Discussion:
skypen
(zu alt für eine Antwort)
Peter Loumann
2017-05-31 20:13:25 UTC
Permalink
Raw Message
ZDF, Heute-Journal, ca. 22.00, Afghanistan-Experte:
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig? Wenn ja, mit oder ohne -e-?
--
pl, DK
http://huse-i-naestved.dk/
Sepp Neuper
2017-05-31 20:26:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig? Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Der Begriff (Skype) ist wohl noch etwas zu neu und muß
sich daher erst einpendeln.

bye, Sepp
Hartmut Kraus
2017-05-31 20:53:10 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Sepp Neuper
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig? Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Der Begriff (Skype) ist wohl noch etwas zu neu und muß
sich daher erst einpendeln.
Na, wenn du meinst. ;)

https://de.wikipedia.org/wiki/Skype
--
http://www.hkraus.eu/
René Marquardt
2017-05-31 21:25:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Sepp Neuper
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig? Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Der Begriff (Skype) ist wohl noch etwas zu neu und muß
sich daher erst einpendeln.
Na, wenn du meinst. ;)
https://de.wikipedia.org/wiki/Skype
Alles Neuland, dieses Internet.
Hartmut Kraus
2017-06-01 08:03:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Post by Hartmut Kraus
Post by Sepp Neuper
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig? Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Der Begriff (Skype) ist wohl noch etwas zu neu und muß
sich daher erst einpendeln.
Na, wenn du meinst. ;)
https://de.wikipedia.org/wiki/Skype
Alles Neuland, dieses Internet.
Sowieso, aber seit wieviel Jahren? ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Georg Wieser
2017-06-02 19:45:35 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Sepp Neuper
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig? Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Der Begriff (Skype) ist wohl noch etwas zu neu und muß
sich daher erst einpendeln.
bye, Sepp
Der ist dank der Whatsapp Sprach- und Videofunktion schon lange wieder
auf dem absteigenden Ast...

So lange halten Trends heutzutage nicht mehr.
Quinn C
2017-06-02 21:10:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Post by Sepp Neuper
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig? Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Der Begriff (Skype) ist wohl noch etwas zu neu und muß
sich daher erst einpendeln.
Der ist dank der Whatsapp Sprach- und Videofunktion schon lange wieder
auf dem absteigenden Ast...
So lange halten Trends heutzutage nicht mehr.
Dann wird halt mit WhatsApp geskypet.
--
gugelfranz, m., spöttische bezeichnung eines mönchs
GRIMM, Deutsches Wörterbuch
Quinn C
2017-05-31 22:06:56 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig?
Doch, schon. Ich habe den Betreff dennoch zuerst als
"Himmelsschreiber" interpretiert.
--
gugelgans, f., alberne gans, schelte:
GRIMM, Deutsches Wörterbuch
Heinz Lohmann
2017-06-01 03:10:06 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig? Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Lt. Wiktionary ohne -e- (außer im Infinitiv):
sky·pen, Präteritum: skyp·te, Partizip II: ge·skypt
<https://de.wiktionary.org/wiki/skypen>

Auch der Wortschatz Leipzig bringt Beispielsätze ohne -e-:
* Erst vor wenigen Tagen hat sie mit Isabell "geskypt
(www.frankenpost.de, gecrawlt am 01.01.2011)
* Heute schon geskypt? (www.ngz-online.de, gecrawlt am 17.01.2011)
* » Heute schon geskypt? (www.ngz-online.de, gecrawlt am 17.01.2011)
<http://corpora.uni-leipzig.de/de/res?corpusId=deu_newscrawl_2011&word=geskypt>
--
mfg
Heinz Lohmann
Tamsui, Taiwan

