Discussion:
Eszett und sz
(zu alt für eine Antwort)
Thomas 'PointedEars' Lahn
2018-06-09 16:10:35 UTC
Permalink
Raw Message
ergibt
<https://www.duden.de/rechtschreibung/Ausmasz>
(sz da in URL ß problematisch)
Unsinn: <https://www.duden.de/suchen/dudenonline/Ausma%C3%9F>
»Aus­maß, das«
Das führt auf eine interessante Frage: das scharfe s (ß) wird ja häufig
als "Eszett" bezeichnet, was genauso ausgesprochen wird die Buchstaben s
und z, wenn man sie nacheinander ausspricht.
Wer lesen kann, ist hier natürlich klar im Vorteil:

,-<https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9F>
|
| […]
| Historisch gesehen geht das ß in der deutschen Sprache auf eine Ligatur
| aus ſ „langes s“ (ursprünglich ein weiterer Buchstabe des deutschen
| Alphabets) und z zurück.[3] Bedeutsam für die Form des ß in den heutzutage
| üblichen Antiqua-Schriftarten war jedoch auch eine Ligatur aus langem ſ
| und s, die bis ins 18. Jahrhundert auch in anderen Sprachen gebräuchlich
| war.[4]
| […]

Was hat das alles mit Physik zu tun? Richtig: *Gar* *nichts!*


X-Post & F’up2 desd
--
PointedEars

Twitter: @PointedEars2
Please do not cc me. / Bitte keine Kopien per E-Mail.
Thomas 'PointedEars' Lahn
2018-06-09 16:10:35 UTC
Permalink
Raw Message
ergibt
<https://www.duden.de/rechtschreibung/Ausmasz>
(sz da in URL ß problematisch)
Unsinn: <https://www.duden.de/suchen/dudenonline/Ausma%C3%9F>
»Aus­maß, das«
Das führt auf eine interessante Frage: das scharfe s (ß) wird ja häufig
als "Eszett" bezeichnet, was genauso ausgesprochen wird die Buchstaben s
und z, wenn man sie nacheinander ausspricht.
Wer lesen kann, ist hier natürlich klar im Vorteil:

,-<https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9F>
|
| […]
| Historisch gesehen geht das ß in der deutschen Sprache auf eine Ligatur
| aus ſ „langes s“ (ursprünglich ein weiterer Buchstabe des deutschen
| Alphabets) und z zurück.[3] Bedeutsam für die Form des ß in den heutzutage
| üblichen Antiqua-Schriftarten war jedoch auch eine Ligatur aus langem ſ
| und s, die bis ins 18. Jahrhundert auch in anderen Sprachen gebräuchlich
| war.[4]
| […]

Was hat das alles mit Physik zu tun? Richtig: *Gar* *nichts!*


X-Post & F’up2 desd
--
PointedEars

Twitter: @PointedEars2
Please do not cc me. / Bitte keine Kopien per E-Mail.
Thomas 'PointedEars' Lahn
2018-06-09 16:27:17 UTC
Permalink
Raw Message
ergibt
<https://www.duden.de/rechtschreibung/Ausmasz>
(sz da in URL ß problematisch)
Unsinn: <https://www.duden.de/suchen/dudenonline/Ausma%C3%9F>
»Aus­maß, das«
Das führt auf eine interessante Frage: das scharfe s (ß) wird ja häufig
als "Eszett" bezeichnet, was genauso ausgesprochen wird die Buchstaben s
und z, wenn man sie nacheinander ausspricht. Deswegen dachte ich viele
Jahre lang, dass "Eszett" gar kein eigenständiges Wort wäre, sondern die
https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9F
wird das so dargestellt, dass "Eszett" ein eigenständiges Wort ist, ohne
jeglichen Bezug zur Buchstabenfolge sz. Wenn jetzt aber auf www.duden.de
in einer URL die Buchstabenfolge sz benutzt wird, um das scharfe s zu
bezeichnen, da gibt es wohl doch einen Zusammehang zwischen Eszett und sz.
Wer lesen kann, ist hier natürlich klar im Vorteil:

