Discussion:
Grobe Information zu Friedrich Kluge (Etymologie) erwünscht
(zu alt für eine Antwort)
Ralf Joerres
2017-07-22 15:55:41 UTC
Permalink
Raw Message
Zu Friedrich Kluges Standardwerk "Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache", das in aktuellen Auflagen für 35 Euro zu haben ist und in der 1999er-Ausgabe schon für 10 Euro hätte ich ein paar Fragen, auf welche hier der eine oder andere vielleicht Antworten weiß.

1. Wie unterscheiden sich die neueren Ausgaben von den älteren. Es heißt, sie seien bearbeitet. Bedeutet das etwa, dass in neuere Ausgaben auch neuere Wörter aufgenommen wurden, die zu Lebzeiten Kluges noch nicht existierten bzw. im deutschen Sprachraum noch nicht in Umlauf waren?

2. Es scheint davon keine digitalisierte Ausgabe zu geben, obwohl sich das bei diesem Umfang anbieten würde. Warum ist das nur so?

3. Außer für Hochschulangehörige der FU Berlin habe ich auch bis jetzt keine Möglichkeit für einen internetbasierten Zugriff entdeckt, vielleicht weiß ich auch nur nicht, wie und wo ich da am besten ansetzen kann. Dies leitet über zur nächsten Frage:

4. Wie ist die urheberrechtliche Situation? Gehen mit Fortführung einer Bearbeitung auch die Rechte an den noch von Kluge selbst autorisierten Fassungen (bis 1926) an den Bearbeiter über oder sind diese wirklich 70 Jahre nach seinem Tod gemeinfrei, auch wenn das Projekt weitergeführt wird?

Ich wäre für den einen oder anderen Hinweis zur Sache sehr dankbar.

Grüße: Ralf Joerres
Manfred Hoß
2017-07-22 16:47:06 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralf Joerres
Zu Friedrich Kluges Standardwerk "Etymologisches Wörterbuch der deutschen
Sprache", das in aktuellen Auflagen für 35 Euro zu haben ist und in der
1999er-Ausgabe schon für 10 Euro hätte ich ein paar Fragen, auf welche
hier der eine oder andere vielleicht Antworten weiß.
1. Wie unterscheiden sich die neueren Ausgaben von den älteren. Es
heißt, sie seien bearbeitet. Bedeutet das etwa, dass in neuere Ausgaben
auch neuere Wörter aufgenommen wurden, die zu Lebzeiten Kluges noch
nicht existierten bzw. im deutschen Sprachraum noch nicht in Umlauf
waren?
Ja. Ich zitiere aus dem Vorwort zur 25. Auflage:

"Neue Artikel sind: /abzocken, alpin, Ampere, Aron(s)stab, Arschkarte,/
/aufbrezeln, Bachelor, Bantam, Bäuerchen, Bierdeckel, Bismarckhering,/
/Bocksbeutel², Bond, Breche, Browser, Buhei, Buhmann, Cent, Diesel, Dildo,/
/Dioptrie, Dioxin, Dotcom, Elchtest, Engländer, Euro, Fanmeile, Fauna,/
/Fundamentalismus, Generika, Hahn², Handy, Harmschar, Hinkelstein,/
/Klammeraffe, Klettverschluss, Klick, Kugelschreiber, Logistik, Mahlzeit,/
/masturbieren, Missionarsstellung, Natrium, outen, Quantensprung,/
/Reißverschluss, Skate, Spam, Sultan./
Neue Bearbeitungen bereits vorhandener Artikel sind: /Alant, Alkali,/
/Ampel, Arrak, Arsen, Backpfeife, Ball¹, barmherzig, Base², Baum, Bilanz,/
/Bison, Bleistift, blond, Bocksbeutel¹, Bonus, Borax, Borretsch, Buckel,/
/Büffel, dopen, Einhorn, Erbe¹, Erbe², Faden, Firma, Flipper, Fräulein,/
/Gadem, gelackmeiert, Gerät, Glas, Glosse, Gramm, Griebe, grüßen, Hahn¹,/
/Harmonika, Heide¹, Heimweh, Heinzelmännchen, Hefe, Jazz, Jeans, Kakerlak,/
/Kalium, Kluft², Kobald, lack, Languste, Leberkäse, -lich, Lob, Million,/
/Mine, neppen, Nippes, Nymphe, opfern, Ossi, Parlament, Pavian, pflegen,/
/Pflug, Quecke, Radar, Rasse, Rosenmontag, Rum, Schaukel, Schminke, Schuh,/
/schurigeln, schützen, Schwaige, Seele, Spiegelei, Stuhl, Süden,/
/Tausendsassa, trivial, üppig, weichen, Welt, Wessi, Wiek, Windhund,/
/Wisent, Wismut, Zink./
Größere Zusätze (und gegebenenfalls Veränderungen) zu vorhandenen Artikeln
sind: /Affe, Akelei, Album, Banner, Bild, Bit, Dame², ein, Ferse, fliehen,/
/Frau, freilich, geloben, Geschlecht, glauben, gleich, Gründonnerstag,/
/Hamburger, Kerl, kitzeln, Land, Lende, lieb, lynchen, Makrele, Met,/
/Morgengabe, Mühle, Nestel, neun, Schiff, trügen, Virus, Zigeuner./
Post by Ralf Joerres
2. Es scheint davon keine digitalisierte Ausgabe zu geben, obwohl sich
das bei diesem Umfang anbieten würde. Warum ist das nur so?
Am Ende des Buchs wird eine App beworben. Zitat: "Die neue KLUGE-App ist
jetzt für iPad, iPhone und iPod touch erhältlich!" Weiß jemand, ob es die
App (noch) gibt?

Über die Verlagsseite kann ein sogenanntes eBook Plus käuflich erworben
werden, das sich der Verlag teuer bezahlen lässt.
(https://www.degruyter.com/view/product/42888?rskey=0Hc9qD&result=2)

[...]
Post by Ralf Joerres
Ich wäre für den einen oder anderen Hinweis zur Sache sehr dankbar.
Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Gruß
Manfred.
Ralf Joerres
2017-07-23 05:30:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Manfred Hoß
Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.
Ja, das hast Du, ich danke Dir sehr!

Viele Grüße: Ralf Joerres

Loading...