Gedanken sind nicht stets parat,
man schreibt auch, wenn man keine hat. W.B.
Bertel Lund Hansen
2017-06-01 09:52:56 UTC
Permalink
Raw Message
und ausser Präsens Plural erste und dritte Person.
--
Bertel, Dänemark
Ralf Joerres
2017-06-04 07:46:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Lohmann
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig? Wenn ja, mit oder ohne -e-?
sky·pen, Präteritum: skyp·te, Partizip II: ge·skypt
<https://de.wiktionary.org/wiki/skypen>
* Erst vor wenigen Tagen hat sie mit Isabell "geskypt
(www.frankenpost.de, gecrawlt am 01.01.2011)
* Heute schon geskypt? (www.ngz-online.de, gecrawlt am 17.01.2011)
* » Heute schon geskypt? (www.ngz-online.de, gecrawlt am 17.01.2011)
<http://corpora.uni-leipzig.de/de/res?corpusId=deu_newscrawl_2011&word=geskypt>
Nur der Vollständigkeit halber:
https://www.verbformen.de/konjugation/skypen.htm

Ziemlich interessantes Projekt übrigens.

Ralf Joerres
Andreas Karrer
2017-06-01 08:40:42 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig?
Je nach Umfeld total unbekannt oder ziemlich üblich.
Immerhin kennt der Duden das Verb, auch Canoo, auch Wiktionary, auch
meine Mutter (86).
Post by Peter Loumann
Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Ohne. Alle Wortformen auf
http://canoo.net/inflection/skypen:V:haben

- Andi
Hartmut Kraus
2017-06-01 12:21:12 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Andreas Karrer
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig?
Je nach Umfeld total unbekannt oder ziemlich üblich.
Immerhin kennt der Duden das Verb, auch Canoo, auch Wiktionary, auch
meine Mutter (86).
Post by Peter Loumann
Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Ohne. Alle Wortformen auf
http://canoo.net/inflection/skypen:V:haben
- Andi
Eure Sorgen möchte ich haben.
--
http://www.hkraus.eu/
Martin Gerdes
2017-06-01 14:11:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Andreas Karrer
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig?
Je nach Umfeld total unbekannt oder ziemlich üblich.
Immerhin kennt der Duden das Verb, auch Canoo, auch Wiktionary, auch
meine Mutter (86).
Post by Peter Loumann
Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Ohne. Alle Wortformen auf
http://canoo.net/inflection/skypen:V:haben
Ja, ja. Tolle Quelle (Ich halte sie für eine Mindermeinung einer
Einzelperson).
Andreas Karrer
2017-06-01 23:02:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Gerdes
Post by Andreas Karrer
Je nach Umfeld total unbekannt oder ziemlich üblich.
Immerhin kennt der Duden das Verb, auch Canoo, auch Wiktionary, auch
meine Mutter (86).
Post by Peter Loumann
Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Ohne. Alle Wortformen auf
http://canoo.net/inflection/skypen:V:haben
Ja, ja. Tolle Quelle (Ich halte sie für eine Mindermeinung einer
Einzelperson).
Dr. Bopp ist nicht allein. Auch Duden und Wiktionary haben skypen,
skypte, geskypt.

geskypt geskyped geskypet
google site:de 29900 7370 4700
Wortschatz Uni Leipzig 3 1 0

(die Belege der Leipziger sind alle von 2011 und haben in dieser geringen
Menge natürlich wenig Aussagekraft).

Wenn das alles verirrte Minderheitenmeinungen sein sollen, möchte
ich jetzt die Mehrheiten sehen.