,-<https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9F>
|
| […]
| Historisch gesehen geht das ß in der deutschen Sprache auf eine Ligatur
| aus ſ „langes s“ (ursprünglich ein weiterer Buchstabe des deutschen
| Alphabets) und z zurück.[3] Bedeutsam für die Form des ß in den heutzutage
| üblichen Antiqua-Schriftarten war jedoch auch eine Ligatur aus langem ſ
| und s, die bis ins 18. Jahrhundert auch in anderen Sprachen gebräuchlich
| war.[4]
| […]

Was hat das alles mit Physik zu tun? Richtig: *Gar* *nichts!*


X-Post & F’up2 desd
--
PointedEars

Twitter: @PointedEars2
Please do not cc me. / Bitte keine Kopien per E-Mail.
Fritz
2018-06-10 14:56:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas 'PointedEars' Lahn
ergibt
<https://www.duden.de/rechtschreibung/Ausmasz>
(sz da in URL ß problematisch)
Unsinn: <https://www.duden.de/suchen/dudenonline/Ausma%C3%9F>
»Aus­maß, das«
Das führt auf eine interessante Frage: das scharfe s (ß) wird ja häufig
als "Eszett" bezeichnet, was genauso ausgesprochen wird die Buchstaben s
und z, wenn man sie nacheinander ausspricht. Deswegen dachte ich viele
Jahre lang, dass "Eszett" gar kein eigenständiges Wort wäre, sondern die
https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9F
wird das so dargestellt, dass "Eszett" ein eigenständiges Wort ist, ohne
jeglichen Bezug zur Buchstabenfolge sz. Wenn jetzt aber auf www.duden.de
in einer URL die Buchstabenfolge sz benutzt wird, um das scharfe s zu
bezeichnen, da gibt es wohl doch einen Zusammehang zwischen Eszett und sz.
,-<https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9F>
|
| […]
| Historisch gesehen geht das ß in der deutschen Sprache auf eine Ligatur
| aus ſ „langes s“ (ursprünglich ein weiterer Buchstabe des deutschen
| Alphabets) und z zurück.[3] Bedeutsam für die Form des ß in den heutzutage
| üblichen Antiqua-Schriftarten war jedoch auch eine Ligatur aus langem ſ
| und s, die bis ins 18. Jahrhundert auch in anderen Sprachen gebräuchlich
| war.[4]
| […]
Mittlerweile gibt es sogar ein
<https://de.wikipedia.org/wiki/Großes_ß>
großes ß – ẞ

»Das große ß – ẞ – (auch: großes scharfes S, versales ß, großes SZ,
großes Eszett, ß-Majuskel) ist die Großbuchstabenform des
Kleinbuchstabens ß (Eszett). Der Buchstabe findet Verwendung in der
Versalschrift, zum Beispiel im Wort STRAẞE, als Schreibvariante zur
Ersetzung des ß durch SS (STRASSE).
Über seine Aufnahme in das deutsche Alphabet wurde seit Ende des 19.
Jahrhunderts diskutiert. Anfang 2008 wurde das große ß als neues Zeichen
in den internationalen Standard Unicode für Computerzeichensätze
aufgenommen, am 24. Juni 2008 trat die entsprechende Ergänzung der Norm
ISO/IEC 10646 in Kraft.[1] Seit dem 29. Juni 2017 ist das ẞ Bestandteil
der amtlichen deutschen Rechtschreibung.[2][3]«

<https://de.wikipedia.org/wiki/Großes_ß#Unicode>
Post by Thomas 'PointedEars' Lahn
Was hat das alles mit Physik zu tun? Richtig: *Gar* *nichts!*
X-Post & F’up2 desd
ab jetzt!
--
Fritz ™
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passendes FUP2 nicht
ausgeschlossen):
Alternative Fakten, Postfaktische Wahrheiten, Bunte Sprache,
Populistisches Geplärre, faken, trollen, pöbeln, usw.
Loading...