Discussion:
vlc-Ersatz für Mediathekview gesucht
Add Reply
Andreas Kohlbach
2017-09-24 21:26:28 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo Andreas,
Hallo auch. ;-)

Auch wenn ich nicht der gemeinte Andreas bin.
Völlig OT: Ist Codices der korrekte Plural hier? Singular ist ja
hier nicht Codex, sondern Codec.
Hast Recht. Der Onlineduden kennt den technischen Begriff Codec nicht
(heute!). Und mit Kodex bzw. Codex ist tatsächlich etwas anderes
gemeint. Wobei es das Ganze weit gefasst trotzdem durchaus trifft. Die
Verwandtschaft dürfte kaum rein zufällig sein.
Nur zu _einem_ Teil - "CoDec", wie es eigentlich geschrieben werden müßte,
ist eine Abkürzung und Zusammenziehung der Worte "[En]Coder" und "Decoder",
so ähnlich wie der "MoDem" aus "Modulator" und "Demodulator" besteht.
Und müsste es nicht "müsste" heißen? Kommt natürlich drauf an, welches
Deutsch (vor oder nach der Rächtschraibrevorm) man benutzt.

Gibt es eine Vorschrift, oder zumindest Empfehlung, welches man denn im
allgemeinen Schriftverkehr - also auch Usenet - nehmen sollte?

Ich lasse den Rest mal unkommentiert komplett stehen für den F'up in die
Sprachen Gruppe. Denn auch "Codec" scheint mir einer Diskussion wert zu sein.
Die Frage ist eben, wie der englische Begriff Codec eingedeutscht wird.
Das ist mit dieser Kenntnis eben _keine_ Frage mehr. Und damit müßte im
Deutschen der Plural von "CoDec" eigentlich "CoDec" sein, weil der Plural
von []Coder eben _auch_ []Coder ist.
Wenn daraus Codex wird, ist der Plural Kodizes und wahrscheinlich auch
Nein wird es definitiv nicht. Im Fall eines Abspielers (-Programms) könnte
man allenfalls argumentieren, daß hier ja nur der _De_coder gebraucht wird,
der Begriff "Codec" (auch mit klein geschriebenem "D") also eigentlich
unzutreffend ist. Allerdings _kann_ es ja sein, daß die zum Abspielen
verwendete Software eben nicht nur Dekodieren kann, sondern auch das
Codieren beherrscht - in der Regel ist das auch der Fall - und dann eben
doch, wenigstens in einigen Fällen, ein "Codec" benutzt wird.
[Plural Codex]
Wie auch immer - codices, wie ich es geschrieben habe, dürfte im
Deutschen auf keinen Fall ok sein. Wenn, dann Kodizes oder Codizes.
Im Englischen einfach codecs.
Nein, dort muß es dann "codices" heißen. Und die Usanier, die kein Englisch
können, schreiben dann "codexes". Aber _dafür_ auf keinen Fall "codecs".
--
Immer noch kaputt.
--
Andreas
You know you are a redneck if
you pick your teeth from a catalog.
Stefan Ram
2017-09-24 21:40:44 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Andreas Kohlbach
Gibt es eine Vorschrift, oder zumindest Empfehlung, welches man denn im
allgemeinen Schriftverkehr - also auch Usenet - nehmen sollte?
Ja. Ich empfehle, normales Deutsch zu verwenden.
Post by Andreas Kohlbach
Ich lasse den Rest mal unkommentiert komplett stehen für den F'up in die
Sprachen Gruppe. Denn auch "Codec" scheint mir einer Diskussion wert zu sein.
Oh, ein Kofferwort! Auf englisch wäre es »codec«.
gregor herrmann
2017-10-01 01:43:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Andreas Kohlbach
Nur zu _einem_ Teil - "CoDec", wie es eigentlich geschrieben werden müßte,
ist eine Abkürzung und Zusammenziehung der Worte "[En]Coder" und "Decoder",
so ähnlich wie der "MoDem" aus "Modulator" und "Demodulator" besteht.
Und müsste es nicht "müsste" heißen? Kommt natürlich drauf an, welches
Deutsch (vor oder nach der Rächtschraibrevorm) man benutzt.
Gibt es eine Vorschrift, oder zumindest Empfehlung, welches man denn im
allgemeinen Schriftverkehr - also auch Usenet - nehmen sollte?
Du fragst, ob es eine Vorschrift gibt, ob man richtig oder falsch
schreiben soll? Ja die gibt es.


gregor
--
.''`. https://info.comodo.priv.at/ - Debian Developer https://www.debian.org
: :' : OpenPGP fingerprint D1E1 316E 93A7 60A8 104D 85FA BB3A 6801 8649 AA06
`. `' Member of VIBE!AT & SPI, fellow of the Free Software Foundation Europe
`- NP: Andrew Lloyd Webber & Tim Rice
Loading...