- Andi
René Marquardt
2017-06-01 23:16:56 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Andreas Karrer
Post by Martin Gerdes
Post by Andreas Karrer
Je nach Umfeld total unbekannt oder ziemlich üblich.
Immerhin kennt der Duden das Verb, auch Canoo, auch Wiktionary, auch
meine Mutter (86).
Post by Peter Loumann
Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Ohne. Alle Wortformen auf
http://canoo.net/inflection/skypen:V:haben
Ja, ja. Tolle Quelle (Ich halte sie für eine Mindermeinung einer
Einzelperson).
Dr. Bopp ist nicht allein. Auch Duden und Wiktionary haben skypen,
skypte, geskypt.
geskypt geskyped geskypet
google site:de 29900 7370 4700
Wortschatz Uni Leipzig 3 1 0
Trotzdem ist geskypt Quark, well zuerst denke ich da an irgendwas schwedisches,
dann ist da WerbeDenglisch irgendwas umhergehopft; auf Skype komme ich da
sehr späte.
Post by Andreas Karrer
(die Belege der Leipziger sind alle von 2011 und haben in dieser geringen
Menge natürlich wenig Aussagekraft).
Wenn das alles verirrte Minderheitenmeinungen sein sollen, möchte
ich jetzt die Mehrheiten sehen.
Die Mehrheit schummelt und benutzt entweder was anderes, oder umschreibt es.
Mach den Test nochmal mit FaceTime oder WhatsApp.
Andreas Karrer
2017-06-01 23:34:56 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Post by Andreas Karrer
Wenn das alles verirrte Minderheitenmeinungen sein sollen, möchte
ich jetzt die Mehrheiten sehen.
Die Mehrheit schummelt und benutzt entweder was anderes, oder umschreibt es.
Mach den Test nochmal mit FaceTime oder WhatsApp.
Das gesprochene "skeipen" wirkt eben fast wie ein normales deutsches
Verb, ähnlich wie zirpen, pumpen, kippen, tappen, wippen, und deshalb
liegt es nahe, es analog zu konjugieren.

Bei whatsappen, facetimen und downloaden ist das eher nicht so, da
wirkt schon der Infinitiv sperrig, Präteritum und Partizip erst recht.

- Andi
Ralf Joerres
2017-06-04 08:03:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by René Marquardt
Post by Andreas Karrer
Post by Martin Gerdes
Post by Andreas Karrer
Je nach Umfeld total unbekannt oder ziemlich üblich.
Immerhin kennt der Duden das Verb, auch Canoo, auch Wiktionary, auch
meine Mutter (86).
Post by Peter Loumann
Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Ohne. Alle Wortformen auf
http://canoo.net/inflection/skypen:V:haben
Ja, ja. Tolle Quelle (Ich halte sie für eine Mindermeinung einer
Einzelperson).
Dr. Bopp ist nicht allein. Auch Duden und Wiktionary haben skypen,
skypte, geskypt.
geskypt geskyped geskypet
google site:de 29900 7370 4700
Wortschatz Uni Leipzig 3 1 0
Trotzdem ist geskypt Quark, well zuerst denke ich da an irgendwas schwedisches,
dann ist da WerbeDenglisch irgendwas umhergehopft; auf Skype komme ich da
sehr späte.
Post by Andreas Karrer
(die Belege der Leipziger sind alle von 2011 und haben in dieser geringen
Menge natürlich wenig Aussagekraft).
Wenn das alles verirrte Minderheitenmeinungen sein sollen, möchte
ich jetzt die Mehrheiten sehen.
Die Mehrheit schummelt und benutzt entweder was anderes, oder umschreibt es.
Mach den Test nochmal mit FaceTime oder WhatsApp.
Quark hin, Quark her, die Beleglage bei DWDS ist eindeutig:

- "geskyped" 6 Treffer in Blogs, 2 in Filmuntertiteln, sonst alle auf 0
- "geskypt" mehr als 400 Belege, davon
- 57 in der 'Zeit' (Profischreiber)
- 354 in diversen Blogs (darunter vermutlich etliche 'Professionelle')
- 17 in Filmuntertiteln (der gesprochenen Sprache angenähert)

https://www.dwds.de/r?q=%22geskypt%22&corpus=kern&date-start=1900&date-end=1999&genre=Belletristik&genre=Wissenschaft&genre=Gebrauchsliteratur&genre=Zeitung&format=full&sort=date_desc&limit=50

(Ich würde hier eher nicht alles nach dem Fragezeichen weglassen, da kann
nichts Gescheites bei rauskommen - siehe René Marquardts Posting vom
2. Juni im Thread "mächtig und willig".)

