas Karrer
2017-08-09 01:59:39 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Lohmann
schwofen
Kratzfuß
Springinsfeld
Dreikäsehoch
Schnurre
Sommerfrische
Maulaffen feilhalten
Vatermörder
Wuchtbrumme
Schwerenöter
Kaiserwetter
Halbstarke
Fräuleinwunder
Wenn du diese Wörter kennst, bist du
belesen.
Post by Heinz Lohmann
Wenn du diese Wörter noch aktiv benutzt, bist du
Deutscher und
Post by Heinz Lohmann
eventuell sehr alt.
Aus der Schweiz kenne ich aus freier Wildbahn nur "Halbstarker" (wird
nach wie vor für diese Jugendszene in den 50/60ern verwendet) und
"schwofen". Letzteres kannte ich aus Büchern und habe es nur von einem
einzigen Menschen unironisch verwendet gehört, ca. 1972. Der ist
heute, wie ich, 60.

- Andi

Ralf Joerres
2017-08-06 17:47:40 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralf Joerres
Post by Carsten Thumulla
<https://www.rubikon.news/artikel/friedhof-der-worte>
"Mit dem Wortfriedhof wollen wir jener Vokabeln und Begriffe gedenken,
die sich im deutschen Sprachgebrauch aus unterschiedlichsten Gründen
erschöpft haben. Sie lassen sich nicht mehr benutzen. Sie wurden
gemordet, vergewaltigt, denunziert, diskriminiert oder der
Lächerlichkeit preisgegeben."
Hohles Pathos, dass es nur so scheppert.
Bin selbst nach dieser Ansage bereits schwer erschöpft. RJ
Muss mich hier selbst korrigieren; es sollte besser heißen:
Bin meinerseits schon allein nach dieser Ansage schwer erschöpft.

Warum? Weil 'selbst nach dieser Ansage' im Leser die Vermutung
erzeugen kann, dass 'selbst' hier 'sogar' heißt und der Satz
diese Erwartung enttäuscht; die Ersetzung und
Umstellung von 'bereits' fördert m.E. die Verständlichkeit, da
jetzt 'Ansage' betont werden muss, in meinem ersten Versuch war
das nicht der Fall, dort könnte auch 'erschöpft' den Hauptakzent
tragen, damit wäre der Satz viel weniger verständlich.

Kann sein, dass es jetzt immer noch nicht gut ist. Meine Formu-
lierungssicherheit ist schwindet langsam, aber für den
Hausgebrauch geht's noch. Immer wieder sehe ich beim Hinterher-
lesen: So geht das eigentlich nicht. Ich habe den Eindruck, mein
Kontextspeicher funktioniert nicht mehr richtig, ist im Straßen-
verkehr ähnlich, da tauchen urplötzlich Hindernisse auf (bin Rad-
fahrer), die hätte ich früher ganz automatisch schon registriert
gehabt (auch mal schön: Konjunktiv 2 vom Plusquamperfekt 2),
scheinbar ohne dafür Energie aufwenden zu müssen. Tja, so isses
nun mal.

Grüße: Ralf Joerres
Loading...