Ralf Joerres
Bertel Lund Hansen
2017-06-01 09:58:20 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Das Wort ist auch in Retskrivningsordbogen (der dänische Duden)
zu finden.
--
Bertel, Dänemark
Martin Gerdes
2017-06-01 14:11:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig?
Ja.
Post by Peter Loumann
Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Primär gesprochen :-)

(Ich würde das mit e schreiben, sonst erkennt man den Wortteil "skype"
ja nicht und spricht nicht "skäip", sondern "sküp".)
Helmut Richter
2017-06-01 14:40:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Gerdes
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig?
Ja.
Post by Peter Loumann
Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Primär gesprochen :-)
(Ich würde das mit e schreiben, sonst erkennt man den Wortteil "skype"
ja nicht und spricht nicht "skäip", sondern "sküp".)
Wieso "skäip"wie "iskäip" (escape)?
Sollte wohl "skaip" heißen.
--
Helmut Richter
Christina Kunze
2017-06-01 19:17:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Gerdes
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig?
Ja.
Post by Peter Loumann
Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Primär gesprochen :-)
(Ich würde das mit e schreiben, sonst erkennt man den Wortteil "skype"
ja nicht und spricht nicht "skäip", sondern "sküp".)
Das Problem ist ja allgemeiner, und "skypen" nicht das erste englische
Verb dieser Art, das es ins Deutsche schafft.
Dieser Tage kam mir ein amtliches Schreiben unter, in dem das Wort
"ungetunet" verwendet wurde. Erstmal habe ich mich gewundert.
Irgendwie scheint mir das E nur mit einem D am Ende richtig auszusehen.

chr
Martin Gerdes
2017-06-01 21:13:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Christina Kunze
Post by Martin Gerdes
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig?
Ja.
Post by Peter Loumann
Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Primär gesprochen :-)
(Ich würde das mit e schreiben, sonst erkennt man den Wortteil "skype"
ja nicht und spricht nicht "skäip", sondern "sküp".)
^

Ja, Helmut, mein Versehen, das hätte "skaip" sein sollen.
Post by Christina Kunze
Das Problem ist ja allgemeiner, und "skypen" nicht das erste englische
Verb dieser Art, das es ins Deutsche schafft.
Dieser Tage kam mir ein amtliches Schreiben unter, in dem das Wort
"ungetunet" verwendet wurde. Erstmal habe ich mich gewundert.
Irgendwie scheint mir das E nur mit einem D am Ende richtig auszusehen.
Derlei Wörter gibt es mittlerweile häufiger, vor allem (siehe oben)
gesprochen. Da ist das von Dir angemerkte Wortende dann kein Problem. In
der Schrift gehört ein deutsches t ans Ende, wenn schon eine deutsche
Vorsilbe davor ist. Das End-e des englischen Basiswortes gehört aber
auch dazu -- oder fändest Du "ungetunt" besser? Vielleicht gar
"ungetjuhnt"?
Christina Kunze
2017-06-02 05:21:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Gerdes
Post by Christina Kunze
Dieser Tage kam mir ein amtliches Schreiben unter, in dem das Wort
"ungetunet" verwendet wurde. Erstmal habe ich mich gewundert.
Irgendwie scheint mir das E nur mit einem D am Ende richtig auszusehen.
Derlei Wörter gibt es mittlerweile häufiger, vor allem (siehe oben)
gesprochen. Da ist das von Dir angemerkte Wortende dann kein Problem. In
der Schrift gehört ein deutsches t ans Ende, wenn schon eine deutsche
Vorsilbe davor ist. Das End-e des englischen Basiswortes gehört aber
auch dazu -- oder fändest Du "ungetunt" besser? Vielleicht gar
"ungetjuhnt"?
Das letzte ist ja wohl ein Scherz, und ansonsten: Ja, für mich sieht
"ungetunt" besser aus. Es ist so viel Eingedeutschtes an dem Wort (die
Vorsilbe, das T am Ende), wieso soll man da ein stummes E mitschreiben?
Da kommt mir - soweit man so etwas schon sagen kann - wie die üblichere
Schreibweise vor, und ausnahmsweise gehe ich hier auch mal mit dem
Vorschlag des Dudens konform.

chr
Martin Gerdes
2017-06-02 15:14:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Christina Kunze
Post by Martin Gerdes
Post by Christina Kunze
Dieser Tage kam mir ein amtliches Schreiben unter, in dem das Wort
"ungetunet" verwendet wurde. Erstmal habe ich mich gewundert.
Irgendwie scheint mir das E nur mit einem D am Ende richtig auszusehen.
Derlei Wörter gibt es mittlerweile häufiger, vor allem (siehe oben)
gesprochen. Da ist das von Dir angemerkte Wortende dann kein Problem. In
der Schrift gehört ein deutsches t ans Ende, wenn schon eine deutsche
Vorsilbe davor ist. Das End-e des englischen Basiswortes gehört aber
auch dazu -- oder fändest Du "ungetunt" besser? Vielleicht gar
"ungetjuhnt"?
Das letzte ist ja wohl ein Scherz
Nein, warum auch? Spiegelt diese Schreibung den Lautstand nicht viel
genauer wider als die übliche, am Englischen angelehnte Schreibung?

Vielleicht bin ich im Kopf auch zu sehr auf British English gepolt. Die
Amis sprechen das Wort wohl ohne j. <forvo-hör> Nein, nicht eindeutig.
Die dort vertretenen Amis sprechen das j mehrheitlich mit (eine
Sprecherin läßt es deutlich weg).
Post by Christina Kunze
und ansonsten: Ja, für mich sieht "ungetunt" besser aus.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich diese Schreibung auf Anhieb erkennen
würde, außerdem würde ich sie vermutlich primär analog zu "bunt" oder
"rund" sprechen.
Post by Christina Kunze
Es ist so viel Eingedeutschtes an dem Wort (die Vorsilbe, das T am Ende), wieso
soll man da ein stummes E mitschreiben?
... wo man doch das im Deutschen eindeutig gesprochene j schon nicht
schreibt?
Post by Christina Kunze
Da kommt mir - soweit man so etwas schon sagen kann - wie die üblichere
Schreibweise vor, und ausnahmsweise gehe ich hier auch mal mit dem
Vorschlag des Dudens konform.
Ich komme bei solchen Wörtern immer in einen Zwiespalt: Sie sind nach
wie vor als Fremdwörter erkennbar, sie passen nicht besonders gut zum
deutschen Lautinventar, sie werden häufiger gesprochen als geschrieben.
Vielleicht hängt mein Kopf zu sehr am Original (wie z.B. auch bei den
Hobbies).
Detlef Meißner
2017-06-02 15:29:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Gerdes
Post by Christina Kunze
und ansonsten: Ja, für mich sieht "ungetunt" besser aus.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich diese Schreibung auf Anhieb erkennen
würde, außerdem würde ich sie vermutlich primär analog zu "bunt" oder
"rund" sprechen.
"Ungetunt" ist dann wohl eine Tunte, die sich nicht getuntet hat.

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-04 20:03:51 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
"Ungetunt" ist dann wohl eine Tunte, die sich nicht getuntet hat.
Quatsch. Eine Tunte tunt sich nicht, die stylt sich!
--
http://www.hkraus.eu/
Detlef Meißner
2017-06-04 20:45:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
"Ungetunt" ist dann wohl eine Tunte, die sich nicht getuntet hat.
Quatsch. Eine Tunte tunt sich nicht, die stylt sich!
Dann sollte ich nicht zum Stylisten gehen!

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-04 21:22:51 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
"Ungetunt" ist dann wohl eine Tunte, die sich nicht getuntet hat.
Quatsch. Eine Tunte tunt sich nicht, die stylt sich!
Dann sollte ich nicht zum Stylisten gehen!
Richtig, dich selber stylen.

Was fällt mir in dem Zusammenhang ein (Charlie kann's ja nicht mehr hören):

Irgendwie hatte es irgendeine Gewerkschaft geschafft, solchen Künstlern
Maskenbildner "vorzuschreiben". Den hat er also bezahlt und sich selber
geschminkt.

Frag' mich bloß nicht, welcher Charlie. Aber Hilfestellung: Der war
gerade mal 4 Tage älter als Hitler, manche meinen, Hiltler hätte sich
seinen Schurrbart von ihm abgeguckt, und in einem seiner Filme hat er
ihn auch herrlich verarscht. Hätte er aber etwas anders, wenn er ihn
besser gekannt hätte.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-04 20:02:53 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Christina Kunze
Ja, für mich sieht "ungetunt" besser aus.
"Unabgestimmt" für mich allerdings am besten. Vermutlich kommunizierst
du mit einer deutschen Behörde. ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Thomas Schade
1970-01-01 00:00:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Gerdes
Post by Christina Kunze
Dieser Tage kam mir ein amtliches Schreiben unter, in dem das Wort
"ungetunet" verwendet wurde. Erstmal habe ich mich gewundert.
Irgendwie scheint mir das E nur mit einem D am Ende richtig auszusehen.
Derlei Wörter gibt es mittlerweile häufiger, vor allem (siehe oben)
gesprochen. Da ist das von Dir angemerkte Wortende dann kein Problem. In
der Schrift gehört ein deutsches t ans Ende, wenn schon eine deutsche
Vorsilbe davor ist. Das End-e des englischen Basiswortes gehört aber
auch dazu -- oder fändest Du "ungetunt" besser? Vielleicht gar
"ungetjuhnt"?
Spätestens bei 'getunete Autos' fände ich das total schräg, aber
ich schriebe ohne Weiteres auch schon 'ungetunt'.
--
This signature intentionally left blank.


----Android NewsGroup Reader----
http://usenet.sinaapp.com/
Florian Ritter
2017-06-01 21:24:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Christina Kunze
Post by Martin Gerdes
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig?
Wenn ja, mit oder ohne -e-?
(Ich würde das mit e schreiben, sonst erkennt man den Wortteil "skype"
ja nicht und spricht nicht "skäip", sondern "sküp".)
Das Problem ist ja allgemeiner, und "skypen" nicht das erste englische
Verb dieser Art, das es ins Deutsche schafft.
Dieser Tage kam mir ein amtliches Schreiben unter, in dem das Wort
"ungetunet" verwendet wurde. Erstmal habe ich mich gewundert.
Ick wunder mir über janüscht mehr - täte ich mich mich über
jedes dubiose bis unverständliche Schreiben erregen, meine
Schilddrüse hätte Fußballgröße.

FR
Ralf Joerres
2017-06-04 07:39:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Christina Kunze
Post by Martin Gerdes
Post by Peter Loumann
"Ich habe mit ... geskyp(e)t"
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig?
Ja.
Post by Peter Loumann
Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Primär gesprochen :-)
(Ich würde das mit e schreiben, sonst erkennt man den Wortteil "skype"
ja nicht und spricht nicht "skäip", sondern "sküp".)
Das Problem ist ja allgemeiner, und "skypen" nicht das erste englische
Verb dieser Art, das es ins Deutsche schafft.
Dieser Tage kam mir ein amtliches Schreiben unter, in dem das Wort
"ungetunet" verwendet wurde.
Da lese ich im ersten Anlauf 'ungetuntet', um mich dann zu fragen: Hä?

Ralf Joerres
Stefan Ram
2017-06-04 13:38:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralf Joerres
Da lese ich im ersten Anlauf 'ungetuntet', um mich dann zu fragen: Hä?
»du brauchst dich nicht zu verstecken, wenn du turnst«

- fgrug va rvarz Jro-Jöegreohpu nyf Orvfcvry süe qvr
Orqrhghat "fvpu qhepu Qebtra, orfbaqref Unfpuvfpu b. Ä.,
va rvara Enhfpumhfgnaq irefrgmra".
Hartmut Kraus
2017-06-04 20:00:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Christina Kunze
Dieser Tage kam mir ein amtliches Schreiben unter, in dem das Wort
"ungetunet" verwendet wurde. Erstmal habe ich mich gewundert.
Irgendwie scheint mir das E nur mit einem D am Ende richtig auszusehen.
Wenn du das Schreiben in diesem Sinne beantwortest, brauchst du dich
allerdings über keine Reaktion dieser Behörde zu wundern.
--
http://www.hkraus.eu/
Diedrich Ehlerding
2017-06-01 19:56:26 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Loumann
skypen,skyp(e)t, skyp(e)te, geskyp(e)t ?
Ist das geläufig?
Ja.
Post by Peter Loumann
Wenn ja, mit oder ohne -e-?
Mit e.

Diedrich
--
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.
Loading...